Neues Streifi, neuer Käfig?

  • Fips

    ah, den plüsch"pool" kenn ich. würds aber eher als kuschelnest bezeichnen. :D

  • Fips

    reknuddel gelante :knuddel2: hoffentlich kommt morgen nicht der böse muskelkater, huaaa .. badewanne kann helfen :zwinker:

  • Bröselchen

    hast du eine für mich? Aua

  • Sisa

    Hallo

  • Lupinchen

    Hallo Sisa:)

  • Fips

    🛁 badewannefürgelareinschieb*

  • Fips

    hallo sisa :) hallo lupiwölfchen :knuddel2:

  • Sisa

    Unser Hörnchen-Zimmer ist im Dachgeschoss. Wenn ich wegen der Hitze die Rollläden zu mache ist es zu dunkel oder?

  • Sisa

    Und ohne wird es zu heiß

  • Fips

    da die tage ja wieder lang sind, geht vielleicht ein kompromiss. solang die sonne auf der einen seite steht, dort zumachen .. oder die rollos nicht komplett zu schließen oder ähnliches

  • Fips

    oder morgens, wenn die sonne noch nicht so hoch steht, offen lassen und später schließen.

  • Sisa

    Morgens machen wir das auch so. Aber bringt das abends denn noch was? Bisher war unser Streifi immer spätestens um 17 Uhr weg.

  • Sisa

    Ist halt leider auch Südwest. Die Sonne steht dort also recht lange und ist entsprechend warm.

  • Fips

    dann muss es halt morgens reichen. hitze macht ihm in jedem fall mehr aus, als wenns "bewölkt" (dunkel) ist

  • Fips

    in sibirien werden übrigens im sommer aber auch über 40 grad gemessen und dann zieht es sich in seinen bau zurück

  • Fips

    eine buddelkiste mit kühler, feuchter erde kann da sehr gute dienste leisten. manche liegen auch gern auf einem feuchten lappen dann herum. nur zugluft ist ganz dringend zu vermeiden.

  • Sisa

    Stimmt auch wieder

  • Sisa

    Die Kaninchen sind auch in dem Raum, seit vielen vielen Jahren. Aber die sind im Sommer öfters im Garten, das geht mit dem Burunduk ja nicht. bzw. wenn es ganz arg heiss ist, dann lass ich auch ein paar Tage tagsüber dunkel. In der Natur würden sie sich auch in den kuhlen Bau zurückziehen. Kaninchen sind allerdings sowieso eher dämmerungsaktiv und nicht tagaktiv wie der Burunduk.

  • Fips

    genau das meinte ich :) gern nehmen sie natürlich frisches kühles obst, was du dann eben morgens geben solltest. und dann wird viel gedöst. kann gut sein, dass es dafür dann abends nochmal rauskommt - sich der tagesrhythmus etwas verschiebt. aber wenn kaninchen es aushalten, hält es ein burunduk auf jeden fall aus. kaninchen sind hitzschlaggefährdeter als streifis. das wird schon :)

  • Sisa

    Frisches Obst gibt es sowieso auch jeden Morgen 😊

  • Sisa

    Vielen Dank😊

  • Sisa

    Guten Morgen 😊

  • claudiaaush

    Schönen Abend 😊

  • Lupinchen

    dito;)

  • Flitzi

    oder so

  • claudiaaush

    heute auch 😁

  • Fips

    und heut erstma 8)

  • Fips

    namd halt, wa :kaffee:

  • Bröselchen

    jung Tach

  • Bröselchen

    jutn Tach...Das t9 will wieder nicht :D

  • Hallo an alle.


    Leider ist unsere Helena vor kurzem gestorben. Nach gründlichem Überlegen haben wir uns dazu entschieden wieder einem Hörnchen ein zu Hause zu geben.
    Wir haben einen großen, selbstgebauten Käfig (1m tief, 2m breit und 2m hoch).
    Jetzt sind wir uns nicht sicher ob wir den Käfig für das neue Hörnchen weiter benutzen können.
    Könnt ihr uns da vielleicht einen Rat geben? Ist das okay oder schreckt der Geruch eines anderen Hörnchens unseren neuen kleinen Mitbewohner ab?


    Danke schon mal für die Hilfe.


    Liebe Grüße,


    Melli

  • Hallo und herzlich willkommen. Das mit deinem Hörnchen tut mir leid. Natürlich könnt ihr die Voliere wieder verwenden. Ich nehme ja an, dass ihr alles gereinigt habt. Wenn nötig, könnt ihr die Häuschen austauschen.
    Das neue Streifi wird sich am Geruch des alten Streifis nicht stören.


    Habt ihr denn schon eines in Aussicht?

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

  • Hallo Maxemau,


    danke für die Antwort. An neue Häuschen hatte ich auch schon gedacht. Ich denke das werden wir machen.
    Nein. Bisher nicht. Wir haben aber auch noch nicht so intensiv gesucht. Ich denke wir werden in den nächsten Tagen mit der Suche anfangen.


    Liebe Grüße


    Melli

  • Hallo und Willkommen Melli,


    ich schließ mich da maxemau absolut an. Das Euer Hörnchen starb tut mir leid, aber das ihr wieder einem Hörnchen ein Zuhause geben wollt, kann ich gut verstehen.
    Nach einer ordentlichen Grundreinigung steht einem Neueinzug nichts im Weg.
    Ich würde, je nach Verschmutzungsgrad, auch Äste und Brettchen, Hängematten ausstauschen.
    Allein der Geruch, der dann trotz Reinigung fürs Hörnchen riechbar bleibt, stört den neuen Bewohner nicht. Es besetzt sozusagen ein frei gewordenes Revier, was in der der Natur auch genauso vorkommt.
    Die gründliche Reinigung und Wechsel von stark genutzten Einrichtungsgegenständen usw. dient, in diesem Zusammenhang hauptsächlich der Hygiene und Gesundheitsvorsorge.
    Eure Voliere hat echte Traummaße und es wäre wirklich schade, wenn ihr sie leerstehen lasst. Nehmt ihr dann ein Notfellchen auf? Ich kann das wirklich nur empfehlen, denn ich hab duchweg postive Erfahrungen damit gemacht. Ein Hörnchen, dass bisher nicht artgerecht gehalten wurde, wird sich in Eurer Voliere wie in einem Paradies fühlen.
    :)

  • Hallo Fips,


    danke für die Antwort.
    Wir haben uns noch nicht entschieden ob wir ein Notfellchen aufnehmen wollen oder ein Jungtier. Diese Entscheidung überlasse ich meinem Partner, da unsere Helena eigentlich sein Haustier war und ich sie quasie "nur" adoptiert habe als wir zusammen kamen. Daher möchte ich dass er das tut was für ihn in diesem Augenblick das Richtige ist.


    Liebe Grüße,


    Melli

  • Meine nächsten Streifis haben sich auch nicht am Geruch des Vorgängers gestört. Wir haben immer gründlich mit Dampfreiniger sauber gemacht und die Häuschen (sofern nicht als Klo genutzt) in den Backofen geschoben.
    Es war alles ok. Und zwei schlafen sogar am selben Platz (Röhre).

    Liebe Grüße von Wiltrud!


    Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
    Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 0.2 Wachteln, 2.0 Rennmäuse



    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)

  • Hallo Eva,


    genau genommen ist aufgrund der "liste der invasiven arten" auch schon die Haltung von Streifenhörnchen verboten, sofern sie nicht vor inkrafttreten der Verordnung angeschafft wurden.
    Wir haben uns für ein kleines Männchen entschieden das wir gestern spontan geholt haben. Er heißt jetzt Theokrates (kurz Theo) und lebt sich gerade bei uns ein. :)
    Er ist sehr neugierig, verkriecht sich nicht und erkundet eifrig sein neues Heim. Nur Futter nimmt er noch nicht direkt aus der Hand. Aber es ist ja auch noch früh. Erst mal richtig ankommen, dann kommt der Rest von ganz allein. :)


    Liebe Grüße


    Melli

  • Viel Freude!

    Liebe Grüße von Wiltrud!


    Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
    Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 0.2 Wachteln, 2.0 Rennmäuse



    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!