Beiträge von Rupper

  • Pfips

    Ich weis auch nicht wie man ein Foto verschicken kann da mit man mir sagen kann ob es gelistet ist oder nicht

  • Sammy11

    Hallo Pfips. Wie cool. Mein Sammy ist leider vor 3Jahren verstorben und ich wollte mir ein neues zulegen, aber anscheinend kann man keine mehr bekommen:-(

  • claudiaaush

    @Pfips: auf der Startseite HV sind Bilder von Baum- und Streifenhörnchen

  • claudiaaush

    @Sammy : es gibt Notfellchen, Eva hier verwaltet die Facebook Gruppe Notfellchen

  • claudiaaush

    @ Sammy: guck mal, es suchen einige Hörnchen ein neues Zuhause

    https://www.facebook.com/groups/1994943127440552

  • Pfips

    Oh super Dankeschön ich werde da mal nachschauen 😊ich glaub bei meinem Glück sind meine gelistet ☹️

  • Pfips

    Hallo Sammy von mir aus können Sie gerne eins bekommen😊 wenn die kleinen so weit sind aber ich glaube sie wohnen bestimmt nicht in meiner Gegend

  • Flitzi

    Buenos Eires...... Frohe Ostern

  • Fips

    dir ooch, oller sockentoaster :knuddel2: :)

  • Fips

    allen andern natrülich auch von mir : frohe ostern! :dance:

  • Bröselchen

    🐇🐣🥚heppie Iestern

  • claudiaaush

    Schließe mich Euren guten Wünschen an ☺️ habt Spaß

  • Flitzi

    Grmbl, das Kind ist kurzfristig zu einem Sichtungslehrgang vom Westdeutschen Skiverband eingeladen worden, Mittwochmorgen um 8:45 in Winterberg. Hab mich gerade auf der Arbeit abgemeldet......

  • claudiaaush

    ist doch ne super Sache 😊 grundsätzlich 😁 ich drück die Daumen

  • Flitzi

    Danke 🙏

  • Bröselchen

    ich drücke ganz feste die Daumen... kenne schließe Talent des Kindes und ihr Potenzial

  • Bröselchen

    die Kurze ist schließlich ein Skiass.

  • Flitzi

    Manchmal eher ein Aas.........

  • claudiaaush

    😇

  • Bröselchen

    die Skigene sind vom Vater. Vom wem sind die Aas-Gene 🤔

  • Bröselchen

    die Skigene sind vom Vater. Vom wem sind die Aas-Gene 🤔

  • Flitzi

    Von Beate 🤔

  • claudiaaush

    😳 das kann nicht sein 😁

  • Flitzi

    Doch, vom Alter her kommt sie dem Geierfutter immer näher......

  • Bröselchen

    :kloppe3:

  • claudiaaush

    das war frech 😳

  • Flitzi

    Nur ein wenig.... :saint:

  • claudiaaush

    😁 schöne Grüße

  • Flitzi

    Gruß zurück.....

  • claudiaaush

    Danke ☺️

    Ihr gebt euren Streifis Brei??? (Könnt doch den Babies nicht den Brei wegnehmen ;) ) Aber die wollen doch knabbern...oder nicht? Also ich geb Rupper immer frisches Obst/Gemüse. Möhre mag er ja nicht so, dabei kann man die am besten knabbern, aber er mag Erdbeer, Traube, Apfel...ein Mini-Stück Banane bekommt er schon auchmal oder Melone...find ich besser als Brei... :]


    Liebe Grüße

    Also ich hab meinen Rupper auch mit 8 Wochen bekommen und er hatte nie großartig kahle Stellen und wenn, dann muss man schon genau hinsehen, ob die Stellen wirklich kahl sind, manchmal täuscht das nur, je nachdem wie er dasitzt. Was meinst du mit "fast ganz grau"? Richtig nackt, wenig Fell? Das hatte ich nie und Rupper ist gestern ein Jahr alt geworden, also ich denke, dass man es kaum bemerkt, wenn die Tiere ihr Fell wechseln, maximal 'ne geringe farbliche Veränderung, aber mehr nicht. Das Fell wächst ja nach schon während das "alte" Fell verloren geht, sonst würden die Streifis ja "frieren" 8o
    Beobachte es und versuch halt mal diese Kur!!
    Wünsch deinem Kleinen alles Gute!


    Grüße, Nadine

    Also ich würde mal vermuten, dass eure Streifis 'ne späte "herbstel"-Phase haben, die eigentlich jetzt bald vorbei sein müsste!!!
    Mein Rupper war seit September/Oktober so bissig und seit Ende Januar wieder richtig lieb und anhänglich, würde also meinen, das geht vorbei und ihr müsst euch noch ein wenig gedulden! Und gegen die Käfigmaße ist eigentlich wirklich nichts auszusetzen!!! :ratlos:
    Liebe Grüße und starke Nerven euch beiden

    Also Rupper hatte vorher auch kein Einstreu, dafür Pinienerde, gemischt mit dieser Ziegelerde und nu hab ich unten Stroh und ihm auch eine Buddelkiste gemacht,die hat er die ersten paar Tage auch nicht angeschaut, aber nach paar Tagem, als die Erde trockener war, fand er's dann toll und nu gefällt sie ihm, vielleicht braucht das bei deinem Hörnchen auch noch etwas Zeit :ratlos:


    Grüßle...

    Also mein Rupper hat meine Hände auch arg zerkratzt und mir immer wieder die Finger blutig gebissen, aber ich hab ihn deswegen nicht eingesperrt, weil es ja einfach in seiner Natur liegt. Ich hab dann halt meine dicke Jacke angezogen, zur Not Handschuhe an und hab mich hingesetzt und ein Buch gelesen, an den Handschuhen konnte er dann rumbeißen, das tat ja nicht weh.
    Das Hörnchen braucht halt aber seinen Auslauf, jedenfalls ist das meine Meinung.
    Rupper ist seit ca 2 Wochen ganz der alte, er ist wieder lieb. Er beißt mich zwar noch in meine Finger, aber nicht arg, nur so, als wöllte er mich irgendwo hinziehen oder die Finger "aus dem Weg schieben" um die restlichen Stellen meiner Hand supergründlich zu beschnuppern.


    Er ist vorgestern zu mir umgezogen (vorher hat er in der Wohnung meines Ex gewohnt) und naja...seit gestern beschnuppert er minutenlang und immer wieder beide Hände, jeden Zentimeter, ich kann kaum was machen, weil er da richtig dran klebt, aber ich find's furchtbar süß (vielleicht sind's seine frühlingsgefühle? :grins: ), er klettert auch furchtbar viel auf mir herum und putzt sich auf mir, dabei muss ich immer aufpassen, dass er dabei nicht herunterpurzelt :) ich bin sehr froh, dass seine aggressive Zeit vorbei ist...


    Grüße, Nadine

    Also meine Mehlwürmer kosten meistens nichts :) ich hol immer nur ganz wenige, also so 10 bis 15 Stück und ca 3 Zophobas (findet Rupper lecker) und ich leg meistens mal 5 oder 10 Cent hin, aber ich kann die fast immer so mitnehmen :)


    Ich trau mich sogar, die Zophobas anzufassen und am Anfang wollt ich nichtmal die Mehlwürmer anfassen, weil die sich so arg bewegen, aber die tun ja wie gesagt nichts und die Zophobas auch nicht, Hauptsache, dem Hörnchen schmeckt es und bekommt es wohl :)


    Liebe Grüße, Nadine

    Also Rupper mag Golliwoog auch sehr gern, aber wir haben den Golliwoog immer in seiner Buddelkiste stehen, weil Rupper es viel besser findet, seine Körner in der Erde vom Golliwoog zu verstecken und entsprechend würde dann das Zimmer aussehen und die Pflanze erst...der gräbt immer die halbe, fast die ganze Pflanze aus...
    Aber lecker findet er das Grünzeug trotzdem, mal 'ne Abwechslung!


    Grüße

    Rupper hat glaub ich auch dicke Eier :D, jedenfalls putzt er die sich ganz ordentlich und einmal öfter! Ist das normal? Aber er ist noch nichtmal ein Jahr alt, bekommen Hörnchen denn früher auch schon Frühlingsgefühle?


    Grüße

    Rupper ist auch noch voll bösartig, sobald er ein Stück Haut von mir "betritt" beißt er rein, dabei bekommt er immer so lecker Würmchen. Ich hab jetzt immer meine Winterjacke an und versteck meine Hände im Ärmel - so geht's schon, zumindest kann er dann raus.
    Einmal hat er mir so sehr mein Knie zerkratzt und auch rein gebissen, das sah furchtbar aus. Zum Glück kriecht er nicht mehr oder nur selten unter meine Hose/Jeans. Ich muss sogar die Schuhe anlassen, weil er auch in die Füße beißt (er beißt aber auch mit Vorliebe in die Schuhe und in alles, was irgendwie aus Plaste ist oder Gummi etc. obwohl er so lecker Möhrenknabbersticks hat, die sind sogar richtig hart, das ist doch ideal, aber nein...lieber meine Schuhe oder die Kuscheltiere...)


    Wieso beißt er aber meinen Exfreund kaum und mich total??? Kommt das, weil ich weiblich bin???


    Ruhig ist Rupper überhaupt nicht, von wegen Winterschlaf...tz...der ist immer fit, schläft halt nur nachts. Aber er wird auch im April erst ein Jahr alt!!


    Grüße

    Auch Rupper hat von Anfang an gerne mal am FInger geknabbert...
    War für mich eigentlich kein Problem... Wenn er jetzt Ausgang hat und ich fahre mit der Hand über den Boden und spiele Fangen mit ihm, dann krallt er sich auch mal feste in die Hand und nagt rein, aber nie so doll, dass es wirklich schmerzt oder gar blutet.


    Denke er hat aber auch recht früh begriffen, was es mit der Hand auf sich hat. Hab ihn gleich von Anfang an füttern und mit Rosine oder Würmchen auf die Hand locken können. Dann hat er auch gerne mal die Finger abgelekt, wenn ich etwas "Nusspuder" (Nahrungsergänzungspuder aus klein gemahlenen Nüssen) dran gemacht habe.


    Sobald er allerdings versucht hat, unter dem Fingernagel zu knabbern, was doch recht weh tun kann, hab ich die Hnad weg gezogen und ihn gestupst...damit er merkt, was sich nicht gehört.


    Als er mal wirklich schlafen wollte und er einfach nicht mehr gekrault werden wollte, meine Freundin (er ist an sie ebenso sehr gewöhnt wie an mich) aber trotzdem sein Köpfchen streichelte, da hat er dann auch richtig unsanft gezwickt/gebissen... es floss BLUT ;-) aber nicht viel...


    Also ruhig zurück zucken und ihn "auschimpfen" oder anstupsen...damit er es auch merkt, wenn er etwas "falsch" mach...

    Hi


    Bei Rupper kann es schon mal vorkommen, dass er auch während dem Freigang in den Kfig springt und 10 Minuten darin rumturnt...Abends warten wir eben, bis er von selbst wieder rein springt und machen dann hinter ihm zu. Wenn es mal schnell gehn muss, entweder mit ner Rosine locken, oder mit den Fingern über den Boden krabbeln...die jagt er dann... und wenn die in den Käfig krabbelt, dann rennt er natürlich hinterher.

    Habe inzwischen überall von Schrank zu Schrank und von Schrank zu Boden usw... große Strandtücher aufgehängt/bzw ein 3cm dickes Seil gespannt. Jetzt hat der kleine jede Menge Spaß am klettern und stürzt auch nicht mehr ab. Am Boden wartet, sollte er doch mal fallen ein dicker Teppich auf ihn...

    Also heute hat Rupper sich der angeknackten Walnuss angenommen und nach 5 Minuten hartem Kapf hat es dann auch geklappt...

    Momentan geh ich morgens um 7 arbeiten und Nadine gibt ihm morgens gut ne stunde...wenn ich dann Nachmittags nach Hause komme, bekommt er auch nochmal freigang...so lange er eben will, wenn er sich dann in den Käfig zurück trollt und langsam ans schlafen denkt, dann mache ich den Käfig wieder zu.

    Hallo, wie die meisten bin jetzt auch ich bei Rico's Futterkiste gelandet. Habe dort mal die Nussmischung in Schale bestellt...zusätzlich zum normalen Körner-/Samenfutter.


    Es sind u.a. Pistazien, Hasel- und Walnüsse dabei.


    Pistazien bekommt Rupper inzwischen auf, wenn zumindest ein kleiner Spalt vorhanden ist. Bei den beiden anderen Sorten müht er sich einen ab, wie Walnuss klappt selbst mit meiner Hilfe noch nicht. Ich hab sie von Hand ein Stück weit geknackt, so dass er weiter dran üben kann, um an das gute Nüsschen zu kommen.


    Wie machen eure Strifis das, bzw. welche Nüsse bekommen sie auf, welche nicht und wie lang hat es gedauert, bis sie es geschafft haben? Und in welchem Alter haben sie es geschafft...Rupper ist erst erst 3 1/2 Monate.


    Inzwischen hat Rupper auch begriffen, dass er kein Hamster ist und verbuddelt die Sachen, die er bisher den ganzen lieben langen Tag in den Backen hatte...


    Anbei ein Video von Ihm, einer Haselnuss und der Freilauf-Erdbuddelbox.


    Nussverbuddeln

    Behandelst du die Entzündung? Wenn ja, womit? Rupper hat sich bei seinen ersten Freigängen immer sehr heldenhaft vom Käfig gestürzt, dabei hat er sich auch nen blauen Fleck an einem Hinterlauf zugezogen. ie ganze Sache sah auch etwas aufgeschürft aus. Hab mir dann immer etwas von der Octenisept Wunddesinfektion (farblos, alkoholfrei - brennt nicht) in die Handfläche gesprüht und den Rupper mit einerm Kern draufgelockt, dann hat er den Kern auch bekommen und meist in der Hand gefuttert...so saß er lange genug in dem Desinfektionsspray, dass es Zeit hatte, ein wenig einzuwirken. Er hat auch nicht weiter dran geleckt, oder versucht es abzubekommen.


    Nochmals der Name (wurde auch auf der Homepage empfohlen): octenisept Wunddesinfektions (Spray 50ml) in jeder Apotheke.

    Ich denk auch, dass die Tierchen möglichst realitätsnah gehalten werden sollten... also ohne -oft zuckerhaltige- Leckerlies/Drops (lieber mal nen Wurm mehr, oder ne gute Nuss, Obst...), ohne vorgetäuschten Sommer...
    Wenn sich also der kleine danach fühlt, mal keinenAuslauf zu wollen, dann jage ich ihn nicht aus dem Käfig, die Türe lass ich eben offn...
    Wenn der Rupper schlafen will, dann soll er schlafen, egal wann.

    Hallo,


    es hat wenig Zweck, wenn du stundenlang still vor dem Käfig sitzt. Les lieber mal eine Geschichte vor, damit sich das Hörnchen an dich gewöhnt. Das kann natürlich sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, aber nicht verzagen, es lohnt sich, wenn sie dann endlich zahm sind und von der Hand futtern.

    Hallo,


    das einzige Thema zu Gefahren/Sturz aus der Höhe hat leider keinen aktuellen Link mehr. Daher wollte ich fragen, ab welcher Höhe es gefährlich wird. Wenn Rupper mal vom Regal (120cm) springt oder beim raufklettern strauchelt und einen Abgang macht, dann kommt er stehts auf den Beinen auf...wie eine Katze. Jetzt wollte ich mal fragen ab welcher Höhe es bedenklich wird für die Kleinen. Wie verhindert ihr, dass eure Süßen beim Freigang zu Flughörnchen werden?