Beiträge von weintraube

  • City_Slider

    DANN wäre ich ein jemand.

  • City_Slider

    Wenn man sich real sieht, spricht und....

  • City_Slider

    so bin ich ein Niemand.

  • Bröselchen

    ich habe mich am Wochenende mit den Flitzi's getroffen werden und wurde sehr eindringlich von Olafs Frau an Puschen erinnert... da muss ich ran...

  • Bröselchen

    ich klaue ein *werden*

  • City_Slider

    Siehste... ihr kennt euch seit langem.

  • City_Slider

    Geht mir in anderen Foren genau so, man trifft sich seit Jahren und kennt sich... auch außerhalb vom WWW

  • Bröselchen

    das ist richtig, sind mittlerweile einige Jahre und es ist eine wertvolle Freundschaft geworden. Wir haben schon viel miteinander erlebt

  • City_Slider

    Als "Neuer" da ein Bein zwischen die Tür zu bekommen, ist aussichjtslos, da man sich eben nicht real kennt.

  • City_Slider

    Auf anderen Boards kennt man sich seit 10 Jahren oder länger, man trifft sich privat und und und. Das funkt als neuer nicht, ohne sich nicht real gesehen zu haben.

  • City_Slider

    Man ist und bleibt halt ein Außenseiter.

  • Bröselchen

    ich, ich habe hier eine sehr liebe Freundschaft mit jemanden, den ich nie gesehen habe. Aber wenn wir telefonieren, dann mindestens 1,5 Std. Und manchmal wird auch was verschickt.

  • City_Slider

    Ich könnte dir ellen lang geschichten über online Beziehungen erzählen... ich möchte nicht eine davon missen. Aber das ist eine ganz andere Geschichte

  • Bröselchen

    eigentlich sind immer alle Aussenseiter im Forum. Die Dinge entwickeln sich mit der Zeit. Lupinchen war eine der ersten, mit der ich geschrieben hatte und wir haben uns sofort verstanden. Eigentlich möchte ich sie schon lange mal wieder besuchen

  • Bröselchen

    und andere, da brauchte es etwas länger.

  • City_Slider

    Genau... ich habe auf einem US Board jemanden aus Japan kennen gelernt. Wir schreiben seit ca. 5 Jahren zusammen. Wenn es Carola erlaubt, fahre ich nächstes Jahr hin um ihn zu treffen.

  • City_Slider

    So habe ich schon Leute rund um den Globus besucht und kennen gelernt

  • City_Slider

    https://community.simtropolis.com/forums/ da bin ich mit dem selben nick und avart unterwegs. Man kennt mich da als "Crazy German". Da hab ich schon so einige besucht ^^

  • Bröselchen

    die meisten von früher haben kein Horn mehr, da verliert sich auch viel. Aber jeder der alten Mitstreiter ist unvergessen

  • City_Slider

    Das ist eine Nummer Größer als dieses kleine Forum. Weltweite Community

  • City_Slider

    Aber jeder der alten Mitstreiter ist unvergessen..

    Das sieht man an "wann zuletzt online"

  • City_Slider

    Sam_ma meldet sich seit ewigkeiten nimma

  • City_Slider

    Auch am Tele ist sie kaum zu erreichen... schade

  • Bröselchen

    ja, sie hat jetzt andere Prioritäten. Und trotzdem habe ich viele gute Erinnerungen an sie.

  • City_Slider

    Berufsleben geht halt vor.

  • City_Slider

    Feuerwehr... und und und...

  • City_Slider

    Flitzi hat mal gesagt... hier im Forum wurde alles gesagt, darum ist es so still hire

  • City_Slider

  • Bröselchen

    ein anderes mal. Ich schaue mir jetzt eine Krimi aus der Mediathek an. Wünsche noch einen schönen Abend

  • City_Slider

    Dir auch, danke.

    Huhu ,
    Danke für die Vorschläge mit dem Häusschen..soeben ist mir noch eine andere Idee gekommen..ein doppelter Boden in Höhe des Loches .
    Nur das Problem ist dann immernoch das er sich seitlich verhaken kann , das kann ich aber auch schlecht verhindern ,
    selbst wenn ich das Loch größer mache ist da immer noch eine Kante wo er hängen bleiben wird :/ .


    Den Eingang über mein "Rampendings" hat er gestern übrigens noch gefunden...gerade als ich am einschlafen war hrmmpff :D .
    Er isst weiterhin fleißig Apfel und hat sich Heute auch mal an eine Nuss gewagt :) Nur beim Trinken habe ich ihn Heute nicht gesehen.
    Nen kleinen Kämpfer hab ich hier :box::thumbup:


    Könnte man nicht auch den Volierenboden abgrenzen und auf diese Weise kleiner machen? Eine Ecke habe ich so zum Beispiel schon abgesperrt weil das Streu da viel zu locker für ihn ist.
    Auf diese Weise könnte er weiter in seiner gewohnten Umgebung bleiben :)


    Sind nur Vorschläge von mir wenn das Mist ist besorge ich ihm natürlich einen Krankenkäfig.


    Danke nochmal für die Genesungswünsche.

    Ok gut dann halte ich gleich morgen mal nach einem Käfig Ausschau .
    In der Zwischenzeit versuche ich es ihm so angenehm wie möglich zu machen , er hat schon mehrmals versucht in sein Häusschen über das Podest zu kommen .
    Bloß die Rampe hat er bisher nicht gefunden und über den Streu Hügel kommt er nicht :( , hab ihm mal eine Röhre passend hingelegt damit sollte er keine Probleme haben :).
    Was für ein Häusschen kann ich denn am besten nehmen?Die Häusschen welche ich habe(und die meisten hier) sind ja eigentlich Vogelhäuschhen und das Eingangsloch ist relativ weit oben...:/ .
    Hamsterhäusschen sind meist zu klein.

    Hey ,
    Danke für die Tipps !
    An etwas weiches wie Brei hatte ich auch schon gedacht , gibt es da einen bestimmten Brei für Streifenhörnchen? Ich kenne mich da leider nicht so gut aus :( .


    Wäre ein Hamsterkäfig zu klein? Der Käfig ist ungefähr 50cm*30cm groß.
    Scheu ist er so mehr oder weniger .
    Zugucken lässt er sich zwar , er ist jedoch sehr schreckhaft und sobald ich ihm zu nahe komme versucht er mit aller Kraft von mir weg zu kommen...das tut mir immer soooo Leid ;( .


    Ich habe ihm erstmal an verschiedenen Orten Apfelstücke hingelegt um zu sehen ob er das Podest annimmt und ob er halbwegs aktiv ist während ich arbeiten bin .
    Fallen könnte er höchstens vom Podest da er sonst nirgends in seiner aktuellen Lage hochkommt dort könnte ich noch kleine Schutzwände anbringen :).
    Am Podest habe ich ihm seine Trinkflasche angebracht und Nahrung hingelegt , Theoretisch müsste er nur auf der 1. Etage sein , da dort der Eingang vom Häusschen und wie gesagt Nahrung& Wasser sind....


    Oder wäre ein kleinerer Käfig aufjedenfall besser? Dann mache ich das natürlich so :)


    Danke nochmal für die Tipps Fips :) :thumbup:


    lG Nico

    [Blockierte Grafik: http://forum.hoernchenvilla.de/gallery/userImages/4b/3110-4bb1363e-medium.jpg]
    So ich hab ihm jetzt mal etwas gebaut was es ihm hoffentlich einfacher macht.
    (Ich musste den Dateianhang löschen weil wir hier keine Fremdhoster zulassen können...lg Bröselchen)
    Das ganze wird so hingestellt das der Eingang vom Häusschen genau auf der Höhe der 1.Etage ist , so ist es einwenig Sichtgeschützt das er einwenig Ruhe bekommt...falls er sich doch mal entscheidet mehr zu sehen kann er auf die 2. Etage über eine Rampe welche ich extra Flach gemacht habe und mit Leisten versehen hab .


    Der erste Anlauf klappte nicht so gut da das Holz einwenig zu glatt war um sich nur mit den Vorderpfoten aus dem kleinen Loch zu ziehen , die Hinterbeine "haken" leider immer etwas am Loch....hat da eventuell jemand. eine Idee zu wie man den Eingang innerhalb des Häusschens besser machen kann?


    Beim zweiten Anlauf kam er raus weil ich eine Matte aus Holzzweigen auf die Außenseite gelegt hab...leider ist ihm das wahrscheinlich am späten Abend zu anstrengend um es zu erkunden und er hat sich in seine Höhle geschliffen


    Ich hoffe das er es morgen mal erkundet , müsste meiner Logik nach einfacher sein als sich immer durch den unebenen Hanf zu kämpfen...mal sehen was die Hörnchen Logik sagt.

    Nein der Tierarzt hat nur gesagt das es in einigen Wochen wieder verheilt ist aber gegen die Schmerzen hat er nichts gegeben , ich werde ihn darauf nochmal ansprechen.
    Das verstehe ich auch nicht , möglich das er sich bei seinem Sturz nochmal verletzt hat :( , ich beobachte das ganze nochmal genauer und Frage den Tierarzt um Rat

    Hallo ,
    beim Tierarzt waren wir letzte Woche und der meinte das er sich wohl das Sprungelenk auf irgendeine Weise kaputt gemacht hat und die Bänder gerissen sind .
    Kurz nachdem wir wieder Zuhause waren hat er nochmal zu klettern versucht und ist leider abgerutscht.
    Auf dem Boden hat er sich dann völlig orientierungslos herumgeschliffen bis er schließlich den Eingang zu einer Höhle gefunden hat.
    Seitdem ist er sehr viel in der Höhle oder in einem Häusschen, was denke ich auch angesichts der Schmerzen verständlich ist.
    Wenn er mal rauskommt schleift er sich mühsam auf dem Boden herum und soweit ich sehen konnte hängen jetzt beide Beine hinterher , ob er den Schwanz noch bewegen kann weiß ich nicht :( .
    Ich habe ihm mal alles auf den Boden gestellt und eine Brücke gekauft sodass er sich zum Eingang seines Häusschens hoch schleifen kann.
    Nun habe ich noch eine Frage , kann er auch ohne Vorderpfoten essen oder braucht er die zwingend um z.B. Sonnenblumenkerne festzuhalten und daran zu knabbern?
    Weil er die immer benutzt um sich abzustützen...


    Ich hatte auch schon daran gedacht ihm eine Art Gehilfe zu bauen , das gibt es auch für Hunde undzwar schnallt man die dann um den Unterleib und an jeder Seite ist ein Rad , sozusagen ein Rollstuhl.
    Ob das für Streifenhörnchen machbar ist weiß ich leider nicht :/ .


    Das ganze tut mir echt Leid und ich wünschte er könnte mir verständlich machen wohin er will wenn er sich auf dem Boden herumschleift damit ich ihm helfen kann... ;(

    Ich war grade mal beim Tierartzt in der Nähe die Ärtztin meinte das sie sich leider garnicht mit Streifenhörnchen auskennt .
    Grade habe ich nochmal bei einem Tierartzt angerufen welcher hier im Forum eingetragen ist , dieser meinte das wir uns das über das Wochenende mal genauer ansehen sollen da vielleicht nur was verknackst ist.
    Wenn das Problem Montag noch besteht müssen die ihn wohl in Narkose versetzen und Röntgen :(

    Hallo ,
    nach langer Zeit melde ich mich hier mal wieder , leider mit schlechten Neuigkeiten :( .
    Vor ein paar Tagen habe ich bemerkt ,dass mein Streifenhörnchen(Chekov) Probleme beim klettern am Gitter hat , es sah immer so aus als würde er einwenig "festhängen".
    Wir haben beschlossen das mal genauer zu beobachten .
    Eben musste ich leider feststellen das er sein rechtes Hinterbein nachzieht als wäre er mal gestürtzt oder so .
    Interessanterweise klettert er aber trotzdem und benutzt dabei sein rechtes Hinterbein normal , er ist nur eben viel langsamer .Auf dem Boden seiner Voliere läuft er wiederrum fast komplett normal , bewegen kann er es also noch.
    Außerdem hält er sich sehr viel in seinem Häusschen auf und kommt nur manchmal für eine kurze Zeit raus ,das hat er aber auch schon vorher über den Winter gemacht weshalb ich es für normal gehalten habe.
    Um 17 Uhr hat ein Tierartzt in der Nähe wieder auf , da werde ich mal nachfragen ob man sich da mit Streifenhörnchen auskennt , in der Zwischenzeit suche ich nach weiteren Tierärtzten.
    Ich hoffe das es Chekov bald wieder gut geht :/ .


    lG Nico

    Ich weiß es nicht genau ob das jetzt ein schnaufen oder schaben oder sonst was ist (vlt. ist es ja auch ein Seufzen im Sinne hach schon wieder dunkel :whistling: ) auf jedenfall hat er soweit ich erkennen kann keine Probleme Luft zu bekommen .Ein Niesen ist es denke ich nicht habe ich nämlich auch glaube ich schon von ihm gehört als er mal gebuddelt hat, hört sich so an wie ein "Pft" oder ?


    Naja ich denke mal das mit ihm soweit alles okay ist mich hat blos ziemlich beunruhigt das er plötzlich anfängt einfach auf nem Sitzbrett zu dösen und sich dabei ganz lang macht(also nicht einrollt )...sieht so komisch aus. Dachte schon das er Schwächeanfälle hat...hat mich dann aber sehr aufmerksam angeguckt und hat mir dann gezeigt wie toll er doch springen kann :D. Aber wenn dies durch die Winterzeit normal ist was ja auch logisch ist...


    Auf jedenfall beobachte ich ihn erstmal noch genauer und versuche den Schnaufen/Schaben oder was auch immer auf die Schliche zu kommen.


    Danke für die Antworten :)

    Kann auch sein das er niest ist so schwer zu beschreiben das Geräusch und wie niesen denn Streifi´s ? :D wie wir Menschen ja wohl nicht :D .


    Fotos versuche ich andauernd zu machen...wenn er nen Fotoapparat sieht denkt er , dass er zeigen muss was er kann und springt los :D , Ich gucke mal ob ich ein brauchbares machen kann oder auf der Festplatte habe


    Danke für die Antwort

    Huhu :)


    ich weiß ihr könnt mir nichts 100%iges sagen und keine Ferndiagnose machen , aber vielleicht ist das ja auch alles normal und ich mache mir umsonst Sorgen.


    So nun zum Thema mir ist in den letzten Tagen aufgefallen das Chekov sich ein wenig komisch verhält, was vielleicht auch einfach nur daran liegt das Winter ist und er sich denke ich mal im Fellwechsel befindet (oder ist es dazu zu spät? ).Eigentlich macht Chekov einen gesunden Eindruck er hat guten Appetit und trinkt auch viel , seine Nase ist nicht feucht oder verkrustet , seine Augen Tränen auch nicht . Nur sein Fell hat an den Seiten ein paar Querstreifen(nennt man die so ?) und auf einem Brettchen wo Chekov sich immer am Gitter entlangreibt hab ich mehre Haare gefunden und er ist wenn man sich mit ihm beschäftigt relativ aktiv.


    Nun zu den Dingen die mich etwas mehr beunruhigen und zwar ist Chekov wenn ich wie jetzt z.B. am PC bin oder andere Dinge mache nur am rumsitzen oder liegen und starrt in die Luft <--ist ja eigentlich nicht so beunruhigend Streifenhörnchen haben eben auch mal Langeweile...blos liegen ?
    Ich habe Chekov bis vor kurzem noch nie einfach so auf einem Holzbrettchen liegen sehen sieht fast so aus als würde er vor sich hindösen, fast schon einschlafen. Hinzu kommt noch das er ganz selten "schnauft" hört sich so ähnlich an als würde man stark durch die Nase ausatmen ( in einem anderem Thema wurde geschrieben das es ein Zeichen der Zufriedenheit ist ? )
    Brütet Chekov eventuell etwas aus ?Kalt ist es in meinem Zimmer nicht und Zugluft ist Chekov auch nicht ausgesetzt worden. Oder ist das im Winter normal und er hängt einfach nur ab und ist müde und ruhig weil eben Winter ist ?


    Hoffe das ich mir umsonst Sorgen mache und mein Text zu verstehen ist..Ich bin kein Textschreiber Künstler :P


    Und Entschuldigung das ich immer nur hier online komme wenn ich mir Sorgen um Chekov mache oder etwas anderes ist hab wegen dem Ausbildungsanfang & der Berufsschule im Moment wenig Zeit komme mir dabei so doof vor :pinch:

    Hmm vlt. War chekov ja ausserhalb der voli und ist nur zum schlafen wieder hinein wenn ja hoffe ich das er nichts falsches gegessen oder mitgenommen hat.... heute abend war er noch munter

    so war gerade am tablet on da ich nicht riskieren wollte das chekov nen stromschlag vom pc bekommt falls er sich iwo eingenistet hat und die kabel angeknabbert hat und ich es übersehen habe...




    anscheinend ist ihm seine voli groß genug und wollte keine extra ration an freilauf^^....aber komisch das er die luke aufgemacht hat und dennoch nicht raus ist...die luke sichere ich mal irgendwie notdürftig und werde mir dann was besseres einfallen lassen



    danke für die schnelle antwort lupinchen

    Wtf als wir laut beim durchsuchen wren kam er aus seinem hauesschen gekrochen also ich fuehle mich leicht veraeppelt
    Da die tuer einen spalt offen war und niemand heute dadranne war muss er es ja selbst gewesen sein

    Hallo liebe hv mitglieder ich glaube das chekov ausgebuechst ist da seine futterluke als ich vom fernsehen zurueckkam einen spalt offfen war in der wohnung ist er aber auf jedem fall noch da fenster und tueren zu waren :wacko:


    Ich hoffe das es chekov gut geht und ich ihn mit euer hilfe schnell finden kann



    Hoffe das ihr schnell antworten schreibt