Mais Ernte 2021

  • City_Slider

    DANN wäre ich ein jemand.

  • City_Slider

    Wenn man sich real sieht, spricht und....

  • City_Slider

    so bin ich ein Niemand.

  • Bröselchen

    ich habe mich am Wochenende mit den Flitzi's getroffen werden und wurde sehr eindringlich von Olafs Frau an Puschen erinnert... da muss ich ran...

  • Bröselchen

    ich klaue ein *werden*

  • City_Slider

    Siehste... ihr kennt euch seit langem.

  • City_Slider

    Geht mir in anderen Foren genau so, man trifft sich seit Jahren und kennt sich... auch außerhalb vom WWW

  • Bröselchen

    das ist richtig, sind mittlerweile einige Jahre und es ist eine wertvolle Freundschaft geworden. Wir haben schon viel miteinander erlebt

  • City_Slider

    Als "Neuer" da ein Bein zwischen die Tür zu bekommen, ist aussichjtslos, da man sich eben nicht real kennt.

  • City_Slider

    Auf anderen Boards kennt man sich seit 10 Jahren oder länger, man trifft sich privat und und und. Das funkt als neuer nicht, ohne sich nicht real gesehen zu haben.

  • City_Slider

    Man ist und bleibt halt ein Außenseiter.

  • Bröselchen

    ich, ich habe hier eine sehr liebe Freundschaft mit jemanden, den ich nie gesehen habe. Aber wenn wir telefonieren, dann mindestens 1,5 Std. Und manchmal wird auch was verschickt.

  • City_Slider

    Ich könnte dir ellen lang geschichten über online Beziehungen erzählen... ich möchte nicht eine davon missen. Aber das ist eine ganz andere Geschichte

  • Bröselchen

    eigentlich sind immer alle Aussenseiter im Forum. Die Dinge entwickeln sich mit der Zeit. Lupinchen war eine der ersten, mit der ich geschrieben hatte und wir haben uns sofort verstanden. Eigentlich möchte ich sie schon lange mal wieder besuchen

  • Bröselchen

    und andere, da brauchte es etwas länger.

  • City_Slider

    Genau... ich habe auf einem US Board jemanden aus Japan kennen gelernt. Wir schreiben seit ca. 5 Jahren zusammen. Wenn es Carola erlaubt, fahre ich nächstes Jahr hin um ihn zu treffen.

  • City_Slider

    So habe ich schon Leute rund um den Globus besucht und kennen gelernt

  • City_Slider

    https://community.simtropolis.com/forums/ da bin ich mit dem selben nick und avart unterwegs. Man kennt mich da als "Crazy German". Da hab ich schon so einige besucht ^^

  • Bröselchen

    die meisten von früher haben kein Horn mehr, da verliert sich auch viel. Aber jeder der alten Mitstreiter ist unvergessen

  • City_Slider

    Das ist eine Nummer Größer als dieses kleine Forum. Weltweite Community

  • City_Slider

    Aber jeder der alten Mitstreiter ist unvergessen..

    Das sieht man an "wann zuletzt online"

  • City_Slider

    Sam_ma meldet sich seit ewigkeiten nimma

  • City_Slider

    Auch am Tele ist sie kaum zu erreichen... schade

  • Bröselchen

    ja, sie hat jetzt andere Prioritäten. Und trotzdem habe ich viele gute Erinnerungen an sie.

  • City_Slider

    Berufsleben geht halt vor.

  • City_Slider

    Feuerwehr... und und und...

  • City_Slider

    Flitzi hat mal gesagt... hier im Forum wurde alles gesagt, darum ist es so still hire

  • City_Slider

  • Bröselchen

    ein anderes mal. Ich schaue mir jetzt eine Krimi aus der Mediathek an. Wünsche noch einen schönen Abend

  • City_Slider

    Dir auch, danke.

  • Hallo,


    wer für über den Winter hin Mais verfüttern möchte, sollte mit der Ernte der Kolben bis Mitte September, Anfang Oktober warten. Durch das/den kühle und feuchte Frühjahr/Sommer, entwickeln sich die Kolben ca. 2 Wochen später als üblich (soviel zum Klimawandel).


    Zuckermais kann u.U. jetzt schon geerntet werden. Dazu die Blütefäden betrachten. Sind die dunkelbraun bis schwarz, kann man einen Kolben zum Teil abschälen und sich die Körner am Kolben ansehen. Sind die prall und dunkelgelb, kann gepflückt werden. Wir selbst haben gute 50% der diesjährigen Pflanzen abgeerntet. Der Rest braucht noch 1- 2 Wochen.... und ein bisschen mehr Sonne, um Fruchtzucker auszubilden.


    Das gibt eine gute Ernte dieses Jahr. Nur pflügt nicht einfach so vom Feld. Fragt bitte den Bauern, ob ihr euch ein paar Kolben nehmen dürft. Kein Landwirt wird nein sagen... mit Sicherheit nicht. Ansonsten ist es Diebstahl, was teuer werden kann. Und es macht einen guten Einduck, wenn man mit dem Bauern darüber spricht, wofür die Kolben gedacht sind.


    Zum trocknen den/die Kolben auf ein Seil/Schnur aufziehen und vor Regen geschützt, schattig, im freien aufhängen. Dauer der Trocknung, je nach Außentemperatur, ca. 4- 6 Wochen. Kühl und dunkel lagern. Einfrieren geht auch, nur leidet dadurch die Qualität.


    -Oliver

  • Es kann aber jetzt schon geerntet werden. Zusätzliche Sonneneinstrahlung begünstigt lediglich die Produktion von Stärke, nicht aber von Zucker.


    Süssmais hingegen, sollte schon gepflückt und am trocknen sein... da kommt nix mehr nach, durch noch mehr Sonne. Der ist um diese Jahreszeit halt ausgereift.


    Wartet man bei dem Süssmais zu lange, bedienen sich die freilebende Vögel und Nager.


    -Oliver

  • Es kann geerntet werden. Aber bitte den Landwirt vorher fragen. Am besten geht das, während die Maschinen gerade dabei sind.


    Meine Frau war heute Vormittag unterwegs und hat ~5 Kilo Kolben (incl. "Verpackung") eingesackt. Der Bauer war sichtlich erfreut, als er erfuhr, wofür die Kolben benötigt werden. Sie hätte noch wesentlich mehr Kolben einsacken können... nur sollte man das nicht übertreiben. Die wollen ja auch über das Jahr verspeist werden ;-)


    -Oliver

  • Die Mais Ernte 2021 ist gelaufen. Wer jetzt noch Felder sieht/findet, sollte sich schnellstens bedienen.


    Das trocknen geht bei spät geernteten Kolben schneller, da die an der Pflanze schon vorgetrocknet sind.


    Nur ist bei der Verfütterung spät geernteten Maises Obacht geboten. Je später der Mais geerntet wird, um so mehr Stärke enthält eben dieser. Und Stärke, in erhöhten Mengen. kann zu Darm Problemen bei Nagern im allgemeinen führen.

  • Sodale,


    das trocknen ist beendet. Dauer= etwas über 2 Wochen. Durch den Fingernagel- Test dringt beim eindrücken in das Korn keine Flüssigkeit mehr nach draußen= das Material ist trocken.


    Getrocknet wurden die Kolben bei ca. +18°C bei einer RLF von 40- 50%. Für Umluft sorgte ein PC Lüfter, der frische Luft um die Kolben säuselte.


    Futtermais fertig.jpg


    Die Bätter bleiben selbstverständlich an der Frucht. Das Laub wird gerne zum auspolstern der Nester hergenommen.


    Wer jetzt noch Futtermais findet, sollte unbeding noch zugreifen. In wenigen Tagen werden auch die letzten Felder beerntet. Die Trocknungszeit verkürzt sich dementsprechend.


    Und hier der Test mit dem Zuckermais vom Discounter... sieht soweit gut aus. Auch wenn die "Blätter" nicht mehr vorhanden waren, sind die Kolben entsprechend getrocknet.


    Zuckermais.jpg


    Die einzelnen Körner sehen aus wie Saatgut aus der Tüte:


    Zuckermais lose.jpg


    Baut man Zuckermais selber an. erntet und trocknet man die Kolben so wie oben den Futtermais mit Blättern. Die Körner werden dann nach der Trocknung nicht so platt wie hier im Beispiel, sondern sind prall und rund.


    Aus denen läßt sich dann auch Popcorn machen. Leider kann ich kein Beispiel zeigen, da unsere Eichhörnchen mit der Ernte schneller waren als wir. An den Kolben waren nur noch wenige Körnchen dran, die nun für die Vögelchen bleiben ;-)


    Damit ist dieser Faden auch beendet. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, Oliver

  • Hallo,


    ich hatte heute Vormittag auf dem Weg zur Arbeit noch ein Feld gesichtet. Auf dem Rückweg hatte ich einen Stop eingelegt und festgestellt, das die Kolben ausgetrocknet waren.


    Fix ein paar davon abgebrochen und Daheim auf die Heizung gelegt. Die werden sicher nicht länger als 2- 3 Tage zum durchtrocknen benötigen.


    Welcher Bauer läßt den Mais so lange stehen? Ist mit unverständlich... aber Togal, so haben wir ein paar Kilo mehr bis zur nächsten Ernte im Sommer 2022 ^^

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!