Beiträge von ibinon

  • claudiaaush

    Kekse ? hab ich ?

  • karin66

    ich möchte mir gerne ein Hörnchen anschaffen .

    Bei meiner Suche bin ich bei thailändischen zwergstreifenhörnchen angekommen. Woher kann ich Infos bekommen ? Lg

  • claudiaaush

    Ich teil mal die Flasche Sekt mit Euch, schönen Sonntag noch ?

  • claudiaaush

    ? ?

  • Bröselchen

    ?

  • Gipsy

    Hallo

  • Bröselchen

    Moin ?

  • claudiaaush

    schönen Sonntag Allen ?

  • claudiaaush

    Ich danke mal der HV so tolle Menschen kennengelernt zu haben ….. musste ich mal sagen ?

  • claudiaaush

    ohne diese tolle Plattform ?‍♀️ nicht möglich. Danke !!!!

  • Bombelka

    Sehe ich genauso :app2:

  • Bröselchen

    :)

  • claudiaaush

    :hallo:

  • claudiaaush

    wollen wir eigentlich Wichteln? Nur mal soo 😇

  • Daniel86

    Seit ein paar Jahren interessiere ich mich für Streifenhörnchen, da bisher der Platz nicht ausreichend gegeben war konnte ich mir keines zulegen. Da ich ab kommendes Jahr ausreichend Platzt habe bin ich nun auf der Suche nach einem Jungen Streifenhörnchen. Woher bekomme ich denn einen Kontakt?

  • Daniel86

    Welche Züchter gibt es überhaupt noch?

  • Flitzi

    Für sibirische Hörnchen sollte es offiziell keine Züchter mehr geben, Alternativ wären amerikanische Chipmunks

  • Daniel86

    Ok, dann informiere ich mich mal über chipmunks. Wo gibt es dafür dann Züchter?

  • modip

    Hallo in die Runde, gibt es bitte Fotos von den Hörnchenflöhen?

  • Bröselchen

    🍾🥂🍀kommt gesund ins und durch das neue Jahr

  • Bombelka

    Es wurde ja noch gar nichts dieses Jahr geschrieben... Erste! :P

  • Bröselchen

    Gratuliere 😁

  • Fips

    Glückwunsch auch von mir :knutsch3: :froehlich:

  • Bröselchen

    Bei dem ganzen Regen muss ich Watson nicht mehr füttern, er wird nur noch gegossen. Wünsche allen etwas Sonne 🌞

  • claudiaaush

    Danke, also in H hat’s nicht soooo geklappt 😂 nice Weekend

  • Bröselchen

    Zuhülfe..blauer Himmel

  • Abby

    Hallo guten Abend. Ich habe mal eine Frage . Ist es n8rmal das Baumis einen schnellen Herzschlag haben ?

  • JennyPiefke

    Hallo, ich bin neu hier. Mein Name ist Jenny, wir besitzen seid 4 Jahren Chinesische Baumstreifenhörnchen.

  • Bröselchen

    Hallo Jenny, ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern.

  • claudia dorn

    Hallo, Verdacht auf Flöhe. Meine 3 Baumis haben eigentl. keinerlei Kontakt zu anderen Tieren. Inzw. bemerkt daß Nachbar-Katze Weg zur Voliere gef. hat und öfter davor sitzt und die 3 beobachtet. Welches Mittel schadet den Baumis nicht? An ihnen keine Flöhe, sind verm. im Schlafhaus. LG + Danke

    Das Thema ist zwar schon alt, aber da ich grade was darüber schreiben wollte, poste ich einfach mal hier drunter...
    Ich hab nämlich von meinem Züchter ein Laufrad empfohlen bekommen. Der züchtet schon ewig und hat echt verdammt viele Hörnchen aller Art, er baut die Räder selber, sodass dem Hörnchen wohl nichts passieren kann. Ich hab mir auch eins mitgenommen. Extra. Mein Hörni sollte ja alles haben. - Naja, er findets - langweilig. er ist noch nie drin gelaufen. Deshalb stehts auch einfach nur so in seinem Zimmer rum. Falls er doch mal Bock hat...

    zu klein fürs fell - dass ist ja mal süss. der sieht aber aus wie mein hörni, nur in dick. Ich glaube., wenn mein hörni das zeitliche segnet., dann hol ich mir doch mal 2,3 baumhörnchen. ich find die zwar ein bisschen hässlich, aber das ist wie bei windhunden. die find ich auch unglaublich hässlich, aber dadruch wieder total cool.
    Nein aber darüber möcht ich ja gar nicht nachdenken. mein hörni ist da, er schläft halt jetzt,. bis märz - ICH HASSE DICH! - und dann hab ich meinen Kobold zurück.
    Und vieleicht kommt er ja doch früher...
    Das ist halt echt das doofe... Wir sind letztes Jahr Anfang Oktober in die neue Whg, ich krieg ein neues Tier und das schläft sofort. ....
    Der Züchter hatte mir noch gesagt "Na, meine schlafan go nimma" - haha. Hatte mir das so schön ausgemalt, wie ich im Winter im Hobbykeller hocke, lese und das kleine flitzt um mich rum. Denkste. Winterschlaf vom feinsten.....

    Echt? Hätte ich als Elternteil das Buch gelésen, hätte ich sofort "NEIN!" gesagt. Als ich das zum ersten Mal gelesen hab (ich glaub mit 29)., wusste ich auch - ne, dieses Tier is nix für mich. Aber durch die ganzen Umstände, und "ich wills mal ausprobieren, kann ja nicht so schlimm sein..." kam er dann zu uns und ist mein Liebstes!
    Du schreibst, "das erste Streifi...2002...eingezogen". Habt ihr Nachschub weil das erste gestorben ist oder noch ein zweites?

    Mich interessiert das einfach mal.


    Seit ich ein kleines Mädchen war, war ich immer von Tieren "begleitet". Mit 4,5 ca. hatte ich immer einen Hamster. Sobald einer tot war - neuer Hamster. Naja, meine Mutter hatte sich da mehr gekümmert.


    Dann hatte ich insgesamt 6 Hasen, wobei die ersten 2 lange im Garten gewohnt haben, bis einer gestorben ist, der 2. gleich hinterher, der 3. war mein Liebling, durfte bei mir im Zimmer leben und im Bett schlafen, aber das Alter... Dann hatte ich noch 2, die ich aber schnell wieder weggab, die waren so, - wir passten nicht zusammen. Und zuletzt mein Schnuffi, den dann auch das Alter erledigt hat...


    Dazwischen hatte ich insgesamt 3 Ratten und 7 Degus, wobei ich 1 Degupäärchen gekauft hatte, und die sehr schnell 5 Babys bekamen. Ach ja, und die Wüstenrennmäuse. Erst eine sehr zahme. Danach ein Päärchen, die xxx Babys bekamen. Die gab ich auch nach und nach weg.


    Ich wollte immer eine Katze. Aber weder meine Eltern, noch als ich ausgezogen bin mein Freund erlaubten mir das. Naja, da bekam ich zum Geburtstag von meiner Schwester eine Ameisenkollonie. Die haben nicht lang überlebt in diesem komischen Gelee in dem sie eigentlich Tunnel graben sollten.


    Dann hatte ich noch eine Gottesanbeterin. Die war auch toll, Eusebia hiess die. Die hat auch genausolange gelebt, wie "angegeben". Die lebte frei auf einer Zimmerpflanze.


    Naja, und als mein Schnuffi Hase dann gestorben ist, wollte ich was neues. Bevor ich Schnuffi aus meinem Elternhaus in unsre Whg geholt hab, hatte ich mir ein Buch über Streifis gekauft, weil ich so eins wollte. War mir aber viel zu kompliziert. Deshalb hab ich den Schnuffi einfach abgeholt. Dann ist er gestorben, und wir hatten vor, umzuziehen. Neues Haus, neues Tiert, hab ich gedacht, und da wir eben diesen Hobbyraum jetzt haben, und da super eine grosse Voliere reinpasst..... hab ich mir doch so ein kompliziertes Tier geholt.


    Wobei ich sagen muss, so kompliziert is er ja gar nicht.


    Was ich echt krass fand, noch nie hatte ich in einer Tierhandlung Streifis gesehen. Und genau, als ich eins wollte, gabs eins beim OBI. Das rannte hin her hin her hin her.... Hat mich schon gewundert. Hab anschliessend gegoogelt und wusste dann, warum dass so paranoid rumrannte. Der Verkäufer sagte mir, das macht es, weil es so aufgeregt ist. Ja klar..., das arme....


    Dann hab ich mir doch eins vom Züchter geholt. Insgesamt 160 km Fahrt, mein Freund, der Tiere eigentlich kacke findet, war sehr begeistert so weit zu fahren, wegen "einem Viech", aber egal. Den, den ich mir ausgesucht hatte, wollte der Züchter nicht hergeben. Am Ende aber doch, haha.


    Die Nacht vorher musste ich noch alleine die Voliere zusammenbauen. Ich hab das Tier und die Voliere, und den eBay Verkäufer und alle verflucht, aber am Ende stand das Ding nach 4 Stunden. Ja, ich bin handwerklich sehr unbegabt, aber dann war ich stolz.


    Und dem Hörni gefällts ja auch. Schön gross, und der Züchter sagte mir, bei der Grösse könnte ich auch 2 oder 3 Baumis von ihm haben. Und wie die gleich her kommen und auf dich drauklettern! Am liebsten hätt ich umgeschwenkt! - Aber mein Hörni musste mit, und jetzt bin ich auch sehr, sehr froh drüber.


    Und nochmal: Und bei Euch?

    Hallo!
    Also mein Problem glaub ich hat sich erledigt... Hörni ist wieder "weg" und letztes Jahr wars ja auch so die Zeit, wo er dann komplett verschwunden ist. Hatte mir das jetzt wirklich schön überlegt, dass ich ihn später am Nachmittag raus lasse, aber dafür die ganze Zeit bei ihm bleibe - naja, aber jetzt is er wohl doch schlafen gegangen. Seit heute Mittag schneits bei uns auch. "Wetterhörnchen" ;)
    Das im Sofa finde ich auch lustig, ich kenn das von unsrer Orgel. Jaaaa, mein Freund musste als Kind Orgelunterricht nehmen und als sein Vater vor 1 Jahr zurück in die "Heimat" ist, hat er uns diese Orgel angedreht. 20 Jahre alt und war wohl sehr teuer, und die hat er gut verpackt im Keller gehabt. Seit einem Jahr steht sie immer noch verpackt in Hörnis Zimmer und da hat er sich ein Loch in die Folie gemacht, da drin erst mal alles gebunkert und später hab ich ihn dabei erwischt, wie er Tücher da reingestopft hat. Dachte mir immer noch nicht wirklich was, bis ich mal wieder dachte, er ist drin (daheim quasi), aber mein Freund sagte, nein, er hat da was irgendwo gehört. Dann stand ich im Zimmer und hab ihn gerufen und überall gewackelt wo er drin sein könnte - taraaa - ganz unten in der Orgel sass er auf seinem neuen Nest. 2.-Wohnung ;)
    Aber da war er schon so gierig auf Nüsse, dass ich welche auf der Hand hatte, er auf die Hand kletterte und ich ihn samt Nüssen in die Voliere setzten konnte...

    Ja es ist so, wenn ich frei hab, darf er raus. Dann bleib ich eine Zeit lang bei ihm, und irgendwann geh ich und widme mich meinem Haushalt usw. Ich besuch ihn aber immer wieder. Er ist nicht die ganze Zeit unbeaufsichtigt, aber wohl schon ein bisschen.


    Hab ihm auch schon angeboten mit nach oben ins Wohnzimmer zu kommen, hat er auch gemacht. Also ich hab die Tür aufgelassen und bin mit ihm die Treppen hoch. Also ich voraus und er hinterher. Nach einer Runde ums Wohnzimmer ist er aber schnell alle Stufen wieder runter und ist in seinem Reich geblieben. Trotz offener Tür.


    Hätte ihn auch gern öfters oben, aber da hab ich wohl zu ner blöden Zeit angefangen. Also jetzt im Herbst. Nehm mir das für Frühling wieder vor...


    Jedenfalls glaube ich ja auch dass er sich Nestchen gebaut hat draussen. Er hat da eine Kuscheldecke in der er immer "rumwuselt" und vermutlich würde er dort schlafen. Aber wer weiss das schon. Er ist da auch gern hinterm Schrank und ich weiss nicht, was er schon alles dahinter gebunkert hat...


    Wenn ich ihn beim Auslauf jetzt komplett beaufsichtige, - ich weiss nicht. Normalerweise geht er halt einfach wenns dämmert in seine Voliere. Abendessen und ab ins Häusschen... Normalerweise.


    Ja aber ich glaube ihr habt Recht. Ich lass ihn später raus als sonst, bin die ganze Zeit dabei und weiss dann wo er ist. Bzw. kann ihn mit Nüssen auf meiner Hand in seine Voliere "stecken", wenn ich finde, dass es Zeit wird....

    Hörni beisst auch nicht. Verdächtigerweise wurde er vor ein paar Wochen sehr, sehr zahm... Sprich, er ist nicht mehr zufällig über mich geklettert, sondern mit purer Absicht weil er wusste "Hier gibts Nüsse!!". Sobald ich den Raum betrete hüpft er an mir hoch und sucht überall nach Nüssen, er muss sogar in den Hosentaschen nachschauen, wenn sie gross genug sind ;)
    Aber er wurde jetzt immer wilder und ich hab gegoogelt und bei euch zum ersten mal von dieser Agressivität gelesen. Da dachte ich schon erst so - oh, Angst dass er zubeisst - hat aber bis jetzt nix gemacht. Und jetzt ist er eh im "Hausarrest" und kann gar nicht beissen, auch wenn er wollte. - Wobei, hab ihm vorher ein paar "Bayernkiwis" verfüttert - die hat er auch ganz brav aus der Hand genommen.... - Ich zähl ihn dazu ;)

    Also, bevor ich vor einem Jahr mein Hörnchen geholt hab, hatte ich schon seitenweise Namensvorschläge aufgeschrieben.
    Normalerweise seh ich ein Tier - und es kriegt sofort nen passenden Namen. Mein Hase (leider gestorben) hiess "Schnuffi". Ich bin 31 und Schnuffi ist wohl nicht so der altersgerechte Name - aber er sah halt aus wie ein Schnuffi.
    Meine 2 Ratten damals hiessen Pinky und Brain. Meine Schildkröte heisst Bifi. - Ja und für mein Hörnchen sollte es mal ein echt toller Name sein...
    Deshalb hatte ich Listen mit Cupcake, Marshmellow (falls es ein weisses wird), Mr. Peabody, Nero, ....
    Als er da war, sah er nach keinem Namen aus meiner Liste aus. Hab ihn beobachtet. Nix fiel mir zu diesem Tier ein. Mein Freund fragte immer abends, ob ich denn mein Hörni schon gefüttert hätte. Und wenns um ihn ging, sagten wir immer Hörni, weil er ja keinen Namen hatte und Streifenhörnchen einfach zu lang war. Und schwupp war er für fast 6 Monate im Winterschlaf.
    Und als ich eines Morgens im März, wir wollten unser Schlafzimmer streichen, kurz in den Keller ging um mir Malerklamotten zu holen, sass er einfach plötzlich da in seiner Voliere. So, als wär er nie weg gewesen. Und ich schrie nur nach oben "Der HÖRNI!!! DER HÖRNI ist wieder daaaaaaaaaaaaa!" Oben hatten wir die Musik laut und keiner hat mich irgendwie gehört, ich bin nur noch die Treppen hoch "DER HÖRNI!!! DER HÖRNIIIIII! Der Hörni ist wach!!!!!" - Tja, seitdem heisst er tatsächlich, ganz unspektakulär - Hörni ;)

    Hallo!
    Also ich hab meinem kürzlich gelernt dass und wie man die essen kann hihi.
    Mache z. Zt. recht gerne Kürbissuppe, und das Innenleben vom Hokaido hab ich dann dem Hörni präsentiert. Hat ihn nicht sonderlich interessiert. Hab dann immer selber welche aufgebissen und ihm die gegeben - taraa, da hat er sie rausgeschält. Sehr viele. Und alle in die Backen... Und irgendwann, als ich keine Lust mehr hatte den Nussknacker für ihn zu spielen, hat er tatsächlich selber angefangen die Kerne aufzuknacken.
    Die ersten versteckt er immer, die letzten isst er auf ;)

    Hallo ihr!


    Also, das ist mein erster Beitrag hier, wohl eher kein Beitrag, aber eine Frage.


    Meinen "Hörni" hab ich letztes Jahr im Oktober vom Züchter abgeholt. 2 Wochen später war er auch schon im Winterschlaf ;(


    Seit März war er jetzt wieder da, und darf ziemlich oft in seinem Zimmer rumlaufen (wir haben einen Hobbyraum der NUR IHM gehört). Ich lass seine Voliere auf, und abends geht er von ganz allein rein zum fressen und ab ins Bettchen. Immer wenn er dann "weg" war, hab ich seine Volierentür geschlossen. Das hat seit März super funktioniert.


    Jetzt hat er die letzten Wochen gebunkert wie blöde und hat alles schön im ganzen Zimmer versteckt. Teilweise ordnet er sogar, d. h., ein Häufchen Sonnenblumenkerne, daneben ein Häufchen Haselnüsse, daneben ein Häufchen Erdnüsse - voll süß! Machen Eure das auch??


    Jedenfalls ist mir jetzt 3 x passiert, dass ich abends in sein Zimmer bin, dachte er ist im Häuschen und schläft, hab die Voliere geschlossen, und am nächsten Tag sitzt er aber dann irgendwo im Zimmer und kuckt so scheinheilig. Kurz - er hat 3x ausser Haus übernachtet.


    Danach hab ich ihn jetzt für 2 Wochen eingesperrt und 1x war er auch für 4 Tage weg- ich dachte er ist schon im Winterschlaf. Aber jetzt ist er wieder da. Und er will raus. Aber ich hab so die dumme Befürchtung, dass ich ihn rauslasse und er "draussen" überwintert. Also irgendwo versteckt in seinem Spielzimmer. Da hab ich dann ja null Kontrolle.


    Und jetzt möchte ich gern von Euch wissen, glaubt ihr, ich kann ihn noch mal zum spielen rauslassen, oder sollte ich ihn jetzt wirklich so lange drin lassen, bis er in seinem Schlafhäuschen Winterschlaf macht? Hab halt echt Angst, dass er sich irgendwo ausserhalb der Voliere verbarrikatiert, weil er ja doch schon 4 Tage verschwunden war. Also wirds zu seinem Winterschlaf nicht mehr lange hin sein...


    Vielen Dank schon mal, ich freu mich auf Eure Antworten ;)