Beiträge von DerRoman

In freundschaftlicher Verbundenheit nehmen wir Abschied von Marion aka Streiflein.

Die schönsten Momente im Leben

sind die, bei denen man

lächeln muss, wenn man sich

zurückerinnert. Erinnerungen,

die unser Herz berühren, gehen

niemals verloren. Das Leben ist

begrenzt, doch die Erinnerung unendlich...

  • Luise

    Zu Weihnachten kommen die Kinder nach Hause. Silvester werden sie mit ihren Freunden feiern.

  • Flitzi

    So muß es sein

  • Flitzi

    Wenn Lilith morgen wieder weg ist werden wir mit dem Packen anfangen

  • Flitzi

    Sardinien ist auch schon fix, wieder fast 4 Wochen, Mai/Juni

  • Luise

    Ach schön. Jetzt im Winter werden wir Zuhause bleiben. Aber nächstes Jahr will ich auch wieder wegfahren. In diesem Jahr waren wir immer nur kurz weg.

  • Luise

    Die Kinder waren oft hier. Durch Corona hatten sie keine Flugreisen gemacht.

  • Flitzi

    Besser als nichts, Beate wird nächstes Jahr auch schon 60 :/

  • Luise

    Echt :geschockt:

  • Flitzi

    Flugreisen sehe ich auch nicht entspannt, meine Freundin ist gerade in Südafrika

  • Luise

    Beate ist so zeitlos und jugendlich.

  • Flitzi

    😘

  • Luise

    Südafrika könnte jetzt problematisch werden.

  • Flitzi

    Richtig

  • Flitzi

    Sie ist schon fast drei Wochen dort und von den „Ereignissen“ überrascht worden

  • Luise

    Leo will ins Bett und ich muss mit. :grogri: Liebe Grüße an Beate und schön, dass wir Mal wieder gemeinsam hier waren. :)

  • Flitzi

    Ist das ein Angebot, oder eine Drohung? 😉

  • Flitzi

    Gruß zurück, auch an Leo

  • Luise

    Darüber denke ich erst einmal nach. :grogri:

  • Flitzi

    :moepse:

  • Luise

    Gute Nacht und meldet euch aus Tirol. Gute Fahrt. :knuddel:

  • Flitzi

    Machen wir

  • Luise

    :rofl::rofl:

  • Luise

    Wie in alten Zeiten. :rofl:

  • Flitzi

    :schild6: :knuddel:

  • Bröselchen

    schön, dass der ein oder andere mal wieder hier rein schneit.

  • Bröselchen

    auch wenn der Anlass ein trauriger ist, zeigt es doch die Verbundenheit. Wahrscheinlich schwelgen alle in unseren Treffen.

  • Bröselchen

    Vielleicht schaffe ich dieses Jahr doch noch eine Predigt 🤔

  • Bröselchen

    ☕für Hummelchen

  • City_Slider

    Boah, ist das schwierig sich bei Thalia als Erwachsener zu registrieren... Wahnsinn...

  • claudiaaush

    Danke dem Admin für den Post und @Bröselchen : nur zu und noch ein :hallo: :knuddel2:für Luise, Beate, Leo und Olaf - ein Hoffen auf ein Treffen nä Jahr, es wird Zeit

    Hi,


    ich habe vor einiger Zeit meinen Liebling leider verloren und wünsche mir einen neuen Mitbewohner. Leider kann ich aktuell 40€ nicht bezahlen, ich will keinen Preis für ein Tier festmachen, aber vielleicht kannst Du über die Summe noch einmal nachdenken.


    Geld für Tierarztbesuche etc. ist natürlich vorhanden, aber ihr wisst ja: Weihnachten steht gerade vor der Tür und die ganze Anhängerschaft will unbedingt beschenkt werden ;-)


    Ich garantiere für eine artgerechte Unterbringung und ein schönes Heim :-)

    Hallo ihr alle,


    nach einiger Zeit bin ich auch wieder da. Das Terra steht leer und ich musste in meinem Urlaub erst einmal etwas klar kommen. Vielen Dank für eure Anteilnahme.


    Nein, ich fühle mich nicht angegriffen. Natürlich nicht, denn ich weiß, dass mir hier niemand Tierquälerei unterstellen würde.


    Um die offen stehenden Fragen zu beantworten: Das Terra ist aus Holz. Pressspan mit einer Dicke von 1,8cm, allerdings ohne Emission von Giftstoffen, daher auch etwas teurer als normale Platten.
    Da das Holz zum Aufwärmen neigt, wurde es keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt; zudem gab es eine "Extrembelüftung" durch die großen Lüftungsgitter...


    Ich bin mir im Moment nicht sicher, ob ich mir in absehbarer Zeit ein neues Horn anschaffen werde - sollte ich mich jedoch dazu entscheiden, werde ich das Terrarium etwas aufrüsten und mir einen anderen TA suchen müssen (wobei ich ihm keine großen Vorwürfe machen kann - er war der einzige, der den Abend Zeit hatte und in der Tierklinik sagte man mir direkt am Telefon, dass der Diensthabende kein Experte für Nager sei)..

    Das Stroh/Gras-Gemisch (es waren also getrocknete Gräser verschiedener Größe) wurde mir vom Züchter mitgegeben.

    Heute Abend ist Snickers leider verstorben. Ich war die Tage bei einem Tierarzt, der nichts festgestellt hat. Ich habe Snickers in einen anderen Käfig, welchen ich extra angeschafft habe, umgesiedelt, weil der TA meinte, dass das Holzterra vlt. nicht gut genug belüftet sei und das Horn dadurch sich weniger bewege. Danach ist alles schief gelaufen. Heute Mittag lag Snickers auf dem Boden, hat noch reagiert, aber nichts mehr zu sich genommen. Der Arzt meinte, es wäre der Winterschlaf...


    Nun ist Snickers stocksteif, ich versuche verzweifelt irgendwie eine Atmung festzustellen, aber selbst der ausgestreckte Schwanz ist steif :-(


    Ich hätte ihn gerne älter werden gesehen, er war ein sehr lieber, kleiner, aufgeweckter... :'-(

    Das Streifi kann natürlich an den Glasfronten nicht klettern. Aber das ist ja auch nur eine Seite (vorne).


    Die anderen Wände sind aus Holz. Dort habe ich Apfelbaumäste angebohrt und diese dann im Terrarium "verteilt", sodass das Horn klettern kann und dabei keine Angst haben muss, dass da ein Ast locker ist oder so. Dazu kommt etwas Gestrüpp, welches aus einer Baumwurzel herausragt. Diese Baumwurzel hat viele kleine Löcher, in denen sich das Horn zurückziehen kann.Dann gibt es noch die "obligatorischen" Höhlen, kleinen Verstecke, den Wassernapf und natürlich viele Möglichkeiten zu klettern und sich auszutoben.


    Mein Tipp: Ab und zu ein weibliches Heimchen hereinwerfen, wenn das Horn nicht gerade pennt... Die weiblichen Heimchen erkennt ihr an den Lege"stacheln"/"rüsseln" - der Vorteil: diese zirpen nicht und halten euch dann auch entsprechend nicht nächtelang wach. Das geht aber natürlich nur bei geschlossenen Terrarien oder Käfigen, welche noch ein etwas engermaschiges Netz haben, sonst habt ihr die Viecher in der Wohnung ;-)
    Ein guter Bekannter, der die Tiere züchtet, rat mir sogar dazu: Die Hörnchen jagen sehr gerne hinter den Heimchen her, lauern richtiggehend. Das beschäftigt sie und die Heimchen mögen sie normalerweise gern.


    Mein Snickers liebt Mittelmeergrillen in mittlerer Größe ;-)


    Nur überfüttern sollte man sie damit nicht; sie sollen jedoch "gesünder" sein als Mehlwürmer, die man wohl nur vereinzelt verfüttern sollte.


    Zurück zum Terrarium:
    Zudem gibt es 2 Zwischenpodeste. Das gesamte Terrarium ist mit einem Harz-Gemisch versiegelt, sodass auch Feuchtigkeit nicht zum Durchfaulen des Terras führt.
    Das Harz ist natürlich ungiftig, sonst würde das alles ja keinen Sinn machen.
    Wenn man etwas anbringen möchte, ist es sehr einfach, das Harz mit einer Schraube zu durchstoßen (zumindest mit einem Akkuschrauber).


    Über und unter den Frontglastüren (8mm Glas) sind jeweils 2 recht hohe Lüftungsgitter (jeweils ca. 20cm hoch und die gesamte Breite des Terras breit) angebracht.


    Das Terrarium ist eigentlich ursprünglich für ein Chamäleon gedacht gewesen. Für einige Baumschlangen wäre es aber auch allererste Wahl ;-)


    Teuer wars leider, aber man kann ja auch nicht irgendwelche Pressspanplatten nehmen, weil diese oft mit Schadstoffen belastet sind. Zudem sind die einzelnen Platten mit jeweils gut 3cm auch sehr dick.
    Allerdings habe ich das Terrarium auch zu Zeiten gekauft, zu denen ich Azubi war, hatte also nicht viel Geld und musste einige Monate sparen...
    Ich meine, ich hätte rund 400€ bezahlt damals. Aber es war jeden Cent wert!


    Edit:


    Er hat:


    - Unter dem Futternapf (der steht "in" einem Stamm) eine Höhle: Schimmelfrei, trocken, ausgekleidet mit Toilettenpapierfetzen, Stroh, Streu), keinerlei Obst eingelagert


    - Seine Kokosnuss-Höhle, frei hängend, schimmelfrei und trocken, keinerlei Obst eingelagert, ausgekleidet mit Streu und Stroh


    - Seine Weidengeflecht-Höhle, welche er aber so gut wie nie nutzt - Dort ist auch nichts drin


    - Die Höhlen in der Baumwurzel - diese sind mit sehr sehr sehr viel Stroh verkleidet, es sind einige Nüsse eingelagert, allerdings alles trocken, kein Obst, kein Schimmel



    Hätte mich aber auch gewundert, da das Terrarium sehr gut belüftet ist und er das Obst, was ich ihm ab und zu gebe, direkt verputzt und das, was er nicht schafft, liegen lässt, sodass ich es wegbringen kann.

    Das Terra ist 1,8m hoch, ca. 1,4m breit und etwas über 1,5m tief.
    Ein Bild habe ich im Moment nicht, leider - aus dem einfachen Grund, dass die einzig funktionsfähige Kamera die iSight in meinem iMac ist, der sich allerdings nicht so ausrichten lässt, dass das Terra drauf passt.


    Licht bekommt das Horn deswegen, weil es sonst viel zu dunkel wäre. Die Frontverglasung ist zwar schön und gut, dennoch müsste das Terrarium schon direkt am Fenster stehen, um genügend Licht abzubekommen. Sobald das Licht aus ist, ist es echt dunkel in dem Terra, und ich glaube, da würde mein Hörnchen auf Dauer depressiv werden ;-)


    Das Licht ist jedoch recht indirekt, d.h. es wird schräg gegen eine der Seitenwände gestrahlt, die das Licht dann reflektiert. Da die Wand aus Holz ist, ist das reflektierte Licht sehr weich.


    Die Temperaturen erhöhen sich nicht merklich, da es keine Terrarienlampe ist, die für Wüstenreptilien gedacht ist, sondern eine schwache Glühbirne. Die Temperatur erhöht sich im ganzen Terrarium dadurch nur um ca. 1-2°C, sobald die Lampe an ist. Nachts kühlt es ganz normal aus.

    Hallo liebe Leute,


    erst einmal: mein Name ist Roman, ich bin neu hier, verfolge aber die Seite hoernchenvilla.de schon seit einiger Zeit - gerade zu Zeiten der Vorbereitung, also vor der Anschaffung von Snickers :-)


    Nun lebt Snickers schon eine ganze Zeit in seinem Holzterrarium, welches ich eigentlich für ein Chamäleon angeschafft habe, aber irgendwie hat es mich dann doch zu einem Streifenhörnchen gezogen.


    Die Eingewöhnung lief super. Snickers ist von Anfang an sehr sehr zahm gewesen, hatte offensichtlich anfangs Probleme mit dem Salzhaushalt, da er mich immer ableckte, wenn ich mit meiner Hand im Terra war. Dies ist aber mittlerweile dank Salz- und Mineralienstein gelöst.


    Er hat Spaß im Terrarium, welches ich übrigens jedem empfehlen kann: Die Belüftung ist super, die Holzwand erlaubt tolle Anbauten, die Belüftungsgitter sind verletzungsvorbeugend, da alle Löcher groß genug sind, dass Snickers sich nicht verhakt - zusätzlich sind sie abgerundet, also nicht scharf.


    Das aber nur nebenbei.


    Snickers hatte also tolle Monate. Letztens trifft mich beinahe der Schlag: Snickers lag zusammengerollt in der Ecke. Alles klar, dachte ich mir nach dem ersten Schock, der ist vlt. schon im Winterschlaf...


    Meine Beleuchtungsanlage hängt an der für die Echsen, d.h. ist nach Jahreszeit gesteuert, d.h. aktuell nimmt die Beleuchtungsdauer ab, die Temperatur ebenfalls von ca. 24°C im Sommer sind wir nun bei 18°C angelangt.


    Allerdings wundert mich Snickers Verhalten: Er liegt da zusammengerollt in der Ecke, steht ab und zu mal auf, sucht Futter, versteckt dies aber nciht, sondern behält es im Mund.


    Ist das normal? Letztens gab ich ihm einen Mehlwurm und ließ ein Heimchen auf ihn los - daran hat er immer total Spaß. Er hat den Mehlwurm gegessen, dabei fielen ihm aber einige kleinere Samen aus dem Mund. Beim Jagen des Heimchens hat er dann direkt alles fallen lassen, aber nun ist er wieder dabei.


    Lange Rede, kurzer Sinn: Ist dsa normal oder muss ich mir Sorgen machen? Aggressiv ist er übrigens (noch) nicht.