Beiträge von Susi80

In freundschaftlicher Verbundenheit nehmen wir Abschied von Marion aka Streiflein.

Die schönsten Momente im Leben

sind die, bei denen man

lächeln muss, wenn man sich

zurückerinnert. Erinnerungen,

die unser Herz berühren, gehen

niemals verloren. Das Leben ist

begrenzt, doch die Erinnerung unendlich...

  • Flitzi

    So muß es sein

  • Flitzi

    Wenn Lilith morgen wieder weg ist werden wir mit dem Packen anfangen

  • Flitzi

    Sardinien ist auch schon fix, wieder fast 4 Wochen, Mai/Juni

  • Luise

    Ach schön. Jetzt im Winter werden wir Zuhause bleiben. Aber nächstes Jahr will ich auch wieder wegfahren. In diesem Jahr waren wir immer nur kurz weg.

  • Luise

    Die Kinder waren oft hier. Durch Corona hatten sie keine Flugreisen gemacht.

  • Flitzi

    Besser als nichts, Beate wird nächstes Jahr auch schon 60 :/

  • Luise

    Echt :geschockt:

  • Flitzi

    Flugreisen sehe ich auch nicht entspannt, meine Freundin ist gerade in Südafrika

  • Luise

    Beate ist so zeitlos und jugendlich.

  • Flitzi

    😘

  • Luise

    Südafrika könnte jetzt problematisch werden.

  • Flitzi

    Richtig

  • Flitzi

    Sie ist schon fast drei Wochen dort und von den „Ereignissen“ überrascht worden

  • Luise

    Leo will ins Bett und ich muss mit. :grogri: Liebe Grüße an Beate und schön, dass wir Mal wieder gemeinsam hier waren. :)

  • Flitzi

    Ist das ein Angebot, oder eine Drohung? 😉

  • Flitzi

    Gruß zurück, auch an Leo

  • Luise

    Darüber denke ich erst einmal nach. :grogri:

  • Flitzi

    :moepse:

  • Luise

    Gute Nacht und meldet euch aus Tirol. Gute Fahrt. :knuddel:

  • Flitzi

    Machen wir

  • Luise

    :rofl::rofl:

  • Luise

    Wie in alten Zeiten. :rofl:

  • Flitzi

    :schild6: :knuddel:

  • Bröselchen

    schön, dass der ein oder andere mal wieder hier rein schneit.

  • Bröselchen

    auch wenn der Anlass ein trauriger ist, zeigt es doch die Verbundenheit. Wahrscheinlich schwelgen alle in unseren Treffen.

  • Bröselchen

    Vielleicht schaffe ich dieses Jahr doch noch eine Predigt 🤔

  • Bröselchen

    ☕für Hummelchen

  • City_Slider

    Boah, ist das schwierig sich bei Thalia als Erwachsener zu registrieren... Wahnsinn...

  • claudiaaush

    Danke dem Admin für den Post und @Bröselchen : nur zu und noch ein :hallo: :knuddel2:für Luise, Beate, Leo und Olaf - ein Hoffen auf ein Treffen nä Jahr, es wird Zeit

  • City_Slider

    Sodale, das Laufrad ist fast fertig. Es fehlt nur noch die Welle.

    Bei unseren beiden sind auch schon Frühlingsgefühle aufgekommen. Die 46-50 Sec. beziehen sich auf einen Akt. Bei unseren geht das Spiel aber meist den ganzen Nachmittag.... 8o
    Und es geht meist ein wenig härter zur Sache, sie sind regelrecht ineinander verkeilt. Anfangs hat mir das richtig Angst gemacht, aber sie pflanzen sich jetzt das vierte Jahr fort, ich glaub sie brauchen es so... Irgendwo hab ich noch ein Video, wenn ich es finde stell ich es mal rein.

    Wir haben leider keine Außenvoliere, kann es mir aber lebhaft vorstellen, wie die Kleinen Spaß haben.


    Ein Video wäre wirklich toll :D

    Vielen Dank für Deine Antwort. An doppelt vergittern habe ich auch schon gedacht. Kann ich mir gut vorstellen, dass die Baumis das sogar witzig finden Katzen oder Hunde ein wenig zu ärgern 8).


    Ich hoffe soooo sehr, dass unser Vermieter nächstes Jahr mitspielt und wir eine Innen-/Außenvoliere errichten können. Die Außenvoliere wäre dann direkt neben unserer Terrasse, ein Traum :)

    Grundsätzlich denke ich schon, dass die Baumis das verkraften würden. Da ich damit aber ebenfalls keine Erfahrung habe würde ich die Tiere erst im Frühjahr nach draußen setzten.


    Da wir selbst auch eine Außenvoliere in Planung haben, ist das Thema Katzen mir auch schon durch den Kopf gegangen. Ich glaube zwar nicht, dass die Baumis sonderlich Angst hätten. Allerdings habe ich Angst, dass die Katzen dann auf die Tiere "abgehen" und sich an das Gitter hängen und so die Kleinen verletzen könnten...?!?! Oder sehe ich das ganze zu dramatisch ?(


    Vielleicht kann uns ja jemand Bericht erstatten, der damit schon Erfahrung gemacht hat!

    Süßes Bild!!


    Meinst Du jetzt die Mama oder dann alle vier Weibchen?? Hast Du momentan alle in einer Voliere? Wenn ja und die Gruppe so gut funktioniert würde ich sie noch so noch ein paar Wochen so zusammen halten. Wenn Du schon eine zweite Voliere hast würde ich die beiden Gruppe aber schon vor Februar neu bilden.


    Aber ehrlich gesagt kann ich Dir das nicht richtig beantworten ?(. Vielleicht kann sich da noch jemand melden, der selbst mehrere Gruppen hält und auf Erfahrung zurückblicken kann.

    Hallo Micha,


    super, dass du den Platz hast und so die Kleinen behalten kannst! Danke für die Photos, die Kleinen sind zum Dahinschmelzen!!


    Du kannst das Pulver ruhig jeden Tag anbieten. Insbesondere in der Übergangsphase von Säugen zur Selbständigkeit lieben die Kleinen das und der Mama gibt es ebenfalls Kraft. Ich vergleiche immer die Inhaltsstoffe und nehme das mit dem geringsten Anteil an Laktose. Hatten zumindest noch nie Probleme mit Unverträglichkeit.

    Hallo Micha,


    erst mal herzlich willkommen in der HV!!! Und herzlichen Glückwunsch zu den Kleinen! Die Kleinen sind ja dann schon ca. 6 Wochen alt, haben sie das Nest denn schon verlassen? Junge Baumis werden etwa 6 Wochen gesäugt, das ist ja dann auch die Zeit wo die Kleinen anfangen selbst zu fressen. Grundsätzlich kriegen die Kleinen das selbe wie die Großen. Wir geben wärend der Zeit der Aufzucht zusätzlich Säuglingsnahrung (das Pulver). Das nehmen sowohl Mutter als auch dann die Kleinen sehr gerne an. Außerdem ist unser Weibchen während dieser Zeit extrem Scharf auf Mehlwürmer. Die kriegt sie dann auch, das Säugen ist schließlich ganz schön Kräftezehrend.


    Mit acht Wochen sind die Kleinen selbständig und können abgegeben werden. Wir geben unsere meistens so mit 10-12 Wochen ab. Die Geschwister sind so süß miteinander und ich denke, dass diese Zeit zusammen ihnen einfach noch gut tut.


    Möchtest Du Deine drei Tiere in dieser Konstellation zusammen behalten? Zwei Männchen und ein Weibchen ist leider alles andere als zu empfehlen. Über den Winter KÖNNTE es evtl. gut gehen, aber spätestens im Frühjahr musst Du damit rechnen dass es zu Streitereien zwischen den Männchen kommt und zusätzlich zu einem wahnsinnsstress für das Weibchen, welches von zwei Männchen bedrängt wird. Du solltest Dir hier unbedingt etwas überlegen.


    Ach ja, wir würden uns natürlich auch sehr über Photos Deiner Baumi-Patchwork-Family freuen :D

    Ja, selber sammeln ist super und macht Spaß. Wir wohnen mitten in der Natur, da gibt es viele leckere Dinge für die Kleinen, alles Bio :D


    Stimmt, Trauben sind i.d.R. sehr belastet. Muss aber zugeben, dass wir trotzdem regelmäßig Weintrauben geben, auch nicht-bio.... Habe aber auch schon öfter darüber nachgedacht, inwieweit so kleine Lebewesen damit klar kommen. Ich glaube, wenn ich so viel negative Erfahrungen gemacht hätte und nicht wüsste was die Ursache dafür ist, ich würde nur noch Bio geben. Ist auf alle Fälle besser!

    Hallo Janina,


    ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Timmi gesund und munter bleibt!!


    Ja, wir wechseln das Futter täglich bzw. ich mische die noch übrig gebliebenen Körner wieder mit der Futtermischung und gebe neue Körner in die Schüssel. Obst nehmen wir jeden Abend den Rest raus und geben morgens frisches Obst. Besonders im Sommer gehe ich in die Voliere und picke die Obstreste vom Boden. Habe da immer ein bisschen Angst, dass mal etwas schimmeln könnte.

    Hallo Janina,


    Deine Baumi-Geschichte ist echt traurig. Eine Erklärung kann ich Dir hier leider auch nicht liefern. Es ist wirklich sehr komisch. Wie alt Baumis werden ist auch so eine Sache die irgendwie niemand so recht beantworten kann. Unsere beiden sind sind jetzt 3,5 Jahre alt, zum Glück putzmunter und ich hoffe, dass sie noch lange bei uns bleiben. Was ich bisher so mitbekommen habe, ist das wohl schon ein recht hohes Alter. Leider sterben Baumis, im Vergleich zu den asiatischen Streifis, vielfach sehr viel früher.


    Probleme mit der Leber scheinen auch keine Seltenheit zu sein... Ich mische das Futter immer, 1:1 Streififutter und Diätfutter (ohne Sonnenblumenkerne) von Rico's, natürlich viel Obst und relativ wenig Mehlwürmer. Man kann natürlich nie in ein Tier hineinsehen, wenn es dann Krankheitssymptome zeigt ist es oft schon zu spät....!


    Ich hoffe, dass Du bald wieder Tiere findest, damit der kleine Timmi nicht lange allein sein muss und wünsche Dir von Herzen, dass Du diesmal mehr Glück hast und Deine Tiere ein langes Leben bei Dir haben.

    Mmh, ich versteh Deine Frage jetzt nicht ganz. Möchtest Du jetzt zwei oder drei Tiere? Wenn Du drei möchtest und eine gemischte Gruppe müsstest Du zwei Weibchen und ein Männchen nehmen. Dafür ist Deine Voliere aber definitiv zu klein. Du musst dann außerdem damit rechnen, dass beide Weibchen gleichzeitig Junge bekommt. Da kann es unter den Weibchen unruhig werden und Du bräuchtest Ausweichmöglichkeiten.


    Ich kann Dir nur dringend raten, gleichgeschlechtliche Baumis zu holen!!

    Hallo Peggy,


    oh je, das scheint ja ein aufregender Tag für Euch gewesen zu sein. Die Kleine scheint es ja glücklicherweise gut überstanden zu haben. Schön zu hören, dass Du schon wieder einen Nasenstupser bekommen hast ;).


    Für mich ist Hannibal auch immer noch mein süßer Schatz, egal wie er aussieht. Hauptsache die Geschichte nimmt ein gutes Ende und die Kleine hat keine Schmerzen.


    Dann erhol Dich mal von diesem Tag und ich fieber mit Dir, dass Du morgen früh wieder mit einem Nasenstupser begrüßt wirst :).

    Wir hatten in unserer alten Voliere auch ein Stück der Wand mit Jutesäcken bedeckt. Nach einiger Zeit haben sie allerdings angefangen die einzelnen Fäden rauszuziehen und als Nistmaterial zu nutzen. Besonders das Weibchen zum Nestbau aber auch unser Männchen hat daran Gefallen gefunden. Würde es nicht machen, die Fäden sind sehr lang. So besteht die Gefahr, dass sie hängen bleiben und sich Gliedmaßen abschnüren. Das kann leider sehr schnell passieren.

    Hallo Peggy,
    Hörnchen können in Gefangenschaft gut mit einem kürzeren Schwanz leben. Unserem Hannibal fehlt auch ein Stück und er hat keine Beeinträchtigungen. Das wichtigste ist, dass sich nichts entzündet und die Wunde sauber bleibt. Das Einstreu zu entfernen ist schon mal super.
    Am besten wäre natürlich zu desinfizieren, ist allerdings nicht ganz einfach...! Hannibal hat anfangs immer wieder daran geknabbert, keine Ahnung ob Bepanten schädlich ist.


    Ansonsten kann ich Dir auch nur raten einen TA zu kontaktieren.

    Huhu zusammen,


    ich habe heute auch schon gut beobachten können, dass erste Vorbereitungen getroffen wurden. Ich habe unserem Weibchen einen Kürbiskern gegeben, sie hat ihn sich geholt und ins Häuschen geschleppt. So ging es dann eine Weile weiter, sie hat sich einen Kern nach dem anderen bei mir abgeholt und die meisten im Boden verkraben.

    Also was das Kaninchen angeht kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich kann nicht nachvollziehen, wie einem das eine Tier egal sein kann und das andere nicht.


    Ob es gut geht oder nicht kann ich Dir nicht beantworten. Und das allein reicht schon Dir zu raten, es nicht auszuprobieren. Ich sehe auch keinen Sinn darin Kaninchen und Baumis in einer Voliere zu halten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie aus dieser Vergesellschaftung einen Nutzen ziehen können, bestenfalls werden sie sich ignorieren.


    Wie habt ihr das Kininchen denn bisher gehalten. Ich gehe mal davon aus, es hatte ebenfalls die Möglichkeit sich in einem Freigehege zu bewegen. Besorgt dem Tier doch einfach einen Artgenossen und haltet diese getrennt von Baumis so seid ihr auf alle Fälle auf der sicheren Seite und ihr könnt Euch verantwortungsvolle Tierhalter nennen,