Wann hört es denn endlich auf mit dem Herbsteln?

  • Flitzi

    Dann versuche ein zweites Mädel zu bekommen, je eher desto besser

  • Abby

    Wie merke ich das sie ein Partner braucht ?

  • Flitzi

    Sie vereinsamt und wird krank, glaube es, sie braucht eine Partnerin

  • Abby

    ok..denke da wurden wir echt verarscht 😳

  • Flitzi

    Hm, wäre dumm vom Züchter, er hätte dir ja zwei Tiere verkaufen können

  • Abby

    habe zweimal Züchterin angeschrieben . Wegen fragen . Speziell zum Thema keine Antwort

  • Flitzi

    schlechtes Gewissen……..

  • Abby

    echt kein plan

  • Flitzi

    Aus welcher Gegend kommst du?

  • Abby

    solingen

  • Flitzi

    Die Villa hat auch eine Facebookgruppe, auch da kann dir geholfen werden, ich habe allerdings nichts für Facebook übrig 😉

  • Flitzi

    Und die „Zücherin“ woher kommt die?

  • Flitzi

    Züchterin*

  • Abby

    möchte ich jetzt nicht schreiben . Sorry . Aber in der Umgebung

  • Abby

    Ich muss mich jetzt erst mal sammel und überlegen wie es weiter geht

  • Flitzi

    Ok, kein Problem, schau mal ob es Butzek in Menden noch gibt, evtl. kann sie dir helfen, das ist nicht so weit

  • Abby

    ok

  • Flitzi

    Wenn die Voliere groß genug ist, ist ein zweites Tier kein Problem, macht auch mehr Spaß beim beobachten

  • Abby

    erst mal danke

  • Flitzi

    Da nicht für…..

  • Abby

    ja Voliere ist groß genug. War mir sehr wichtig

  • Flitzi

    Dann wird alles gut

  • Abby

    danke dir

  • Flitzi

    🐿

  • Flitzi

  • Flitzi

    Jetzt verstoße ich zwar gegen Regeln, aber das kann ich gut…….

  • claudiaaush

    🤗 HV - hier wird dir geholfen 👍

  • claudiaaush

    Viel Erfolg

  • Fips

    hoffentlich bekommt abby schnell eine kumpeline :dance:

  • Fips

    :kaffee:

  • Ich weiß nicht mehr weiter.Mein Streifi war so ein lieber,er hat sich ohne futter streicheln lassen, lag bei mir auf dem schoß oder saß bei mir auf dem schreibtisch und ist mir über den rücken gelaufen,all das total ruhig..
    ABER seit dem er Winterschlaf gehalten hat ist er nur noch Aggro.Er beisst in jeder gelegenheit zu und läuft wie verstört durchs zimmer..
    Das kann doch kein Herbsteln mehr sein,ich verstehe es einfach nicht ich habe ihn nun schon seit monaten nicht merh anfassen können jedesmal werde ich direkt attackiert und das mit tiefen bisswunden...
    Was soll ich dagegen noch tun?
    Habt ihr sowas auch?
    Danke für eure Hilfe und liebe Grüße


    YASEMIN & GUCCI

  • Hallöchen,


    hm ?(


    Also unsere haben bis dato noch keine aggressive Phase gehabt...
    Eventuell teilt ein anderer Besitzer dein Leid *in die Runde seh*


    Hast du es schon mit Handcreme versuchet?
    Riechen deine Hände nach Futter?


    Ist es nur gegen die Hände aggressiv... oder greift es auch andere Körperteile an?

  • Hey
    danke schonmal für deine Hilfe...
    Ja er beisst mir überall rein in die oberschenkel oder fast schonmal ins Gesicht...
    Wenn ich Handcreme benutze hat das ja nur zur Folge,dass er mich nicht merh attackiert,oder?
    aber ich möchte auch das er wieder so lieb ist :(
    Weiß echt nicht mehr was ich mit dem Räuber machen soll...

  • Oh weh... das tut mir echt leid...


    Ich weiß nicht, was in den Köpfen der Hörnchen vor sich geht,
    wenn sie die Menschen angreifen...


    Ich denke, dass sie Angst um ihr Futter haben - glauben ausgeraubt zu werden und
    verteidigen ihr Revier dadurch...


    Sag mal, als du es bekommen hast, wie lang war es da im Käfig eingesperrt,
    eh es seinen ersten AUslauf hatte?

  • Hi,


    nein, die Dauer ist soweit okay ;o)
    *Beruhigen will*


    Es hat scheinbar immer noch seinen "Verteidigungstrieb" in sich und will
    all sein Kram verteidigen...


    Ich hoffe sehr, dass es sich bald beruhigt und ihr wieder friedlich
    miteinander leben könnt *vom herzen wünsch*

  • Ich geh stark davon aus das dei Hörnchen dein Revier vergrößern möchte, das wollte mein Monster auch und das ist um diese Jahreszeit nicht mal so ungewöhnlich !Habe die erfolgversprechenden(bei mir erfolgreichen) Gegenmaßnahmen hier schon mal getextet, such mal nach Revierverhalten !
    Gruß Max

    !!! Es gibt nur ein Bambi ,das lebt in der Altmark und hat nichts mit Disney zu tun !!!

    2 Mal editiert, zuletzt von Plautzer ()

  • Huhu!


    Schön zu lesen, dass wir nicht die einzigen mit diesem Problem sind. Unser Buster geht auch voll auf uns los. Beißt besonders gern in die Füße. Ich geh nimmer ohne Schuhe rein, wenn er draußen ist.


    Dann hat er wieder seine lieben Minuten, wo er zu uns ins Bett kommt und auf uns rumturnt ohne zu beißen. (wenn wir am Wochenende die Augen aufmachen, dann steht einer kurz auf und macht die Voliere auf und wieder in die Heia noch ein bisserl dösen und Buster beobachten)


    Er hatte auch seine Sperrfrist, als wir ihn bekommen haben. Habs auch mal mit einer erneuten Woche Stubenarrest versucht... Keine Änderung. Leider.


    LG Janine

  • Hallo Yasemin und Gucci,


    mein Knut hatte kurz nach dem Winterschlaf auch eine sehr aggressive Phase. Ich brauchte nur in die Nähe des Käfigs zu kommen schon attakierte er die Gitterstäbe. Ich habe mich in diesem Forum gemeldet und mir wurde geraten dem Hörnchen eine art Hausarrest zu geben und es zu ignorieren. Futter hab ich ihm nur in den Käfig getan wenn er schlief. Klar, es tat schon weh ihn nich raus lassen zu können. Ich habe es dann alle paar Tage erneut versucht und sobald er agressiv wurde habe ich ihn direkt wieder in den Käfig getan. Wenn er lieb war hat er seine Lieblingsnuss (ganze Erdnuss) gegeben. Somit hat er schrittweise gelernt (bild ich mir zumindest ein) das sich lieb sein lohnt. Jetzt knabbert er nur noch ab und zu ganz sachte an meinem Fingern aber ich glaube das ist eher der Spieltrieb. Mittlerweile turnt er auch wieder wie gewohnt auf mir rum und versucht alle leckerlis zu finden die ich in meinen Taschen verstecke. Ich hoffe ich konnte euch ein weinig Hoffnung machen.


    LG
    Tina

  • Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe in meinem Beitrag "Wann hört es denn endlich auf" mein Problem bereits geschildert und auch viele liebe antworten bekommen...
    Ich habe nun schon so ziemlich alles ausprobiert aber es wird nicht besser...Ich weiß nicht was ich noch machen soll...:(
    wird er immer so bleiben?Bekomme ich ihn nie wieder zahm?
    Er nutzt jede Chance mich zu beissen,wenn ich mich vor den Käfig stelle dann sitzt er nur noch verängstigt da und bewegt sich nicht...als hätte ich ihm irgendwann mal was getan(was natürlich nicht der Fall ist)
    Was soll ich noch tun?Ich will ihn wieder so lieb haben wie früher und nicht vor seinen Bissen angst haben müssen...es ist immer das gleiche.


    Bitte helft mir und meinem Kleinem


    YASEMIN & GUCCI

  • Hallöchen,


    oh man, das klingt ja gar nicht schön :o(


    Für alle Anderen, sie meint diesen Thread hier


    Dort wurde das Problem geschildert und auch einiges geschrieben.


    Tut mir sehr leid, dass nix geholfen hat...


    Hast du alles versucht?
    Immer mal wieder?


    Hände gut waschen
    Hände eincreamen
    Revierkämpfe
    Als Bestrafung in den Käfig
    Schimpfen


    ???

  • ja das ist ganz schön übel..... schröder hatte das nur im frühjahr.. nach dem winterschlaf....ich hab ihn dann einfach das futter nur noch in meiner hand gegeben...nach zwei wochen hat er das gelassen mich zu beißen.... viel glück...

  • hallo,
    seit zwei tagen ist mein streifenhörnchen auch total aggressiv sobald ich zu nah am käfig komme. dachte erst, sie hätte vielleicht hunger u es lege daran, aber irgendwie ist das nicht so.
    was kann ich denn nun dagegen tun?
    wird sich das denn wieder ändern? vor paar tagen lag sie noch auf meinem schoß und ist auf mir rumgesprungen. ich will mein liebes streifenhörnchen wieder *heul*

  • Wie soll es denn am Hunger liegen? Ich hoffe doch mal, du gibst ihr genug zu futtern ;)


    Meinst du sie wird so aggressiv, wenn sie noch in der Voliere ist und sich ihr näherst? Oder wenn sie Draußen ist?


    Hast du sie vielleicht die Tage irgendwie "beledigt" gemacht? Oder irgendetwas, dass sie Angst haben könnte vor dir?


    >Liebe Grüße

  • heheh natürlich geb ich ihr genug futter...isst ja meistens mit mir:D


    also heute morgen wollte ich ihr neues futter geben u da hat sie mich halt angegriffen/angesprungen und in mein finger gebissen...tat jetzt nicht soooo weh aber hatte schon so zahnabdrücke.
    und dann am abend streichel ich sie ja auch wenn sie am käfig hochklettert etc. und das hat sie sich auch net gefallen lassen...sofort attackiert hat sie mich. sobald ich mich dem käfig nähere springt sie hin u her von wegen "pass bloß auf"
    dabei hab ich sie gestern auch noch rausgelassen, weil es gestern noch nicht so schlimm war und ich wie gesagt dachte, es liegt daran, dass sie hunger oder langeweile hatte (war in den letzten 3tagen zu lange arbeiten)...draußen war sie jetzt auch nicht so schlimm, ging auch freiwillig wieder in den käfig (ok musste ihr nen leckerli reintun) aber alles war ok. bis dann auf heute morgen...und das hat mir dann zu bedenken gegeben

  • Hallo !


    Ich glaube sie möchte nur ihr Revier verteidigen. Wenn du ihr erstmal die Futternäpfe rausnimmst zum reinigen oder neu zu befüllen, vielleicht schon wenn du den Napf berührt, glaubt sie du möchtest ihr was weg nehmen.


    Oder fangen die kleinen schon an zu herbsteln, bei den Wetter nicht zu verdenken? :D

  • Und beim Freilauf ist alles in Ordnung?


    Das sie sich nicht streicheln lassen möchte, kann ich nachvollziehen. Streifenhörnchen mögen das nicht, aber es gibt Exemplare, die es über sich ergehen lassen.


    Wie alt ist die Kleine denn jetzt und wie lange ist sie schon bei dir?

  • ach sie lässt sich gerne von mir streicheln und an mir rumgeklettert ist sie auch...sobald ich die hand auf dem boden getan habe wusste sie, dass sie zu mir kommen soll und ist dann auch an mir rumgeklettert..


    ist erst 15wochen alt somit ca 10wochen bei mir...u bis jetzt war alles in ordnung...
    im moment weiß ich natürlich nicht ob beim freilauf alles ok ist...hab sie nun seit den gestern u so nicht mehr draußen gehabt...weil sie so aggressiv ist...nachher beißt die mich noch woanders hin.

  • Dann hast du das Hörnchen natürlich extrem früh übernommen. Normalerweise sollen die Babys 8 Wochen bei der Mutter bleiben:


    1. weil sie solange wie möglich gesäugt werden sollen, um Abwehrkräfte zu bekommen


    2. weil sie von der Mutter noch Fertigkeiten und Verhaltensweisen lernen sollen


    Vielleicht kommen die Probleme jetzt daher, dass das Horn "erwachsen wird".



    Liebe Grüße
    Eva

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!