Milbenbefall / Tropische Rattenmilbe

  • claudiaaush

    is doch ganz einfach....nur kurz den MNS lüften und trinken
    :alk1:

  • Flitzi

    Wen soll ich lüften? 😳🤔

  • Fips

    alles!

  • Fips

    lass fladdern :cool:

  • Bröselchen

    auch die Unterbüx ..

  • Flitzi

    trage ich nicht.....

  • Bröselchen

    dann flattert ja auch noch etwas...

  • claudiaaush

    🙈😂😂

  • claudiaaush

    MNS = Mund Nase Schutz - unwesentlich wirksam gegen Covid 19 - schadet aber nicht

  • Flitzi

    danke 😊

  • Flitzi

    statt Tonic habe ich Gingerbeer erwischt 😝

  • Bröselchen

    du trinkst aber Seltsames. Ich trinke so was ja gerne, aber du?

  • Flitzi

    das kann man nicht trinken, es schmeckt furchtbar

  • Flitzi

    Gestern bei 18 grad in der 🌞 gegrillt, heute 3 Grad 🌨 und den Kamin an 🥃

  • Flitzi

    und jetzt auch noch die Palette Grappa angebrochen 😊

  • Bröselchen

    denk dran, sparsam einteilen... 😁

  • Fips

    palette? respekt!

  • Fips

    hier ists auch, quasi über nacht, richtig kalt geworden. soll ja zum glück nich so bleiben .. bin ich froh, dass ich mein gärtchen und mein gretchen hab ;) :)

  • Fips

    und, falls du hier reinguckst: herzlichen glückwunsch zu deinem geburtstag markus (puschko). lass es krachen und genieß deinen tag.
    :alk1: :knutsch3::alk2:

  • Flitzi

    Fips, olle Schrippe :knuddel2:

  • Flitzi

    Jep, kleine Einwegpalette 😊 hatte ich schon im Januar bestellt

  • Fips

    flitzi, oller sockentoaster :knuddel2: :)

  • Flitzi

    da die Firma Bayer wohl massiv auf ein Malariamittel setzt, werden wir das auch tun und auf das bewährte Mittel Gin-Tonic setzen https://www.ginnatic.com/infor…egen-muecken-und-malaria/ da nicht mehr so viel Chinin enthalten ist gleichen wir das einfach mit mehr Masse aus 🥃

  • Fips

    cheerio :alk2:

  • -_Niklas-_

    Hi bin neu und weis noch nicht ganz genau wie hier alles Funktioniert.

    Ich habe ein Frage zu meinem 3 Jahre alten Streifenhörnchen. Es verhält sich seit Anfang des Jahres komisch, damit meine ich das er sich wenig bewegt, der Futternapf ist noch voll und er kommt nicht mehr zu mir. Vorher war es so das er ein sehr aufgeweckter Kerl war und sogar kam wenn ich Ihn gerufen hatte.

    Ich mache mir aber in letzter Zeit echt Sorgen, da das jetzt schon eine ganze Weile so geht.

    Würde mich über gute Antworten und Tipps echt freuen.

  • Helena1118

    Hallo Niklas :)

  • Helena1118

    willkommen im Forum. Du kannst in der Rubrik "Krankheiten" oder "Verhalten" einen Beitrag erstellen. So wird es einfacher dir zu antworten ;)

  • Helena1118

    Wenn er sonst keine Krankheitssymptome zeigt (Durchfall, kahle Stellen, Nasenausfluss, etc.) würde ich es evtl mal mit Milchpulver probieren. Theo bekommt das ab und zu wenn er etwas "lethargisch" wirkt und das hilft immer sehr gut :)

  • -_Niklas-_

    Ok vielen Dank für die Antworten

  • Helena1118

    Schau mal hier auf der Infopage. Da steht wie viel er bekommen sollte und wie du es am besten gibst. Und es sollte Pre-Milch sein. Also die für die ersten Monate.

  • Hallo zusammen,


    Ich dachte ich teile mit Euch Mal meine Erfahrungen was Milbenbefall bei Nagern an geht. Zumal es gerade auch bei einem Streifi aktuell ist.


    Also, meistens handelt sich um die tropische Rattenmilbe. Mit der ist nicht zu spaßen, die saugen die Tiere regelrecht aus. Der Zyklus einer Milbe vom Ei bis zum Schlupf sind ca. 4 Wochen, daher muss man min. So lange alles täglich säubern und das Tier behandeln. Ich empfehle min. 8-12 Wochen um sicher zu gehen. Die Milben Verstecken sich meistens in den Schlafhäuschen / Nestern und kommen nur nachts raus. Man sieht dann kleine schwarze Punkte die sich bewegen, wenn sie nicht voll gesaugt sind, ansonsten sind es kleine rote Punkte.


    Wichtig:


    - kein Einstreu, nur Zewa und das täglich wechseln
    - auch die ersten 4 Wochen min. das Schlafhäuschen ausräumen, da sitzen die Milben drin.
    - Holzgegenstände nur das nötigste rein in die Voliere und diese täglich bei 180°C für ca. 20 min. In den Ofen
    - Äste etc. Was nicht in den Ofen passt, mit kochendem Wasser gut übergießen
    - Glas, Plastik und die Voliere täglich mit Essigreiniger putzen
    - Ivomeg vom Tierarzt holen und dem Tier hinter die Ohren schmieren -> das Medikament dringt dort schneller in die Blutbahn ein und vergiftet die saugenden Tiere
    - Ist der Nager zu schlapp und müde, TA fragen nach einer Spritze mit Kochsalzlösung und Vitaminen, die wird unter die Haut gespritzt und langsam resorbiert (finde ich persönlich sehr wichtig)
    - Man kann die Voliere auch mit Frontline putzen, vorallem außen dann hauen die Milben nicht ab und verteilen sich. Das ist ein Kontaktgift für Milbentiere


    Wichtig ist das man da wirklich konzequent ist. Und das auf längerem Zeitraum, da man nur das Tier und nicht die Eier vernichten kann muss man mehrere Milben Zyklen durch behandeln. Nach ca. 6 Wochen, wenn man nur noch wenig oder gar keine Milben mehr im Schlafhäuschen findet kann man von täglich auf alle zwei Tage und langsam auf alle zwei Wochen mit dem ganzen Prozedere wechseln.


    Im Internet werden einem Raubmilben noch empfohlen, generell gut aber die brauchen eine hohe Luftfeuchtigkeit was in einer Voliere schwierig ist.


    Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen etwas helfen :-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!