Innenhaltung von Pds

  • Flitzi

    :alk2: :knutsch:

  • Flitzi

    Gruß zurück

  • Bröselchen

    😘

  • claudiaaush

    hier wird ein potentes Böckchen gesucht 🙉😁

  • Bröselchen

    geh zu Murkel...

  • Bröselchen

    Aggro gemischt mit Gemütlichkeit...perfekt

  • claudiaaush

    😂 Annie macht ihn platt 😱

  • Bröselchen

    sie darf nur nicht oben sein 🤔

  • claudiaaush

    neee, das ist total raus 😁

  • claudiaaush

    Heureka, sie schläft 😁

  • Bröselchen

    Wilma ist jetzt auch drin. Klappt zur Zeit super mit ihr...muss nur immer was Leckeres servieren

  • claudiaaush

    😊 wir sind alle käuflich, Wilma war nur extrem bockig 😁

  • Sisa

    Der Winter ist vorbei :)

  • Sisa

    Zumindest laut unserem Hörnchen...

  • claudiaaush

    Okaaaayyy, Annie pennt noch. 50:50 Chance 😁

  • Flitzi

    Hier sind nur noch die Zweibeiner im Wintermodus...... und kämpfen gegen aufkeimenden Frust

  • Sisa

    :grogri:

  • Sisa

    Pennen ist sogar schon ein bisschen länger rum, aber jetzt hat er mit dem Umzug ins Sommerhäuschen begonnen :verwirrt:

  • harry12345

    hallo zusammen bin neu hier und möchte auch gerne ein streifenhörnchen halten. Ich habe mir bereits eine Zimmervoliere gebaut die 1,5m x 2,0m und zimmerhöhe hat. Ich habe reichlich raue Äste, Hanfstricke, Kokosschalen und Nistkästen eingebaut, also artgerecht. Nach plötzlicher absage eines Züchters stehe ich vor dem Problem - kein baumi -. Vielleicht kann mir jemand auf diesem Weg helfen. Bitte Bitte.

  • Bröselchen

    Hallo, schreib das bitte im Thread "Suche"...dann geht deine Anfrage nicht verloren und du kannst Tipps bekommen. Wenn, dann brauchst du mehrere Baumies, sind Gruppentiere

  • claudiaaush

    Einen Tip probiert: 🐿 nagt Tapete 🙄 schiebe sie zur Seite und biete Sepia an- und? Es klappt 😳 Annie knibbelt und leckt brav dran 😍

  • claudiaaush

    schönes Wochenende Euch 😊

  • Flitzi

    Dir auch.....

  • Flitzi

    :matsch:

  • Fips

    :spass:

  • claudiaaush

    :geist: na gut, bissl früh vielleicht

  • claudiaaush

    sooooo , 2 Jahre ist Annie hier - nun hat sie sich eingelebt und ist rotzfrech :evil2: aber sehr lieb dabei :love: sonnigen Restsonntag

  • Suki

    Herzlichen Dank an alle, für diese vielen hilfreichen Infos und Tipps! Mein kleines Mädchen Suki ist jetzt schon seit September bei mir, hat ihre erste Winterruhe prima überstanden und flitzt jetzt wieder munter im Gehege umher..🐿 Die letzten Tage pfiff sie richtig viel und fast durchgehend, juhu der Frühling kommt..🌷 Liebe Grüsse

  • Bröselchen

    vielen Dank für die lieben Grüße und weiterhin viel Spaß

  • claudiaaush

    Danke auch, viel Freude an den Pfeifkonzerten und schönes Wochenende

  • Ich halte meine Tiere in der Wohnung. Sie leben in einem mit Erde befüllten Käfig, der lediglich als Schlafplatz und Rückzugsraum dient. Wenn wir zu Hause sind ist der Käfig immer geöffnet, so das sie in der Wohnung frei umherlaufen können. Einmal im Jahr wird die Erdbefüllung getauscht.
    Der Vorteil dieser Haltung sind zufriedene ausgeglichene Tiere. Nachteil mit zunehmender Abtrocknung der Erde staubt es ein wenig :D Man hat immer das Erfolgserlebnis zu sehen wo man geputzt hat ^^.

  • Das Buddelbild ist genial. Ich finde die Haltung von PDs ist sehr interessant. In wie weit sind die Tiere zahm?

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

  • Die Haltung der Tiere ist sicherlich mit einiges an Aufwand und Arbeit verbunden, wenn ich da den Riesenhaufen an Erde sehe! :verwirrt: :) Das muß man ja erst ranschaffen und dann wieder mit der Zeit auswechseln? Wenn sie durch die Wohnung laufen , machen sie dann überall hin oder haben sie ihre Toilette? Die sind ja erheblich größer als Hörnchen, d.h. , auch größere Haufen oder?? :rolleyes:


    lg Anna :)

    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar :love:

  • Sie haben eine Toilettenecke im Bau und draussen steht ein mit Sand gefülltes Nagereck WC was auch benutzt wird. Sie sind stubenrein. Stimmt die die Köttel sind Streif mal 10. ;)

  • das ist ja super, wenn sie stubenrein sind. :thumbup: :thumbup: Ich find sie ganz süüß, :love: abgesehen von den Blessuren die man abbekommen kann 8| , aber, ich muß sagen, sie haben Kampfgeist und das gefällt mir! :thumbsup:


    lg Anna :)

    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar :love:

  • Zu wievielt sollte man die Tiere halten?
    Sollte das Mänchen kastriert werden ?
    Wie groß ist der Platzbedarf sprich Käfig wenn man mal nicht da ist (Arbeit ect.)?


    Fragen über Fragen :D

    "Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl."


    Gustav Stresemann

  • Da Präriehunde in freier Natur in großen Kolonien leben, darf man sie niemals alleine halten, sondern mindestens zu zweit.
    Wir halten ein Pärchen (siehe Vorstellung unserer Süßen), aber man kann natürlich auch mehrere Tiere halten, wo wir bei deiner nächsten Frage wären.
    Die Männchen kommen in eine Vorpaarungszeit, die Rut, weshalb man nicht mehrere Präriehunde Männchen unkastriert halten kann.
    Eine Sterilisation ist nicht notwendig, wenn man ein Pärchen hält und meiner Meinung nach gehört die Rut zu den Tieren dazu.
    Was die Größe des Käfigs betrifft gilt das Motto umso größer umso besser (mind 2m² Lauffläche steht in unserem Buch),
    aber vorallem brauchen sie die Möglichkeit zum Buddeln(siehe Thema Haltung). Wenn du wenig Zeit hast, kann ich dir persönlich diese Tiere nicht empfehlen, weil sie in der Innenhaltung viel beaufsichtigten Freilauf in der Wohnung brauchen.
    Schau doch mal in den anderen Themen nach oder frag einfach, ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen :thumbup:

  • Ja das hat mir schon weitergeholfen :)
    Ich frag nur zu rein Informativen Zwecken damit ich mir ein Bild machen kann wie so das Leben mit Präriehunden aussieht(hab ja noch ein Horn zu versorgen).
    Von wegen zu viel Arbeit,da hält mich meine persönliche abneigung gegen Arbeit zurück bis in den Abend zu Arbeiten :whistling::D
    Auch wenn die Rut dazugehört wäre die vermehrung doch auch mit Problemen verbunden,wie z.B. das man die Kleinen später nicht unterbekommt oder evtl. Inzucht oder probleme bei der Geburt.
    Oder gibts andere wege eine vermehrung zu verhindern?

    "Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl."


    Gustav Stresemann

    Einmal editiert, zuletzt von ey_Digga ()

  • Also zum Thema Vermehrung kennen sich Nancy und Brigitta bestimmt besser aus,
    aber es kommt prinzipiell recht selten vor, dass die Weibchen tragen!
    Verhindern kann man eine Vermehrung außer der Sterilisation nicht, zumindest nicht legal.
    Ich arbeite im medizinischen Bereich und von illegalen Medikamenten wie eine Art Pille
    muss man dringend die Finger lassen. Auch das Trennen der Tiere ist schädlich.
    Frag bitte so viel du willst, ich freu mich, wenn ich weiterhelfen kann!

  • Da die Weibchen nur ein-zweimal im Jahr, meist im Frühjahr( es gibt aber auch Außnahmen) und dann 14 Tage später ihren Eisprung haben, ist die Verhütung relativ einfach. :D Trenn das Männchen an diesem einen Tag vom Weibchen und das mit dem Nicht-Nachwuchs ist geregelt. :whistling:

  • Ne Pillen kommen nicht ins Mäulchen sind ja nicht krank die kleinen ;)
    Hätt ich net gedacht das die Weibchen so träge sind beim tragen ^^
    Aber woran erkennt man das das die kleinen den Eisprung haben?
    Wird das Männlein an dem Tag besonders rebellisch? :dance:

    "Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl."


    Gustav Stresemann

  • Die Mädels sind dann schon ein wenig zudringlicher und auch aggressiver. Der Sex bei Präriehunden ist sehr lautstark und ruppig. Die fruchtbaren Tagen zeigen sich bei den Mädels das das Fell an den Eierstockseiten ausfällt und der geschwollene Analbereich. Die Hormone sind schuld. Das Verhalten ändert sich. Das sonst harmonische Zusammenleben verändert sich. Man lebt zuweilen getrennt.

  • Nein natürlich nicht, aber ich halte es für vertretbarer als die Kastration. Übrigens in einer der letzten Hund KAtze Maus Sendungen wurde ein PD bei Dr. W... zu Kastration gegeben, weil kein Nachwuchs gewünscht sei. Es wurde nicht davon gesprochen das man die Rut des Männchen verhindern wollte , weil diese bekanntlich sehr bissig verlaufen kann. Ich konnte diesen Beitrag nicht zu Ende senden. Es hat mich einfach zu sehr gegraust.

  • Wie ist das eigentlich bei euren PDs mögen sie Wasser?
    Unsere waren lange das Flaschen trinken gewöhnt, irgenwann hab ich ihnen dann einen Wasserspender für Hunde
    in den Käfig gestellt. Vorallem Josy liebt es mit ihrem Pfötchen in dem kleinen Wasserbecken zu stehen, oft säubert
    sie darin auch ihre Pfötchen nach dem Buddel, ist total süß, wenn auch meist nicht zum Trinken geeignet :D

  • Das ist unterschiedlich von Tier zu Tier. Mein erstes Mädchen hat gerne aus dem Wassernapf getrunken. Alle anderen decken den Feuchtigkeitsbedarf aus der Frischkost. Wo kein Präriehund wiederstehen kann ist Wassermelone :)

  • Der Beitrag ist ja fürchterlich :cursing:
    Hab ihn mir gerad mal angeschaut und dann noch dieses "dann werden wir mal das UNVERMEIDLICHE beginnen.."
    Wie bitte? Das ist doch selbst gewählt vom Besitzer! Einfach grausig!


    Wassermelone? Mensch dieses Forum ist echt ein Segen für meine beiden, was die jetzt alles Neues bekommen ;)
    Socken mit Heu, Hanfsaat,Löwenzahn, Wassermelone...Danke,danke!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!