Hörnchen doch schon (ausgerechnet) jetzt

  • claudiaaush

    okaaaaayyyyy..... 8? 🤔

  • Flitzi

    Öhm, 2 1/2………..

  • Flitzi

    :peinlich:

  • claudiaaush

    sehr durstige 2 1/2 😳😂

  • Flitzi

    Mahlzeit

  • claudiaaush

    Moin

  • Flitzi

    huhu Claudia :knuddel2:

  • Flitzi

    Wie ist die Lage?

  • Flitzi

    Wir genießen Gin-Tonic und die Sonne

  • Flitzi

    Und warten darauf das die Kalbspieße gar sind……..

  • claudiaaush

    Hola Olaf :knuddel2: Salat gegessen, Horn :schnarch:, Nachbars Schweinchen versorgt - alles gut

  • claudiaaush

    Grüße

  • Flitzi

    Wir haben auch fertig, suchen gleich mal ein paar Dinge zusammen, für nächste Woche

  • Flitzi

    Donnerstag geht es nach Sardinien

  • Flitzi

    4:1 🍾🏆

  • claudiaaush

    🥂 sehr gut

  • Flitzi

    Moin

  • claudiaaush

    Moin

  • Flitzi

    :zunge2:

  • Flitzi

    Mir war danach………

  • claudiaaush

    :schild5::zunge2: kommt vor

  • claudiaaush

    🥂 naaaa gut, es ist früh 🤷‍♀️

  • Flitzi

    Egal, Salute 🍾

  • claudiaaush

    genau, hicks, total egal 🍾

  • Flitzi

    Rischtisch

  • Flitzi

    Kind ist soeben vom Sport zurück, 4stunden was getan

  • Flitzi

    Morgen nochmal

  • claudiaaush

    gutes Kind, ich musste mich zu 30min zwingen 😂

  • Flitzi

    Tja, so ist das, wenn Frau sportlich aufsteigt. Da muß sie halt was tun. ⛷🎿 🏃‍♂️

  • claudiaaush

    🤷‍♀️ ohne Fleiß.... bla ... 😂

  • Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
    Eigentlich war es anders geplant, wir wollten uns im Frühjahr ein junges Streifenhörnchen beim Züchter kaufen.
    Gerade mein Sohn hatte da so seine Vorstellungen. Zimtfarbig und ein Männchen sollte es sein. Irgendwie dachte ich, der Kauf beim Züchter ist sicher empfehlenswert und ich streckte schon mal die Fühler aus. Irgendwie verlief die erste Kontaktaufnahme nicht wirklich nach meinen Vorstellungen und mein Bauchgefühl sagte mir, ich solle mich noch anderweitig umsehen. Es ist ja auch noch viel Zeit bis zum Frühjahr.
    Tja, und nun ist es passiert. Mehr aus Neugier als aus tatsächlichem Interesse habe ich in den Tiermarkt geschaut und bin an einer Annonce haften geblieben. Es handelt sich nicht wirklich um ein Notfellchen, doch es soll "umständehalber" in ein neues Zuhause. Es ist weder zimt noch männlich, aber ich habe mich sofort in das Foto verliebt und meinen Junior gefällt es auch. Also ein Second-Hand-Hörnchen und das noch zu einer Jahreszeit die, soweit ich hier lesen konnte, nicht so ganz optimal für die Umsiedlung ist. Aber wenn ich es nicht nehme, wird es ein anderer holen. Trotzdem bin ich mir unsicher, wie ich nun vorgehen soll. Wie habt ihr es gemacht, wenn ihr ein "gebrauchtes" Hörnchen abgeholt habt? Ich weiß ja noch nicht mal, ob es Live und in Farbe einen gesunden Eindruck macht. Was ist, wenn ich hinfahre und es sieht eher kränklich aus? Auf der einen Seite sage ich mir, dann erst recht mitnehmen, auf der anderen Seite habe ich Angst dann nur noch als Hospiz zu dienen. Manche lassen sich ihr Hörnchen sogar zuschicken, dann hat man es vorher auch nicht gesehen und nimmt was da kommt. Ach, es ist gar nicht so einfach alles richtig zu machen.
    Unsere Voliere ist gestern fertig geworden, das Futter kommt heute von RF per Paketdienst, es könnte also losgehen. Das Zimmer ist zwar noch nicht hörnchensicher, doch das kann ich während der Arrestzeit erledigen.
    Ja, auf was will ich hier eigentlich hinaus? Ich bin einfach etwas unsicher, schließlich will man das Richtige tun. Wäre einfach über ein paar Tipps oder Meinungen dankbar. Z.B. Hörnchen jetzt besser nicht umsiedeln oder ja doch oder, oder...

  • jaaa, erstens kommt es anders....
    also ich -und auch Andere hier- haben sehr (seeeehr!!!) gute Erfahrung mit "Gebrauchthörnchen"
    ^^
    So sie keine Winterruhe hält, es das Umsetzen kein Problem (ich z.B. bin im Dezember etliche km gefahren) . Es gab das Schlafhaus mit ner Wärmflasche dahinter in einem größeren Meerschweinkäfig -und das Horn hat auf der Fahrt im Auto Nüsse geknackt :D wie weit ist es denn? Auch mit Tiertransporten sind hier gute Erfahrungen gemacht worden - ach: ich habe mal eine Wilma per Mitfahrzentrale von einem Pendler (FFM---H) gebracht bekommen. Geht sooviel
    Läßt sich das mit dem "kränklich" nicht vielleicht vorher per Telefon abklären? Wie alt ist sie denn?

  • Ich denke ein Gebrauchthörnchen ist immer eine gute Idee.
    Ich würde mir nicht so viele Gedanken machen. Hol das Tierchen ab egal wie es aussieht. Wenn es struppig ist, dann wird es sich erholen und ein glänzendes Fell hinbekommen. Da gibt es hier im Forum ja auch ein schönes Beispiel.
    Wenn es gut aussieht, dann ist ja alles sowieso gut.
    Wenn es umgezogen ist, wird es begeistert Nüsse sammeln und hat was zu tun.
    Du siehst auch gleich ob es ein bissiges Herbstmonster ist und kannst dich darauf einstellen.
    Bitte denk daran, die Transportbox gut gegen Zugluft zu sichern. Jetzt ist es kalt und feucht. Das ist nicht so schön.

    Liebe Grüße von Wiltrud!


    Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
    Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 0.2 Wachteln, 2.0 Rennmäuse



    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)

  • Wenn es struppig ist, dann wird es sich erholen und ein glänzendes Fell hinbekommen. Da gibt es hier im Forum ja auch ein schönes Beispiel.


    Ich fühl mich mal einfach angesprochen. :D Als ich Struppi bekommen habe sah er wirklich nicht gut aus. Sein Schwanz hatte so gut wie keine Haare mehr und auch das ganze Fell war alles andere als schön. Aber genau da hab ich gedacht, das er es wird. So konnte ich einem Hörnchen ein schönes zuhause geben und er hat sich prächtig entwickelt.
    Mach dir nicht zuviel Gedanken. So kannst du einem Hörnchen ein schönes zuhause geben. ;)

  • Eigentlich kannst du mit einem gebrauchten Streifentier nichts falsch machen. Auch in dieser Jahreszeit nicht. Im Zweifel macht es die Arrestzeit leichter, für alle. Außerdem ist es gar nicht gesagt, das dass Tier Winterschlaf/Ruhe hält. Bei Fragen und Problemen hilft das Forum gerne.

  • Also, es sind ein paar Tage vergangen und ein paar Kurznachrichten zwischen dem jetzigen Besitzer und mir hin und her gegangen. Vermutlich hätte ich eher abgesagt, weil sämtliche Infos regelrecht aus der Nase ziehen muss. Offenbar weiß der Besitzer nicht ob es Streifi oder Baumi ist. Mir sieht es schon nach Streifi aus, zumindest sehe ich keine Puschel an den Ohren und die Baumis sehen doch her rundlicher am Kopf aus und im Ganzen irgendwie plumper. Zumindest auf den vielen Videos die ich mir angeschaut habe, scheint das so. Die Übergabe würde jetzt nur noch scheitern, wenn es sich bei näherer Betrachtung doch noch als Baumi entpuppt. Ansonsten habt ihr mir wirklich Mut gemacht es zu holen. Wir sind zwar Anfänger, haben aber die Zeit für ein Hörnchen und zur Not steht ihr mir ja zur Seite ;-). Und sehr richtig, eine Garantie, dass alles gut wird, hat man nie.
    Auch mein Junior (knapp 13), der zunächst diverse Vorstellungen vom zukünftigen Hörnchen hatte, hat inzwischen den Beschützerinstinkt entwickelt, denn unsere Katze (gut getrennt vom Hörnchen) ist auch ein Findelkind. Ihre damaligen Besitzer ließen sie beim Umzug einfach auf der Straße zurück. Sie tingelte dann durch die Nachbarschaft und beschloss dann bei uns einzuziehen. Gefragt wurden wir von ihr nicht und so lebt sie seit neun Jahren bei uns.


    Also holen wir in ein paar Tagen unser Überraschungs-Hörnchen ab. Es soll wohl bereits im Ruhemodus sein, aber nicht richtig schlafen. Es wird die Arrestzeit dann wohl mehr oder weniger vor sich hin dösen.


    Man, bin ich aufgeregt!


    Ich mache mir Gedanken über die Bunkervorräte. Es wird doch sicher, im alten Käfig ordentlich gebunkert haben. Nun zieht es um und alles ist weg und ganz anders. Wird es jetzt hyperaktiv aus dem Ruhemodus kommen und in Windeseile ein neues Lager vollstopfen oder wird es sich zunächst mit dem täglichen Futter begnügen?


    Die Fahrtzeit liegt bei etwas über einer Stunde. Wenn wir kommen ist das Auto gut warm und den Tipp die Transportbox vor Wind und Wetter zu schützen werde ich beherzigen.
    Das Hörnchen ist wohl etwa ein Jahr alt, also doch noch ziemlich jung. Komisch, dann müsste es im Herbst geboren sein. Kann das denn sein? Na egal, ob es nun 12, 18 oder 48 Monate ist - wir nehmen es mit.


    Wir warten mit der Abholung noch ein paar Tage, weil ich Anfang der Woche 3 Tage außer Haus bin und ich meinen Gatten nicht mit dem neuen Hörnchen allein lassen möchte. Ich habe ihm zu viel von Herbstmonstern, Seilstrangulationen und Stürzen erzählt - der hat nun mächtig Schiss. Aber am Wochenende darauf ist es so weit!!!


    Ich werde berichten....

  • Ach eine Frage fällt mir noch ein. Da es doch möglich ist, dass es nun erneut in Eile ein Vorratslager anlegt, sollte ich in der ersten Zeit besser auf frisches Obst verzichten und nur Trockenfrüchte füttern? Möchte anfangs nicht zu sehr im Käfig einschreiten und auf die Suche nach Frischobstresten gehen. Auch Mehlwürmer vielleicht besser erst verfüttern, wenn es zutraulich genug ist oder tötet es die vor der Einlagerung? Wobei ein toter Wurm schimmelt doch auch. Hm?

  • Was das Hörnchen macht, das weißt Du nicht.
    Sicher wird es bunkern, aber das machen andere ja auch. :D
    Gib ihm Obst, das nicht so schimmelanfällig ist, sondern eher eintrocknet ( Heidelbeere z.B. oder kleine Apfelstückchen). Und sio wenig, dass er es frisst und nicht liegen lässt.
    Bei Mehlwürmern: Die niemals einfach hinstellen.
    Versuch sie aus der Hand zu geben, dann greifen sie sie schnell und beißen Kopf ab... :D Wenn Du sie in einer Schüssel hinstellst, weißt Du nicht, was sie damit tun. Und irgendwann krabbeln schwarze Käfer rum....
    Mein Horn will gerade gar keine Mehlwürmer.
    Meine Hörner waren da alle immer sehr wählerisch. Mal einen, wenn sie neu und interessant waren. Dann nicht mehr.
    Den Rest bekamen immer die Wachteln ...
    (Ich weiß nicht, ich tu meine Mehlwürmer immer in Haferflocken, lege Apfelscheibchen drauf, siebe die KAcke aus - und trotzdem will das Horn sie nicht... Wenn sie neu aus dem Laden sind, dann findet er sie ganz toll. Was mach ich falsch???)
    Ich gebe darum Sam täglich ein wenig Whiskas-Katzenmilch, das schlabbert er gerne, denn das hat er bei der Aufzucht auch bekommen. Ich denke, das ist auch Eiweiß und Kalzium etc. Auf getrocknete wäre er total jeck (Ist mal übers Rennmausfutter hergefallen) - aber die sind ja nicht so nahrhaft...

    Liebe Grüße von Wiltrud!


    Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
    Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 0.2 Wachteln, 2.0 Rennmäuse



    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)

  • wie Thalpaka schon schrieb: man weiß es nicht - jeedes Horn tickt anders. Vielleicht legst Du ihr paar Sonnenblumenkerne und Nüsse zum bunkern irgendwo hin...welches Haus das Schlafhaus wird, ist ja auch noch nicht raus (is das aufreeegend. :nervoes: .)
    Hier wird z.B. mehr als sonst geschlafen und trotzdem die wache Zeit zum Bunkern benutzt. Ich lege tgl. Sonnenblumenkerne und Haselnüsse bereit -und Nistmaterial (hier kleingerupfte Taschentücher) ist grad waaahnsinnig wichtig.
    .
    Trockenobst ist doch sehr zuckerlastig...Kleine Stücke Trauben oder Apfel würden ja einfach eintrocknen. Ich hatte noch kein Horn, daß Obst verbunkert hat (aber soll es geben...) Mehlwürmer lege ich mit ins Obst (wenn sie mal nicht gefuttert werden, ertrinken sie im Obstsaft (tut mir leid...) )
    edit...Deine Baumi Beschreibung paßt gut -wenn sie anders aussieht, würde ich eher auf Streifi tippen
    ;)



    Thalpaka: hier werden Mehlis auch nicht immer genommen -und ich hege sie genauso wie Du

  • Noch ein Tipp damit das Hörnchen nicht in vollkommen neue Umgebung kommt. Nimm wenn es geht (warum nicht?) das vorhandene Schlafhaus des Hörnchen, so wie es ist mit. Dann sind Vorräte dabei und es hat etwas gewohntes dabei. Wenn es dann möchte wird es sich ein neues Haus einrichten. ;)

  • Nochn edit...ich hab aus dem "alten" Zuhause etwas mitgenommen, da war Bunkerware drin...damit nicht Alles weg ist
    Also ein Haus oder sowas


    Noch ein Tipp damit das Hörnchen nicht in vollkommen neue Umgebung kommt. Nimm wenn es geht (warum nicht?) das vorhandene Schlafhaus des Hörnchen, so wie es ist mit. Dann sind Vorräte dabei und es hat etwas gewohntes dabei. Wenn es dann möchte wird es sich ein neues Haus einrichten. ;)


    Da habt ihr zeitgleich den gleichen Ratschlag gegeben ^^

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

  • Ja, das habe ich bei Attila auch gemacht.
    Und Sam hatte ja die Transportkiste mit.
    Aber beide Hörner sind jeweils innerhalb weniger Tage umgezogen. :D mein Angebot war besser... :daumenh:

    Liebe Grüße von Wiltrud!


    Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
    Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 0.2 Wachteln, 2.0 Rennmäuse



    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!