Beiträge von Helenys

  • claudiaaush

    Kekse ? hab ich ?

  • karin66

    ich möchte mir gerne ein Hörnchen anschaffen .

    Bei meiner Suche bin ich bei thailändischen zwergstreifenhörnchen angekommen. Woher kann ich Infos bekommen ? Lg

  • claudiaaush

    Ich teil mal die Flasche Sekt mit Euch, schönen Sonntag noch ?

  • claudiaaush

    ? ?

  • Bröselchen

    ?

  • Gipsy

    Hallo

  • Bröselchen

    Moin ?

  • claudiaaush

    schönen Sonntag Allen ?

  • claudiaaush

    Ich danke mal der HV so tolle Menschen kennengelernt zu haben ….. musste ich mal sagen ?

  • claudiaaush

    ohne diese tolle Plattform ?‍♀️ nicht möglich. Danke !!!!

  • Bombelka

    Sehe ich genauso :app2:

  • Bröselchen

    :)

  • claudiaaush

    :hallo:

  • claudiaaush

    wollen wir eigentlich Wichteln? Nur mal soo 😇

  • Daniel86

    Seit ein paar Jahren interessiere ich mich für Streifenhörnchen, da bisher der Platz nicht ausreichend gegeben war konnte ich mir keines zulegen. Da ich ab kommendes Jahr ausreichend Platzt habe bin ich nun auf der Suche nach einem Jungen Streifenhörnchen. Woher bekomme ich denn einen Kontakt?

  • Daniel86

    Welche Züchter gibt es überhaupt noch?

  • Flitzi

    Für sibirische Hörnchen sollte es offiziell keine Züchter mehr geben, Alternativ wären amerikanische Chipmunks

  • Daniel86

    Ok, dann informiere ich mich mal über chipmunks. Wo gibt es dafür dann Züchter?

  • modip

    Hallo in die Runde, gibt es bitte Fotos von den Hörnchenflöhen?

  • Bröselchen

    🍾🥂🍀kommt gesund ins und durch das neue Jahr

  • Bombelka

    Es wurde ja noch gar nichts dieses Jahr geschrieben... Erste! :P

  • Bröselchen

    Gratuliere 😁

  • Fips

    Glückwunsch auch von mir :knutsch3: :froehlich:

  • Bröselchen

    Bei dem ganzen Regen muss ich Watson nicht mehr füttern, er wird nur noch gegossen. Wünsche allen etwas Sonne 🌞

  • claudiaaush

    Danke, also in H hat’s nicht soooo geklappt 😂 nice Weekend

  • Bröselchen

    Zuhülfe..blauer Himmel

  • Abby

    Hallo guten Abend. Ich habe mal eine Frage . Ist es n8rmal das Baumis einen schnellen Herzschlag haben ?

  • JennyPiefke

    Hallo, ich bin neu hier. Mein Name ist Jenny, wir besitzen seid 4 Jahren Chinesische Baumstreifenhörnchen.

  • Bröselchen

    Hallo Jenny, ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern.

  • claudia dorn

    Hallo, Verdacht auf Flöhe. Meine 3 Baumis haben eigentl. keinerlei Kontakt zu anderen Tieren. Inzw. bemerkt daß Nachbar-Katze Weg zur Voliere gef. hat und öfter davor sitzt und die 3 beobachtet. Welches Mittel schadet den Baumis nicht? An ihnen keine Flöhe, sind verm. im Schlafhaus. LG + Danke

    Ich hab auch abgenommen *yay*


    Ich bin ja ganz beruhigt, das Flöckchen der aktive Typ im Winter ist und nicht schlafen geht, wüsste garnicht wie ich das sonst realisieren könnte mit der Medizin und der Wunde.
    Bin so happy, das alles gut verlaufen ist.


    Aber sagt mal ehrlich..
    Ist Flöckchen masochistisch?!
    Die provoziert die Katzen nach wie vor.. Avalon durfte heute eine Kralle lassen, weil er ans Gitter glotzen kam und mein Mäuschen hat zugebissen, die Spitze ist ab *lacht*

    Hey,


    ja Lupinchen, hier freut sich auch jeder einen riesen Sack Kartoffeln!
    Hab Flöckchen gerade mal für 30 Min. raus gelassen, Sonnenblumenkerne sind der beste Zweifelkiller, ist schonwieder fröhlich auf mir herumgesprungen.


    Allerdings hat Sie seit dem letzten wiegen abgenommen gehabt, wiegt nur noch ca. 100gr, zu Anfang der Geschichte 112gr.
    Denke aber, das ist verständlich, da Sie ja anfangs fast garnichts gegessen hat und ihre ganze Energie verbrauchte für die Wunde?
    Naja, Sie kriegt ja genug Futter und ab die Tage Mehlis, dann dürfte sie ihr Traumgewicht zu den Traummaßen zurückbekommen :)


    Grüße
    Hel

    Mh, naja, für gewöhnlich würde ich ihr ja auch nicht so oft Zophis geben, aber habe halt hier nichts anderes, und auf meine Mehli-Lieferung warte ich noch.
    Sie stirbt ja nicht davon, wenn Sie jetzt 2 Wochen täglich so ein Mistvieh kriegt. Alsbald müssten ja die Kleinen da sein.
    Davon täglich 2-3 sind ja soweit ich weiß ok, mit 1-2 Tagen ohne.

    Hallo,


    sie bleibt wohl erstmal scheu.
    Mit Müh' kam es heute zu 3x Sonnenblumenkerne aus der Hand futtern (durch Gitter), aber direkt geflüchtet.
    Ich denke, mit dem Freilauf warte ich definitiv, bis Sie wieder beim Rappeln der Dose reagiert, sonst wird´s hier stressig mit dem zurückkehren *sfz*


    Sie frisst brav weiter ihre Würmchen, ebenso den Brei und das improvisierte Futter (weniger vom gemischten, überwiegend Sonnenblumenkerne).


    Wie sieht es eigentlich aus, Zophobas sind ja immens Chitinhaltig, zusammen mit dem AB ist das ja recht anstrengend für die Leber. Hab aber nur noch glaube ich sehr wenige Würmer.
    Denke nicht, das ich in die normalen Mehlis das AB reingespritzt bekomme, wie ist das mit diesen Wachslarven? Oder wie die auch heißen. Die sind zu fettig für die regelmäßige Verfütterung?


    Achja, die Wunde sieht ganz gut aus, Fell wächst nach, Färbung ist nichtmehr so schwarz, also scheint sich das nekrotisierte Gewebe zu lösen.
    Jay, Wege der Besserung!
    Sie benutzt das Beinchen auch wieder zum Klettern (und ist verflixt schnell :rolleyes:).


    Liebe Grüße
    Hel

    Hey,


    erstmal, das ist ein hübscher Horn *g*


    Bei Flöckchen ist's so lala, gestern hat sie mich fast vor Schreck an die Decke hüpfen lassen, als Sie beim Rollohochziehen meinerseits mit vollem Karacho ans Gitter sprang.
    Da sah die Wunde schon besser aus. Es scheint, als habe sich ein Teil der nekrotisierenden Haut gelöst.


    Leider ist meine Maus im Käfig sehr schreckhaft mir gegenüber, wann immer ich ans Gitter komme, verkuscht Sie sich.
    Bei den Katzen hat Sie immernoch kein Problem X(
    Bezieht die ihre Schmerzen, Streß und Co. etwa auf mich? Bin echt enttäuscht, hoffe nicht das meine kleine Schmusebacke jetzt immer scheu bleibt.


    Grüße
    Hel

    Hallo Leute,


    komme grade von der TÄ wieder.


    Flöckchen hat sich super genial verhalten, nach dem rausholen ist Sie lange auf meinem Arm sitzen geblieben.


    Das Beinchen ist dort nekrotisiert, d.h. ich muss weiter mt dem Wundspray behandeln sowie vorerst so lange es nötig ist, mit AB (hab jetzt nochmal für 20 Tage bekommen).
    Sie soll sich möglichst viel bewegen, damit die Haut nicht vernarbt.


    Im Angelshop hab ich keine anderen Futtertiere gefunden, warschon ausverkauft.



    Na dann mal abwarten..


    Grüße
    Hel

    Das Problem mit den Küchentüchern ist folgendes:
    Sie kann sich verkriechen :(
    Und dann kann die TÄ nicht durch den Behälter gucken um eine kurze Analyse zu machen (sie möchte das Horn so wenig wie möglich draussen haben, damit es sich nicht so aufregt).


    Ich nehme, denke ich mal, nachher das Spray mit, sowie das AB des 1. TA.. vllt. kann/soll ich die kleine ja nachdem Aufbrauch des AB der TÄ mit dem vom 1. TA weiterbehandeln.


    Wie lange sollte man AB höchstens geben?
    Sie hatte mir Portion für 10 Anwendungstage mitgegeben.

    Mh, ich glaub' das lohnt sich mit dem Silber grad nicht mehr. Bis ich das fertig hab, ist Flöckchen schno 3x gesund :D


    Mh, Bandagieren.. sicher das das nicht geht? ?(
    Sie leckt halt wirklich immens viel, wodurch die Haut sehr gereizt ist und die Wunde immer mehr aufreißt. Ist halt auch eine perfekte Stelle, Ellbogen und Achsel.
    Hmpf.
    Armes Mäuschen.


    Da das grad untergegagnen ist:

    Zitat

    Kann ich irgendwas machen, um Flöckchen abzuregen? Die hat gestern, als ich Sie zur Beobachtung in den Minikäfig gepackt habe, ziemlich übel rumgebollert, viel irgendwo hingepieselt und Knödel liegen lassen. Will ja schließlich nicht, dass Sie mir da vor Streß noch.. naja..

    Ja, Tenebris, die anderen sind soweit zu.
    Aber die eine Wunde wird immer größer, weil es immer und immer wieder aufreißt, Sie herumkratzt und leckt.
    Ecklig.


    Silberspray kenne ich von meinem Pferdchen, wusste aber ehrlichgesagt nicht, dass man sowas auch zur Einnahme mengen kann.

    Nun müsstest du nur noch erklären, WAS das ist und wie man das herstellt, Micky *g*


    Ich gehe heute definitiv zur TÄ, Flöckchen hat, obwohl sie wie immer zur Fütterungszeit wach war, nichts gegessen von der Matschepampe.
    Habe auch erstmal keinen Zophoba gegeben, für den Fall das die TÄ ihr heute ein AB spritzen möchte.


    Kann ich irgendwas machen, um Flöckchen abzuregen?
    Die hat gestern, als ich Sie zur Beobachtung in den Minikäfig gepackt habe, ziemlich übel rumgebollert, viel irgendwo hingepieselt und Knödel liegen lassen.
    Will ja schließlich nicht, dass Sie mir da vor Streß noch.. naja..

    Ich kann mir nicht vorstellen, wie ich das weiße Wuseltier damit behandeln soll.
    Die springt ja schließlich weg, wenn ich Sie nicht festhalte, und wenn ich Sie festhalte, verdecke ich automatisch mit die Wunde.
    Irgendwie unpraktisch ?(


    Hab jetzt sehr viel Nussmatsch reingemacht, den hat Sie vom Löffel geschleckt und auch schon aus dem Schälchen genommen.
    Hab Sie auch wieder in den Rattenkäfig gepackt, dort zeigt sie sich wesentlich aktiver, hüpft nun viel rum, klettert.
    In der Voli hat Sie sich seit dem Umsetzen ausschließlich versteckt und sich vorhin beim Rausholversuch ziemlich ängstlich gezeigt.

    Hallo,


    die Frau kam sehr gut mit Flöckchen klar und hat sich auch kompetent gezeigt.
    Daher will ich Sie Euch nicht vorenthalten!


    Dr. Christiane Pries
    Gartenstr. 24
    55469 Simmern


    06761 - 3211



    Sie kann eventuelle Notfälle gut dazwischenschieben, ansonsten ist übliche Terminpflicht.

    Hier gibt´s keine TÄ die Hausbesuche machen, leider.
    Bzw. andersherum, die die es machen, auf die verzichte ich dankend, denn diese sind nicht zwingend kompetent.


    Habe morgen einen Termin bei der Frau Dr. Pries, hoffe Sie kann meiner Maus helfen.

    So Leute, jetzt wieder zum Aua von Flöckchen!!


    Hab Sie gerade mit Müh' und Not aus dem Käfig bekommen (die ist mittlerweile garnicht mehr zahm, so scheints) und in einen Miniknast gesteckt, damit ich mir problemlos das kaputte Bein ansehen kann.


    Sie benutzt es bedingt beim Klettern!


    Ca. Fingernagelgroß ist da jetzt offenbar Schorf (sehr sehr dunkel, knubbelig), drum herum ist KEIN Fell mehr. Alles rosa, offenbar gereizt, die kleine Maus schleckt viel dort herum, es wirkt etwas siffig.


    Wundspray drauf oder wieder zum TA? Oder garnichts, da normaler Heilungsprozess?
    Die anderen Wunden sind zu!

    Hey,


    auf so einen kurzen Zeitraum ist es aber nicht schlimm, wenn ein Horn mal 7-14 Tage nur Brei anrührt?


    Mache mir Sorgen, Sie futtert zwar die Matschepampe, aber Nüsse, Kerne und Co. werden nicht angerührt.
    Muss Sie heut' Abend unbedingt mal einfangen und mal schauen, wie es ihr geht (sie schläft ja immer wenn's dunkel wird und ich komm immer erst im dunklen heim aktuell).


    Wird Sie irgendwann wieder von alleine an die Nüsse gehen?
    Hab' irgendwie Angst, dass Sie auf die Idee kommt, jetzt dauerhaft schlafen zu gehen, das kann doch nicht gut für die Verletzungen sein? Sie braucht ja schließlich Nahrung um Kraft zu tanken und Kraft, um die Wundheilung vorran zu treiben?


    Grüße
    Eure Hel

    Hey Ihr!


    Da Flöckchen mir fit genug dafür vorkam, hab ich Sie gestern umgesetzt, da Sie in dem Minikäfig leicht stereotype Anwandlungen zeigte.


    Jetzt ist sie wesentlich ruhiger!
    Allerdings mache ich mir Gedanken, zumindest keine offensichtlichen Mengen Futter sind aus dem Napf fort. Nur der Obstbrei ist wie die letzten Tage gut angefuttert.
    Ist es schlimm? Offenbar isst Sie keine Nüsse derzeit.
    Sollte ich da mal gemahlenes Nusszeug kaufen und reinpanschen ins Obstbrei?


    Liebe Grüße
    Hel

    Flöckchen hat heute morgen nur einen halben Medizin-Zophoba gefuttert, dafür gestern den ganzen Teller 'Obstmatsch' OHNE Medi.
    Naja.. hoffentlich kann sie dem eckligen Mediphoba nicht wiederstehen :D


    Heute moregn wirkte Sie auf mich nicht so toll, saß zwar ganz oben im Käfig, aber benutzte wieder die Pfote nicht so dolle und es wirkte so, als sei der Unterarm bis zum Ellbogen leicht angeschwollen, kann das aber nicht genau sagen, weil mein Mäuschen derzeit übel auf mich zu sprechen ist und nicht lange genug still hält damit ich links und rechts vergleichen kann.
    Sie setzt die Pfote auch wieder nicht auf.


    Ansonsten ist sie recht munter und klettert herum, die Wunden sind verkrustet und bei den 'oberen' ist Fell drüber, nur der Ellbogen, die Wunde sieht man halt noch.

    Hey ihr Lieben,


    auf den Schlips getreten fühlt sich hier glaube ich niemand so wirklich, aber es ist halt ernüchternd, wenn man um Rat fragt und die ersten X Beiträge drehen sich ohne eine einzige Hilfreiche Bemerkung ausschließlich über Katzen und Hörnchen :)


    Meine Voliere ist jetzt mehr als Katzenfest, ich habe kräftig gegen die Plexiglaselemente getreten, da bewegt sich nichtsmehr :D



    So, dem Hörnchen gehts noch besser, Sie ist zeitweise sehr aktiv und springt ordentlich herum. Die Pfote benutzt Sie beim Laufen, beim Stehen und Sitzen entlastet sie aber.


    Unser AB gestern ging nochmal in den Brei, heute habe ich einen unserer größten Zophobas geköpft und mit AB vollgetankt (Gott, ecklig was aus den Viehchern vorher schon rauskommt), aber der gesamte Zophi wurde dankbar verschlungen.
    Also merke: Nicht die kleineren weichen wegen dem weniger Chitin wählen, sondern dann schon die großen, da paßt was rein.


    Wann denkt Ihr kann ich die Maus wieder in ihre Voliere setzen?
    Beim Klettern ist sie sicher mittlerweile und zeigt auch wieder Kraft, wenn Sie sich irgendwo hochzieht,


    Liebe Grüße
    Hel