Beiträge von Luise

  • Abby

    Ich probiers mit Fotos

  • Flitzi

  • Flitzi

    Klick das mal an, das ist definitiv ein Baumi

  • Abby

    ja so sieht abby aus

  • Flitzi

    Dann versuche ein zweites Mädel zu bekommen, je eher desto besser

  • Abby

    Wie merke ich das sie ein Partner braucht ?

  • Flitzi

    Sie vereinsamt und wird krank, glaube es, sie braucht eine Partnerin

  • Abby

    ok..denke da wurden wir echt verarscht 😳

  • Flitzi

    Hm, wäre dumm vom Züchter, er hätte dir ja zwei Tiere verkaufen können

  • Abby

    habe zweimal Züchterin angeschrieben . Wegen fragen . Speziell zum Thema keine Antwort

  • Flitzi

    schlechtes Gewissen……..

  • Abby

    echt kein plan

  • Flitzi

    Aus welcher Gegend kommst du?

  • Abby

    solingen

  • Flitzi

    Die Villa hat auch eine Facebookgruppe, auch da kann dir geholfen werden, ich habe allerdings nichts für Facebook übrig 😉

  • Flitzi

    Und die „Zücherin“ woher kommt die?

  • Flitzi

    Züchterin*

  • Abby

    möchte ich jetzt nicht schreiben . Sorry . Aber in der Umgebung

  • Abby

    Ich muss mich jetzt erst mal sammel und überlegen wie es weiter geht

  • Flitzi

    Ok, kein Problem, schau mal ob es Butzek in Menden noch gibt, evtl. kann sie dir helfen, das ist nicht so weit

  • Abby

    ok

  • Flitzi

    Wenn die Voliere groß genug ist, ist ein zweites Tier kein Problem, macht auch mehr Spaß beim beobachten

  • Abby

    erst mal danke

  • Flitzi

    Da nicht für…..

  • Abby

    ja Voliere ist groß genug. War mir sehr wichtig

  • Flitzi

    Dann wird alles gut

  • Abby

    danke dir

  • Flitzi

    🐿

  • Flitzi

  • Flitzi

    Jetzt verstoße ich zwar gegen Regeln, aber das kann ich gut…….

    Das ist ja echt niedlich. Ich dachte auch, dass Streifis wasserscheu sind. Aber die kleine Gina wäscht sich richtig ordentlich und wenn die kleine Emma das auch tut, dann sind wohl die Männchen die Schmutzfinken :tongue:
    LG, Luise

    Hallo,
    jetzt möchte ich euch endlich meinen neuen Mann im Hause vorstellen. Wir haben unseren Arnold jetzt schon 4 Wochen und ich bin begeistert von ihm. Er ist sehr neugierig, vorsichtig mit Zähnen und Krallen und ein echtes Stromerle. Am Anfang hatte ich Hemmungen ihm meine "nackte Hand" hinzuhalten, da ich weiß, wie herzhaft die Kleinen zubeissen können. Aber in der Zwischenzeit habe ich "meine Scheu" verloren und diene dem Arni in aller Form als Klettergerät- auch ohne meine anfängliche "Kampfausrüstung"- Lederhandschuhe, Fleecepullover mit Bauchtasche und Kapuze!! Den Pulli liebt er leidenschaftlich und er schläft bevorzugt in der Kapuze oder im Ärmel unter meinem Arm. Seine Vorliebe unter den Pulli zu klettern war für mich sehr gewöhnungsbedürftig- in der Zwischenzeit finde ich es echt lustig. Die letzten Reste von seinem Futter- sicher an mir versteckt- fallen abends vor meinem Bett beim ausziehen raus.Kurz und gut, wir haben Spaß miteinander und ich freue mich sehr, dass ihr mir zugeraten habt, mir ein neues Hörnchen anzuschaffen.


    Ganz liebe Grüße an alle,
    Luise

    Nur Mut, meine Familie hatte mir auch mit Klage gedroht, als ich die ersten Mehlis mit nach Hause brachte. Dann hatte ich sie im Bad deponiert und die Würmer waren aus der Büchse entwischt- da gab es Meckkka!
    Ich gebe sie immer mit der Pinzette und stecke sie durchs Gitter- gut festhalten- und warten bis das Streifi kommt. Das wird schon und in den ersten Wochen brauchen sie nicht unbedingt Mehlis. Falls mal ein Mehli ins Spreu gefallen war, hatten meine Streifis zwar kurz die Nase auch im Spreu, aber so richtig gesucht oder 100 prozentig gefunden haben sie das "lecker Würmchen" nicht. Da hatte ich manchmal gar kein gutes Gefühl. Aber das wird alles gut ;) ;)
    LG, Luise

    nee, das klingt doch gut. ich habe mir vorgenommen die Transportbox 30x22x20 mm mit deckel zu verwenden. das kleine türchen nehme ich raus-bzw. lasse ich es als einstieg und ausstieg offen und deckel drauf. dann spritzt die erde nicht so im zimmer /voli rum. ich hatte immer normalen biologischen torf genommen. er darf keinen dünger enthalten.aber es gibt auch spezialtorf, da steht extra für tiere geeignet drauf.


    LG, Luise

    Hi Alfred,
    meiner hat sich gestern Freilauf verschafft, indem er einfach neben der Hand raus ist. Ich stecke die Hand auch in den Käfig um den Kontakt zu halten und gestern hat er wohl geahnt, dass seine Chance da ist. Da er so "aufdringlich" war und ich ihn trotzdem von der Hand füttern wollte, habe ich kurzerhand den Käfig ins Bad getragen. Toilettendeckel war zu, rundrum gefliest und Dusche auch zu. Hand rein in den Käfig und da kam ein "zwick" - ich erschrak und der Kleine war draußen. Och, es hat ihm gefallen!!!! :D :DDie einzige Lücke die ich übersehen hatte war der Spalt unter der Heizung. Da ist er dann drunter und hin und her geflitzt. Nebenbei hat er sich geputzt und meine Beinlänge hat er auch schon mal ausgemessen. Weiter hatte er sich nicht getraut. Nach ca.10 min ist er brav in seinen Käfig gesprungen und ich konnte ruhig die Klappe zumachen. Ich habe den Lütten noch nicht einmal eine Woche :evil: :evil:
    Liebe Grüße
    Luise

    Meine Streifis haben die Mehlis immer wie eine Lakritzstange geknabbert und ich mag die Viecher nur mit der Pinzette anfassen. Wenn die Hörnchen im Sommer auf dem Balkon stehen, hatten sich immer einige Ohrwürmer im Käfigspreu versteckt. Das hat die Streifis nie interessiert- die haben die "Proteine" glatt krabbeln lassen. Ich gebe Mehlis nur selten- dann allerdings als Kur.
    LG,Luise

    Hi,
    das wußte ich jetzt auch nicht. Eine Züchterin erzählte mir, dass sie keine Mehlis füttert und dafür Naturjoghurt. Nur Käse würde ich auch nicht füttern wollen. Joghurt lecken die Kleinen ganz gerne und ich hatte auch schon Quark mit Beeren angeboten. Wenig aber gut angenommen.
    LG, Luise

    Hi,
    bei uns in der Einliegerwohnung "zirpte" es mal ganz durchdringend und fürchterlich!! Da sich Besuch angemeldet hatte, mußte ich das "Heimchen" so dachte ich zumindest- und der Rest der Familie auch- fangen. Schreck lass nach, dass dauerte mehrere Tage, das Geräusch war nicht nur nachts, auch tagsüber und irgendwie nicht zu orten. Jedes Mal hatte ich mich fürchterlich erschrocken. Dank Google- eine Falle muss her- alles ausgeräumt und geputzt hatte ich schon. Eine leere Kunststoff- Cola- Flasche abgeschnitten und verkehrt herum (die Flaschenöffnung in den abgeschnittene Rest der Flasche verkehrt herum stellen) und auf den Flaschenboden etwas Marmelade schmieren. Ausserdem mit Küchenpapier eine Kletterhilfe für das "Heimchen" anbringen. Nix wars- die Falle blieb leer. Ich kurz vorm Wahnsinn, mit der kompletten Familie, bewaffnet mit Kehrschaufel und Besen jeder Art, mutig und kräftig genug um die Möbel wegzurücken, ab in den Keller. Da hatte mein Mann einen Geistesblitz: Die Batterie vom Brandmelder an der Decke war alle- es war der Signalton :D :D :D
    Jedenfalls weiß ich nun immer noch nicht, ob die Falle funktioniert hätte- aber du kannst es testen.
    Ich drücke dir die Daumen - gaaanz fest.
    LG, Luise

    Hey Rike,
    versuch es noch einmal. Ich mag nicht glauben, dass Lennox nicht zurück findet. Aber wenn sein Häuschen nach Mäusen riecht, bin ich mir nicht sicher ob er es noch annimmt. Leg dich noch einmal auf die Lauer. Ich drücke ganz doll die Daumen und ich denke wirklich, dass er zumindest in der Nähe der Voli ist.
    toi,toi,toi
    LG, Luise

    Hi Tenebris,
    wir haben in der Nähe eine Getreidemühle, die auch Tierfutter ect. anbieten. Dort hatte ich mal welche bestellt. 1kg Zirbelnüsse kosteten damals 5Euro. Ich musste als Mindesmenge 1kg abnehmen:):). Die Hälfte flog weg, weil sie entweder hohl oder zu alt wurden. Bei den Pinienkernen solltest du ein bisschen aufpassen. Ich hatte mal im Reformhaus sibirische Zedernnüsse (nur 100 g -sind sehr teuer) gekauft- sind ähnlich der Pinienkerne. Erst war mein Streifi ganz wild drauf und plötzlich mochte er sie nicht einmal mehr zum bunkern. Dann hab ich ein paar Kerne genascht und zwei Tage später hatte ich einen derartig bitteren Geschmack im Mund, der auch noch über eine Woche anhielt. Da half nix. Zum Schluss dachte ich schon, dass ich krank bin und hab dann "bitteren Geschmack im Mund" gegoogelt. Da gibt es einige Foren, die genau das hatten, von Pinienkernen. Darauf wäre ich selbst nie gekommen, weil ich nach zwei Tagen und den paar Krümeln, den Bezug nicht hergestellt hätte. ?(Die ital. Kerne sind länglich und nicht so mit Pestiziden verseucht, die chinesischen kleiner und runder (wie meine Zedernnüsse) sollen komplett verseucht sein. Schau mal bei Wikipedia- dort wird es auch gut beschrieben.
    Du machst dir sehr viele Gedanken um den Speiseplan für deinen Kleinen. Das finde ich sehr lieb von dir :) :)
    LG, Luise

    Hi,
    Aktivkohle kann man bei Durchfall dem Hörnchen geben. Das habe ich irgendwo gelesen. Mit den Kräutern wäre ich vorsichtig. Es sind nur kleine Tiere und die Kräuter bzw. Wildpflanzen haben einiges an Mineralien zu bieten. Wenn ich als Mensch eine Frühjahrskur mache, dann nehme ich auch von vielen Kräutern ein paar Blättchen und mische sie zu einem Salat. Wieviel Kalium braucht ein Hörnchen? Ich glaube einfach, dass sie genug Appetitt haben und sie nicht alles futtern sollten. Ich habe immer mal 2-3 kleine Zweige Vogelmiere, eine Blüte von der Ringelblume (da sind nur die Blütenblättchen medizinisch wirksam und auch nur die zupfen die Hörnchen raus- ist gut für die Leber) oder mal eine Kapuzinerkresseblüte angeboten. Dann wieder tagelang nichts. Genauso habe ich es mit den Mehlis gemacht. Wenn sie mal sehr sehr spitz darauf waren, gut, dann gab es mal einen mehr. Dann gab es aber auch Zeiten, in denen sie gar keine bekommen haben. Sie sind sehr eiweißhaltig und nicht so gut für die Nieren und die Leber. Ich glaube mit dem Hauptfutter, Obst und Gemüse, Rinde und Knospen kriegen sie alle Vitamine und Mineralien, die so ein kleiner Körper benötigt.
    LG, Luise