Beiträge von Hammy

  • Sisa

    Ja, ich komme aus NRW

  • Flitzi

    zajac in Duisburg hat evtl. Chipmunks

  • Sisa

    Duisburg kann man von Köln aus gut erreichen

  • Flitzi

    Joh, ich würde dort mal anrufen

  • Flitzi

    Zajac ist der größte Händler der Welt, vom Affen bis zum zebra 😉

  • Flitzi

    Wir waren mal dort, ist sehr beeindruckend

  • Sisa

    OK, danke, mache mich mal schlau, aber es gibt wenig Erfahrungsberichte

  • Flitzi

    claudia hat einen Ami, oder hatte einen

  • Flitzi

    „Claudiaaush“

  • Sisa

    Ich würde es mit Baumis auch mal riskieren, trotz des Geruchs, aber man kann dann ja nicht mehr aufhören. Wenn eins übrig bleibt, muss ein neues her.

  • Sisa

    Das habe ich schon mit den Kaninchen

  • Flitzi

    Wie gesagt, die Haltung ist gleich, die Amis sind nur deutlich größer und haben eine andere Fellzeichnung

  • Sisa

    Never-ending story

  • Flitzi

    Ja, der Nachteil von Gruppentieren

  • Sisa

    Wieviel größer?

  • Flitzi

    Ich drücke es mal in Gramm aus, wenn sibirisches Hörnchen um 130g wiegt, kannst du für den Ami 60gramm draufzählen

  • Sisa

    Achso, das geht sicher im selben Gehege, muß man nur schauen, ob die Löcher von den Häuschen und Röhren groß genug sind. Denke aber schon

  • Flitzi

    Die Löcher sollten passen

  • Sisa

    Für Goldhamster passen die, und die wiegen auch so 160 gramm

  • Flitzi

    Joh

  • Sisa

    ClaudiaHh ist Mitglied im Forum?

  • Flitzi

    Ja

  • Sisa

    OK, ich suche mal, lieben Dank für die Infos

  • Flitzi

  • claudiaaush

    hello :grins: .... ich hab kein Burunduk, ne Asiatin. Den Anfang der Konversation kann ich nicht mehr lesen :/

  • Flitzi

    Ich dachte du hast einen Ami 🤔

  • claudiaaush

    Neee, n Verbotenes - natürlich schon lange 😁

  • Flitzi

    Morgen wird das neue spielzeug abgeholt 🏍🍾

  • claudiaaush

    🍾 Glückwunsch und gute Fahrt

  • Flitzi

    Grazie mille

    Hi @all


    wegen dem streu wechseln hab ich vielleicht einen tipp. je nach hörnchen vielleicht verschieden (obwohls, wenns ums fressen geht, ja alle gleich sind ;P)
    hab den tipp auch schon in einem anderen thread geschrieben... also:


    ihr möchtet den käfig sauber machen. dabei muss das hörnchen natürlich raus.
    alles was ihr dazu braucht sind ein paar kleine nüsse. ich habe pinienkerne genommen, weil man die einfacher aufsaugen kann ;o)
    ihr tretet an den käfig ran und werden gleich durchs gitter angegriffen - kein problem.
    ihr geht mit eurem gesicht ganz nah an das gitter (so dass er nicht rauskrallen kann) und redet ganz ruhig mit ihm und reicht im dabei einzeln die pinienkerne durchs gitter. ich bin davon überzeugt (wenn das jew. horn diese entspr. nüsse mag) wird es ganz ruhig und schaut immer auf eure hand was sie gerade macht. immer schön ein kern nach dem anderen. dann mal so den finger zwischendurch hinhalten - ganz vorsichtig. wenn ihr glück habt, werdet ihr abgeleckt ;)
    so, schritt zwei: ihr lasst ein paar kerne übrig auf der handfläche (hörnchen muss sie natürlich sehen) vielleicht die handfläche mal ganz ans gitter halten. dann vorsichtig die tür aufmachen und hörnchen auf die hand springen lassen. dem horn ist die hand dann ganz egal, ihm gehts nur um die nüsse... wie ein staubsauger werden die dinger in die backen gezogen ^^
    sind alle kerne weg und die backen voll muss man sie natürlich verstecken! das ist eure chance den käfig zu säubern. das hörnchen ist mit vollen backen nämlich so sehr beschäftigt mit versteck suchen, es denkt nicht dranan einen zu beißen ;)


    hat er gleich ein versteck gefunden muss man geschwind ein paar andere nüsse hinlegen (vorsicht sicherheitsabstand)
    ist der käfig sauber und das hörnchen irgendwo mit leeren backen unterwegs ist die gefahr angegriffen zu werden groß. deshalb entweder den raum verlassen (aufpassen dass der raum keine gefahren birgt) oder ganz ruhig irgendwo stehen wo man nicht angesprungen werden kann. jeans sind wichtig und geschlossene schuhe. wenn man aufrecht da steht springen sie eigentlich nur das bein an (arme verschränken)


    vorher hat man natürlich ein paar leckerlies in den käfig, damit das horn auch wieder hinein will...


    wichtig ist dabei ruhe zu bewahren. wenn man gebissen wird achtet darauf dass ihr euer horn irgendwo hinschleudert wo's weich ist (bett oder couch) und keine angst - wenn ein hörnchen beisst ist das eigentlich nicht weiter schlimm. ich hatte mal die hand zwischen den kiefern einer deutschen dogge - das tut weh... (war auch halb so schlimm, blutet halt. der hund hat das damals nicht mit absicht gemacht, sondern wollte eigentlich einen anderen hund beißen. war meine schuld)


    eigentlich hat man nur nen wahnsinns schreck wenn man so blitzschnell angegriffen wird. so ein biss verheilt ziemlich schnell. gewöhnt euch dran, sowas werdet ihr noch öfters ab bekommen ;o)


    also versuchts einfach mal!


    Grüße,
    Hammy + Christian

    da kann ich dir vielleicht einen kleinen tipp geben. wegen dem problem, dass dein hörnchen gegen das gitter (oder tür) springt und du dich nicht traust aufzumachen. hammy herbstelt nämlich auch gerade ziemlich rum.
    kauf dir ne packung pinienkerne und reich ihm so ne kleine hand einzeln durch das gitter. wenn sie merken, dass sie futter bekommen, dann sind sie auf einmal ganz lieb :) also hammy besonders.
    so zehn kerne auf die hand ganz nah an den käfig (auch mit gesicht) und einzeln die kerne durchreichen und mit ihm sprechen (mit ruhiger stimme). diese kleinen kerne können sie einfach und schnell aufsaugen (beim hammy heißt es "staubsaugerspiel")
    3-4 kerne lässt du auf der hand und machst die tür auf und lässt ihn draufspringen. du wirst sehn, dass er nicht mehr aggresiv ist sondern deine hand gespannt absucht. wenn nichts mehr drauf ist springen sie für gewöhnlich wieder runter.
    versuchs mal. natürlich sind alle hörnchen anders, aber hier geht es um futter und da sind alle gleich ;o)
    wenn er keine pinienkerne mag musst du halt entspr. andere nüsse verkleinern. wichtig ist, dass er sie gierig aufsaugt.


    grüße und viel glück,
    Hammy

    hi zusammen,


    heute morgen hab ich's nochmal probiert, aber irgendwie hat er von gestern auf heute auch die lust daran verloren. naja, hörnchen haben ohnehin schnell wechselnde geschmäcker, aber so schnell?


    ein dauerbrenner scheint immernoch die walnuss zu sein, gefolgt von der haselnuss.


    trotzdem danke für eure erfahrungen.

    das war eine geringe dosis von ein paar krümeln als test, ob er es überhaupt annimmt. das hätte nichtmal nen mehlwurm umgebracht...


    die frage war auf die dauer bezogen.


    zwischen schokolade und kokosflocken ist ein kleiner unterschied.


    sorry wegen meinem ironischen satz
    nichts für ungut.

    weil es nicht irgendwelche sachen sind, sondern stink normale kokosflocken - natürlich ungesüßt und mit bio siegel.


    -Satz entfernt-
    Dexian

    hab meinem hörnchen gestern kokosflocken gekauft. heute morgen hab ich ein paar auf die hand und ihm hingehalten. der war wie verrückt darauf. hat die ganze hand abgeleckt, gescharrt und zärtlich reingebissen, weil die hand nach kokos roch.


    allerdings bin ich mir noch ned ganz sicher über das futter... kann ich ihm die flocken geben? macht das sonst noch jemand?


    habs neulich bei hund katze maus gesehen. da hatte jemand ein eichhörnchen und das verrückt nach kokosflocken... da dachte ich halt, dass dem hammy das auch schmecken könnte.

    Hi Julia,


    das kenn ich zu genüge... der Hammy macht genau das selbe! zwar ist das rauer putz, wo er guten halt hat, aber manchmal packts er auch nicht und fällt runter. einmal aufs bett (das war lustig ^^) einmal aufs sofa und eben ein paarmal schon auf den harten boden. ich hab echt angst, dass er irgendwelche anfälle bekommt davon. bzw ne hirnerschütterung (sehr anfällig)
    aber was will man machen?


    Grüße,
    Hammy

    hi dead!


    wo hast du denn deine seite gehost? wenn nämlich interesse besteht, ich hab ein kleines nebengewerbe für webhosting und würde anbieten für nen günstigen preis deine seite zu hosten immerhin ist es ja eine community und keine profit seite.
    wir können ja mal darüber labern, wenn du willst.


    grüße,
    Hammy

    Hi!


    Ich glaube ich haben ein bissl für Verwirrung gesorgt... Es ist ein Streifenhörnchen, aber bei mir ist das alles das gleiche...
    Also der kleine Holzkäfig war ne Eigenkonstruktion und ziemlich klein, wie ihr schon festgestellt habt. Ich habe das Streifenhörnchen damals als Geschenk bekommen, also ziemlich überraschend... Deshalb diese Übergangslösung mit dem kleineren Käfig. Jetzt hat er allerdings ne größere Voliere.
    Leider konnte ich es nicht erwarten ihn mal frei rumlaufen zu lassen, deshalb hatte er schon nach zwei Wochen seinen ersten Freilauf. Und dann auchnoch der Umzug in den anderen Käfig...


    Je mehr ich darüber nachdenke, desto offensichtlicher werden meine Fehler... Eigentich hab ich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann ;( Verdammt, warum muss das Ding auch so süß sein!!


    Aber danke für den einen Tipp mit dem Handschuh und dem Kuscheltier! Und ihr seid sicher, dass das hilft?


    Wie mach ich das am besten mit den Nüssen? Außerhalb geben, oder durch den Käfig reichen? Oder Käfig aufmachen und geben?

    Hallo zusammen,


    ich weiß nicht wie oft dieses Thema schon behandelt wurde... Aber ich hoffen, dass ich eine für mein Hörnchen zugeschnittene Hilfe bekomme.


    Ich habe Hammy mit gut einem Jahr bekommen, also ziemlich spät. Am Anfang war er noch sehr scheu. Doch jetzt nach ca. 4 Monaten ist er das nicht mehr. Er ist sehr selbstsicher und neugierig.
    Wenn ich mit der Hand an den Käfig geh ist er eigentlich ganz lieb und schnüffelt einen an. Man wird auch verfolgt, wenn man den Käfig entlang läuft, er geht also auf einen zu. Jetzt kommt aber das Problem: Wenn er außen ist und bietet ihm die Hand an, schaltet er in den Aggro-Mode, kratzt und versucht auch zu beißen. Zwar beißt er nicht in die Füße, oder rennt auf einen zu, aber wenn er ne Hand sieht.... :evil:
    Wenn er ein Kuscheltier findet wird dieses auch übelst zu gerichtet... und die Decke aufm Sofa hat er auch zum fressen gern 8o
    Zumindest geht er von alleine wieder in seinen Käfig (nach ziemlich kurzer Zeit sogar) wenn ich allerdings dann wieder hinlang um den Käfig zu schließen, springt er wie ein wilder Eber an das Gitter und versucht zu beißen und kratzen.


    Bitte helft uns :(


    Hammy & Chris

    Als wir Hammy bekommen haben, war er schon fast ein Jahr alt. Als er in seinen Käfig gekommen ist war er sehr eingeschüchtert. Er hat sich immer verkrochen und in die Ecke gedrückt. Fressen wollte er auch nicht von der Hand. Eines Tages war meine Mutter zu Besuch. Ich muss dazu sagen, dass sie das Shining hat, was Tiere angeht. Es hat zw 3 und 5 Sekunden gedauert, seitdem frisst er so ziemlich alles aus der Hand ^^


    Aber so RICHTIG zahm ist er heute auch noch nicht... Ich hätte halt noch gern, dass das Horn so richtig lange auf der Hand bleibt und nicht nur ausgenützt wird um nicht so weit springen zu müssen.


    Ein kann ich euch auch noch sagen: FRECH IST DER!! Unglaublich

    Hallo,


    Das ist mir neulich auch aufgefallen, dass Hammy's Zähne so gelb sind.
    Der wird jetzt im Mai 1 Jahr alt, laut Verkäufer.

    Hallo!


    Hammy ist auch seit zwei Tagen zum Killer-Hörnchen mutiert (wenn er Freilauf hat). Was ich allerdings noch so als Tipp mitgeben kann, bzw was bei meinem Hörnsche ein wenig geholfen hat: Entfernt alle Decken und Kissen, womit sich der kleine Kerl ein Nest baun könnte. Mir ist aufgefallen, wenn er grad am baun ist, ist er besonders dominant...
    Manchmal ist es sogar so, dass wir uns nichmal mehr auf die Couche setzen dürfen, weil sonst haben wir gleich ein Killerhörnchen am Unterarm hängen.
    So wie ich die anderen Posts verstanden habe, ist das um diese Zeit noch normal.