Neuhörnchenhalter 2015 - Fortschritte und Geduldsproben

  • claudiaaush

    Kekse ? hab ich ?

  • karin66

    ich möchte mir gerne ein Hörnchen anschaffen .

    Bei meiner Suche bin ich bei thailändischen zwergstreifenhörnchen angekommen. Woher kann ich Infos bekommen ? Lg

  • claudiaaush

    Ich teil mal die Flasche Sekt mit Euch, schönen Sonntag noch ?

  • claudiaaush

    ? ?

  • Bröselchen

    ?

  • Gipsy

    Hallo

  • Bröselchen

    Moin ?

  • claudiaaush

    schönen Sonntag Allen ?

  • claudiaaush

    Ich danke mal der HV so tolle Menschen kennengelernt zu haben ….. musste ich mal sagen ?

  • claudiaaush

    ohne diese tolle Plattform ?‍♀️ nicht möglich. Danke !!!!

  • Bombelka

    Sehe ich genauso :app2:

  • Bröselchen

    :)

  • claudiaaush

    :hallo:

  • claudiaaush

    wollen wir eigentlich Wichteln? Nur mal soo 😇

  • Daniel86

    Seit ein paar Jahren interessiere ich mich für Streifenhörnchen, da bisher der Platz nicht ausreichend gegeben war konnte ich mir keines zulegen. Da ich ab kommendes Jahr ausreichend Platzt habe bin ich nun auf der Suche nach einem Jungen Streifenhörnchen. Woher bekomme ich denn einen Kontakt?

  • Daniel86

    Welche Züchter gibt es überhaupt noch?

  • Flitzi

    Für sibirische Hörnchen sollte es offiziell keine Züchter mehr geben, Alternativ wären amerikanische Chipmunks

  • Daniel86

    Ok, dann informiere ich mich mal über chipmunks. Wo gibt es dafür dann Züchter?

  • modip

    Hallo in die Runde, gibt es bitte Fotos von den Hörnchenflöhen?

  • Bröselchen

    🍾🥂🍀kommt gesund ins und durch das neue Jahr

  • Bombelka

    Es wurde ja noch gar nichts dieses Jahr geschrieben... Erste! :P

  • Bröselchen

    Gratuliere 😁

  • Fips

    Glückwunsch auch von mir :knutsch3: :froehlich:

  • Bröselchen

    Bei dem ganzen Regen muss ich Watson nicht mehr füttern, er wird nur noch gegossen. Wünsche allen etwas Sonne 🌞

  • claudiaaush

    Danke, also in H hat’s nicht soooo geklappt 😂 nice Weekend

  • Bröselchen

    Zuhülfe..blauer Himmel

  • Abby

    Hallo guten Abend. Ich habe mal eine Frage . Ist es n8rmal das Baumis einen schnellen Herzschlag haben ?

  • JennyPiefke

    Hallo, ich bin neu hier. Mein Name ist Jenny, wir besitzen seid 4 Jahren Chinesische Baumstreifenhörnchen.

  • Bröselchen

    Hallo Jenny, ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern.

  • claudia dorn

    Hallo, Verdacht auf Flöhe. Meine 3 Baumis haben eigentl. keinerlei Kontakt zu anderen Tieren. Inzw. bemerkt daß Nachbar-Katze Weg zur Voliere gef. hat und öfter davor sitzt und die 3 beobachtet. Welches Mittel schadet den Baumis nicht? An ihnen keine Flöhe, sind verm. im Schlafhaus. LG + Danke

  • Ich muss jetzt auch mal was dazu schreiben
    Ich bin froh das es die Hörnchenvilla gibt ,ihr habt mich aufgebaut als gucci starb,habt mit mir auf puh gewartet.
    Ihr gab Ratschläge zur Eingewöhnung bei Emma ( die leider nichts genutzt haben,was aber nicht an euch lag sondern an dem Horn weil es extrem schüchtern war). Ich hab mich auf eurer infoseite durch gewühlt vor der Anschaffung von Anton . Es wäre bestimmt einiges schief gelaufen z.B. Die käfiggröße( es denkt ja kein Neuling was so ein kleines Tier an Platz brauch).....
    Wer sich hier missverstanden fühlt brauch ja nichts zuschreiben .
    Ich bin jedenfalls froh das ich mich am Euch wenden kann wenn was ist .
    Ich versteh auch die Aufregung nicht so wirklich...wenn ich doch meine das es Quatsch ist oder ich es ,aus welchem Grund auch immer nicht umsetzten möcht ,dann las ich es eben. Mit der Zeit lernt man das Hörnchen mit seinen Macken kennen , und stellt sich dementsprechend drauf ein, da sind halt manche Sachen zwar gute Ideen aber das Hörnchen nimmt sie nicht an . Dann lässt man es einfach.

  • Jemand macht etwas falsch und das Hörnchen reagiert darauf, schon wird es falsch abgestempelt. Das Hörnchen bekommt etwas ganz tolles und reagiert darauf total aufgeregt, schon werden diese Dinge festgehalten und als bewehrt weitergegeben. Wehe du möchtest etwas ändern oder sagst deine bedenken, mit Begründung. Schon wird man hier abgestempelt als Halter der "alles" ablehnt.


    Na ganz so schnell geht das nun auch nicht ;) Das wächst mit der Anzahl der Erfahrungen, wie schon beschrieben. Und wir sind immer offen für Neues aber natürlich können wir nicht alles wortlos hinnehmen sondern nehmen auch mal das ein oder andere etwas kritischer unter die Lupe und das ist auch richtig und wichtig denn dem ein oder anderen Hörnchen hat so etwas, wie von meinen Vorschreiberinnen erwähnt, sein Leben zu verdanken. Gerade du, die sich um das Hörnchen große Sorgen macht, sollte das doch eigentlich zugutekommen oder nicht? Ich kann dir nur raten, etwas weniger empfindlich zu sein denn wir möchten mit unseren „Belehrungen“ (eigentlich sind es Anregungen, gefällt mir besser) nur eine Gedankenstütze sein denn niemand, wirklich niemand hat von uns Spaß/Zeit/Lust, hier den Breiten zu markieren. Entspann dich und versuch nicht immer irgendetwas zwischen den Zeilen zu lesen, was niemals Gegenstand war. Und wie Fips bin ich auch der Meinung, dass man sich bei der Anmeldung bewusst sein muss, dass ein Forum grundsätzlich dem Austausch von Erfahrungen (und übrigens auch Meinungen) dient. Demzufolge muss man hin und wieder auch mal mit „Gegenwind“ rechnen sobald man in die Tasten haut. Weiterhin ist die Gefahr von Missverständnissen bei einem schriftlichen Medium besonders hoch und man sollte sich immer vergewissern, ob der Autor eines Beitrags, auf dem man antworten möchte, wirklich auch das gemeint hat, was man denkt.

  • Es wurde das beispiel mit der giftigen Pflanze genannt. Darauf geh ich ein und ich gehe auch auf andere Dinge ein, die ungefährlicher sind.


    Ich als Halter wenn ich mir unsicher bin in Sachen giftige Pflanzen dann gebe ich nur das was ich denke was ungiftig ist. Wird das Tier krank oder zeigt komische symtome geh ich zum TA. So haben es Leute gemacht die kein Internet hatten. Damals gab es aber auch genug Leute die ihre Tiere in zu kleinen Käfigen gehalten haben. Und es wurden viele Fehler in der Heimtierhaltung gemacht.
    Wenn ich niemanden habe den ich fragen kann. Wenn soll ich dann fragen? Ganz einfach, den TA oder die von dem ich das Tier habe z.b. Züchter.


    Ihr helft hier sehr gut das ist keine Frage aber warum disskutieren wir dann hier? Über was? Das ich meine Hand in den Käfig getan habe? Das ich meinem Tier seinen Instinkt befriedigen möchte? Das ich Angst habe vor manchen Dingen und diese "lieber" nicht tue deswegen auch dinge ablehne zu tun? Seit doch froh darüber das jemand hier ist der auch mitdenkt und euch sagt "Ich hab Angst das zu machen." Wenn darf ich den zur Verantwortung ziehen wenn meinem Tier irgendwas passiert durch eure Ratschläge? Mich, weil ich dann euren Ratschlag befolgt habe aber falsch ausgeführt habe?


    Warum disskutieren wir hier überhaupt, wenn ich nicht verpflichtet bin euren Ratschlag anzunehmen und durchzuführen? Ihr stellt mich gerade hin, als würde ich dem Tier was böses wollen nur weil ich meine bedenken habe.


    Wie ich schrieb geht es hier um etwas "harmloses" mir ist auch bewusst, durch das Informieren und lesen, das das Tier sein Revier braucht und durch meine Hand im Käfig, den Auslauf als Revier sehen kann, sich dort breit macht. Mir sind diese Konsequenzen bewusst. Die man übrigens mit einem Ratschlag dann auch dazu schreiben kann, wenn ihr Angst habt, das könnten andere lesen, genauso falsch machen. Aber mit diesen Kosequenzen kann ich leben. Genauso wie manche hier mit den Kosequenzen leben, einem tagaktiven Tier, Abends Auslauf zu geben.


    Und ich denke nicht nur an mich. Ich sehe das Forum im allgemeinen. Merkt ihr nicht das ihr Neulingen Angst macht? Das Neulinge hier reinkommen, ihre Fragen stellen und sobald sie eine Antwort haben wieder gehen? Es gibt selten der Fall wo sich dann jemand traut im Forum zu bleiben und euch von dem Tier berichten. Ich habe mir auch schon ein paar mal überlegt ob ich nicht einfach gehe oder ob ich den mut aufbringen kann hier überhaupt einen eigenen Thread für mein Hörnchen zu machen. Aber wenn ich mir diese unnötige Disskussion (weil es hier um etwas harmloses geht und ich nicht nach euren Aussagen verpflichtet bin das tun was ihr schreibt, weil es nur Ratschläge sind) ansehe dann frag ich mich ernsthaft will ich mich jedes mal rechtfertigen für etwas was ich tue und was ich nicht tun möchte? Oder werde ich am Ende doch einer von denen, die dann lieber still mitlesen oder einer von den "Ja und Amen" Schreiber werde.


    Für mich ist ein Forum nicht nur dazu da mir Ratschläge, Hilfe und Tipps zu holen sondern auch mit Gleichgesinnten über dieses Interesse zu schreiben und auszutauschen aber wenn ich Angst habe, über das Interesse zu schreiben und euch über das Befinden, Tagesablauf meines Hörnchens zu schreiben. Dann sehe ich die Hälfte dieses Forums ehrlich gesagt als "unnötig" an.

    • Offizieller Beitrag

    Na so langsam verstehe ich hier nur Bahnhof und hoffe, dass der Zug bald vorbei kommt...


    Meiner Wahrnehmung nach sind die User selten verängstigt. Es ist eher so, dass sie ihre Antworten haben und zufrieden sind.
    Nicht jeder ist so verückt wie unser harter Kern und vergnügt sich täglich in einem Forum. Ich kenne auch andere Foren, wo man
    wirklich Angst bekommen kann, weil der Umgangston abwertend, unverschämt und provozierend ist.
    Ich glaube, da sind wir aber ganz weit von entfernt.


    Und damit wir wieder mal auf den Ursprung des Theams von Thalpaka kommen: Hier soll man seine Ungeduld und Hibbeligkeit austoben dürfen.
    Ich glaube Grundsatzdiskussionen hatten wir jetzt erst mal genug. Ich lade euch alle herzlich zu einer netten Teestunde mit Plaudereien ein :kaffee:

  • Als kleines Update nach den letzten Wochen, Smitti kann man wohl nun offiziell als "gezähmt" bezeichnen :P


    Zumindest scheint er mich mittlerweile ins Herz (Nun ja in den Magen) geschlossen zu haben, er sucht sogar Körper Kontakt zu mir und mag es wenn ich ihm übers Köpfchen streichel.
    Spielen tun wir auch recht häufig, sofern ich ihn im Winter sehe und er wird auch regelmäßig für sein Vertrauen belohnt, Erdnüsse und Mehlwürmer sind der Brüller! :D


    Fremden Leuten vertraut er aber keinen Meter, sobald jemand ins Zimmer kommt der anders klingt, anders riecht, anders ist kehrt er bevorzugt in seine Röhre zurück.
    Er lässt sich aber mithilfe von Nüssen schnell umstimmen ;)


    Im Hause Smitti ist also alles super :thumbup:


    EDIT: Dieses Wochenende wird auch der erste Versuch für den ersten Freilauf gewagt, ich denke er ist soweit. (4 Wochen)

  • Ich dachte immer unser Kleiner Wicht wacht so um 6Uhr auf da mein Mann mal früh raus musste und Yuki wach war. Aber heute morgen mussten wir beide raus und da kam er erst um 9Uhr aus dem Bunkerhaus. Außerdem haben wir so Tag für Tag immer längeren Auslauf gegeben weil wir nicht sicher waren ob Yuki freiwillig wieder in den Käfig geht. Er bekam immer so zwischen 10-12Uhr Auslauf erstmal bis 14Uhr dann bis 15Uhr und gestern bis 16Uhr weil er immer noch nicht in sein Käfig gegenangen ist. Aber heute ist er freiwillig um 16.42Uhr in sein Käfig gesprungen und schläft wie gewohnt in seinem kleines Bunkerhäusschen. :taetschel:
    Er ist auch nicht mehr rauszulocken, für keine Nuss der Welt. Er streckt nur seine Nase raus, wenn ich ihn rufe und zeigt sich, damit ich weiß wo er ist. :froehlich:

  • Um fast 17 Uhr hat ein Horn nach einem arbeitsreichen Tag auch zu pennen.
    Meiner pennt dann so fest, dass er sich nicht mehr regt. Letztens konnte ich nur raten, dass er in seinem Häuschen ist... und ausräumen wollte ich es natürlich nicht.

    Liebe Grüße von Wiltrud!


    Bei uns leben: 2.0 Streifenhörnchen: Sam und Herr Rossi
    Außerdem 5.0 Alpakas, 4.0 Lamas, 2.0 Kater, 2.1 Kaninchen, 4.25 Wachteln



    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)

  • Wir haben das Gefühl der geht gar nicht pennen XD Wir hören immer mal wieder Geräusche in seinem Bunkerhaus. Da frisst er, grab wohl das ganze Futter um, manchmal gibt er auch bunker geräusche von sich, da wird er wohl die Nüsse von einer Seite zur anderen Seite schleppen und Platz machen.
    Heute war er auch erst um 10Uhr wach wobei wir ihn gestern noch bevor wir ins Bett sind, fressen gehört haben. :grins: Er streckt auch nur sein Nässchen aus dem Haus wenn wir ihn rufen. :love:


    Den einen Tag wo er Auslauf hatte hat er die Wand 2x angemeckert. :doof: Ich glaube er hat das Sprichtwort "gegen die Wand reden" für sich neu definiert.

  • jaaa, so eine Wand kann sich ganz schnell plötzlich vor einem aufbauen... :whistling::mecker:

    Liebe Grüße von Wiltrud!


    Bei uns leben: 2.0 Streifenhörnchen: Sam und Herr Rossi
    Außerdem 5.0 Alpakas, 4.0 Lamas, 2.0 Kater, 2.1 Kaninchen, 4.25 Wachteln



    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!