Beiträge von Karo W.

  • claudiaaush

    Kekse ? hab ich ?

  • karin66

    ich möchte mir gerne ein Hörnchen anschaffen .

    Bei meiner Suche bin ich bei thailändischen zwergstreifenhörnchen angekommen. Woher kann ich Infos bekommen ? Lg

  • claudiaaush

    Ich teil mal die Flasche Sekt mit Euch, schönen Sonntag noch ?

  • claudiaaush

    ? ?

  • Bröselchen

    ?

  • Gipsy

    Hallo

  • Bröselchen

    Moin ?

  • claudiaaush

    schönen Sonntag Allen ?

  • claudiaaush

    Ich danke mal der HV so tolle Menschen kennengelernt zu haben ….. musste ich mal sagen ?

  • claudiaaush

    ohne diese tolle Plattform ?‍♀️ nicht möglich. Danke !!!!

  • Bombelka

    Sehe ich genauso :app2:

  • Bröselchen

    :)

  • claudiaaush

    :hallo:

  • claudiaaush

    wollen wir eigentlich Wichteln? Nur mal soo 😇

  • Daniel86

    Seit ein paar Jahren interessiere ich mich für Streifenhörnchen, da bisher der Platz nicht ausreichend gegeben war konnte ich mir keines zulegen. Da ich ab kommendes Jahr ausreichend Platzt habe bin ich nun auf der Suche nach einem Jungen Streifenhörnchen. Woher bekomme ich denn einen Kontakt?

  • Daniel86

    Welche Züchter gibt es überhaupt noch?

  • Flitzi

    Für sibirische Hörnchen sollte es offiziell keine Züchter mehr geben, Alternativ wären amerikanische Chipmunks

  • Daniel86

    Ok, dann informiere ich mich mal über chipmunks. Wo gibt es dafür dann Züchter?

  • modip

    Hallo in die Runde, gibt es bitte Fotos von den Hörnchenflöhen?

  • Bröselchen

    🍾🥂🍀kommt gesund ins und durch das neue Jahr

  • Bombelka

    Es wurde ja noch gar nichts dieses Jahr geschrieben... Erste! :P

  • Bröselchen

    Gratuliere 😁

  • Fips

    Glückwunsch auch von mir :knutsch3: :froehlich:

  • Bröselchen

    Bei dem ganzen Regen muss ich Watson nicht mehr füttern, er wird nur noch gegossen. Wünsche allen etwas Sonne 🌞

  • claudiaaush

    Danke, also in H hat’s nicht soooo geklappt 😂 nice Weekend

  • Bröselchen

    Zuhülfe..blauer Himmel

  • Abby

    Hallo guten Abend. Ich habe mal eine Frage . Ist es n8rmal das Baumis einen schnellen Herzschlag haben ?

  • JennyPiefke

    Hallo, ich bin neu hier. Mein Name ist Jenny, wir besitzen seid 4 Jahren Chinesische Baumstreifenhörnchen.

  • Bröselchen

    Hallo Jenny, ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern.

  • claudia dorn

    Hallo, Verdacht auf Flöhe. Meine 3 Baumis haben eigentl. keinerlei Kontakt zu anderen Tieren. Inzw. bemerkt daß Nachbar-Katze Weg zur Voliere gef. hat und öfter davor sitzt und die 3 beobachtet. Welches Mittel schadet den Baumis nicht? An ihnen keine Flöhe, sind verm. im Schlafhaus. LG + Danke

    Ich würde mich, wenn sich der richtige Käufer findet, von meiner kleinen Streifenhörnchendame Milly trennen.
    Um es vorweg zu nehmen: Ich stehe dabei nicht unter Zeitdruck, weiß jedoch, dass ich in den nächsten 1-3 Jahren öfter umziehen muss, evt ins Ausland gehe und suche deshalb langfristig eine passende Bleibe für Milly.


    Milly ist aktuell knapp 1,5 Jahre alt, und in der Farbe "Zimt" eingekleidet.
    Sie ist super zahm, lässt sich auch ohne Futter streicheln und anfassen, ist immer neugierig und interessiert am Kontakt mit Menschen.
    Auch fremden Menschen gegenüber ist sie nach 3-4 min sehr aufgeschlossen.
    Zurzeit lebt Milly in einem Käfig von 2qm Grundfläche und 2m Höhe. Ich würde mir wünschen, dass Milly wieder eine ähnliche Grundfläche zur Verfügung gestellt bekommt, da ich denke, dass das die optimale Größe ist, wenn ein Hörnchen zusätzlich noch Freilauf bekommt und nicht zuletzt: weil Milly es so gewohnt ist.
    Sie liebt Hängematten aus einfachen Bettlacken, ihre aktuell "Liebste" ist aber eine aus Kokusnussfasern.
    Um Milly einen möglichst entspannten Umzug zu gewähren, würde ich ihr einige ihrer Lieblingsgegenstände (Kokusmatte, Höhle, Futter) mitgeben, gegen Aufpreis die gesamte Ausrüstung des Käfigs.
    Deshalb wäre es super, wenn Milly bei mir abholt werden könnte, einen Versandt schließe ich aber nicht grundsätzlich aus, wenn es passt.
    Evt kann auch der Käfig selbst erworben werden, der jedoch recht teuer war (Tischler) und den ich eigentlich selbst für später behalten möchte.


    Noch ein paar Details zu Milly:
    Ist regelmäßigen Freigang gewöhnt
    Frisst am liebsten Brombeeren, Himbeeren werden aber auch nicht verschmäht
    Ist es gewohnt jeden Tag frisches Obst zu bekommen
    Ist es gewohnt (und entsprechend "abgehärtet"), dass sie regelmäßig frische Zweige, Gräser, Blumen, Nüsse, usw. aus dem anliegenden Wald bekommt


    Wenn Du Interesse an Milly hast, melde dich doch bitte Telefonisch oder per Mail,
    gerne mit einer Vorstellung von ihrem Zukünftigen zu Hause - das mag komisch klingen aber Millys wohl liegt mir wirklich sehr am Herzen.
    Tel: 015120193766
    Preisvorstellung: 50 Euro, Platz vor Preis ;)
    Standort: Ilmenau, Thüringen. Könnte sie nach Stuttgart mitbringen.


    Ich bitte um keine "Warum gibst du sie weg, du hast sie erst 1,5 Jahre..." - ich denke man kann gerade als Studentin seine Situation nicht immer richtig einschätzen, Ich ging davon aus noch 4 Jahre am selben Ort zu sein und dann einmal umzuziehen. Jetzt kommt es anders, was nicht vorhersehbar war.

    Öhm, mal davon abgesehen:


    Ist der Lack nicht höchstwahrscheinlich auch giftig (wenn er dran nagt?)


    Meine größten Bedenken würde ich im Punkto Geruch äußern.
    So ein Lack stinkt noch sehr lange und muss extrem gut auslüften. Wenn dann noch das innere des Häuschens lackiert wird.... kann es bei wärme oder Feuchtigkeit wieder anfangen zu muffeln. Im Sinne von giftige Dämpfe.

    Halli hallo,


    meine Hörnchendame ist ein.... Bettenhüpfer.
    Sie wechselt bis zu 5 mal die Woche ihren Schlafplatz.


    Da muss ich gleich vorweg nehmen: Sie hat definitiv genug Häuser.
    Ich zähle mal auf, sie schläft abwechselnd in:
    Ihrem superschicken Birkenstammhaus (anfangs ihr fester Schlafplatz), ausgepolstert
    Ihrem Vogelhaus (davon hat sie 2, nutzt beide zum lagern, das obere auch gern mal zum schlafen
    In ihrem Außenkäfig, zum schlafen ausgepolstert
    --> vorderer Käfig-Abteil der direkt vor dem Fenster ist (echt merkwürdig: das Ding ist von 2 Seiten geschützt, Boden und Rückwand, sonst komplett frei aber sie hat es sich schön ausgepolstert und schläft in einem riesige klopapierbausch) auf dem Boden
    --> vorderer Käfig auf der Mützen-Hängematte, ungepolstert
    --> hinterer Käfig-Abteil der immerhin von 3 seiten geschützt ist, dafür da nur gering ausgepolstert, im Sinne von sie ist kaum bedeckt beim schlafen
    Und seit neusten: in der Röhre: dabei handelt es sich eig um einen Laubschutz für die Dachrinne, ist also aus weichem Plastegitter, mit breiten Stegen (so1-2mm) in der schläft sie komplett ohne Polsterung und immer an verschiedenen Stellen (das Ding geht über 3m durch mein Zimmer)


    Wenn sie umzieht Polstert sie nicht um, warum auch, die Alternativen sind ja alle schon gepolstert.
    Die Höhlen habe ich außerdem schon alle gründlich geprüft, nichts ungewöhnliches zu sehen.
    Angefangen hat das Ganze, als es so warm war.
    Und nun schläft sie den einen Tag im Birkenstamm, den anderen in der Röhre, dann im Außenkäfig... Dann watschelt sie manchmal nachts von der Röhre zum Außenkäfig (Röhre verbindet die beiden).


    Hat jemand schon mal Ähnliches beobachtet? Gibt sich das bis zum Winterschlaf wieder? Es wäre der Horror, wenn ich im Winter nicht lüften könnte, weil sie der Meinung ist, das sie an der frischen Luft schlafen will ;(


    LG Karo

    Das ist meine Voliere....


    Maße: 1,91 (oder so) m2, Höhe 2m


    Eckkäfig mit Miniausweitung, da der Käfig doch in der dunkelsten Ecke des Zimmers steht - und so kann Milly auch in einen minikäfig am Fenster krabbeln, was sie sehr gerne nutzt fürs Mittagspäuschen. (Oder bei aktuell über 30 Grad in der Wohnung als kühlen Schlafplatz in der Nacht - keine Sorge, kein Durchzug).

    Halli Hallo,


    ich dachte ich starte mal ein Thema, in dem jeder seine Volieren bzw seine Einrichtung zeigen und vorstellen darf.


    Ich denke das könnte sehr interessant werden und viele neue Ideen liefern, ohne das man hunderte von Themen durchsuchen muss, mit der Hoffnung irgendwo eine gute Idee zu finden.


    Wenn euch etwas besonders gut gelungen ist gerne auch mit Bauanleitung. =)


    (Ich hoffe so etwas gibt es noch nicht, aber ich habe über die Suchfunktion nichts gefunden)



    Viele Grüße Karo

    Mein damaliger Käfig war 2,2m hoch, 2m breit und 1,1m tief... ich hatte das Gefühl mit Auslauf war das super, nach Umzug gings nicht mehr so groß, der ist jetzt 5Eckig mit einer Seite 1,6m, eine Seite 1,4m (rechtwinklig) daran grenzt eine Wand mit 1,1m (ebenfalls rechtwinklig) und dann geht's schräg rüber mit 1,1m seite und 0,4m Seite.... Dafür ist er 2,4 m Hoch.

    Gretchen: Genau so ist es gemeint. Das ich das Kerlchen nicht Stundenlang unbeaufsichtigt lassen möchte ist doch eig klar.


    Ja mit so einer Fotosperre, das habe ich auch überlegt. Aber wenn es nur sein Nest umbauen will oder Nüsse ect. bunkern... Dann bekomme ich ja andauernd Bilder und weiß zum Schluss gar nicht mehr obs drinne ist oder nicht :D



    Habe jetzt mal die Idee mit dem Thermometer weiterverfolgt. Ich denke ich werde das probieren. Zum anknabbern gibt's da nicht, ich werde so ein Bratenthermometer nehmen (ein wenig makaber, ich weiß :D ), 2 Löcher durch den Häuschenboden bohren und die Thermometerstäbe bündig in den Boden stecken (die sind ja aus Metall).Ich hoffe mit 2en umgehe ich es, das sich das Hörnchen an die Seite legt und die Temperatur nicht genug nach oben geht. (Zur besseren Vorstellung: Es ist ein Haus aus einem Birkenstamm, der ausgebohrt ist, wie ein großes Vogelhaus). Bei den anderen Höhlen wird's wohl etwas schwerer aber ich denke das klappt auch. Die Häuschen stehen immer direkt am Käfigrand, sodass das kabel nur durch das Holz der Höhle und des Käfigs nach außen verläuft - nix zu knabbern.


    Soweit meine Idee... gibt's noch andere? Und das von Gretchen genannte Beispiel passiert doch nicht nur bei uns oder? Rüttelt ihr alle am Häuschen? :D

    Halli Hallo,


    da ich Studentin bin und Abends doch noch mal zur Uni/Sport muss.... und das Hörnchen vllt nicht immer sofort in den Käfig gelockt werden kann, hier meine FRage an die Erfahrenen und Kreativen unter euch:


    Wie kann ich überprüfen, ob das Hörnchen auch wirklich in seiner Höhle schlafen gegangen ist?


    Jaaaaaa, mir ist klar, dass wenn es immer in die Höhle geht es vermutlich auch an diesen Tagen zu der und der Zeit in den Käfig geht.


    Leider habe ich das auch schon anders erlebt.



    Ich dachte dabei an Nachtsichtgeräte, die an die Höhle anzubringen, damit man überhaupt was sieht scheint mir aber quasi unmöglich (und mehr als +-100 Euro möchte ich für den Spaß nicht ausgeben)


    Eine weitere Idee war eine Waage. Nun ja, da würde sich eine normale mechanische Waage am besten machen, aber die für Menschen geht nicht, da sieht man ja die paar Gramm Hörnchen nicht :D Und ich habe das Gefühl mit Küchenwaagen wird es auch kompliziert (und hässlich), ginge aber eher. Hat da jemand Erfahrungen? Weiß jemand zufällig, ob so eine Waage mit der Zeit "ausleiert", wenn die ganze Zeit das Häuschen und somit Gewicht drauf steht? Ein weiterer Gedanke war das evt Nüsse ect. gebunkert werden und man nur denkt das Streife ist drinne...


    Außerdem habe ich überlegt und das halte ich bisher als am besten umsetzbar: Ein Thermometer in die Höhle einbauen, quasi in den Boden, ohne das dann ein Hügel ist. Beim Schlafen legt sich das Hörnchen drauf und ich kann von außen sehen, dass die Temperatur höher ist als sonst.


    Was denkst ihr? Weitere Ideen? Oder eventuell schon fertige Konstruktionen?


    Danke im voraus, Liebe Grüße Karo