Beiträge von NatKat

  • Flitzi

    Prosecco?

  • Flitzi

    Martini?

  • Flitzi

    Aperol Spritz?

  • Flitzi

    Oder lieber einen Affogato?

  • claudiaaush

    Prosecco oder Aperol gern 🍹

  • claudiaaush

    Salute 😊

  • Flitzi

    Salute 🥂

  • claudiaaush

    welcome home 🤷‍♀️

  • Flitzi

    Danke, 450km noch….

  • Flitzi

    Seit 2 Stunden wieder in Dortmund 🥲

  • claudiaaush

    :troest:

  • Flitzi

    :zunge2:

  • claudiaaush

    :zunge2:

  • Bröselchen

    :zunge2:

  • Flitzi

    :ass2::popo:

  • Bröselchen

    ok, weil du es bist... :kloppe3:

  • claudiaaush

    😂 sehr humorig hier

  • Flitzi

    :anbet:

  • claudiaaush

    :kaffee:

  • Flitzi

    🥐 🥂

  • Fips

    :kaffee::warm:

  • claudiaaush

    stimmt , der :warm: zwingend :grins:

  • claudiaaush

    Im Westen landunter und ich stell ne Wasserschale für Vögel und Hörnchen raus :doof:

  • Fips

    warum sollen die tiere bei dir dursten, wenn woanders .. also nich doof. pfft! :)

  • claudiaaush

    Das sollen sie natürlich nicht 😊

  • claudiaaush

    Regen ist ungerecht verteilt, wie ist bei Dir?

  • Flitzi

    Bei uns nur nass von oben, sonst alles trocken……….

  • claudiaaush

    Na immerhin seid Ihr nicht geflutet

  • Fips

    hier ebenso. regnet relativ oft, ist aber trotzdem auch oft sehr warm. heut ists relativ kühl, aber ich mag es lieber so. :)

  • claudiaaush

    Ich bin auch für kühl 😁

    hallo ihr lieben...


    zunächst mal vielen dank für eure antworten! ich habe auch schon an so etwas wie ein "vorübergehendes zuhause" gedacht. das wäre für mich die beste lösung, da ich den kleinen einfach nicht weggeben will. ich liebe ihn! <3 er ist doch mein kleiner kobold...


    ob und wie ich das hinbekomme, wo das möglich ist - das weiß ich nicht. aber ich werde recherchieren.


    das mit dem auslauf ist so eine sache. ich habe einfach das gefühl, dass ihm die 2 std. nicht reichen. ich achte natürlich auch darauf, ob es ihm dadurch psychisch oder physisch schlecht geht, aber bisher gab es keine anzeichen. den käfigkoller hat er mal und mal nicht..


    die voliere hat leider nur mindestmaße (2x1x1 m) - größer geht aufgrund der größe der wohnung nicht. :/ sie ist eigentlich ganz gut eingerichtet, sodass er was zu tun hat - aber trotzdem. er ist ein sehr aktives hörnchen und braucht wohl eben "mehr".

    liebe hörnchengemeinde...


    heute melde ich mich mit einem (für mich) sehr traurigen thema, das mich schon sehr lange beschäftigt.


    wie ihr vielleicht noch wisst, habe ich meinen kleinen seit august 2016. er wird in einigen tagen 1 jahr alt. da ich viel arbeite, bekommt er jeden tag nur 2 std. auslauf. am wochenende dann mehr.


    nun ist es allerdings so, dass ich in einer klinik gelandet bin. ich bin jetzt erst einmal für mehrere monate in behandlung. ich müsste eigentlich stationär in eine klinik, aber das kann ich wegen dem mäuschen nicht machen. somit habe ich mich mit den ärzten darauf geeinigt, dass ich morgens rein fahre und abends wieder nach hause. ich habe wenig zeit für ihn, bin gerade psychisch und physisch komplett überfordert und weiß nicht, was ich tun soll.


    ich möchte das allerbeste für meinen kleinen schatz, habe aber das gefühl, dass ich ihm das nicht (mehr) bieten kann. er bekommt jetzt noch immer 2 stunden auslauf am tag, aber ich merke, dass es zu wenig ist. er ist so unfassbar aktiv und entwickelt schnell einen käfigkoller. mir blutet das herz. er ist noch kein jahr bei mir und ich denke darüber nach, ihn wegzugeben. an jemanden, der ihm das geben kann, was er braucht. oh gott, ich heule schon wieder wie ein kleines kind. ;(;(;(


    ich habe mir geschworen, dass ich alles für den kleinen tun werde. ich möchte ihm ein tolles zuhause bieten, aber momentan habe ich einfach das gefühl, dass ich ihn vernachlässige. das tut so weh... ;(


    es würde mir das herz brechen, mich von dem kleinen zu trennen.


    ich weiß, dass ihr mir die entscheidung nicht abnehmen könnt, ich wäre euch trotzdem dankbar für einen rat. vielleicht habt ihr ja selbst schon einmal ähnliches erlebt.


    ich liebe diesen kleinen spatz so sehr... <3<3<3<3<3<3<3<3;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(


    bin völlig verzweifelt und am rande eines nervenzusammenbruchs.......................

    Also für mich klingt das nach "Spielen" bzw. Grenzen etwas austesten. :D Kann aber sehr leicht umschlagen in einen Revierkampf.
    Provoziere sie am besten gar nicht und wie maxemau schon sagte, sobald das umschlägt, ab in den Knast, so schlimm das auch für Dich sein mag...


    Liebe Grüße und viel Spaß mit Deinem Mäuschen <3

    Hallo zusammen,


    ich mache mir ernsthafte Sorgen bzw. Gedanken und bitte euch um Rat. Wie wahrscheinlich einige von euch wissen, habe ich Paulchen seit August 2016. Er ist im Juni 2016 geboren, somit nun 9 Monate alt. Bisher war auch alles prima, bis auf ein paar kleine Beißattacken im Herbst. Die waren allerdings halb so wild. Nun gibt es 2 „Probleme“ bzw. Sorgen:


    Problem 1: Werde ich ihm gerecht? Oder mache ich mir einfach nur zu viele Gedanken?


    Vor Anschaffung eines Hörnchens habe ich mich lange mit deren Bedürfnissen, Haltungsbedingungen, etc. befasst. Der Kleine hat eine Voliere mit den Maßen 2m x 1m x 1m, genügend Häuschen (ca. 7), Beschäftigungsmaterial, Seile, eine Buddelkiste, uvm. Auslauf bekommt er jeden Tag. Beim Auslauf hat er einen großen Kratzbaum und viele andere Dinge, die ihn aber nicht interessieren.Da ich berufstätig bin, läuft es so ab, dass ich für ihn jeden Morgen um 6 Uhr aufstehe, um ihn dann ca. 1.5 – 2 Std. in der Wohnung laufen zu lassen. Danach richte ich ihm immer das Futter und gehe zur Arbeit – entsprechend komme ich erst spät abends nach Hause. Meist gegen 20/21 Uhr. Er geht zur Zeit gegen 17/18 Uhr schlafen, im Winter gegen 16 Uhr. Es gibt Tage, an denen ich es zeitlich nur bedingt schaffe und er nur 1 Stunde draußen ist, aber das versuche ich zu vermeiden. An Wochenenden kommt er öfters und länger raus.


    Nun frage ich mich: ist das genug? Quäle ich ihn nicht??? Am Anfang gelang mir das ganz gut und ich hatte kein schlechtes Gewissen, aber mittlerweile könnte ich jedesmal losheulen, wenn ich die Tür hinter mir zuziehe. Ist das normal? Sind diese Sorgen gerechtfertigt? Oder ist das alles „nur in meinem Kopf“? Ich bitte euch um eine ehrliche Einschätzung. Ich will das Beste für meinen kleinen Schatz.


    Problem 2: Aggressionen


    Seit ein paar Wochen ist Paulchen extrem aggressiv. Er greift oft ohne Vorwarnung an, hing mir schon mehrmals im Gesicht und hat mir die Nase und auch Hände blutig gebissen. Ich lasse ihn raus, setze mich aufs Sofa, bin dann absichtlich ganz ruhig und bewege mich nicht, weil er sonst angreift. Aber auch dann, wenn ich NICHTS tue, springt er mich plötzlich an und beißt zu. Danach bewege ich mich wieder nicht, weil ihn das nur weiter provozieren würde, er beruhigt sich und ein paar Minuten später spielt sich dasselbe von vorn ab. Sind solche Aggressionen im Frühjahr „normal“? Kommt das häufiger vor? Oder liegt das eventuell an seiner fortschreitenden Geschlechtsreife? Seine Hoden sind im Januar quasi „explodiert“ und einfach nur riesig. Ich dachte an viele Dinge: könnte er Schmerzen haben? Ist er gelangweilt/nicht ausgelastet? Er zeigt seit ein paar Tagen ein komisches Verhalten, ich versuche das mal in den nächsten Tagen auf Video zu bekommen. Es ist ein Kauen, dann tut er, als würde er das gekaute Futter in sein Fell „einarbeiten“ und anschließend schmiert er sich das Mäulchen an mir oder dem Sofa ab, wobei so ein Brei an mir kleben bleibt. Er ist in den letzten 3-4 Wochen sehr ruhig gewesen (trotz Aggressionen), hat sich oft auf meinen Bauch gelegt und gedöst. Er hat immer meine Nähe gesucht und war völlig entspannt. Seit einigen Tagen rennt er ständig durch die Wohnung, ohne Pausen einzulegen. Sein Verhalten macht mir Sorgen, zumal ich nicht weiß, ob das an der Jahreszeit oder an etwas anderem liegen könnte. Er frisst normal, trinkt und köttelt/pieselt zur Zeit alles voll. Ob Sofa, oder mich.


    Ich habe wirklich Gewissensbisse, was seine Haltung angeht – ich bin mir nicht sicher, ob er bei mir ein gutes Leben hat. Natürlich versuche ich es ihm so schön wie möglich zu machen, aber reicht das? Meine Freunde und Familie sagen, dass er bei mir das schönste Hörnchenleben überhaupt hat, aber was heißt das schon; was wissen die denn schon über artgerechte Haltung?


    Ich bitte euch um ehrlich Meinungen und evtl. könnt ihr mir erzählen, wie ihr eure Hörner trotz Berufstätigkeit haltet? Könnt ihr meine Gedankengänge nachvollziehen?


    Liebe Grüße

    Ich jage ihn nicht weg und schimpfe auch nicht. Ich wische es einfach weg und gut is. ^^


    Ich habe mir ein Hörnchen angeschafft, mit dem Wissen, dass vieles nicht "optimal" laufen wird. Darum ist es für mich auch völlig ok. Zudem lebe ich alleine und mich stört es keineswegs, wenn es hier und da mal strenger riecht oder eine Pfütze zu finden ist.
    Kann man alles weg machen :)

    Gratuliere zum inkontineten Hörnchen...jetzt wird markiert soviel die Blase hergibt...
    typisch Männchen. ..und du wirst gleich mitvereinnahmt...


    Ist das denn tatsächlich "markieren", indem er alles vollpieselt? Ich war mir bisher nicht sicher, weil Hörnchen doch auch Drüsen am Bauch / auf Halshöhe haben, mit denen sie markieren, oder?

    Hallo ihr Lieben,


    ich habe seit neuestem folgendes „Problem“: Paulchen pieselt seit kurzem beim Auslauf alles voll. Heute Morgen zum Beispiel: ich sitze auf dem Sofa, tippe eine Nachricht auf dem Handy, er springt auf das Telefon und pieselt einfach drauf los. Nicht nur ein paar Tröpfchen –nein, da kam richtig viel. Und ein paar Sekunden später pieselt er meinen Arm voll. Daraufhin, nach ein paar Minuten etwa, hat er die Decke auf dem Sofa voll gemacht.


    Früher war es so, dass er meist nur getröpfelt hat – mehr nicht. Nun hat sich das aber massiv geändert. Er pieselt überall kleine Pfützen hin und er köttelt auch alles voll.


    Woran könnte das liegen? Markiert er? Seine Hoden haben sich in den letzten 3 Wochen wahnsinnig ausgebildet. Um genau zu sein: sie sind riesig. (Er ist jetzt 7 Monate alt.) Ich habe auch das Gefühl, dass er ordentlich damit zu kämpfen hat. Könnte es damit zusammenhängen?