Männliches sibirisches Streifenhörnchen (2 Jahre alt) sucht ein neues Zuhause mit viel Auslauf und großer Voliere

  • claudiaaush

    das ist ja echt bitter.... die Paste mag mein Horn gern, nur die beste Lösung ist das nicht 😕

  • claudiaaush

    Wärme?! N Körnerkissen?! Und weiter TA suchen 🙈

  • claudiaaush

    haste mal hier in der Liste geguckt?

  • Speedy2021

    Wo finde ich die Liste genau?

  • Speedy2021

    Hatte ihm jetzt nen Tropfen von der Lactose gegeben, vor schreck hat er mich gebissen und sich nun in sein Häuschen verzogen

  • Speedy2021

    Der Kot ist hell beige

  • claudiaaush

    Streifenhörnchen... TA Liste

  • claudiaaush

    nach PLZ sortiert

  • claudiaaush

    Hörnchen sind ganz oft Laktose intolerant- ich würd das nicht geben

  • maxemau

    Woher kommst du denn?

  • Speedy2021

    PLZ 24640

  • claudiaaush

    Guck in die Liste, es gibt ne Tierklinik in Kiel 0431- 6476437

  • claudiaaush

    nicht aufgeben, ich drück die Daumen

  • Speedy2021

    Vielen Dank

  • Speedy2021

    Heute früh hat er zumindest schon ne Himbeere gegessen

  • claudiaaush

    Hey, das klingt doch mal gut

  • Speedy2021

    Wieviel gebt ihr von der Vit. Paste?

  • claudiaaush

    So ne gute Messerspitze

  • claudiaaush

    Annie findet die so lecker, dass sie die aus der Tube nimmt

  • Flitzi

    Nachricht......

  • claudiaaush

    😘

  • Flitzi

    Bekomme ich hin :alk1:

  • claudiaaush

    Ich weiß , ganz ganz herzlichen Dank :alk1:

  • Speedy2021

    Waren vorhin in der Tierklinik in Wasbek, die Ärztin dort sehr bemüht und freundlich.

  • Speedy2021

    Gab jetzt erstmal Schmerztropfen

  • Speedy2021

    Abwarten und weiches Futter geben

  • Speedy2021

    Hat jemand einen Trick für die Tropfen? Festhalten ist ja ziemlich stressig fürs Tier

  • Helena1118

    Kauf dir Fruchtbabybrei, nimm eine kleine Menge davon und gib die Tropfen da rein. Das fressen die meisten Hörnchen super gerne. Aber nimm nicht zu viel Brei so dass alles gefressen wird.

  • Speedy2021

    Vielen Dank

  • Helena1118

    Gerne ;)

  • Schweren Herzens trenne ich mich von meinem Hörnchen. Die Gründe dafür sind sehr privat.


    Er bringt eine Übergangsvoliere mit, die ich nur nutze um ihn im Sommer schon mal mit auf die Terrasse zu nehmen. Sie ist allerdings nicht als feste Wohnvoliere geeignet, da sie dafür zu klein ist (175 hoch, 77 breit und nur 45 tief). Meine richtige Voliere ist Marke Eigenbau und kann nicht mit angeboten werden.


    Eigentlich ist er recht zahm, frisst aus der Hand und ist einfach nur goldig. Zur Zeit zeigt er allerdings sein „Herbsteln“ und verteidigt sehr dominant sein Revier. Es ist zwar kein Herbst und es geht auch kaum Richtung Winterschlaf, aber anders kann ich es nicht beschreiben. Er bunkert gerade auch wie wild sein Futter, wirklich als ob der Winter vor der Tür stünde. Vielleicht hat er sich mit der Jahreszeit vertan. Ich bin jedenfalls sicher, dass sich dieses Verhalten wieder beruhigt.


    Er ist Auslauf gewohnt und soll auch im neuen Zuhause (nach einer Eingewöhnung von ein paar Wochen) viel Auslauf bekommen.


    Ich komme aus der Nähe von Düsseldorf (NRW).


    Ich möchte ihn sehr gut untergebracht wissen! Er soll weiterhin ein buntes und frisches Futterangebot genießen können und es soll ihn ein ruhiges Zuhause erwarten. Hier lebt er mit zwei Erwachsenen zusammen und steht so geschützt, dass er weder von einer Stereoanlage, noch vom Fernseher oder zu viel Sonneneinstrahlung geärgert wird. Dennoch kennt er natürlich alle Alltagsgeräusche und sie erschrecken ihn keinesfalls. Er ist im Ganzen nicht schreckhaft und total gewöhnt an Musik in Zimmerlautstärke und natürlich Stimmen.


    Ich habe einen Vorlauf von etwa einem halben Jahr und hoffe in der Zeit tolle Menschen, wirkliche Hörnchenliebhaber mit Erfahrung, für ihn zu finden.


    Gruß, Tina

  • Grundsätzlich stimmt das! Wo ein Wille, da ist meist ein Weg. Baden Württemberg ist etwa 4 1/2 Autostunden von hier entfernt. Vielleicht schreibe ich sie einfach mal an...

  • Hallo Tina,


    ich verstehe deinen Kummer, und dass es dir wichtig ist, dein Streifi in gute Hände zu geben. Ich würde mir an deiner Stelle nichts weniger wünschen. Ich denke, wir könnten das bieten.

    Grundsätzlich: An der Strecke sollte es nicht scheitern, wir fahren das gerne.


    Die Übergangsvoliere müssten wir nicht übernehmen, oder? Unsere Wohnvoliere ist großzügig. Auf die Terrasse mit rausnehmen würde ich ihn eher nicht, wir haben viele Katzen in der Nachbarschaft und es kann zugig werden. Täglicher Freilauf ist aber gewährleistet. Die Voliere steht in einer Zimmerecke, ohne direkte Beschallung oder Sonneneinstrahlung. Zum Sonnenbaden oder aus dem Fenster schauen hat er im angeschlossenen Röhrensystem die Möglichkeit. Das haben unsere bisherigen Hörnchen immer sehr genossen.

    Ein liebevolles Zuhause bieten wir auf jeden Fall. Ein Ruhiges auch, da wir ein junges Ehepaar ohne Kinder sind.

    Abwechslungsreiche Ernährung wird auch kein Problem. Da kannst du gerne ein paar Tipps geben, was er gern hat, dann bekommt er das.


    Wenn wir für dich als Adoptiveltern in Frage kommen, würde uns das sehr freuen. Da unser Hörnchenheim leer ist, können wir ihn jederzeit aufnehmen, wann immer du bereit bist.


    Mehr fällt mir im Moment für unsere "Bewerbung" nicht ein, ich sitz ja nun auch schon eine halbe Stunde dran.:geschockt: Wenn du noch Fragen an uns hast, immer raus damit!


    Grüße


    Monika

  • Hallo Monika, vielen Dank für Deine Reaktion! Ich habe gerne gelesen was Du schreibst. Alles so stimmig. Es ist nicht Euer erstes Streifenhörnchen, somit habt Ihr ganz offenbar auch Erfahrung. Wäre es unverschämt, wenn ich nach einem Foto Eurer Voliere frage?

    Übrigens... Natürlich müsstet Ihr die Übergangsvoliere nicht nehmen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!