Wenn das Streifi sich langweilt

  • claudiaaush

    das ist ja echt bitter.... die Paste mag mein Horn gern, nur die beste Lösung ist das nicht 😕

  • claudiaaush

    Wärme?! N Körnerkissen?! Und weiter TA suchen 🙈

  • claudiaaush

    haste mal hier in der Liste geguckt?

  • Speedy2021

    Wo finde ich die Liste genau?

  • Speedy2021

    Hatte ihm jetzt nen Tropfen von der Lactose gegeben, vor schreck hat er mich gebissen und sich nun in sein Häuschen verzogen

  • Speedy2021

    Der Kot ist hell beige

  • claudiaaush

    Streifenhörnchen... TA Liste

  • claudiaaush

    nach PLZ sortiert

  • claudiaaush

    Hörnchen sind ganz oft Laktose intolerant- ich würd das nicht geben

  • maxemau

    Woher kommst du denn?

  • Speedy2021

    PLZ 24640

  • claudiaaush

    Guck in die Liste, es gibt ne Tierklinik in Kiel 0431- 6476437

  • claudiaaush

    nicht aufgeben, ich drück die Daumen

  • Speedy2021

    Vielen Dank

  • Speedy2021

    Heute früh hat er zumindest schon ne Himbeere gegessen

  • claudiaaush

    Hey, das klingt doch mal gut

  • Speedy2021

    Wieviel gebt ihr von der Vit. Paste?

  • claudiaaush

    So ne gute Messerspitze

  • claudiaaush

    Annie findet die so lecker, dass sie die aus der Tube nimmt

  • Flitzi

    Nachricht......

  • claudiaaush

    😘

  • Flitzi

    Bekomme ich hin :alk1:

  • claudiaaush

    Ich weiß , ganz ganz herzlichen Dank :alk1:

  • Speedy2021

    Waren vorhin in der Tierklinik in Wasbek, die Ärztin dort sehr bemüht und freundlich.

  • Speedy2021

    Gab jetzt erstmal Schmerztropfen

  • Speedy2021

    Abwarten und weiches Futter geben

  • Speedy2021

    Hat jemand einen Trick für die Tropfen? Festhalten ist ja ziemlich stressig fürs Tier

  • Helena1118

    Kauf dir Fruchtbabybrei, nimm eine kleine Menge davon und gib die Tropfen da rein. Das fressen die meisten Hörnchen super gerne. Aber nimm nicht zu viel Brei so dass alles gefressen wird.

  • Speedy2021

    Vielen Dank

  • Helena1118

    Gerne ;)

  • Hallo zusammen,


    seit knapp 1,5 Wochen lebt in meiner WG unsere neue Mitbewohnerin Twinkie. Wir haben für sie extra einen großen Käfig besorgt und diesen mit allerlei Spielzeug ausgestattet. Sie hat drei Rückzugsmöglichkeiten, einen Holz-Heuball, Pappröhren, Hängematte u.ä. zum Spielen. Allerdings haben wir festgestellt, dass sie sich anscheinend langweilt, da sie seit gestern am Käfigrand abundan hin und herhüpft, was uns wiederum mit Sorge erfüllt. Nachher werden wir ihr noch ein paar Obstbaumäste zum Klettern reingeben. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass sie sich erneut rasch langweilt. Sie ist ein aufgewecktes Streifi, sehr neugierig, aber auch noch scheu. An Auslauf ist daher noch nicht zu denken.
    Daher ist nun meine Frage, ob jemand eine Idee hat, was man ihr noch anbieten kann. Die Tipps von hoernchenvilla.de unter "Beschäftigung" werden wir noch weiter testen, jedoch ist sie so aufgeweckt, dass ich fürchte, dass das allein als Beschäftigung nicht reichen wird.


    Vielen Dank schonmal im Voraus,
    Beste Grüße,
    Jela

  • Hallo erstmal :)


    Wie groß ist denn euer Käfig? die Mindestmaße für ein Streifenhörnchen liegen b ei 1*1*2 m (l,b,h) alles was darunter ist ist zu klein und da kommt es auf die Dauer zu Stereotypien durch die Langeweile und die Beengtheit.


    Als Beschäftigung kann man zB Einen Eierkarton mit leckereien füllen und nur ein Loch zum reinschlüfen reinmachen
    oder Klopapierrollen mit selbigem und einigen Nüssen vollstopfen sodass das Hörnchen sich sein futter ein wenig erarbeiten muss.


    lg,Tene

  • Vielen Dank für den Tipp :)


    Wir haben eben die Eierkasten-Variante ausprobiert und es hat keine zwei Minuten gedauert, bis sie ihn untersucht und das Futter rausgeholt hat. Die Äste sind auch postiert und sie nutzt sie bereits. Als nächstes werden wir es mit den Pappröhren versuchen. Zu unserer großen Freude geht alles sehr schnell bei Twinkie. Ist das bei anderen Hörnchen auch so? Wie groß ist die "Gefahr", dass die Kleinen diese Spielereien irgendwann satt haben? (Wie gesagt, Auslauf ist leider noch nicht möglich)


    LG
    Jela

  • Zitat

    Original von Jela
    Vielen Dank für den Tipp :)


    Wir haben eben die Eierkasten-Variante ausprobiert und es hat keine zwei Minuten gedauert, bis sie ihn untersucht und das Futter rausgeholt hat. Die Äste sind auch postiert und sie nutzt sie bereits. Als nächstes werden wir es mit den Pappröhren versuchen. Zu unserer großen Freude geht alles sehr schnell bei Twinkie. Ist das bei anderen Hörnchen auch so? Wie groß ist die "Gefahr", dass die Kleinen diese Spielereien irgendwann satt haben? (Wie gesagt, Auslauf ist leider noch nicht möglich)


    LG
    Jela


    Willkommen in der Villa :)


    Na da habt ihr ja ne ganz aufgeweckte Maus ;)
    Da es jetzt schon gewaltig gen Herbst geht, wird die Kleine vermehrt an Futter interessiert sein.
    Ein Streifenhörnchen in freier Wildbahn ist viel Zeit des Tages mit Futtersuche&sammeln beschäftigt. Und darauf ruht das Prinzip der "Futterverteilung". Grundfutter ruhig mal vom Boden aufsammeln lassen, kleine Verstecke verteilen (Klopappierrollen, ein Nuss drin, von beiden Enden zugestopft; oder Papiertüten, kleine Kartons mit Futter und Küchenpapierfetzen befüllt .. usw). Wenn Eure Maus so Helle ist, Einstiegslöcher beim Eierkarton weglassen, Pappmacheekugeln basteln & in die Äste hängen .. usw.
    Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn ihr die Grundregeln einhaltet. Und das sind nur 2.
    - Verpackungsmaterial: Nur welches verwenden, was gefahrlos zerfleddert, verschleppt, angenagt, umgeworfen .. werden kann und
    - schwere Sachen lieber auf dem Boden liegend anbieten, nicht dass es derMaus auf die Rübe fällt ;)


    Und, zur Frage, jahaaa da können viele hier ein Lied von singen, wie flott die Hörnchen dabei sind. ;)


    Es gibt hier in der Villa noch mehrere Idee. Schau Dich mal im Bereich Tipps&Tricks in Ruhe um. Da ist sicher was dabei.



    Viel Spaß :D

  • Hallo und herzlich Willkommen!


    Ich lege immer wieder mal was neues in die Voliere. Ob paar, paar Pappröhren oder gestern habe ich ein kompletten Sonnenblumenkopf in die Voliere getan, das dauert etwas bis sie die Kerne raus gepickt hat.


    lg Micky

  • Zitat

    Original von VNVmicky
    Hallo und herzlich Willkommen!


    Ich lege immer wieder mal was neues in die Voliere. Ob paar, paar Pappröhren oder gestern habe ich ein kompletten Sonnenblumenkopf in die Voliere getan, das dauert etwas bis sie die Kerne raus gepickt hat.


    lg Micky


    Die Idee hatte ich auch schon aber alles was in diese Richtung geht(ganzer maisklben, hirsekölbchen oder een sonnenblumenköpfe) lässt er total links liegen XD
    Was ich noch besorgt habe ist ein Futterball für Katzen :D der hat ein kleines loch in welches futter eingefüllt werden kann und dann fällt es nach und nach beim rumrollen wieder raus :) da ist Punk auch immer ein Weilchen friedlich beshcäftigt und sieht davon ab die Einrichtung zu drangsalieren :D


    lg,Tene

  • Vielen herzlichen Dank für die lieben Willkommensgrüße und die ganzen Tipps.
    Wir haben es nun erstmal mit einer Buddelkiste versucht, die sie auch fleißig nutzt (leider nicht immer nur zum Buddeln... ;) ) Ich werde Eure Vorschläge bald in die Tat umsetzen. Derzeit ist unsere Kleine dabei uns besser kennen zu lernen, was uns wirklich freut. Sie bleibt viel länger sitzen, wenn wir uns im Zimmer aufhalten und wir können sie auch schon per Hand mit Leckerlies füttern. Wir wollen sie ja auch nicht stressen.

  • Hallo,
    wir haben unseren Mogli auch erst seit 3 Wochen und machen uns auch ein bisschen Sorgen: sein Käfig ist 1,20x 2,50x 0,60 also eigentlich sehr groß und auch mit vielen Beschäftigungsmöglichkeiten (u.a. Buddelkiste, Hängematte,Schaukel, 3 Häuser und viele Äste). Er nutzt die Sachen auch alle und wir verstecken auch Futter usw., aber er rennt seit einer Woche trotzdem fast die ganze Zeit wie wahnsinnig durch den Käfig. An manchen Tagen ist es besser, aber heute ist es wieder heftig. Dabei nutzt er zT sogar nur den oberen Teil. Manchmal sucht er sich kurz eine andere Beschäftigung, bricht dann aber a und rennt weiter. - Hat jemand Rat oder eigene Erfahrungen??
    Es kommt uns schon ziemlich stereotyp vor. Ich hoffe sehr, dass es besser wird, wenn er raus darf (wollten wir so in 2 Wochen machen)!!


    Gruß, Richard & Dodo

  • hallo richard,


    je nachdem, wie alt euer Mogli ist, kann die Rennerei auch ein Testen seiner Kraft und Fähigkeiten sein. Das ist genauso wie bei anderen Tierkindern, die ihre Grenzen testen. Bei den Käfigmaßen ist es eigentlich wegen Stereotypien recht ungewöhnlich. Von daher vermute ich, dass der Freilauf in 2 Wochen da schon eine gute Abhilfe sein wird. Wobei es dann auch wieder aufs neue spannend wird, die neuen Eindrücke zu sammeln und wieder alles neu auszutesten.

    Liebe Grüße von Gela uns Wilma, die Militante Mitbewohnerin ( Brösel und Hetty RIP)


    Ich lerne gerne dazu und lasse mich überzeugen.
    Wenn die Argumente stimmen

    :hex: :strick:

  • hallo bröselchen,
    danke! mogli ist jetzt 11 wochen alt, also wahrscheinlich ein teenie - kann natürlich sein, dass er sich einfach selbst testet.
    wir haben es heute aber nicht mehr ausgehalten, das mit an zu sehen und haben ihn doch schon rausgelassen! ergebnis: super! er hat sich ausgetobt und alles untersucht, ging aber sogar von alleine zurück in den käfig und dann haben wir halt wieder zugemacht. jetzt (danach) ist er wesentlich entspannter und anscheinend müde. wir werden ihn trotdem jetzt noch nicht jeden tag rauslassen, aber es scheint zu helfen! also freuen wir uns mal auf die zeit, wo er dann regelmäßig raus darf!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!