Streifi & Frettchen?!

  • Flitzi

    Dann versuche ein zweites Mädel zu bekommen, je eher desto besser

  • Abby

    Wie merke ich das sie ein Partner braucht ?

  • Flitzi

    Sie vereinsamt und wird krank, glaube es, sie braucht eine Partnerin

  • Abby

    ok..denke da wurden wir echt verarscht 😳

  • Flitzi

    Hm, wäre dumm vom Züchter, er hätte dir ja zwei Tiere verkaufen können

  • Abby

    habe zweimal Züchterin angeschrieben . Wegen fragen . Speziell zum Thema keine Antwort

  • Flitzi

    schlechtes Gewissen……..

  • Abby

    echt kein plan

  • Flitzi

    Aus welcher Gegend kommst du?

  • Abby

    solingen

  • Flitzi

    Die Villa hat auch eine Facebookgruppe, auch da kann dir geholfen werden, ich habe allerdings nichts für Facebook übrig 😉

  • Flitzi

    Und die „Zücherin“ woher kommt die?

  • Flitzi

    Züchterin*

  • Abby

    möchte ich jetzt nicht schreiben . Sorry . Aber in der Umgebung

  • Abby

    Ich muss mich jetzt erst mal sammel und überlegen wie es weiter geht

  • Flitzi

    Ok, kein Problem, schau mal ob es Butzek in Menden noch gibt, evtl. kann sie dir helfen, das ist nicht so weit

  • Abby

    ok

  • Flitzi

    Wenn die Voliere groß genug ist, ist ein zweites Tier kein Problem, macht auch mehr Spaß beim beobachten

  • Abby

    erst mal danke

  • Flitzi

    Da nicht für…..

  • Abby

    ja Voliere ist groß genug. War mir sehr wichtig

  • Flitzi

    Dann wird alles gut

  • Abby

    danke dir

  • Flitzi

    🐿

  • Flitzi

  • Flitzi

    Jetzt verstoße ich zwar gegen Regeln, aber das kann ich gut…….

  • claudiaaush

    🤗 HV - hier wird dir geholfen 👍

  • claudiaaush

    Viel Erfolg

  • Fips

    hoffentlich bekommt abby schnell eine kumpeline :dance:

  • Fips

    :kaffee:

  • Hallöchen,
    wir wollen uns im Sommer wieder 2 Frettchen holen.Was sagt Ihr dazu?Verstehen sich Fretts und Streifi´s?Könnt man sie zusammen rumlaufen lassen ( natürlich nur unter Aufsicht ) oder nicht?Oder ist die Gefahr zu groß?


    Ich bedanke mich schon mal im Voraus...


    viele Grüße aus Bärlin,
    Ivonne

  • Das Streifenhörnchen sich nicht mit anderen Tieren verstehen sollte eigentlich klar sein.
    Sie kommen ja nichtmal untereinander mit sich aus.


    Zudem werden die Frettchen mit dem Streifenhörnchen kurzen Prozess machen und es auffressen, da es für sie einfach ein Beutetier ist.

  • Ja, das Hörnchen wär ein willkommender Snack fürs Frettchen.


    Auch wenn man sie getrennt laufen lässt, sie aber ins Zimmer des anderen kommen wirds nicht gut gehen. Nen Streifi kommt locker in ein Frettchenkäfig, weil dort die Gitter ja breiter sind und ein Frettchen vor dem Streifikäfig sollte absolute Panik beim Horn verursachen.


    Ich finde Frettchen auch toll, würde mir aber nur welche holen, wenn ich ein Haus hätte und ich die Tiere auf komplett getrennten Etagen halten könnte...


    LG Janine

  • Hallo,
    Frettchen gehören zu den natürlichen Fressfeinden von Streifenhörnchen. Erstens würde es sicher bei den Frettchen den Jagdinstinkt wecken und das Hörnchen würde die Frettchen riechen können, was beim Hörnchen absoluten Streß verursacht. Meiner Meinung nach geht das überhauot nicht, auch nicht wenn sie in getrennten Zimmer leben, der Geruch ist bei Euch an den Kleidern oder der Hand ect. dennoch dran.


    Cornelia

  • Hi Ivonne,


    ich weiß ja nicht wie viel Zeit und Platz du hast,
    aber wenn du von Beidem genug hast und zudem
    die Frettchen nicht mit dem STreifi in einem Raum leben müssen und
    nicht zusammen treffen, dann würde es gehen ;o)


    Ich bin da eher ängstlich... hätte aber zudem auch weder den Platz noch die
    Zeit für Frettchen, von daher kann ich mich da schlecht hineinversetzten ;o)


    Würdest du die Kleinen dann in der Garage halten?
    Sie richen doch, oder? ... vorsichtig frag...

  • Also ich habe außer meinem Streifi, 4 Frettchen. Halte die Frettchen auf dem Balkon und das Streifi im Wohnzimmer. Ich lasse die Fritten auch manchmal im Wohnzimmer laufen, bin dann aber immer dabei. Die Fritten würden sich garantiert freuen, wenn das Hörnchen dann auch rum laufen würde :evil:


    Jetzt mal im Ernst. Ich passe auf, dass die Fritten nicht am Hörnchenkäfig rum turnen. Sie sind meistens eh damit beschäftigt meine Sachen weg zu schleppen oder ihre Leckerlies und Bälle unter dem Schrank zu Bunkern. Und nach ner Weile ist der Streifi Käfig meistens uninteressant, weil man an Frauchens Klamotten und Leckerlies ja viel besser dran kommt 8) .


    Chipsy ( mein Streifi) beobachtet sie dabei aus sicherer Höhe.


    Aber ich würde sie auf keinen Fall alleine zusammen in einem Raum lassen. Das würde garantiert böse enden!


    Liebe Grüße Lena

  • Hallo Lena,


    hast du dabei keine Angst, dass deinem Hörnchen etwas geschehen könnte?
    Nur gut, dass du keine Experimente machst und sie gemeinsam laufen lässt,
    ich denke auch, dass das böse enden würde... für das Hörnchen,
    den Frettchen würde es gewiss schmecken, oder?


    Du hälst sie auf dem Balkon, das ganz Jahr über?
    Ist das net im Sommer zu warm oder im WInter zu kalt?
    WIe viel Platz benötigen die Kleinen denn so?
    Ich finde Frettchen auch ur niedlich ;o)
    Aber keine Bange - frage nur aus Interesse, haben kein Platz mehr bei uns um
    noch mehr Getier unterzubekommen *ggg*


    Noch was... richen die Kleinen sehr stark?

  • Ich passe ja gut auf. Der passiert nichts. wie gesagt, bleibe dabei, damit die vier Pelzmonster keinen Unfug machen.


    Schmecken würde es ihnen bestimmt.


    Unser Balkon ist gut geschutzt. Direkte Sonne ist da nur morgens, also im Sommer schattig genug und im Winter liegen die 4 zusammengekuschelt in decken in einer Schlafhöle.


    Unserer einen Fähe, die unter Lungenfibrose litt, geht es auch deutlich besser seit dem sie draußen sind.


    Wir haben einen Kleiderschrank umgebaut. Sie kommen aber halt auch oft zum toben rein.

  • Huhu,


    also erst mal danke das ihr mir alle so zahlreich geantwortet habt!!!


    Ich habe gott sei dank eine große Wohnung und frett und streifi müssen natürlich nicht zusammen ( in einem Käfig oder auch Zimmer ) wohnen.


    Genug Zeit hab ich eigentlich nicht aber da ich in einer WG mit meiner Schwester und ner Freundin wohne ist das aber kein Problem ( die Fretts will sich ja auch meine Schwester holen ).


    Wegen dem angenehmen Eigengeruch ;) mach ich mir eigentlich keine Sorgen.Sie riechen zwar etwas komisch aber nicht bestialisch...Unser Rio ( das Frett meiner Sister ) hat erst (s)einen starken Eigengeruch extrem entwickelt als er alt und krank wurde.Also mach ich mir da keine Sorgen.Kann sowieso nicht so gut riechen ;)


    Nochmals vielen vielen Dank und ich mach Foto´s wenn die kleinen Pelzknäuel da sind und zeig sie euch...


    Tschüßi und bis bald...Ivonne

  • Hallo Süße,


    nun mit dem Geruch dürfte es vielleicht die ersten Tage probleme geben. Danach hat sich das Streifi daran gewöhnt das andere Tier mit im Haushalt leben. Brauchen noch nicht mal Kontakt haben um zu merken das andere Tiere mit im Haus leben. Der Geruchsüberträger bist du.
    Wir haben nur Fritzchen und wenn da mal ein Hund von Freunden in der Wohnung ist, merkt Fritz sofort und ist ganz aufgeregt.


    lg
    micky

  • Habe ja auch neben Chiquita mittlerweile 5 Frettis, die 1 Stockwerk unter meiner Süßen wohnen, somit bekommen sie sich nie zu sehen!
    Meine Frettis würden meine Süße innerhalb kürzerster Zeit erwischt und verspeist haben!


    Da ich so gut wie immer Frettchenduft auf mir hab ist es Chiquita auch schon gewohnt, anfangs war sie zwar etwas skeptisch und hat sich mir nur langsam genähert, aber nachdem ich was leckeres in der Hand hatte is sie dann doch gschwind gekommen!


    Würd mit nur gut überlegen, ob du dir Frettchen nimmst, sind doch sehr anspruchsvolle Tiere die viel Platz (mind 2,5 m2 für 2Frettis, besser ist ein Zimmer wo sie immer frei laufen können)und Zeit sowie artgerechte Ernährung (80% rohes Fleisch) brauchen!


    Nach dem kastrieren müffeln (Fähen müssen kastriert werden, sonst können sie an den Folgen der Dauerranz sterben) sie kaum noch, einen Eigengeruch haben sie aber immer!


    Solltest du dich wirklich Frettchen nehmen wollen, dann bitte nicht aus der Tierhandlung und schon gar nicht vom Züchter!ann dir gern eine Frettchenhilfe in deiner Nähe raussuchen!

  • Hallo,



    bei uns ist eigentlich immer jemand zu Hause der die Tiere rauslassen kann.Da wir im Schichtdienst arbeiten ist das ganz praktisch.
    Die Fretts haben auf jedenfall immer ihr Zimmer indem sie frei laufen können.
    Wir hatten ja auch schon Frettchen nur halt noch nicht mit einem Streifi zusammen.


    @ Lugburz: Danke für die Tips :daumenh:...Wir wissen schon von wem wir sie holen und dort sind sie auf jedenfall gesund und sie haben ne artgerechte Haltung.Kannst ja mal nach Melly´s sweet angels googeln...


    @VNV micky: :knutsch3:


    Nochmals vielen vielen Dank...

  • Hab mir die HP angesehen und ich würde dich bitten dir keine Frettchen von dort zu nehmen!
    1. find ich es unnötig zu züchten, wenn es schon soviele Abgabetiere gibt die ein neues zu Hause suchen!Die Frettchenhilfen wissen schon nicht mehr wohin mit den ganzen Tieren (hab derzeit selbst 5 Pflegis daheim)


    und 2. was noch viel schlimmer ist, daß dort mit Sonderfarben gezüchtet wird, da so gut wie alle Gendefekte haben!
    So gut wie alle Frettchen mit weißem Kopf (oft reicht nur ein weißer Strich am Kopf) sind taub!Ich hab davon selbst 2 die um teures Geld gekauft wurden und dann in der Frettchenhilfe gelandet sind!Sie kommen damit zwar recht gut klar, aber es ist auch für sie eine Behinderung!


    Diese Sonderfarben, sowie die ganz dunklen Frettis (Black-self) entstehen aus Inzuchten die häufig an Gendefekten wie Hodenhochstand (Hoden müssen bei der kastration aus dem Bauchraum operiert werden), frühzeitige Tumorbildung (hatten schon eines, das mit 4 Monaten (!!) völlig verkrebst war und eingeschläfert werden mußte), und anatomischen Mißbildungen (keine Ohrmuscheln, können Kiefer nur 1/3 öffnen,...) und und und leiden!
    Und ich finde man sollte diese Züchter, denen das Aussehen der Tiere anscheinend wichtiger ist, als deren Gesundheit nicht unterstützen!


    Mag sein, daß es den Frettchen dort gut geht und sie abgesehen von den Gendefekten, die man ja nicht sofort sieht, gesund sind, aber trotzdem würde ich dir abraten von dort Frettchen zu nehmen, denn auch wenn du 2 "normale" Iltisfrettchen nehmen würdest, können die Eltern oder Urgroßeltern Sonderfarben gewesen sein und die Gendefekte haben einfach ein paar Generationen übersprungen und die Iltisfrettchen haben diese dann!


    Kann und möchte dir nicht verbieten von dort Frettchen zu holen, ich wollte das nur mal geagt haben, viele Leute wissen das nämlcih nicht (dazu gehörte ich ja auch einmal)
    Achja, und ein Laufrad is für Frettchen genauso unsinnig wie für Streifis!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!