Niedriges Gewicht und krummer Rücken

  • Bröselchen

    Verhungern ist da eine nicht gerade sinnvolle Alternative

  • City_Slider

    Hier gibt es gleich: Putenunterkeulen, Salzkartoffeln, Rosenkohl und Endivien Salat .

  • Bröselchen

    sowas ist in der Essensplanung dieses Institutes nicht vorgesehen

  • City_Slider

    Dann würde ich mir lieber Stullen mitnehmen als so etwas zu essen!

  • Bröselchen

    Ich bin hier nicht zu meinem Vergnügen, sonst würde ich hier niemals essen gehen.

  • City_Slider

    Darum sag ich ja, essen mitbringen.

  • Bröselchen

    Dafür freue ich mich auf all die leckeren Sachen, die ich in absehbarer Zeit kochen kann.

  • Bröselchen

    mitbringen ist etwas eingeschränkt

  • City_Slider

    Aaaah... jetzt verstehe ich...

  • City_Slider

    Sorry, hab ne lange Leitung.

  • Bröselchen

    Ich bin sehr talentiert, Sachen zu umschreiben ;)

  • City_Slider

    Man merkts

  • City_Slider

    Ich werd dann mal. Das essen will vorbereitet werden. Frauchen kommt in 2 Std von der Arbeit Heim.

  • Bröselchen

    Den Beinamen "HV-Predigerin" habe ich mir nicht umsonst erworben 😁

  • City_Slider

    *grinsel*

  • Bröselchen

    dann gutes Gelingen

  • City_Slider

    Ich bin der Kochkunst durchaus mächtig. Hab mit 8 angefangen zu lernen ;-)

  • City_Slider

    Bis denne und noch nen schönen Tag.

  • Bröselchen

    merci

  • claudiaaush

    Brösels Predigten sind unerreicht 😍

  • City_Slider

    Ich hab noch nie eine gehört( eine Predigt).

  • claudiaaush

    Such mal Predigt an die Gemeinde 😂😂

  • claudiaaush

    Mitm smartophne kann ich den link nicht schicken 🙈

  • City_Slider

    Ich war in meinem Leben 3 x in der Kirche.

  • City_Slider

    Zur Taufe, zur Firmung und zur Kommunion.

  • City_Slider

    Ich bin bekennender Atheist.

  • claudiaaush

    Whatever… es ist nur gut

  • City_Slider

    Anhören würde ich mir das ja gerne mal.

  • Bröselchen

    Nicht hören... Lesen :besserwisser:

  • City_Slider

    Wer auf süßes steht... schaut mal hier vorbei http://www.worldofsweets.de Der Besuch dieser Page ist auf eigene Gefahr! Meine Frau sagte die Tage... Schatz, du gehst nur noch 1x im Monat dort hin :-D

  • Hallo Erwin
    Oh je, das klingt zunächst wirklich nicht gut. Aber wichtig ist, du weißt jetzt Bescheid und kannst Veränderungen besser einschätzen. Und solange der Süße keine Schmerzen hat, ist ja erstmal alles soweit okay (naja, klingt ein bißchen blöd, aber ich hoffe, du weißt, was ich meine).
    Evt. kannst du noch zusätzliche Kletterhilfen anbieten.



    Viele Grüße

    Viele Grüße aus dem Hörnchenhauptquartier
    Sylvia, Paule, Lily, Luzian, Zora und Kasimir :dance:
    In ewigem Gedenken an alle meine Liebsten

  • Puh, das ist eine Diagnose... 8| Ich kann mir vorstellen, wie geschockt ihr erstmal wart. :knuddel2:
    Aber bei sowas ist es echt Glück, dass es dem Kleinen so gut geht und er überhaupt laufen und springen kann. Allerdings können Hörnchen auch echt die Zähne zusammenbeißen...

  • Das ist eine Diagnose... wie konnte das passieren...?
    Ich wünsche, dass es auch als "krummes" Hörnchen ein schönes Leben hat. (Kleine Aufmunterung: tauf es um in Croissant :D )


    Hoffe nur, dass es wirklich nicht leidet. ...ist halt wie bei Alpakas ... es steckt noch so viel Wildtier drin, dass sie die Schmerzen erst zeigen, wenn es eigentlich zu spät ist... :S

    Liebe Grüße von Wiltrud!


    Bei uns leben: 2.0 Streifenhörnchen: Sam und Herr Rossi
    Außerdem 4.0 Alpakas, 4.0 Lamas, 2.0 Kater, 2.1 Kaninchen, 3.17 Wachteln



    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)

  • Also erstmal sind wir froh das wir wissen was er hat.
    das ist irgendwie echt hart sone Diagnose und wir hoffen wirklich das er keine schmerzen hat. Da kann man ja nur hoffen sehen oder merken tut man es ja leider nich bzw wenn es zu spät ist.


    Wir haben die vermutung das er vom ast gefallen ist ( der haselnuss stamm scheint etwas rutschig zu sein) oder das es beim Züchter passiert ist als er ihn eingefangen hat. Beim Freilauf haben wir nichts beobachtet.


    oh man das ist echt zum kotzen weil wir auch nicht wissen wie es ihm wirklich geht :/

  • Wie lange ist es denn her, dass er vom Ast fiel?
    So lange hast du ihn ja noch nicht. Was meint denn der Arzt, wie alt die Verletzung ist (wenn schon zusammen gewachsen)?

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

  • Kann ich nicht genau sagen ich schätze das ist ein monat her als ich es gesehen habe.


    der arzt hat gar nicht gesagt wie lange es her sein könnte.
    Wir haben seinen krummen rücken aber auch erst beim Freilauf erkannt.
    Im Käfig noch nicht aber da würden wir es so auch nicht wirklich erkennen ausser man weiß es und achtet dadrauf.

  • Mein Phil ist ja auch mal von einem ungriffigen Regal auf den Fliesenboden gestürzt. Danach konnte er nicht mehr aufrecht sitzen. Das Bein, wo er immer wegkippelte war okay aber weil er auch beim Laufen immer zu dieser Seite absackte vermuten wir auch, dass es einen Verletzung am Rücken war. Er war zwar nicht mehr der Kletterkönig aber es ging ihm gut und er wurde 7 Jahre alt.


  • oh man das ist echt zum kotzen weil wir auch nicht wissen wie es ihm wirklich geht :/


    Was ihr ausprobieren könntet hinsichtlich der Schmerzen: Ein paar Tage ein Schmerzmittel verabreichen (z. B. Metacam, fragt mal bei eurem TA nach) und dann schauen, ob sich das Verhalten irgendwie zum Positiven verändert.

  • Ohje, das ist ja mal eine Diagnose. Armer kleiner Fratz ;(


    Immerhin wisst ihr jetzt was es ist.
    Aber ich würde mich da Chibi anschließen und das mal ausprobieren. Die Kleinen sind einfach sooo gut im Schmerzen verstecken. Kein Wunder. In der Natur sind sie Beutetiere und ein verletztes Tier wird zum Futter. Das ist nunmal drin.


    Ich hoffe er hat wirklich keine Schmerzen.

  • Hallo,


    ich denke, das könnte auch ein gutes Zeichen sein, dass er so viel schläft ... Ich denke, wenn er große Schmerzen hätte, wäre er viel unruhiger und könnte nicht so ausdauernd liegen und schlafen.
    Vielleicht ist das ein kleiner Trost?


    Viele Grüße und ich hoffe, dass er bald munterer wird und dann auch wieder an Gewicht zunimmt! :thumbsup:

  • Guten Abend, falls noch jemand hier ist der dieses Thema damals mitverfolgt hat, oder sich neu reinlesen möchte... ich musste Erwin gestern leider einschläfern lassen.


    Anfang des Jahres musste er umziehen (Selbes Haus,vom 1Stock ins Erdgeschoss). Meiner Meinung nach war er da noch Fit, aber auch schon sehr dünn.


    Seit ungefähr 1 Woche hat er mit dem Kopf aus seinem Schlafhaus gelegen und geschlafen, dachte das käme wegen der Wärme der Fussbodenheizung.
    Am Sonntag ist er nur noch getaumelt und hat sich überall hingesetzt und geschlafen, ist sogar von seinem Haus gefallen.


    Am Montag dann direkt zum Tierarzt, er hat Schmerz- und Aufbauspritzen bekommen. Am Dienstag morgen war sein Zustand noch schlechter, hat sich kaum noch bewegt und war schon ganz kalt, so das ich ihn erlösen musste und wollte. Die Tierärztin vermutet, das seine Wirbelsäule seine Organe, hauptsächlich Lunge, eingequetscht hat weil er auch sehr sehr schwer geatmet hat. Dies würde auch erklären das er mit seinem Kopf aus dem Haus geschlafen hat.
    Es kann auch etwas anderes gewesen sein, alles Vermutungen.
    Sein Gewicht war auch nur noch bei 36 Gramm.


    Er wurde nur etwas über 3.5 Jahre alt, war 3 Jahre bei mir und vielleicht hatte er die ganzen Jahre Schmerzen. Das ist wirklich verdamme traurig.

  • Das tut mir sehr leid. :troest:


    Die Kleinen sind halt Meister darin, zu verstecken, wenn es ihnen nicht gut geht - mach dir keine Vorwürfe.

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

  • Ich übersende auch traurige Grüße.


    Ich habe mir den Thread noch einmal durchgelesen. Der kleine Erwin hat wirklich keinen leichten Start gehabt.
    Aber in Anbetracht der schwierigen Umstände hatte er offensichtlich eine gute fürsorgliche Pflege.
    Trotz seines Handycaps konnte ein paar Jahre bei dir bleiben.
    Mögen dich schöne Erinnerungen an den kleinen Mann trösten.

    Liebe Grüße von Gela uns Wilma, die Militante Mitbewohnerin ( Brösel und Hetty RIP)


    Ich lerne gerne dazu und lasse mich überzeugen.
    Wenn die Argumente stimmen

    :hex: :strick:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!