Beiträge von Tanio

  • Flitzi

    nein, meist nur dann, wenn ich der voliere zu nahe gekommen bin

  • streifibibi

    Tja, meins, meins. So sind sie. Sammy war Gott sei dank nur im Herbst so und ja älter er wurde ließ es nach

  • Flitzi

    Ich habe die beissereien immer ignoriert, hab mich einfach beißen lassen, wenn man weiß was kommt, macht es nicht mehr so viel

  • streifibibi

    das habe ich nie geschafft. Die waren manchmal so heftig (ins Gesicht gesprungen). Wenn es nur die Hand war ging es noch

  • Flitzi

    Joh, die Nase ist auch mal erwischt worden

  • streifibibi

    Bei mir war es mal knapp am Auge, war froh das ich Brillenträger bin

  • Flitzi

    Da ist was dran

  • streifibibi

    Liebe Flitzi, ich muss mich nun auch wieder verabschieden, da ich an der Arbeit sitze. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bis bald. :daumenh: Ich schaue wieder vorbei

  • Flitzi

    Morgen gehen wir nochmal mit den Schneeschuhen, es hat gut geschneit

  • streifibibi

    dann dann viel Spaß. Bei uns regnet es nur

  • Flitzi

    Euch noch einen schönen Abend und kommt gut ins neue Jahr, arbeite nicht so viel

  • streifibibi

    nein nur das was muss ;). Danke ihr auch

  • Flitzi

    Gut 😌

  • Flitzi

    :schild6:

  • Flitzi

    :alk1:

  • Flitzi

    Einen letzten Grappa hätte ich noch....

  • Flitzi

    Auto ist schon gepackt, wenn Beate ihren Rechner hier hätte, wären wir geblieben......

  • claudiaaush

    huch, ist denn Urlaub schon alle ? Eine gute Heimreise, kommt heile daheim an

  • Flitzi

    Sind zu Hause.....

  • Bröselchen

    schön... 😊

  • claudiaaush

    Willkommen zurück
    :knuddel2:

  • Sisa

    Wink

  • Flitzi

    „Wink zurück“

  • Sisa

    Ich glaube, seine Winterschlafphase neigt sich dem Ende zu. Er ist schon wieder fast täglich aktiv.

  • Chibi

    mal in die Runde wink ;-)

  • Bröselchen

    das Chibi :knuddel2:

  • Bröselchen

    ich gehe die Hoffnung nicht auf, noch mal nach Dresden zu kommen 😊

  • maxemau

    Schön zu lesen, dass es Chibi noch gibt. :knuddel:

  • Chibi

    :knuddel2:

  • claudiaaush

    mitknuddel :knuddel2:

    Wir hatten bis vor kurzem drei Hunde, jetzt nur noch zwei und unseren Hörnchen ist es egal, wenn sie am Fenster stehen und denen beim rumtollen im Gehege zuschauen, sie kommen sogar direkt ans Gitter und greifen nach den Hundeschnauzen.


    Alleine lassen, würde ich sie aber nicht.


    Es ist richtig, sich vor der Anschaffung nen Kopf zu machen ob alles paßt aber ganz ehrlich, ab und an scheint mir da doch etwas mehr Wind gemacht zu werden, wie an sich nötig ist...

    Bei der Kleinmenge an Urin in meinen Augen nicht wirklich nötig.


    Wenn, dann aber Klarlack, Epoxyharz, erreichbare Teichfolie,Siebdruckplatte, Acrylplatte....da gibt es sehr viel

    Moin,


    die Meerschweinchen sind da nicht drauf angewiesen, fressen es aber imm er gerne, an sich ist generell genug Frischfütter vorhanden, spielen ja auch mit die Müllpolizei in den Großgehegen.
    Heu ist immer im Gehege, das ist Grundnahrungsmittel.


    Brot gibt es, weil unser Wickelbär gerne daran rumknabbert und die Hörnchen inzwischen auch.Die Vielfalt an Futter ist bei uns schon gegeben, weil Chicco und die Hörnchen eh das selbe Fressen und die Säuchen dann immer den Rest bekommen, wenn ich frisches mache.

    Moin zusammen,


    da wir ja doch einige Frucht- Gemüsefresser hier im Hause haben, kommt da auch eine schöne Vielzahl an Früchten und Gemüse zusammen, welche morgens in verschiedenen Größen geschnitten werden müssen.


    Hier wurden verarbeitet:



    -Gurke
    -Karotten
    -Birne
    -Kiwi
    -Orange
    -Stachelbeere
    -Banane
    -Pfirsich
    -Paprika
    -Feige


    Trockenfutter


    -Ricos Hörnchenmix
    -NutriBird



    Brei


    -Haferflocken
    -Eiweißpulver
    -Korvimon ZVT
    -Sanostol
    -Breipulver (ungesühnt)
    -Gumiarabikum (Baumharze)
    -Kleiner Schuß Rapsöl oder auch mal Vigantolöl


    Die Meerschweinchen bekommen zuzüglich natürlich noch Salat und ihr passendes Trockenfutter.
    Trockenes Brot und momentan viel Mais vom Feld.

    Dateien

    • imag0371.jpg

      (47,79 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • imag0373.jpg

      (47,62 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • imag0374.jpg

      (51,99 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Moin,


    seit wann habt ihr das Hörnchen?


    Kann es sein, dass es sich noch nicht eingewöhnt hat, dann die Vorhebsteltzeit?



    Ich sehe unsere auch nicht häufig saufen, sie fressen aber sehr viel Obst und Gemüse, der Kot sieht auch so aus, wie er aus zu sehen hat.

    Moin,


    unsere Hörnchen herbsteln ja nicht aber neulich hatten sie auch endlich mal ihren Auslauf im Wohnzimmer.


    Beide kamen interessiert rein, sind auch ne Zeit lang im Wohnzimmer rum geflitzt, sind aber von selbst wieder raus.


    Ich an Deiner Stelle würde das einfach antesten. Im Notfall Handschuhe und ein dicker Pullover übergeworfen und jut is et.

    Moin,


    bei unserem kleineren Voliere, welches ja komplett außen steht habe ich etwa 2200 € an Materialkosten gehabt.
    Allerdings sind hierbei auch die Kosten für das vollisolierte und beheizte Häuschen mit bei.


    Knorky, geiles Teil!

    Ich habe selber 0 Erfahrungen was das Herbsteln angeht aber Tiere, die bei uns ne Art Hibernation machen zeigen schon die ersten Anzeichen, bei dem Wetter auch nicht wirklich verwunderlich.

    Heute wurde auch der Edelstahlschieber angebracht, damit wir auch mal bei ganz schlechtem Wetter dass Aussengehege unbegehbar machen können.
    Die Seite Richtung Aussengehege wurde mit Armaflexband isoliert.


    Trotz des Wettereinbruchs schläft der Wickelbär gerade draußen und die Hörnchen sind auch den ganzen Tag ganz entspannt im Gehege unterwegs.

    Dateien

    • imag0353.jpg

      (30,39 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • imag0352.jpg

      (39,11 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    So, heute konnten wir endlich mal wieder etwas weiter bauen.


    Das Thermostat wurde eingebaut und programmiert, in ein paar Tagen werden wir noch ne Zeitschaltuhr einbauen, damit wir eine passende Nachtabsenkung und vor allen Dingen die Beleuchtung steuern kann.

    Dateien

    • imag0355.jpg

      (28,18 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • imag0354.jpg

      (32,85 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • imag0353.jpg

      (30,39 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Selbst meine Frau erwische ich dabei;-).


    Ich habe in den letzten zwei Jahrzehnten eine Vielzahl an Vogelpinnenarten gehalten, Baum- als auch Bodenbewohner, da waren auch wirkliche Klopper mit 12 cm Körperlänge bei.
    Mal ganz ehlrich, was sind schon 5 cm Spannweite bei einer Vogelspinne?
    Und warum beißen lassen, alles eine Frage des Umgangs mit. In den seltesten Fällen müssen sie berührt werden.


    Ich habe Dir nur meine Meinung zu Deinem Thema geschrieben....


    Gerade hier im Forum wird von vielen "Neueinsteigern" das Thema Vermenschlichung oft betrieben, bei Säugetierhaltung leider sehr oft ein Thema.

    Dateien

    Moin und willkommen.


    Zu 1:


    Wenn Du das Voliere sinnvoll strukturierst geht das auf alle Fälle in Ordnung, letztendlich kommt es auf die angebotenen Kubikmeter an, so lange diese auch passend zur Verfügung gestellt werde.


    Ich würde generell umlackiertes Holz verwenden, ich vertraue da nicht mal speichelechtem Spielzeuglack zumal Kinder ja nicht so dran rumlagen, dass sie sich wirklich was davon einverleiben würden.


    Zu 2:


    Wir haben drei Sorten an Futter, welches den Tieren auch immer zur Verfügung steht.


    Einmal Ricos Hörnchenfutter, dann von NutriBird das P15, wobei dies von der Palettgrößer her für Schönhörnchen ist (in Deinem Falle sollte es sicherlich kleiner sein) und es gibt jeden Tag eine größere Auswahl an Früchte und Gemüse.
    Sie klauen sich auch gerne mal getrocknetes Brot der Meerschweinchen. Zophobas werden von Hand gereicht.


    Abgekochte Eiere werden auch angenommen.


    Beide Hörnchen bei uns haben verschiedene Vorlieben und es wird immer aussortiert.


    Wir haben sowohl Nippeltränken als auch Näpfe, welche beide auch angenommen werden.


    Zu 3:


    Sicherlich gibt es einen Unterschied zwischen Züchter und Vermehret, ein seriöser Züchter schaut zum Beispiel auf unterschiedliche Blutlinien.
    Ich persönlich würde nie ein Tier aus einer Zoohandlung holen, da dort in den meisten Fällen genau auf so etwas nicht geachtet wird, die Tiere in vielen Fällen aus eher Massentierhaltung kommen und ich dies persönlich auf gar keinen Fall unterstützen möchte, dann doch lieber ein Tier aus Privathaltung.


    Du kannst Dir ja vor Ort einen Überblick über die bisherige Haltung machen und vor allen Dingen auch persönliche Erfahrungen bekommen.


    Zu 5:


    Seit vorletztem Montag haben wir leider nur noch zwei Hunde, diese sitzen bei geöffnetem Fenster sehr häufig vor dem Gitter.
    Den Hörnchen macht es nicht viel aus, es kommt zwar vor, dass unser Männchen durchs Gitter den Hunden entgegen pißt aber das war es auch schon.Angst haben sie nicht, teils sind sie Nase an Nase mit den Hunden.


    Beim Freilauf würde ich sie allerdings nicht mit im Raum lassen, da sie doch sehr schnell sind und die Hunde dann vielleicht doch hinterher jagen würden.



    Zu 6:


    Wenn das Hörnchen keinen Auffälligkeiten zeigt, besteht auch kein Grund zum Arzt zu gehen.Da Du es nur im Zimmer hälst, ist es in der Regel auch nicht nötig, es gegen Innenparasiten zu behandeln.

    Moin,


    ganz ehrlich, ich glaube, ihr vermenschlicht das gerade etwas zu sehr.


    Ich glaube eher, dass die Spinne vor dem Hörnchen Angst haben sollte, das kann durch aus ein kleines Leckerlie sein.

    Das ist wirklich traurig zu hören.


    Du solltest aber unbedingt, bevor Du das neue Hörnchen ins Gehege setzt alles so gut wie möglich sauber machen und desinfizieren.
    Da Du das verstorbene Hörnchen nicht hast obduzieren lassen, weißt Du auch nicht, woran es gestorben ist.
    Nicht nur Kotreste oder dergleichen können da für mächtig Probleme sorgen.


    Verstehe ehrlich gesagt nicht, warum noch niemand in diesem Thema daran gedacht hat.


    In solch einem Falle würde ich IMMER das Tier bei zum Beispiel Exomed in Berlin einschicken oder sämtliche Inneneinrichtung wenn nicht sorgsam desinfizierbar vernichten.

    Moin,
    mehr Tiefe wäre mit Sicherheit besser aber das kannst Du mit einer besseren Struckturierung wieder ein Stück weit wett machen, das nimmt vielleicht auch etwas die Schlauchoptik.


    Je nachdem, wie die Türe anschlägt, kannst Du das auch alles etwas schräg ins Zimmer laufen lassen, damit würdest Du wieder etwas mehr Raum schaffen.

    Wir benutzen schon seit geraumer Zeit folgendes


    http://www.zooplus.de/shop/nag…u_streu/strohstreu/160771


    Es ist zwar optisch nicht gerade schick aber wirklich super!


    Wo man alle zwei Wochen das Einstreu wegen dem Geruch wechseln mußte, kann man sich heute ohne jegliche Geruchsbelästigung ein bis zwei Wochen Zeit lassen.


    Der einzige Nachteil ist, dass das Einstreu später auch recht schwer ist, es quillt stark auf, es ist aber auch nicht so, dass die Tiere an ihren Toilettenplätzen im Nassen oder im Gestank sitzen.


    Zuvor hatten wir Altromin oder ganz normales Kleintiereinstreu.


    Das Preisleistungsverhältnis ist auch wirklich gut.