Neues Hörnchen plötzlich aggressiv

  • claudiaaush

    is doch ganz einfach....nur kurz den MNS lüften und trinken
    :alk1:

  • Flitzi

    Wen soll ich lüften? 😳🤔

  • Fips

    alles!

  • Fips

    lass fladdern :cool:

  • Bröselchen

    auch die Unterbüx ..

  • Flitzi

    trage ich nicht.....

  • Bröselchen

    dann flattert ja auch noch etwas...

  • claudiaaush

    🙈😂😂

  • claudiaaush

    MNS = Mund Nase Schutz - unwesentlich wirksam gegen Covid 19 - schadet aber nicht

  • Flitzi

    danke 😊

  • Flitzi

    statt Tonic habe ich Gingerbeer erwischt 😝

  • Bröselchen

    du trinkst aber Seltsames. Ich trinke so was ja gerne, aber du?

  • Flitzi

    das kann man nicht trinken, es schmeckt furchtbar

  • Flitzi

    Gestern bei 18 grad in der 🌞 gegrillt, heute 3 Grad 🌨 und den Kamin an 🥃

  • Flitzi

    und jetzt auch noch die Palette Grappa angebrochen 😊

  • Bröselchen

    denk dran, sparsam einteilen... 😁

  • Fips

    palette? respekt!

  • Fips

    hier ists auch, quasi über nacht, richtig kalt geworden. soll ja zum glück nich so bleiben .. bin ich froh, dass ich mein gärtchen und mein gretchen hab ;) :)

  • Fips

    und, falls du hier reinguckst: herzlichen glückwunsch zu deinem geburtstag markus (puschko). lass es krachen und genieß deinen tag.
    :alk1: :knutsch3::alk2:

  • Flitzi

    Fips, olle Schrippe :knuddel2:

  • Flitzi

    Jep, kleine Einwegpalette 😊 hatte ich schon im Januar bestellt

  • Fips

    flitzi, oller sockentoaster :knuddel2: :)

  • Flitzi

    da die Firma Bayer wohl massiv auf ein Malariamittel setzt, werden wir das auch tun und auf das bewährte Mittel Gin-Tonic setzen https://www.ginnatic.com/infor…egen-muecken-und-malaria/ da nicht mehr so viel Chinin enthalten ist gleichen wir das einfach mit mehr Masse aus 🥃

  • Fips

    cheerio :alk2:

  • -_Niklas-_

    Hi bin neu und weis noch nicht ganz genau wie hier alles Funktioniert.

    Ich habe ein Frage zu meinem 3 Jahre alten Streifenhörnchen. Es verhält sich seit Anfang des Jahres komisch, damit meine ich das er sich wenig bewegt, der Futternapf ist noch voll und er kommt nicht mehr zu mir. Vorher war es so das er ein sehr aufgeweckter Kerl war und sogar kam wenn ich Ihn gerufen hatte.

    Ich mache mir aber in letzter Zeit echt Sorgen, da das jetzt schon eine ganze Weile so geht.

    Würde mich über gute Antworten und Tipps echt freuen.

  • Helena1118

    Hallo Niklas :)

  • Helena1118

    willkommen im Forum. Du kannst in der Rubrik "Krankheiten" oder "Verhalten" einen Beitrag erstellen. So wird es einfacher dir zu antworten ;)

  • Helena1118

    Wenn er sonst keine Krankheitssymptome zeigt (Durchfall, kahle Stellen, Nasenausfluss, etc.) würde ich es evtl mal mit Milchpulver probieren. Theo bekommt das ab und zu wenn er etwas "lethargisch" wirkt und das hilft immer sehr gut :)

  • -_Niklas-_

    Ok vielen Dank für die Antworten

  • Helena1118

    Schau mal hier auf der Infopage. Da steht wie viel er bekommen sollte und wie du es am besten gibst. Und es sollte Pre-Milch sein. Also die für die ersten Monate.

  • Hallo wir haben seit dem 1.9. 16 ein Streifenhörnchen in einer Voliere bei uns im Wohn- und Esszimmer. Das war von Anfang an ziemlich zahm kam an den Käfig hat aus der hand nüsse genommen ist auf uns herumgeklettert. Seit Mitte Oktober haben wir die volierentür 24 Stunden offen sodass er dorthin möchte wo er will. Das hat auch gut geklappt er ist von selber zum essen trinken schlafen in seinen käfig zurück . Seit ca 2 Wochen wirkt das hörnchen jedoch aufgebracht ist jeder zeit in Alarmbereitschaft greift uns von einem auf den anderen Moment an und beißt läuft und springt uns hinterher sodass ein zusammenleben der Zeit nicht möglich ist . Seitdem fängt er auch an in einer Ecke die Tapete abzunagen. Kann das Verhalten vom herbsteln sein ? Bunkern tut er sich alles jedoch macht er noch keinen Anschein eines Winterschlafs. Immoment darf er raus wenn wir nicht Zuhause sind und die käfig Türe wird zu gemacht wenn wir nach hause kommen. Da es derzeit leider nicht anders funktioniert.
    Vielen Dank im voraus für die antworten :)

  • Das ist nicht nur dem Herbst zuzuschreiben, sonder schlicht eine Revierverteidigung. Selbiges beschränkt siech nicht mehr auf die Voliere, sondern auf den kompletten Raum. "Schuld" daran seid ihr selbst. Einfach dadurch, das ihr die Voliere 24 Stunden offen habt. Danke für den Tag der offenen Tür :D:evil2:

  • Okey vielen Dank...
    Das Komische ist halt du spielst mit ihm alles gut fütterst ihn und von einem aufem anderen Moment greift er an ... naja mal sehen wie es die nächste zeit wird seit ca 10 Tagen ist er wieder im Käfig und nur zeitweise draussen.bis jetzt hat sich nichts geändert

  • Mein leider mittlerweile verstorbener Brösel konnte das auch super. Eine Weile war er friedlich draussen am runwuseln, dann kam der verschlagene Blick, eine Beissattacke....und danach 6 Wochen Knast :evil2:


    Das das Revier eures Kleinen sich ungewollt vergrößert hat, solltet ihr erst mal den Arrest einhalten.


    Brösel hatte immer so lange seine Resozialisierung, bis er nicht mehr fauchend am Gitter hing. Den Rest des Jahres war er ein wunderbarer Mitbewohner.

    Liebe Grüße von Gela ( Brösel und Hetty RIP)


    Ich lerne gerne dazu und lasse mich überzeugen.
    Wenn die Argumente stimmen

    :hex: :strick:

  • Den Rest des Jahres? Hat er sowas nur im Herbst und Winter getan ?
    Ja ich weiß auch nicht es ist unser erstes Streifi und der erste Herbst und Winter für uns 3 deswegen haben wir leider keinen Vergleich. Er ist auch im Käfig sehr aufgewühlt und unruhig fluchen tut er nicht zwischendurch zieht er mal aber ganz ganz selten. Naja jetzt ist erstmal Arrest angesagt bis ich die volierentür sauber machen muss :P und danach wieder ich hoffe das legt sich wieder er war ziemlich zahm bis vor 10 Tagen...

  • Manche sind eben einfach herbstmonster. Und wenn ihr ihm uneingeschränkt Euer Revier zur Verfügung stellt, dann seid ihr eben dran...


    Aber so ist das - wie bei Gela - auch ein Herbstmonster kann ein wunderbarer Mitbewohner sein!

    Liebe Grüße von Wiltrud!


    Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
    Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 0.2 Wachteln, 2.0 Rennmäuse



    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)

  • Das stimmt wir würden uns auch immer wieder eins holen :) egal was für ein Monster er immoment ist ;) ich bin mal gespannt ob es sich bessert und oder ob er einen Winterschlaf macht immoment ist noch nichts davon zu sehen ;)

  • Mein Monster fara ist auch ununterbrochen auf 180. Futternäpfe tauschen ist grade eine hohe Kunst, die nur mein Mann ausübt.
    Sie sitzt den ganzen Tag über irgendwo sichtbar im Käfig und schläft da meist. Aber glaub mal nicht, das madame sich vernünftig zum Winterschlaf hinlegt. Das wäre ja zu leicht. Sie hat schon seit 4 Wochen keinen Auslauf mehr, weil es zu gefährlich für uns geworden ist. Ich hoffe, sie gibt ihrer Müdigkeit endlich nach und geht in ihr Nest....
    Da müssen wir alle durch :)

  • Ja das glaub ich Ich habe derzeit auch immer etwas angst wenn ich Obst reinstelle.. Und auch seine bretter reinigen ist derzeit ein Akt aber da er auf einen neben die Toilette seine Geschäfte macht muss das leider sein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!