• Sisa

    Ja, ich komme aus NRW

  • Flitzi

    zajac in Duisburg hat evtl. Chipmunks

  • Sisa

    Duisburg kann man von Köln aus gut erreichen

  • Flitzi

    Joh, ich würde dort mal anrufen

  • Flitzi

    Zajac ist der größte Händler der Welt, vom Affen bis zum zebra 😉

  • Flitzi

    Wir waren mal dort, ist sehr beeindruckend

  • Sisa

    OK, danke, mache mich mal schlau, aber es gibt wenig Erfahrungsberichte

  • Flitzi

    claudia hat einen Ami, oder hatte einen

  • Flitzi

    „Claudiaaush“

  • Sisa

    Ich würde es mit Baumis auch mal riskieren, trotz des Geruchs, aber man kann dann ja nicht mehr aufhören. Wenn eins übrig bleibt, muss ein neues her.

  • Sisa

    Das habe ich schon mit den Kaninchen

  • Flitzi

    Wie gesagt, die Haltung ist gleich, die Amis sind nur deutlich größer und haben eine andere Fellzeichnung

  • Sisa

    Never-ending story

  • Flitzi

    Ja, der Nachteil von Gruppentieren

  • Sisa

    Wieviel größer?

  • Flitzi

    Ich drücke es mal in Gramm aus, wenn sibirisches Hörnchen um 130g wiegt, kannst du für den Ami 60gramm draufzählen

  • Sisa

    Achso, das geht sicher im selben Gehege, muß man nur schauen, ob die Löcher von den Häuschen und Röhren groß genug sind. Denke aber schon

  • Flitzi

    Die Löcher sollten passen

  • Sisa

    Für Goldhamster passen die, und die wiegen auch so 160 gramm

  • Flitzi

    Joh

  • Sisa

    ClaudiaHh ist Mitglied im Forum?

  • Flitzi

    Ja

  • Sisa

    OK, ich suche mal, lieben Dank für die Infos

  • Flitzi

  • claudiaaush

    hello :grins: .... ich hab kein Burunduk, ne Asiatin. Den Anfang der Konversation kann ich nicht mehr lesen :/

  • Flitzi

    Ich dachte du hast einen Ami 🤔

  • claudiaaush

    Neee, n Verbotenes - natürlich schon lange 😁

  • Flitzi

    Morgen wird das neue spielzeug abgeholt 🏍🍾

  • claudiaaush

    🍾 Glückwunsch und gute Fahrt

  • Flitzi

    Grazie mille

  • Hallo Ihr lieben , wir sind seid 1 Woche begeisterte Besitzer von 4 Baumis, ich hoffe alles Jungs :) . Ich bin mir noch unsicher wie viel ich pro Tag füttern soll . Körner Obst Gemüse usw

  • Meine haben immer Körner und nehmen sich so viel sie wollen und das funktioniert recht gut. Habe auch immer eine Hand voll auf dem Boden, bzw. im Einstreu verteilt so finden sie immer mal wieder was und können auch suchen.


    Obst und Gemüse bekommen sie meistens am Morgen einen Unterteller voll, da können Sie sich bedienen und abends kommt er wieder raus um am nächsten morgen wieder erneuert zu werden.


    In der Natur wissen sie auch wann der Hunger vorbei ist und futtern nicht ganze Felder oder Bäume leer *fg*

  • Hi, wir besitzen auch 3 Baumis.


    Generell haben wir die Erfahrung gemacht, dass man den Kerlchen eigentlich nie zu viel "Trockenfutter" geben kann.

    Es ist aber gut, wenn man mindestens eine Schale für jedes Tier hat. Es gibt ja trotzdem immer mal paar Differenzen zwischen den kleinen Kerlchen, gerade wenn sie in der Pubertät sind..

    Von demher haben wir 3 Futterschalen für "Trockenfutter" und diese sind immer gefüllt. Beim Neu-Füllen der Näpfe schütten wir die "Reste" einfach in das Einstreu, die Kerlchen suchen da dann auch immer mal nach dem ein oder anderem Körnchen.

    Wir hatten ganz am Anfang fertig gemischtes Papageienfutter (ohne Chili und ohne getrocknete Mehlwürmer!). Uns hatte aber kein Hersteller wirklich überzeugen können und somit mischen wir unser Futter schon seit knapp 2 Jahren selbst.

    Unser Hauptfutter besteht aus:

    - Sonnenblumenkernen (schwarz, weiß, gestreift)

    - Getreide (Hafer, Weizen, Gerste, Triticale)

    - Hirse (rot, gelb)

    - Buchweizen

    - Hanfsaat


    Wir hatten auch schon mal Mais und Erbsen mit reingetan. Die Erbsen werden kaum angeknabbert und bleiben meistens liegen. Beim Mais wird nur das kleine weiße Stück, das zum Kolben ragt weggeknabbert. Der Rest bleibt liegen, also haben wir beides aus dem Hauptfutter gestrichen.

    Auch Kürbiskerne waren bei den Tierchen recht uninteressant.


    Hin und wieder geben wir auch gerne mal allerhand andere Sachen, wie zum Beispiel Fichtenzapfen, Bucheckern oder Hagebutten. Aber da findest du auch genug Info auf der Hörnchenvilla Infoseite.


    Bei frischem Obst und Gemüse habe ich schon viel gelesen, dass Baumis zu dick werden, wenn sie zu viel Obst bekommen. Daher bekommen unsere da nur eher wenig Obst und das dann meistens direkt aus der Hand. Wir versuchen aber zumindest jeden zweiten oder dritten Tag jedem Tier eine Kleinigkeit zu geben. Unsere lieben hier Bananen, Äpfel, Zwetschgen und Weintrauben. Genauere Infos findest du hier auch wieder direkt auf der Infoseite der Hörnchenvilla.

    Beim Gemüse sind unsere Baumis sehr wählerisch. Was sie aber lieben und auch so oft es geht bekommen, ist Gurke. Vorallem das saftige Innere! Haben auch schon sehr viel anderes probiert, ab und zu fressen sie etwas von Zucchini und manchmal auch Karotte. Wir haben hier aber witzigerweise bemerkt, dass Karotten im Ganzen uninteressant sind. Werden die Karotten aber gehobelt, dann werden sie gefressen. Hin und wieder wird auch mal Blattsalat und rote oder gelbe Paprika gefuttert.

    Wie gesagt, unsere Baumis sind da echt wählerisch. Generell kannst du es nur probieren und auch immer mal wieder das gleiche versuchen zu geben. Denn nur weil sie es an einem Tag nicht mögen, heißt es nicht, dass es am nächsten Tag auch so ist.


    Damit unsere Tiere aber keinen Vitaminmangel haben geben wir ca. einmal pro Woche Vitaminpaste. Der Tipp kam vom Züchter der Baumis und sie lieben das Zeug wirklich sehr.

    Ohne viel Werbung machen zu wollen, will ich dir aber trotzdem sagen, dass es vom Hersteller GimCat ist und "Multi-Vitamin Paste Extra" heißt.


    Haselnüsse und Erdnüsse (Achtung! nicht geröstet, könnte sonst Krebs verursachen) bekommen unsere Tiere meistens einmal pro Woche eine gute Hand voll.

    Walnüsse nur hin und wieder mal, wollen hier nicht zu viel geben, wegen der bitteren Haut, die Gerbsäure enthält.


    Mehlwürmer haben wir schon einige Male versucht zu füttern, leider mag keines unserer Baumis einen der Würmer fressen. Werden es aber trotzdem immer mal wieder versuchen. Da die Kleinen ja eigentlich auch tierisches Eiweiß brauchen.

  • Hallo,

    Mehlwürmer haben wir schon einige Male versucht zu füttern, leider mag keines unserer Baumis einen der Würmer fressen.

    lebend oder getrocknet verfüttert?


    Bei lebenden Würmern muss das Futter täglich gewechselt werden... heute mal Gurke... morgen mal Birne... übermorgen mal ne Möhre.


    Je abwechslungsreicher die Mehlis gefüttert werden, um so mehr verändert sich der Geruch der Ausdünstungen und wird für die "Vertilger" interessanter.


    Als Grundfutter für Mehlwürmer eignet sich: Hafer,- Weizenkleie sowie Haferflocken.


    -Gruß Oliver

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!