Verbindung zwischen Käfig und Röhre?

  • Fips

    ah, den plüsch"pool" kenn ich. würds aber eher als kuschelnest bezeichnen. :D

  • Fips

    reknuddel gelante :knuddel2: hoffentlich kommt morgen nicht der böse muskelkater, huaaa .. badewanne kann helfen :zwinker:

  • Bröselchen

    hast du eine für mich? Aua

  • Sisa

    Hallo

  • Lupinchen

    Hallo Sisa:)

  • Fips

    🛁 badewannefürgelareinschieb*

  • Fips

    hallo sisa :) hallo lupiwölfchen :knuddel2:

  • Sisa

    Unser Hörnchen-Zimmer ist im Dachgeschoss. Wenn ich wegen der Hitze die Rollläden zu mache ist es zu dunkel oder?

  • Sisa

    Und ohne wird es zu heiß

  • Fips

    da die tage ja wieder lang sind, geht vielleicht ein kompromiss. solang die sonne auf der einen seite steht, dort zumachen .. oder die rollos nicht komplett zu schließen oder ähnliches

  • Fips

    oder morgens, wenn die sonne noch nicht so hoch steht, offen lassen und später schließen.

  • Sisa

    Morgens machen wir das auch so. Aber bringt das abends denn noch was? Bisher war unser Streifi immer spätestens um 17 Uhr weg.

  • Sisa

    Ist halt leider auch Südwest. Die Sonne steht dort also recht lange und ist entsprechend warm.

  • Fips

    dann muss es halt morgens reichen. hitze macht ihm in jedem fall mehr aus, als wenns "bewölkt" (dunkel) ist

  • Fips

    in sibirien werden übrigens im sommer aber auch über 40 grad gemessen und dann zieht es sich in seinen bau zurück

  • Fips

    eine buddelkiste mit kühler, feuchter erde kann da sehr gute dienste leisten. manche liegen auch gern auf einem feuchten lappen dann herum. nur zugluft ist ganz dringend zu vermeiden.

  • Sisa

    Stimmt auch wieder

  • Sisa

    Die Kaninchen sind auch in dem Raum, seit vielen vielen Jahren. Aber die sind im Sommer öfters im Garten, das geht mit dem Burunduk ja nicht. bzw. wenn es ganz arg heiss ist, dann lass ich auch ein paar Tage tagsüber dunkel. In der Natur würden sie sich auch in den kuhlen Bau zurückziehen. Kaninchen sind allerdings sowieso eher dämmerungsaktiv und nicht tagaktiv wie der Burunduk.

  • Fips

    genau das meinte ich :) gern nehmen sie natürlich frisches kühles obst, was du dann eben morgens geben solltest. und dann wird viel gedöst. kann gut sein, dass es dafür dann abends nochmal rauskommt - sich der tagesrhythmus etwas verschiebt. aber wenn kaninchen es aushalten, hält es ein burunduk auf jeden fall aus. kaninchen sind hitzschlaggefährdeter als streifis. das wird schon :)

  • Sisa

    Frisches Obst gibt es sowieso auch jeden Morgen 😊

  • Sisa

    Vielen Dank😊

  • Sisa

    Guten Morgen 😊

  • claudiaaush

    Schönen Abend 😊

  • Lupinchen

    dito;)

  • Flitzi

    oder so

  • claudiaaush

    heute auch 😁

  • Fips

    und heut erstma 8)

  • Fips

    namd halt, wa :kaffee:

  • Bröselchen

    jung Tach

  • Bröselchen

    jutn Tach...Das t9 will wieder nicht :D

  • Hallo an alle.


    Mein Mann und ich planen ein kleines "Hörnchenparadis" zu bauen. Sprich, wir wollen die schon vorhandene Voliere mit Gitterröhren mit 2-3 weiteren, kleineren Volieren verbinden. Am Ende soll es so sein dass an 3 Wohnzimmerwänden Gitterröhren verlaufen, die dann in die neuen Volieren führen. Dann hat unser kleiner Theo mehr Platz zum toben und kann wenn er will in unsere Nähe kommen auch wenn er gerade nicht im Freilauf ist. Außerdem, wer freut sich nicht wenn sein Haus in eine Villa mit Reinigungsservice umgewandekt wird?^^
    Nun zu meinen zwei Fragen:


    1. Hat sowas hier schonmal jemand gemacht und kann uns sagen wie er die Verbindung von Käfig zu Röhre gemacht hat oder hat jemand auch so eine Idee? Wollen den Draht nicht einfach um das Gitter wickeln weil wir Angst haben dass er sich da evtl an nem Drahtende verletzen könnte. Vielleicht wisst ihr ja ne Lösung dafür ;)


    2. Wenn wir jetzt sein Revier erweitern, muss er dann wieder Käfigarrest bekommen? Die gegenwärtige Voliere, die er schon als sein Revier akzeptiert hat, bleibt ja bestehen und wird nur erweitert. Wollte aber lieber mal nachfragen bevor wir da ein Problem bekommen.


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe :)

  • Ich würde die Röhren eckig machen mit Holzleisten in den Ecken, wo der Draht mit Tacker schön fest auf die Leisten geschlagen werden kann. Eventuell den Laufbereich aus Holz.
    Zusätzlich würde ich Klappen einbauen, falls man was reinigen muss.


    Weiteren Käfigarrest halte ich nicht für notwendig. Das Revier wird ja nur erweitert.

    Liebe Grüße von Gela ( Brösel und Hetty RIP)


    Ich lerne gerne dazu und lasse mich überzeugen.
    Wenn die Argumente stimmen

    :hex: :strick:

  • Einfach über eine zusätzlich Klappe an der Voliere verbinden. Loch in den Draht schneiden, von innen und außen einen Rahmen verschrauben, dann ist der Draht abgedeckt. Ich würde zusätzlich einen Schieber vorsehen um die Röhre von der Voliere trennen zu können.

  • Flitzi, die Idee ist eigentlich gut und wir wollten das auch erst so machen. Aber dann wäre das eine starre Verbindung. Wenn der Käfig doch ausversehen mal bewegt wird oder ähnliches könnte das problematisch werden. So ein 2 Meter Hebel ist ja nicht zu unterschätzen...
    Wir versuchen eine Verbindung zu finden die man mit Flexrohren machen kann. Das Flexrohr ist dabei nicht so das Problem. Eher womit man es mit dem Käfig verbindet. Das Flexrohr sollte haöt aus Alu sein damit Theo sich nicht irgendwann durchnagen kann.
    Mir wäre es ziemlich egal wie das nachher aussieht, hauptsache es hält sicher. Aber mein Männe ist eben ein kleiner Perfektionist und will versuchen eine Verbindung hinzubekommen, die sowohl sicher, flexibel als auch optisch ansprechend ist...

  • Hallo,
    ich glaube das eigentliche Problem kam falsch rüber:
    Wir haben eine stationäre Laufröhre und eine bewegliche Voliere... wir möchten beides flexibel verbinden, damit die Verbindung nicht durch leichte Bewegungen des 2 meter Hebels (Voliere) zerstört wird.
    Bisherige Lösungsidee war z.B. ein Flexrohr für die Abwassertechnik (leicht zu verbinden, es gibt Absperrsysteme, etc. - Alles wunderbar... bis auf dem Durchmesser: bei uns gibt es nur DN50/40 Flexrohre, also weniger als 40mm Innendurchmesser. Wir hätten schon gern mindestens 50mm), oder einem Saubsaugerschlauch (leider wäre das sehr klobig, wenn man es aus einem alten Staubsauger ausbaut).


    Wenn also jemand eine Idee hat wie wir eine flexible Verbindung realisieren können, dann wären wir über einen Link zu dem Bauteil, sehr dankbar.

  • Hallo Helena,
    ich hab für die mal die Suche der Villa genutzt und Dir ein paar Links rausgesucht, wo Du vielleicht fündig wirst.
    Alles gelesen hab ich jetzt natürlich nicht, aber es wird sich ganz sicher etwas finden.
    Wenn nicht, kannst Du natürlich auch selbst oben rechts die Suche nutzen.
    :)


    Links: :schild3:


    Fensterplatz-Voliere


    Aussenvoliere im Garten


    Erweiterung Käfigbau?


    Bilder vom neuen Aussenkäfig


    Volieren verbinden - HILFE - dringend Tipps gesucht


    Häuser unserer Hörnchen


    ...

  • Danke Fips. Ich hatte es auch schon mit der Suchfunktion versucht, hab aber scheinbar nach den falschen Begriffen gesucht^^ Muss aber auch zugeben dass ich nicht all zu lange gesucht habe weil ich ein Fan des aktiven austauschs bin ;)
    Werde aber direkt mal die Beiträge durchlesen. Vielen Dank :)

  • Ich mag den aktiven Austausch auch gern und da bist Du hier auch genau richtig, aber gerade bei dieser Fragestellung sind Bilder oft besser als Worte, denk ich.
    Vorallem siehst Du mehrere Möglichkeiten, wo es bereits geklappt hat, und kannst Deine dann maßgeschneidert bauen.
    Und, jaha wir nehmen auch gern Bilder dann von Deiner Lösung dazu.
    :)

  • Soo, jetzt muss ich noch mal ganz doof nachfragen... wie wir die Verbindung machen wollen wissen wir mittlerweile. Aaber, wir haben uns jetzt dazu entschieden auch die schon bestehende "Hauptvoliere" in der Theo jetzt lebt neu zu machen, da das Gitter dort noch aus verzinktem Draht ist. Da es ja wohl nicht komplett ausgeschlossen ist dass das evtl schädlich ist wollen wir jetzt eine noch größere Voliere mit Edelstahlgitter bauen. Sicher ist sicher.
    Jetzt ist nur die Frage, wenn ich die einfach so ersetze muss theo ja wieder in Arrest um die neue Voliere anzunehmen, aber wenn ich erst die anderen Käfige "anschließe", er sich an diese dann gewöhnt und ich dann erst die Hauptvoliere ersetze, muss das dann auch sein mit dem Arrest?
    Tut mir leid wenn ich hier momentan ständig mit Fragen nerve, aber seit Helena nicht mehr ist bin ich irgendwie zur Übermutter geworden und will bei allem was ich tue doppelt abgesichert sein dass es auch richtig ist...

  • Ich kann da nur aus meiner Erfahrung sprechen.
    Als Brösel damals seine neue Voliere bekam, habe ich keinen Arrest gegeben, da er sich schnell an die Voli gewöhnt hatte und ich seine vertrauten Sachen drinnen hatte.
    Allerdings war er damals da. 2 Jahre bei mir.
    Wenn Theo in die neue Voli einzieht würde ich ihn ein paar Tage Arrest geben und dann mal sehen, wie er sich verhält.

    Liebe Grüße von Gela ( Brösel und Hetty RIP)


    Ich lerne gerne dazu und lasse mich überzeugen.
    Wenn die Argumente stimmen

    :hex: :strick:

  • Soo. Hier die ersten Bilder vom Grundgerüst der neuen Villavoliere :)


    Maße:

    B: 2m
    T: 1m
    H: 2,10m


    Bretter und Einrichtung kommen dieses Wochenende rein :)

  • Ist ja fast so groß wie unsere Voliere: Breite 2 m, Tiefe 1 m, Höhe 2,4 m :)

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

  • Fast^^
    Und wenn wir mit allem fertig sind hat Theo neben seiner Hörnchenvilla noch 2,5 weitere Käfige plus ca 11 Meter Röhrensystem^^
    Dann haben wir wirklich alles an Platz ausgenutzt den wir irgendwie aufbringen konnten. :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!