Beiträge von Chibi

In freundschaftlicher Verbundenheit nehmen wir Abschied von Marion aka Streiflein.

Die schönsten Momente im Leben

sind die, bei denen man

lächeln muss, wenn man sich

zurückerinnert. Erinnerungen,

die unser Herz berühren, gehen

niemals verloren. Das Leben ist

begrenzt, doch die Erinnerung unendlich...

  • Luise

    Zu Weihnachten kommen die Kinder nach Hause. Silvester werden sie mit ihren Freunden feiern.

  • Flitzi

    So muß es sein

  • Flitzi

    Wenn Lilith morgen wieder weg ist werden wir mit dem Packen anfangen

  • Flitzi

    Sardinien ist auch schon fix, wieder fast 4 Wochen, Mai/Juni

  • Luise

    Ach schön. Jetzt im Winter werden wir Zuhause bleiben. Aber nächstes Jahr will ich auch wieder wegfahren. In diesem Jahr waren wir immer nur kurz weg.

  • Luise

    Die Kinder waren oft hier. Durch Corona hatten sie keine Flugreisen gemacht.

  • Flitzi

    Besser als nichts, Beate wird nächstes Jahr auch schon 60 :/

  • Luise

    Echt :geschockt:

  • Flitzi

    Flugreisen sehe ich auch nicht entspannt, meine Freundin ist gerade in Südafrika

  • Luise

    Beate ist so zeitlos und jugendlich.

  • Flitzi

    😘

  • Luise

    Südafrika könnte jetzt problematisch werden.

  • Flitzi

    Richtig

  • Flitzi

    Sie ist schon fast drei Wochen dort und von den „Ereignissen“ überrascht worden

  • Luise

    Leo will ins Bett und ich muss mit. :grogri: Liebe Grüße an Beate und schön, dass wir Mal wieder gemeinsam hier waren. :)

  • Flitzi

    Ist das ein Angebot, oder eine Drohung? 😉

  • Flitzi

    Gruß zurück, auch an Leo

  • Luise

    Darüber denke ich erst einmal nach. :grogri:

  • Flitzi

    :moepse:

  • Luise

    Gute Nacht und meldet euch aus Tirol. Gute Fahrt. :knuddel:

  • Flitzi

    Machen wir

  • Luise

    :rofl::rofl:

  • Luise

    Wie in alten Zeiten. :rofl:

  • Flitzi

    :schild6: :knuddel:

  • Bröselchen

    schön, dass der ein oder andere mal wieder hier rein schneit.

  • Bröselchen

    auch wenn der Anlass ein trauriger ist, zeigt es doch die Verbundenheit. Wahrscheinlich schwelgen alle in unseren Treffen.

  • Bröselchen

    Vielleicht schaffe ich dieses Jahr doch noch eine Predigt 🤔

  • Bröselchen

    ☕für Hummelchen

  • City_Slider

    Boah, ist das schwierig sich bei Thalia als Erwachsener zu registrieren... Wahnsinn...

  • claudiaaush

    Danke dem Admin für den Post und @Bröselchen : nur zu und noch ein :hallo: :knuddel2:für Luise, Beate, Leo und Olaf - ein Hoffen auf ein Treffen nä Jahr, es wird Zeit

    Da stehen die besten Tipps auch auf der Infoseite ;) unter http://www.hoernchenvilla.de/i…&i=150843722&s=2137844130
    Manchmal klappt auch gar nichts, wenn man selbst es will... und warten ist angesagt. Aber irgendwann sind die Kleinen müde oder bekommen Durst, und dann geht es ab in den Käfig. Mein Tipp wäre deswegen auch, die Käfigtür kurz zuzumachen, wenn man mal eben raus muss (z.B. Näpfchen füllen, auf Klo oder so, kann ja passieren ;)), damit ein schlaues Streifi nicht eben dann fix reinhüpft, sich vollschlägt und wieder raus herauskommt. :evil:

    @ Genji: Es klingt ja schon ganz gut, wenn er Leckerchen aus deiner Hand nimmt. Das heißt ja, die Gier ist stärker als die Angst. :D Da seid ihr beiden sicher schon auf dem richtigen Weg, es dauert bei deinem Kleinen vielleicht einfach ein bischen länger als bei anderen, so etwas ist eben von Tier zu Tier unterschiedlich. Wie ist es denn, wenn es Auslauf hat? Nimmt es auch draußen Futter aus deiner Hand? Klettert es ein bischen auf dir herum (z.B. wenn du ruhig ein Buch liest)? (Und wie heißt "es" eigentlich?)


    @ nanny: Du gehst mit in den Käfig? Toll, wenn er so groß ist, das wird hoffentlich die Käfigblödheit von deinem Kleinen kurieren! :daumenh: Allerdings solltest du trotzdem draußen bleiben, denn der Käfig ist das Revier des Streifis, was es auch verteidigen will... und es "raubt" dir als Eindringling eben die Nüsse und beißt dich noch dazu. Meine kleine Ginny ist auch nicht besser, aber man muss es eben akzeptieren, wenn man so ein revierbezogenes Tierchen hat... Ich versorge sie weiter durchs Gitter mit Leckerlies oder wenn sie Freilauf hat, das klappt einwandfrei.
    Lässt du dein Streifi schon in den Auslauf? Dadurch werden Streifis meist noch etwas zahmer. :)

    Ich hab für Ginny auf meinem Schrank ein Kartonhaus aufgestellt, dass sie recht brav als Klohäuschen benutzt. :D Aber als richtiges Häuschen mag sie lieber Blockhäuschen oder Nistkobel aus Naturstoffen. Ich denke prinzipiell, wenn der Karton nicht großartig bedruckt ist, ist es ungefährlich für die Kleinen.

    Naja, an den Inhaltsstoffen der Beeren hat sich nichts geändert, also theoretisch ja. Nur sehen die Früchte aufgetaut meistens nicht mehr nach Früchten aus, sondern eher wie Brei... weil das Eis alles hat aufplatzen lassen. Kannst ja probieren, wie dein Hörnchen das findet, meins ist sich leider zu fein dafür. :rolleyes:

    Ich denke, das Essen den ganzen Tag über wegzunehmen ist keine gute Idee. Immerhin sind Streifis ja tagaktiv und es bringt sicher ihren Rhythmus komplett durcheinander, nur noch so spät zu essen. Zumal solche kleinen Tiere viel öfters etwas zu Knabbern brauchen als wir Menschen. Ich glaube auch nicht, dass sie eine bessere Laune bekommt, wenn sie den ganzen Tag ausgehungert da sitzt. Sie ist dann bloß vielleicht so matt und fertig, dass sie nicht mehr angreift, aber lieber hat sie dich deswegen nicht. Immerhin weiß sie auch jetzt schon, dass du das Futter bringst. ;)
    Hast du eigentlich schonmal einen Handschuhkampf mit ihr probiert? Ich meine, als sie noch Auslauf hatte. Wenn sie jetzt so schnell von deiner Schutzmontur ablässt, hätte das ja vielleicht etwas gebracht... ?(

    Ich denk auch, dass das ziemlich normal ist... hab zumindest auch das gleiche erlebt. Wenn du morgens die Probleme beim Füttern hast, weil du Jimmy erst später rauslassen willst, würd ich dir raten, beides später auf einmal zu erledigen. Dann kann der Kleine raus und du musst nicht voller Hektik die Näpfe erhaschen. ;)

    Wart ihr schon mal bei einem guten, Streifi-erfahrenen Tierarzt im Raum 01...? Oder kennt ihr jemanden, der jemanden kennt...?
    Ich war mit meiner Kleinen schon bei zwei TÄ, die alles andere als gut waren, obwohl sie vor ein paar Jahren schon häufiger meine Ratten behandelten - und zwar einwandfrei. Aber Streifis sind wohl doch anspruchsvoller... ;) Man kann natürlich telefonisch anfragen, aber es scheint mir, als ob keiner zugeben wollte, dass er sich mit Streifis nicht gut auskennt.
    Ich frag nur, damit das Problem nicht erst dann auftaucht, wenn es Ginny mal sehr schlecht gehen sollte. ?(

    Naja, es steht da, das die Hörnchen einen bedeutend effektiveren Alkoholabbaumechanismus haben als der Mensch, und deswegen nicht aller drei Tage betrunken sind ;) Die Kleinen haben wahrscheinlich einen anderen und besseren Alkoholabbaustoff (bei uns großteils Alkoholdehydrogenase).
    Die "Gewöhnung", die ja durchaus auch beim Menschen passieren kann, geschieht anders. Rezeptoren auf den Interneuronen (Nervenzellen) sterben ab, der Körper bemüht sich (wenn das öfters geschieht), gegenzuwirken und bildet besonders viele neue Rezeptoren aus. Das führt erstens zu erhöhter Toleranz, denn man hat ja mehr Rezeptoren, die man sich wegtrinken kann, bis nur noch ganz wenig da sind... und zweitens zu Entzugserscheinungen, weil eigentlich viel zu viele Rezeptoren da sind und jede Menge merkwürdige Signale übermittelt werden (Schmerzen, Zuckungen), die eigentlich nicht existieren solten. ;)

    Allerdings... Dann würden die Menschen beim Bier nicht mehr an den feuchtfröhliche Stimmung denken, sondern nur noch an die Kalorien... :evil: Und zur nächsten Party gibt's dann jede Menge Kästen... Apfelschorle!
    Auf jeden Fall ist es wirklich herrlich, wie so ein kleines Hörnchen es wegsteckt, sich zum größten Teil von Alkoholhaltigem zu ernähren. :D

    Ich hatte mal an der Tür so ein Pappschild wie unten in der Skizze, das fällt nicht runter, ist sehr leicht selbst zu basteln und, da es direkt an der Klinke hängt (die man zum Reinkommen ja betätigen muss ;)), kaum zu übersehen. Das kannst du einfach runternehmen, wenn Sonny wieder drin ist. Und deine Tür bleibt von Bohrlöchern verschont.

    Dateien

    • Warnung.jpg

      (17,35 kB, 204 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hi, nur nochmal zur Info:
    Laut Stiftung Ökotest waren die Methanal (Formaldehyd)-Ausgasungen bei allen mit Methanal-haltigem Leim verklebten Platten (90 % aller käuflichen Platten) zu hoch, auch wenn manche Hersteller etwas anderes sagen. Es wird an Alternativen gearbeitet, und rein von der Ungiftigkeit her sind Tannin und Polyurethan gute Alternativen. Leider sind beide Stoffe ökologisch alles andere als unbedenklich, bleiben nur Zement- und Magnesit-verleimte Platten. Doch insgesamt sind Massivholzbretter wohl leichter zu beschaffen, deswegen kann ich eljoscha nur zustimmen. ;)