Fensterschacht zum Käfig umbauen?

  • Daniel86

    Ok, dann informiere ich mich mal über chipmunks. Wo gibt es dafür dann Züchter?

  • modip

    Hallo in die Runde, gibt es bitte Fotos von den Hörnchenflöhen?

  • Bröselchen

    🍾🥂🍀kommt gesund ins und durch das neue Jahr

  • Bombelka

    Es wurde ja noch gar nichts dieses Jahr geschrieben... Erste! :P

  • Bröselchen

    Gratuliere 😁

  • Fips

    Glückwunsch auch von mir :knutsch3: :froehlich:

  • Bröselchen

    Bei dem ganzen Regen muss ich Watson nicht mehr füttern, er wird nur noch gegossen. Wünsche allen etwas Sonne 🌞

  • claudiaaush

    Danke, also in H hat’s nicht soooo geklappt 😂 nice Weekend

  • Bröselchen

    Zuhülfe..blauer Himmel

  • Abby

    Hallo guten Abend. Ich habe mal eine Frage . Ist es n8rmal das Baumis einen schnellen Herzschlag haben ?

  • JennyPiefke

    Hallo, ich bin neu hier. Mein Name ist Jenny, wir besitzen seid 4 Jahren Chinesische Baumstreifenhörnchen.

  • Bröselchen

    Hallo Jenny, ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern.

  • claudia dorn

    Hallo, Verdacht auf Flöhe. Meine 3 Baumis haben eigentl. keinerlei Kontakt zu anderen Tieren. Inzw. bemerkt daß Nachbar-Katze Weg zur Voliere gef. hat und öfter davor sitzt und die 3 beobachtet. Welches Mittel schadet den Baumis nicht? An ihnen keine Flöhe, sind verm. im Schlafhaus. LG + Danke

  • claudiaaush

    einfach Grüsse da lass

  • Bombelka

    Grüße zurück!

  • Bombelka

    *Grüße-nehm-und-zurück-werf*

  • Fips

    *auffang&frischgegossenNeuehinstell*🌼

  • claudiaaush

    Ui frisch gegossen - nehm ich.

    Ich stell mal Kekse hin 😁

  • Bröselchen

    *Kekse klaut und Kanne Kaffee hinstellt* ich hinterlasse neue Grüße und 🥘🥙🌮

  • Bombelka

    *Hunger-bekomm*...

  • claudiaaush

    Grüße gern nehm 😊 und neue Kekse besonders für Bombelka da lass

  • Bombelka

    :heart:

  • claudiaaush

    😊

  • Bröselchen

    Hat jemand einen Kaffee für mich....

  • Bombelka

    Oh ja, meine Mutter hat mir eine Packung von der heimatlichen Kaffeerösterei geschickt. *Eine Kanne in die Mitte stell*

  • claudiaaush

    Uiiiii , danke

  • claudiaaush

    :warm: paar Kekse dazustell

  • Bröselchen

    Gracias ☕

  • claudiaaush

    alle Kekse weg 😳😂😂 ich leg mal neue aus

  • Franky06

    Hallo zusammen

  • Hallo zusammen...
    Ich bin neu hier, und muss erst mal sagen dass ich begeistert bin von dieser Seite!
    Ich habe schon wahnsinnig viel interessantes erfahren...


    Seit einiger Zeit denke ich darüber nach mir auch ein Streifenhörnchen zu kaufen..
    Ich denke das würde super zu mir passen.


    Nun habe ich mir überlegt in meinem Zimmer den Fensterschacht komplett umzufunktionieren (ich armer Kerl lebe im Keller!! ;) )


    Der Schacht hat etwa die Masse 120*120*300cm (l*h*b), oben ist ein Gitter, und vorne alles Fenster..
    Ich habe mal ein Foto davon gemacht:


    [Blockierte Grafik: http://img122.imageshack.us/img122/8435/img2626wm1.jpg]


    Dann habe ich einen Durchlass in einer Scheibe, durch welchen früher die Zuluft für den Kamin angesogen wurde.. diesen könnte ich als eingang in eine Innenvoliere umfunktionieren


    auch hier ein Bild:


    [Blockierte Grafik: http://img122.imageshack.us/img122/7508/img2627rv0.jpg]


    so, und nun zu den eigentlichen Fragen: ;)


    als erstes mal, denkt ihr das wäre eine möglichkeit, oder soll ich von Anfang an alles anders machen?


    Ich hätte gerne, dass ich das hörnchen zähmen kann... ist es dann ein Nachteil das es durch die Scheiben keinen direkten Kontakt zu mir hat?
    dann hätte ich mir nämlich überlegt zuerst nur die innenvoliere zu benutzen bis es einigermassen zahm ist, bevor ich es nach draussen lasse?


    beim Kellerschacht könnte ich das Gitter entfernen und obendrauf nochmals ca. 120cm erhöhen, also den aussenteil verdoppeln. Ich denke das Würde dem Klettertrieb eher zugute kommen, aber währe wohl wieder ein nachteil wegen der Zähmung? (falls dies überhaupt stimmt?) was ist aber wenn die Nachbarskatzen interesse am Hörnchen bekommen und ständig versuchen es zu erreichen? wäre dies nicht zu stressig für den Kleinen? wie funktioniert das bei aussenvolieren?


    Bei einem Freund, welcher Bergagamen hat, habe ich gesehen dass er mit Styropor eine Landschaft kreiert, und diese dann mit Fliesenkleber überzogen hat. könnte ich so auch meinen Schacht verschönern? oder wäre das ein Gesundheitsrisiko für das Hörnchen? der Fliesenkleber härtet ja komplett aus, und ich denke nicht dass sich ein hörnchen dort durchbeissen kann?


    Dieser Freund hat auch einen miniatur Bachlauf in sein Terrarium gebaut, ich fände es schön wenn ich auf diese Weise eine Bade und Trinkstelle für das Hörnchen bauen könnte, ausser hier gibt es einwände?


    so, Fragen über Fragen, und trotzdem denke ich, noch etliches vergessen zu haben?


    aber ich möchte mich gerne richtig gut informieren, damit ich vorbereitet bin falls ich den Schritt dann auch wage?


    Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen?


    Viele Grüsse aus der Schweiz


    Mathias

    Denk und Schreibfehler sind volle Absicht und dienen zur allgemeinen Belustigung...
    Wer Fehler findet darf sie bahelten!! :)

  • Wirklich viele Fragen :D
    Ich schreibe mal, was mir jetzt so alles einfällt:


    Die Fenster finde ich ungeeignet. Wäre statt den Fenstern ein Gitter da, wäre es total cool, aber am besten erhöhst du das ganze noch (hast du ja selbst schon geschrieben), denn die Höhe ist das wichtigste.


    Styropor, Kleber etc. finde ich ungeeignet, das würde nur schaden.


    Badestelle: Hörnchen sollen nicht nass werden, weil sie sich sonst erkälten. Allerdings müsstest du die Idee vielleicht nicht ganz verwerfen, denn was zu Trinken braucht es ja und da wäre irgendwas, wasfließt vielleicht sogar ganz nett (das weiß ich aber nicht mit 100%iger Sicherheit).


    Also wenn alles vergittert wäre, wäre es echt genial, aber dann erfrierst du ja...
    Vielleicht hat ja noch wer anders ein paar kreative Ideen.

    Herr Samsa (†) & Mia (†)


    Das Leben ist ein scheiß Spiel, hat aber ne geile Grafik.


    Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes. That way, when you criticize them, you're a mile away and you have their shoes. (Jack Handey)

  • Hallo Mathias,
    also ich persönlich finde den Schacht nicht unbedingt geeignet. Zur Höhe wurde ja schon etwas gesagt, die mußt du auf jeden Fall ändern, 1,8 bis 2 m sollten das mindestens. Außerdem denke ich, Glasscheiben sind für Streifis nicht geeignet; Streifis brauchen Gitter zum Klettern. Das mit der Nachbarskatze wäre mir da auch zu riskant, Freigänger verhalten sich ganz anders als Wohnungskatzen.


    Zum Baden hat Varda auch schon was gesagt, ich kann mich da nur anschließen. Zumal - je nach Tiefe des Baches - auch eine Gefahr besteht, daß das Hörnchen reinrutscht und ertrinkt, käme jedoch auf Machart und Größe des Baches an, da die Streifis ja auch aus Näpfchen trinken ohne zu ertrinken. Aber da sie keine Bademöglichkeiten brauchen, hat sich das erledigt.


    Wegen der Zähmung: du bist dir aber im Klaren, daß ein Hörnchen kein Streicheltier ist? Viele werden nicht "zahm", sie nehmen evt. etwas Futter aus der Hand, vielleicht aber nicht mal das, es gibt auch Hörnchen, die sich gar nicht sehen lassen, wenn Mensch in der Nähe ist. Kannst du das notfalls akzeptieren?
    Fühle dich da bitte nicht angegriffen, aber der Punkt ist mir immer sehr wichtig! Es gibt nämlich dann Leute, die ihr Hörnchen wieder weggeben, bloß weil sie selbst nicht auf ihre Kosten kommen und sich mit der "Futtergeber- und Versorgerrolle" nicht zufrieden geben möchten - das finde ich ganz schlimm.


    Zitat

    auch ein Streifenhörnchen zu kaufen..

    Zitat

    Ich denke das würde super zu mir passen


    Frage ich doch gleich mal nach: warum denkst du das? Was fasziniert dich so an den Hörnchen? *reine Neugier*


    Wenn dir weitere Fragen einfallen, immer her damit, hier helfen alle gerne.


    Viele Grüße

    Viele Grüße aus dem Hörnchenhauptquartier
    Sylvia, Paule, Lily, Luzian, Zora und Kasimir :dance:
    In ewigem Gedenken an alle meine Liebsten

  • Danke schonmal für eure Antworten! ;)


    hm, das mit der Höhe habe ich mir schon fast gedacht, da hätte ich ja die möglichkeit nochmals zu erhöhen, das Mit den Glasscheiben wäre dann wohl eher das Problem.. was ist aber wenn ich an die Fensterrahmen von aussen (also Käfiginnenseite) auch ein Gitter anbringe wo sich das Hörnchen dran festhalten kann? nur wäre es dann wieder schwieriger das Fenster zu reinigen, aber da würde sich wohl auch eine Lösung finden?


    Das mit dem Bachlauf muss nicht sein, ich hätte es einfach schön gefunden... es wäre dann eher ein Rinnsal als ein Bach, also keine Gefahr, dass das Horn ertrinkt, aber wenn es eh nicht nass werden darf stell ich nen normalen Trinknapf rein...


    Tinkerlotte... Ich fühle mich überhaupt nicht angegriffen, es geht ja schliesslich um die kleinen und nicht um mein ego! :)
    Es ist mir wohl bewusst das ein Streifenhörnchen kein Streicheltier ist.. Zahm war auf Streifenhörnchenverhältisse bezogen. Also dass heisst ich fände es toll wenn ich das tierchen auch ab und zu mal zu gesicht bekommen könnte, und es mir vielleicht auch aus der Hand frisst.. aber das Sind keine Voraussetzungen! Ich hätte auch sonst sicher freude daran! Ich dachte mir einfach, dass meine Idee des Käfigs es schwieriger machen wird das es "zutraulich" wird?


    Hm, wieso ich finde das ein Streifenhörnchen zu mir passt... Gute Frage.. Ich bin einfach total fasziniert von diesen niedlichen lebhaften tierchen... ok, das ist noch kein Grund wieso sie zu mir passen würden.. Ich bin ein sehr ruhiger, geduldiger mensch, und bin bereit viel Zeit zu investieren damit es dem Horn gutgeht.. Ich muss ein Tier nicht streihceln und knuddeln können damit ich es mag, ich bin schon zufrieden wenn ich sehe, dass es ihm gutgeht, und wenn ich seine bedürfnisse erfüllen kann..


    ob das nun gute gründe sind weiss ich nicht? darum bin ich hier, aber du musst dir keine sorgen machen, ich kaufe mir kein tier nur weil es süss aussieht und überlasse es dann seinem Schicksal weil es nicht so ist wie ich mir das Gadacht habe!


    so, jetzt habe ich schon wieder so viel geschrieben... ;)


    Ich freue mich auf weitere Antworten und Anregungen,


    Grüsse Mathias

    Denk und Schreibfehler sind volle Absicht und dienen zur allgemeinen Belustigung...
    Wer Fehler findet darf sie bahelten!! :)

  • Hallo Matthias,


    wie andere schon geschrieben haben ist die Hoehe vor deinem Fenster echt zuwenig. Wenn Du das um 1.20m Vergroessern kannst, waere es allerdings eine sehr gute Groesse fuer einen Kaefig. Nur dass mit den Fenstern ist ungluecklich, weil Du so kaum Kontakt zum Tier aufnehmen kannst.


    Ausserdem duerfte es in dem Fensterschacht im Winter recht kalt werden, und einen Erdbau zum Ueberwintern wird das Horn sich da sicher nicht anlegen koennen. Und wie sieht es aus bei starken Regenfaellen, laeuft da nicht eventuell sehr viel Wasser in diesen Schacht?


    Du koenntest aber ja eventuell auch eine kleinere Innenvoliere bauen, vor dem Fenster eine Aussenvoliere und das dann durch die Aussparung in der Scheibe verbinden, mit einem Rohr. Das waere dann ein echter Hoerni-Luxusbau :)


    EDIT: Ach gerade gesehen dass Du selbst auch schon was von einer Innenvoliere geschrieben hast. Also wenn Du beides machst und verbindest, denke ich waere es kein so grosses Problem wenn die Fenster als solche nicht beklettert werden koennen, denn die Gesamtgroesse von Aussen&Innen waere schon wirklich sehr gut. Die Innenvoliere kann ja ganz normal komplett vergittert werden, und im dem sehr grossen Raum vor dem Fenster reichlich Klettermoeglichkeiten, Aeste und Bambusmatten an den Waenden etc - das sollte wirklich ausreichen.

  • Ja, das war genau was ich gedacht hatte... eine innenvoliere, und diese mit einem Tunnel oder so was mit der Aussenvoliere verbinden. In den Schacht läuft kaum Wasser. Auch bei grösstem Sturm gelangen höchstens ein paar Tropfen bis an die Scheibe.. und dann könnte das Horn ja nach innen "flüchten"


    Was denkt ihr wäre besser, den Aussenteil nur als Spielwiese benutzen mit reichlich Klettermöglichkeiten etc. und denn Innenteil als "wohnteil" einrichten, mit etlichen Haüsschen, Klo, Buddelkiste und Sandbad, oder aber überall häuschen und Buddelmöglichkeiten gestalten, so dass es sich selbst aussuchen kann wo es wohnen will?


    Viele Grüsse Mathias

    Denk und Schreibfehler sind volle Absicht und dienen zur allgemeinen Belustigung...
    Wer Fehler findet darf sie bahelten!! :)

  • Ich wuerde die Innenvoliere auf jeden Fall so gestalten dass sie auch alleine als Kaefig genutzt werden kann (ergo auch ausreichend gross), falls Du mal aus irgendwelchen Gruenden fuer laengere Zeit den Aussenteil sperren musst. Aber ansonsten schon auch Haeuschen, Buddelkiste und so weiter ebenfalls in die Aussenvoliere geben, so dass das Horn sich entscheiden kann wo es gerade wohnen mag.


    Ich wuerde aber das Futter wohl nur ueber die Innenvoliere geben, zum Einen wirst Du da besser rankommen, und auch damit das Horn eventuell im Winter von sich aus nach innen umzieht - wenn es wirklich kalt wird wirst Du sicherlich das "Loch" im Fenster nach draussen schliessen wollen.


    Ob Du mit Innen- plus Aussenvoliere den Aussenteil noch auf 2 Meter Hoehe ausbauen willst ist dann wohl Geschmackfrage - waer natuerlich toll fuer's Horn, aber ich denke Du muesstest da schon etwas mehr Aufwand treiben damit es dann auch Katzen-sicher ist, sprich doppeltes Gitter oder so. Andererseits wuerde es damit vielleicht etwas heller vor Deinem Fenster, auf dem Foto wirkt es so als ob das jetzige Gitter recht viel Licht schluckt.


    Auf jeden Fall eine interessante Sache, ich wuenschte ich haette auch so eine Quasi-Aussenvoliere fast fertig fuer mein Horn :)

  • huhu


    ich weiß ja nicht wie die wohngegebenheiten bei dir sind aber wenn der Fenster schacht zum garten zeigt hab ich ne idee.
    da kannst auf den fensterschacht außen eine Voliere draufbauen und evtl. auch noch innen einen wetter schutz. dann kannst du es drinnen und draußen beobachten und bei schlechtem wetter und frost kann es nach drinnen flüchten. ich hab mal probiert das aufzu zeichnen:


    [Blockierte Grafik: http://i201.photobucket.com/albums/aa229/korni92_album/Keller.jpg]


    hoffe das ist verständlich und kann dir weiter helfen.


    mfG
    Jonas

  • ähm, jup, so hatte ich mir das gedacht! ;)
    Ich könnte den Aussenteil bis ca. 240 cm hoch bauen, nur halt das mit den Katzen ist ein Problem.. es wäre wohl möglich die Voliere Katzensicher zu machen, nur wie verhalten sich denn die hörnchen wenn eine Katze auftaucht?
    Bei dieser Lösung könnte ich aber das Hörnchen nicht sehen je nachdem wo es steckt.. Für das Tier sicher nicht weiter schlimm, aber wenn ich den Aussenteil nur 120cm hoch mache hätte ich es immer direkt vor der Nase wenn ich rausschaue.. aber für das Horn wäre die doppelte höhe sicher viel besser.


    wie gross müsste eurer Meinung nach die Innenvoliere mindestens sein? ich dachte eigentlich diese eher klein zu halten (ca. 150cm * 140cm * 80cm - h * l * b ), da es sich ja draussen genug austoben kann.. Jedoch wenn es draussen friert und es keinen Winterschlaf hält wird das mit der Zeit sicher zu eng, auch wenn es natürlich immer auch drinnen auslauf bekommen wird?


    schönen Feierabend denen die haben! ;)


    Mathias

    Denk und Schreibfehler sind volle Absicht und dienen zur allgemeinen Belustigung...
    Wer Fehler findet darf sie bahelten!! :)

    • Offizieller Beitrag

    Ich würde beide Volieren wenigstens so bauen, dass das Horn so oder so genügend Platz hat.
    Das bedeutet in Maßen wenigstens 200cm Höhe, 100cm Breite und 80cm Tiefe - größer wäre besser.
    Für die Katze kann man die Außenvoliere z.B. doppelt verdrahten damit sie mit der Tatze nicht in den Käfig kommen kann - zudem kann man den Übergang ja offen lassen und das Horn kann rein wenn es sich draußen gestört fühlt.

  • Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass das Hörnchen keine Winterruhe hält, viel Auslauf wird es im Winter also nicht brauchen.
    Allerdings denke ich mal, dass es im Frühjahr und Herbst, wenn es draussen noch sehr kalt ist, eventuell nicht gut ist, das Hörnchen raus zu lassen, wegen der großen Temperaturschwankungen. Ich zumindest hätte da Angst, dass das Hörnchen sich verkühlt. Und wird es dann nicht auch im Zimmer sehr kalt, wenn eine ständige Verbindung nach draussen besteht?
    Allerdings ist deine geplante Innenvoliere ohnehin alles andere als klein, allerdings solltest du sie lieber höher bauen, Hörnchen fühlen sich in einem so niedrigen Käfig nicht sehr wohl und dann würde das Kerlchen wahrscheinlich kaum je in seine Innenvoliere gehen.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

  • Hallo Mathias,


    Zitat

    Zahm war auf Streifenhörnchenverhältisse bezogen. Also dass heisst ich fände es toll wenn ich das tierchen auch ab und zu mal zu gesicht bekommen könnte, und es mir vielleicht auch aus der Hand frisst.. aber das Sind keine Voraussetzungen! Ich hätte auch sonst sicher freude daran


    Dann bin ich beruhigt! Na, ich habe da so meine Probleme mit dem Wort "Zähmen" (bei allen Tieren,nicht nur bei Hörnchen), weil es leider bei vielen darauf hinausläuft, daß sie Vorstellungen von einem Tier bzw. dessen Verhalten haben, die das Tierchen aufgrund seiner Art gar nicht erfüllen kann. Ich möchte nicht darüber nachdenken, wieviele Tiere abgegeben werden, weil sie nicht "zahm" werden....
    Wie gesagt, nicht übel nehmen, daß ich da so gefragt habe.


    Zitat

    Ich bin ein sehr ruhiger, geduldiger mensch, und bin bereit viel Zeit zu investieren damit es dem Horn gutgeht.. Ich muss ein Tier nicht streihceln und knuddeln können damit ich es mag, ich bin schon zufrieden wenn ich sehe, dass es ihm gutgeht, und wenn ich seine bedürfnisse erfüllen kann


    Das sind doch prima Gründe! *sehr sympathisch* Dann liegst du mit einem Streifi richtig, es gibt nichts Schöneres, als die kleinen Wichte zu beobachten- stundenlang!


    Die Pläne, die du hast, finde ich sehr gut. Auf jeden Fall würde ich die Innenvoliere sehr groß und sehr hoch bauen, sie wird wahrscheinlich der Hauptlebensraum sein. Ich habe keine Erfahrung mit Außenhaltung, denke mir aber, wenn Streifis zwischen draußen und drinnen "wandern" können, sind sie nicht so abgehärtet wie Streifis, die nur draußen leben; somit muß also im Winter die Außenvoliere zu sein - somit findet das Leben drinnen statt. Dein Hörnchen wird ja sicher aus viel Auslauf haben.


    Bin sehr gespannt, was daraus wird!


    Liebe Grüße

    Viele Grüße aus dem Hörnchenhauptquartier
    Sylvia, Paule, Lily, Luzian, Zora und Kasimir :dance:
    In ewigem Gedenken an alle meine Liebsten

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!