Beiträge von Manu2209

  • Flitzi

    nein, meist nur dann, wenn ich der voliere zu nahe gekommen bin

  • streifibibi

    Tja, meins, meins. So sind sie. Sammy war Gott sei dank nur im Herbst so und ja älter er wurde ließ es nach

  • Flitzi

    Ich habe die beissereien immer ignoriert, hab mich einfach beißen lassen, wenn man weiß was kommt, macht es nicht mehr so viel

  • streifibibi

    das habe ich nie geschafft. Die waren manchmal so heftig (ins Gesicht gesprungen). Wenn es nur die Hand war ging es noch

  • Flitzi

    Joh, die Nase ist auch mal erwischt worden

  • streifibibi

    Bei mir war es mal knapp am Auge, war froh das ich Brillenträger bin

  • Flitzi

    Da ist was dran

  • streifibibi

    Liebe Flitzi, ich muss mich nun auch wieder verabschieden, da ich an der Arbeit sitze. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bis bald. :daumenh: Ich schaue wieder vorbei

  • Flitzi

    Morgen gehen wir nochmal mit den Schneeschuhen, es hat gut geschneit

  • streifibibi

    dann dann viel Spaß. Bei uns regnet es nur

  • Flitzi

    Euch noch einen schönen Abend und kommt gut ins neue Jahr, arbeite nicht so viel

  • streifibibi

    nein nur das was muss ;). Danke ihr auch

  • Flitzi

    Gut 😌

  • Flitzi

    :schild6:

  • Flitzi

    :alk1:

  • Flitzi

    Einen letzten Grappa hätte ich noch....

  • Flitzi

    Auto ist schon gepackt, wenn Beate ihren Rechner hier hätte, wären wir geblieben......

  • claudiaaush

    huch, ist denn Urlaub schon alle ? Eine gute Heimreise, kommt heile daheim an

  • Flitzi

    Sind zu Hause.....

  • Bröselchen

    schön... 😊

  • claudiaaush

    Willkommen zurück
    :knuddel2:

  • Sisa

    Wink

  • Flitzi

    „Wink zurück“

  • Sisa

    Ich glaube, seine Winterschlafphase neigt sich dem Ende zu. Er ist schon wieder fast täglich aktiv.

  • Chibi

    mal in die Runde wink ;-)

  • Bröselchen

    das Chibi :knuddel2:

  • Bröselchen

    ich gehe die Hoffnung nicht auf, noch mal nach Dresden zu kommen 😊

  • maxemau

    Schön zu lesen, dass es Chibi noch gibt. :knuddel:

  • Chibi

    :knuddel2:

  • claudiaaush

    mitknuddel :knuddel2:

    Hallo an Alle,


    bin sehr froh über dieses Thema - hab gerade das selbe Problem. Seit gestern humpelt mein Johnny, aber er frisst brav und putzt sich auch. Ich hab mir das Pfötchen angesehen, es ist weder angeschwollen noch habe ich eine Verletzung gesehen. Ich werde ihn jetzt mal - so wie in den Beiträgen hier angemerkt - beobachten und dann schauen wir weiter.


    lg


    manu und ein humpelnder johnny :(

    So, ich kann glaub ich Entwarnung geben ^^


    War ja schon besorgt, denn lt. TA hätte man schon nach zwei/drei Wochen eine enorme Verbesserung erkennen sollen. Nachdem das nicht der Fall war hab ich hier ja mal alles geschildert. Wie geschrieben wollte ich die letzte Gabe vom Medi noch abwarten bevor ich weitere Schritte unternehme - meine Hoffnung auf Besserung war schon ziemlich weg und plötzlich, fast von einem Tag auf den anderen: alles wieder gut :huh: Die kahlen Stellen sind weg, nur dort wo sie waren is das Fell noch nicht ganz ebenmäßig von der Zeichnung her, aber ich nehm an, dass ist das nachwachsende Fell. Johnny kratzt sich auch ganz selten..... ich trau dem Frieden ja noch net ganz, das ist jetzt ziemlich plötzlich gegangen, aber im Moment freu ich mich einfach mal und hoffe, dass es so bleibt :D


    Danke nochmal für die Rückmeldungen
    lg manu

    Das Milbenmittel heißt "Stronghold" wenn ich das Geschreibsel auf dem Päckchen richtig entziffern kann. Wurde von mir auch dunkel gelagert. Vermutlich wirst Du mit den 0,1ml recht haben :whistling:


    Bezüglich Käfig-Reinigung:
    Einstreu + Heu + Inhalt vom Schlafhäuschen raus und weg damit
    Hängematte und Kletterseil mit 90° gewaschen
    den kompletten Käfig inkl. Häuschen innen mit dem Milbenmittel besprüht bis alles feucht war
    bei den Stellen wo er oft ist so intensiv dass es eigentlich schon nass war
    Klo und Trinkflaschen mit heißem Wasser übergossen
    in der Wohnung die Couch, den Teppich und meine zwei Hydrokulturpflanzen mit dem Milbenmittel besprüht


    ich glaub da war ich recht ordentlich :D


    Bevor ich net weiß was es ist, will ich ihm net wieder Streu und so alles geben, daher is sein Käfig jetzt voll mit nem Teppich und vielen Seidentüchern die er draussen immer zum schlafen gehen verwendet - ist zur Zeit mal leichter um alles ständig sauber zu halten, aber Dauerlösung is das keine.


    Wegen Pilzbefall hätt ich hier auch noch was gefunden namens Trichophyten - kann es sowas sein?


    Schönen Tag und liebe Grüße,
    Manu

    Hallo an Alle,


    ich brauch wieder mal Euren Rat. Johnny hat seit über 2 Monaten kahle Stellen die sich sozusagen bewegen. Die werden besser, dafür entstehen wieder wo anders welche. Stellen sind fellfrei, nicht aufgekratzt oder gar blutig. Fell schaut mir etwas stumpf aus, er selbst macht sonst einen gesunden Eindruck, putzt sich brav aber kratzt sich sehr oft.


    Bisheriger Verlauf :


    - Zuerst dachte ich an Fellwechsel also mit Grapefruitkernextrakt probiert aber hat nix geholfen


    - Ich hab mittels Klebestreifen und Trägermaterial eine Probe zum TA gebracht, dabei kam aber nichts heraus und wir haben ein Mittel zur Unterstützung vom Fellheilungsprozess vom TA bekommen und auf die Stellen geschmiert


    - Stellen sind gut geworden, aber dann eben wieder wo anders gekommen, daher Hausbesuch TA und hat Fellprobe mitgenommen - auch da is nix rausgekommen


    - Um den Johnny zu ersparen, dass wir die Haut aufritzen müssen, weil Milben meist unter der Haut zu finden sind, hat mir der TA prophylaktisch ein Milbenmittel gegeben:
    Käfig komplett ausgeräumt, Käfig (+ Teppich und Couch weil da ist er oft) mit Waschlösung besprüht und Johnny bekam 1ml Milbenmittel auf den Nacken .... 2 Wochen später ganze Prozedur nochmal...
    :wacko:

    nächste Woche ist nur mehr das Milbenmittel am Nacken dran und lt. TA sollte es nun schon merklich besser sein. Aus meiner Sicht kratzt er sich aber immer noch viel zu oft und auch die kahlen Stellen sind noch da. Ob besser oder schlechter ist schwer zu sagen, war in den letzten Wochen immer unterschiedlich, weil eine Stelle nächwächst, die nächste wieder kahl wird (ich glaube vom auskratzen der Haare).


    Selbstverständlich werde ich nach dem letzten Termin mit dem Milbenmittel wieder den TA kommen lassen sollte es nicht schlagartig besser werden, aber ich dachte ich frag mal nach. Mein TA ist auch immer ganz glücklich, wenn es Vorschläge gibt, weil Streifenhörnchen sind schon was besonderes. Hatte von Euch schon mal jmd so eine Erfahrung ?(


    Bitte um Rückmeldung, glaub zwar nicht dass es was ganz was schlimmes ist aber is ja öd für den Kleinen wenn´s immer juckt und beißt :)


    lg manu

    Hallo,


    Johnny pinkelt auch immer wieder neben den Futtertopf oder gräbt seine Nussen in den Klosand !!!! 8|


    aber ich habe zumindest festgestellt, dass der Johnny sein Klo nicht am boden haben will - vl. hilft es ja wenn du das Klo höher stellst.


    lg manu

    Danke für die vielen netten Antworten und Tipps - zwischenzeitig haben wir beide uns ein bisschen an den Käfigarrest gewöhnt - aber am Wochenende wird es sicherlich wieder schwieriger ..... ich habe ein "Ablaufdatum" auf das Käfigtürchen geklebt und damit halte ich mich selbe im Zaum ;-)


    lg manu

    Ja, stimmt schon - sonderlich geduldig bin ich net grad, hab ja auch sehr schwer Geduld den Käfigarrest aufrecht zu erhalten :whistling:


    Aber da müssen wir jetzt mal durch, ich glaub nämlich wirklich, dass dem Racker das mal gut tun wird, wenn er wieder mal sieht wer das sagen hat (haben sollte ^^ )


    Und nach dem Käfigarrest muss ich mehr an meiner Ausdauer arbeiten ;) Und ich darf ihm kein Futter mehr im Wohnzimmer eingraben lassen, auch das ist so ein Geduldsspiel bei uns weil der Johnny läuft tatsächlich in den Käfig und holt sich Futter, um es dann im Wohnzimmer einzugraben :wacko:
    Aber zu meiner Verteidigung muss ich auch dazu sagen, dass mein Johnny z.B. am Wochenende pro Tag bis zu 8 Stunden raus darf - da tu ich mir dann schon schwer in immer im Auge zu behalten.

    Hab mi zu Abwehr ja extra ein Stoffhandpuppen-Schaf gekauft :box: - aber irgendwie funktioniert des net gscheit, weil der Johnny lässt sich net zurück zum Käfig "treiben" ...


    Er flüchtet dann kurzzeitig unter die Couch, den Couchhocker, unters Kastl oder wohin auch immer um dann nach ein paar Sekunden sofot wieder zurück zu schlagen. Richtung Käfig geht auch net, weil er mich dann umrundet und von der anderen Seite kommt. Oder er verkriecht sich, ich komm nicht an ihn ran und wenn ich dann aufsteh und weggehen will springt er auf meine Füße und beißt :zunge2:


    Ich glaub, ich mach was falsch :verwirrt:

    Hallo Leute,


    Johnny zeigt schon seit Monaten ein aggressives Revierverhalten. Hab hier deshalb schon mal gepostet und wir haben festgestellt, dass es sich nicht um herbsteln handeln kann, weil seinen Käfig kann ich seelenruhig ausräumen, putzen, was auch immer - das ist ihm schnurzpiepegal.


    Aber wehe, jemand geht auf dem Hochfloorteppich im Wohnzimmer. Anscheinend hat er es sich so zurecht gelegt, dass eh grundsätzlich alles sein Revier ist und ich bin nur der Blödl, der ihn halt auch dorthin raus lassen muss. Ich muss zugeben, ich hätt vl. schon früher eingreifen sollen, aber er düst halt sooooo lieb durchs Wohnzimmer :love: und weil er immer mehr gebissen hat, hab ich mir dicke Plüschhausschuhe gekauft - die attackiert er auch ganz wild.


    Gestern aber hab ich ihn wieder mal aus der Couch gejagt, weil da hat er ein Loch unten/hinten reingenagt und kommt jetzt irgendwie "in" die Couch - das konnte ich bisher noch nicht verschließen. Darauf hin ist er unter den Couchhocker und dort hab ich mich davor auf dem Teppich -Couch steht ja drauf - hingelegt und unten den Hocker reingeschaut und auf den Johnny eingeredet er möge doch bitte im Käfig schlafen und net unter meiner Couch :mecker:


    Und da springt er mir plötzlich ins Gesicht :geschockt:


    Es ist nicht viel passiert aber ich hab mir dann gestern gedacht - jetzt reichts - jetzt kriegt er Käfigarrest (hätt ich vermutlich schon früher machen sollen :schild9: )


    Aber das war erst gestern..... und ich krieg heut schon die Krise .... vermutlich bilde ich mir das nur ein aber entweder sitzt er so verloren am Ast, oder er läuft vor dem Käfigtürl auf und ab, oder - GANZ SCHLIMM !!! - er steht auf seinem Bretterl und hält sich mit den Vorderpfoten am Gitter fest so als wolle er sagen "lass mich bitte raaauuuuuusssss"!!!


    Ich weiß, ich bin leicht :doof: aber wie haltet ihr das aus??? Ich kann fast nicht hinsehen, mir bricht es das Herz :(


    glg manu

    auch ich drück Dich ganz fest und möchte Dich trösten :troest:


    das hört sich alles soooo furchtbar an und erinnert mich daran als mein Gizmo gestorben ist - ich fühle so unendlich mit Dir ;(;(;(;(


    ganz furchtbar ;(;(;(


    Kleiner Feli, komm gut über die Regenbogenbrücke und grüß den Gizmo von mir


    glg manu

    Hallo,


    da ich hier im Forum nur gutes über Ricos Futterkiste gehört habe möchte ich jetzt dort für den Johnny bestellen. Da ich allerdings in Österreich bin und die Versandkosten recht hoch sind macht es sinn gleich mehr auf einmal zu bestellen. Daher nun meine Frage: was bestellt ihr denn so bei Rico? Nur das Streifenhörnchenfutter oder gibts noch andere gute Tipps ??


    Danke für ein paar gute Hinweise so dass der Johnny zu Weihnachten ein RIESEN Paket bekommt :D


    lg manu

    Nr. 21:


    Name: Johnny Joy Handsome
    Geschlecht: männlich
    Alter: 1,5 Jahre
    Herkunft: Privatzucht
    Herbstmonster seit: Ende August


    Schaut dann so aus, dass der Kleine beim Freilauf auf mich zukommt, an mir hoch klettert, dann mir völlig grundlos (aus meiner Sicht) in den Finger beißt und zwar so, dass ich zur Zeit ständig Bißwunden hab weil es dann auch immer gleich blutet und dann...... guckt er mich blöde an so unter dem Motto "und? bekomm ich jetzt ne Nuss?" :wacko::wacko::geschockt: --> Spinner :schild12:

    Hallo an alle,


    ich weiß, im Herbst werden viele Hörnchen aggresiv und beißen und auch der Johnny is hier keine Ausnahme *aua* aber was ich schon komisch finde.... im Wohnzimmer kann er manchmal so aggresiv werden dass er einen regelrecht anfliegt und beißt ohne dass man weiß warum, aber im eigenen Käfig beißt er mich nicht ?(


    Erscheint mir jetzt irgendwie unlogisch, oder?

    Danke mal für die erste Info - gut, dann hab ich ja noch einen langern Agroherbst mit Johnny vor mir :S


    Wegen dem Winterschlaf bitte ich noch um Erfahrungsberichte, bzw. auch wie ich dem Kleinen abgewöhnen kann ständig draußen schlafen zu gehen. Ist alles nicht so einfach, da flitzt er gerade noch durch die Gegend, ich bin vl. 5 Minuten mal abgelenkt und plötzlich ist alles absolut ruhig und er hat sich wieder irgendwo verkrochen, wenn ich ihn dann gleich wo raushole kriege ich ihn nicht in den Käfig. Wenn ich ihn erst zwei/drei Stunden später hole muss ich ihn zwar leider aufwecken :schnarch: aber a kann ich ihn kurz an meiner Hand schnüffeln lassen und wenn er mich erkannt hat ist es kein Problem ihn in den Käfig zu tragen.

    Du hast einen wirklich schönen, ausführlichen Text geschrieben... das ist an sich super, nur wäre ein Arztbesuch davor besser gewesen.


    Sehe ich grundsätzlich schon auch so, aber sieh mal bitte auf die Uhrzeit! Zu dieser Nachtstunde hat man vermutlich genug Zeit hier im Portal zu schreiben auch wenn man gleichzeitig verzweifelt versucht eine Anlaufstelle zu finden, die sich mit Streifenhörnchen auskennen. Ist in vielen Orten nicht so einfach (z.B. bei mir in Graz). Da braucht man dann Zuspruch um nicht zu verzweifeln und kühlen Kopf zu bewahren ;-)


    lg manu