Streifenhörnchen Zoe sucht ein neues Zuhause (52072, Aachen) - und hat es gefunden

  • Sisa

    Duisburg kann man von Köln aus gut erreichen

  • Flitzi

    Joh, ich würde dort mal anrufen

  • Flitzi

    Zajac ist der größte Händler der Welt, vom Affen bis zum zebra 😉

  • Flitzi

    Wir waren mal dort, ist sehr beeindruckend

  • Sisa

    OK, danke, mache mich mal schlau, aber es gibt wenig Erfahrungsberichte

  • Flitzi

    claudia hat einen Ami, oder hatte einen

  • Flitzi

    „Claudiaaush“

  • Sisa

    Ich würde es mit Baumis auch mal riskieren, trotz des Geruchs, aber man kann dann ja nicht mehr aufhören. Wenn eins übrig bleibt, muss ein neues her.

  • Sisa

    Das habe ich schon mit den Kaninchen

  • Flitzi

    Wie gesagt, die Haltung ist gleich, die Amis sind nur deutlich größer und haben eine andere Fellzeichnung

  • Sisa

    Never-ending story

  • Flitzi

    Ja, der Nachteil von Gruppentieren

  • Sisa

    Wieviel größer?

  • Flitzi

    Ich drücke es mal in Gramm aus, wenn sibirisches Hörnchen um 130g wiegt, kannst du für den Ami 60gramm draufzählen

  • Sisa

    Achso, das geht sicher im selben Gehege, muß man nur schauen, ob die Löcher von den Häuschen und Röhren groß genug sind. Denke aber schon

  • Flitzi

    Die Löcher sollten passen

  • Sisa

    Für Goldhamster passen die, und die wiegen auch so 160 gramm

  • Flitzi

    Joh

  • Sisa

    ClaudiaHh ist Mitglied im Forum?

  • Flitzi

    Ja

  • Sisa

    OK, ich suche mal, lieben Dank für die Infos

  • Flitzi

  • claudiaaush

    hello :grins: .... ich hab kein Burunduk, ne Asiatin. Den Anfang der Konversation kann ich nicht mehr lesen :/

  • Flitzi

    Ich dachte du hast einen Ami 🤔

  • claudiaaush

    Neee, n Verbotenes - natürlich schon lange 😁

  • Flitzi

    Morgen wird das neue spielzeug abgeholt 🏍🍾

  • claudiaaush

    🍾 Glückwunsch und gute Fahrt

  • Flitzi

    Grazie mille

  • Flitzi

    Erste tour gemacht, 250km

  • Bröselchen

    Sehr schön :) BB ist mit seiner Frau an der Mosel unterwegs 🏍️🏍️

  • Angaben zum Tier (* Pflichtangaben):



    *Art / Gattung: Streifenhörnchen



    *Farbschlag: Natur



    *Alter (zumindest geschätzt): 5,5 Jahre



    *Geschlecht: Weiblich



    *Preisvorstellung: VB



    Bezugsquelle (Züchter/Zoogeschäft...): K.A.



    Charakter (zahm/nicht zahm): Zahm, zwickt schon mal gerne.



    *Mit oder ohne Käfig: Gerne mit Voliere.



    *Abgabegrund: Zeitmangel und Angst vorm Horn. Sowohl mein Partner als auch ich habe leider wenig Zeit ihr nach unserer Arbeit und unserem Studium noch gerecht zu werden. Oft kommen wir spät nach Hause und die kleine schäft dann schon. Hinzu kommt, dass sie schon mal gerne beim Auslauf zwickt, wenn man sich zu schnell bewegt. Bleibt man ruhig sitzen, ist alles in Ordnung. Jedoch haben wir am Tag die Zeit nicht übrig, uns 2-3 Stunden zu ihr zu setzen und sie einfach nur zu beobachten. Wir haben lange hin und her überlegt, aber uns dazu entschlossen, dass sie es besser hat, wenn wir jemanden finden, der mehr Zeit hat und auch Geduld, sich mit ihr auseinanderzusetzen. Vielleicht hat ja auch jemand eine große Außenvoliere?


    Ihre Voliere würden wir andernfalls auch mit abgeben. Sie ist auch holz, rechteckig und dem Hörnchen entsprechend groß genug.


    Preislich sind wir sehr flexibel, uns ist wichtig, dass Sie in gute Hände kommt und ihr Leben wieder etwas spannender wird.






    Bild (wenn vorhanden): Bilder verschicke ich gerne auf Anfrage. Ansonsten kann man die kleine auch im Thread bewundern: "Zoe zieht in die Kaiserstadt"



    *Standort: 52072, Aachen



    Transport:



    Kontaktdaten:



    *e-mail-Adresse: janaerkens@gmx.net



    Telefonnummer:

  • Hallo :)


    Ich finde es sehr, sehr schade, dass Zoe nunmehr (soweit bekannt ) mindestens zum 3. Mal umziehen soll. Sie ist mit ihren 5,5 Jahren auch nicht mehr die Jüngste und sie im Oktober in eine Außenvoliere zu geben ist auch nicht zu Ende gedacht. Ein Umzug in eine Außenvoliere im Oktober ist zu spät. Es ginge erst wieder im Frühjahr.
    Es wirkt auf mich alles so ungenau & auch etwas leichtfertig.
    Es tut mir leid, wenn ich Euch damit Unrecht tue, aber was habt ihr bei Pfötchenimpressions Beschreibungen der kleinen Maus erwartet, wie sie sein würde?


    Ihr Vermittlungsthread: PLZ-Gebiet: 53498 Bad Breisig - Zoe sucht neue Hörnchensklaven! / Diener gefunden


    Apropos: Habt ihr sie mal gefragt, ob sie sie vielleicht lieber zurücknehmen würde, als sie noch einmal vermittelt zu wissen. Sie setzte ja éindeutig die Hoffnung in Euch, dass Ihr sie behaltet.


    Ich will, auch wenn es sich so lesen mag, nicht an Euer Gewissen appellieren, sondern Euch offen fragen, was denn an der derzeitigen Lage so schlimm ist, dass ihr sie weggeben müsst? Zumal im Oktober, wo kaum jemand ein Hörnchen sucht; Außenhaltung flachfällt; ..
    Ist es wirklich so schlimm, dass sie mal zwickt und reichen da nicht einfach ein paar Handschuhe, während des Auslaufes? Die kleine Zoe hat es wirklich verdient & ich würd mich auch so sehr freuen, wenn Ihr Euch zusammenrauft.
    Ich weiß, dass sie so ganz anders und immer ein wenig fremd bei Euch blieb, aber so sind sie nun mal. Alle anders, aber alle haben ihre liebenswerten Seiten. Man muss sie nur sehen ( wollen ).


    Kurz: Ich denke, Ihr könntet es gut schaffen, wenn Ihr wollt. Und der Zwickherbst geht auch vorbei.


    Erinnert Euch daran, wie sehr Ihr Euch gefreut habt, die Kleine Maus zu bekommen. Bietet ihr Beschäftigung und regelmäßigen Freilauf. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, dass sie viel ausgeglichener sind; auch im Herbst! Zur Not eben mit Handschuhen - da reichen übrigens meist dünne Baumwollhandschuhe. Nicht, dass Hörnchen da nicht durchbeißen könnten, aber das ist es ja oft gar nicht. Viele Hörnchen zwicken/ beißen speziell in nackte Haut, also muss diese nur bedeckt sein.


    Wenn es wirklich sein muss, dass die Kleine weg soll, wünsch ich Zoe einen schönen Platz, wo sie wirklich für immer bleiben kann.

  • Hey!


    Ich kann deine Einwände voll und ganz verstehen und es ist sehr schwer das so rüber zu bringen, wie es uns geht.


    Zeitlich ist es gerade eine totale Katastrophe, nicht nur gerade eigtl. schon länger, ich habe eine halbe Stelle als Lehrerin und schreibe nebenbei meine Masterarbeit. Ich gehe morgens um 06:00 Uhr aus dem Haus und komme abends nicht vor 17:00 Uhr zurück. Bei Christoph ist es ähnlich. Das alleine wäre aber nicht das Problem. Das Problem liegt darin, dass mein Tag nicht vorbei ist, wenn ich zu Hause bin, dann geht es darum irgendwie noch was für die Uni zu schaffen, an der Arbeit zu tippen oder Literatr zu bearbeiten. Zoe kann ich aber nebenbei nicht laufen lassen, da sie zwickt sobald sich was bewegt. Auch das umblättern eines Buches scheint sie schon so sehr zu ärgern, dass sie auf den bewegten Gegenstand, in dem Fall Arm und Hand, losgeht. Leider zwickt sie nicht nur in die Hände, sondern auch in den Nacken oder knabbert am ohr ;)


    Wir haben bereits vor unserem Umzug überlegt ob wir sie nicht doch abgeben, aber haben uns dann gesagt vlt. hilft ja so ein Tapetenwechsel und im neuen Heim ist sie nicht so zwickfreudig....


    Uns fällt es wirklich schwer, aber wir wissen wirklich nicht, was wir machen soll. Sie ist immoment nur im Gehege, das ist zwar groß, ersetzt aber ja nicht den Auslauf, zudem sind wir kaum zu Hause. Mir tut es einfach leid, sie immer am Gitter klettern zu sehen, wenn ich nach hause komme, sie aber nicht rauslassen zu können, weil ich noch arbeiten muss.....


    Was sollen wir denn machen? Ich denke nicht, dass sie es bei uns immoment gut hat. Klar sie ist versorgt, aber ist das alles????


    Um ehrlich zu sein, waren wir auch von Justus sehr verwöhnt, da er immer draußen war wenn wir zu Hause waren, er ist fiedlich umher gehopst, und war einfach bei uns. Ihm hat es aber nichts ausgemacht, wenn wir nebenbei gearbeitet haben..... Zoe ist da leider anders. Aber wir haben eben keine 3 Stunden am Tag Zeit uns still ins Zimmer zu setzen...ich denke, dass hat neimand der noch arbeiten geht!

  • Hallo HörnchenAachen
    Also irgendwie verstehe ich echt nichts mehr! Habe eben schon hier gelesen, dann auch den Vermittlungsthread aus dem letzten Jahr.


    Ich weiß einfach nicht, was ich dazu sagen soll :ratlos: Und irgendwie bin ich auch echt sauer. Ihr seid doch hier in der HV, habt euch doch bestimmt auch schon vor der Anschaffung von Justus informiert, und normalerweise weiß man - wenn man sich informiert und hier mitliest - daß eben jedes Hörnchen anders ist. Jetzt habt ihr halt eins, das zwickt. Gut, das ist sicher nicht angenehm, aber kann eben passieren. Körnchen ist laut Kleiner94 auch ein bißchen zickig: ich bin da auch schon in den Genuß gekommen; weder Tinker noch Mariechen waren das. Das ist doch aber überhaupt kein Grund, sie abzugeben - davon mal abgesehen, daß es da für mich überhaupt keinen Grund gibt, außer, ich falle tot um. Dann ist sie halt so, ich werde mich (der Freilauf rückt ja gottseidank näher) dann eben darauf einstellen und meine Bewegungen anpassen, d.h. noch langsamer gehen und noch langsamer irgendwas in die Hand nehmen. Schließlich soll die Kleine immer draußen sein, wenn wir da sind, also muß ich ja auch meine Hausarbeit mit Horn machen.


    Zitat

    Auch das umblättern eines Buches scheint sie schon so sehr zu ärgern, dass sie auf den bewegten Gegenstand, in dem Fall Arm und Hand, losgeht.


    Wie muß ich mir das vorstellen? Sitzt die Kleine permanent auf deinem Schreibtisch oder wo auch immer, wenn du liest und umblätterst?
    Außerdem kommt doch jetzt auch der Herbst und der Winter, da werden die Hörnchen doch eher dann ruhiger/schlafen mehr - das wäre doch eher ein Vorteil in der jetzigen Situation. Denn du schreibst ja nicht ewig an deiner Masterarbeit.
    Es lassen sich doch bestimmt Möglichkeiten finden, wenn Zoe Auslauf hat, sie zu beschäftigen, so daß du auch lernen kannst. Vielleicht kannst du dich ja auch mit deinem Freund abwechseln?


    Entschuldige, wenn ich jetzt etwas komisch rüberkomme, aber ich habe da wohl nur wenig Verständnis. Wenn ich das jetzt recht gelesen habe, bekommt Zoe dann das dritte Zuhause... Wann darf die Kleine sich denn mal als angekommen betrachten?
    Auch andere Mitglieder, die berufstätig sind, kommen sicher mal spät nach Hause, haben Phasen, wo sie mehr arbeiten müssen usw. und geben trotzdem ihr Hörnchen nicht ab.
    Ich frage mich auch immer, was die Leuts wohl machen, wenn ihr Kind sich nicht so entwickelt, wie sie es gerne hätten, oder evt. das zweite Kind nicht so pflegeleicht ist, wie das erste - wird Kind dann auch abgegeben?
    Für mich sind Tiere Familienmitglieder, und die bleiben auch in der Familie - in guten wie in schlechten Tagen!



    Traurige Grüße

    Viele Grüße aus dem Hörnchenhauptquartier
    Sylvia, Paule, Lily, Luzian, Zora und Kasimir :dance:
    In ewigem Gedenken an alle meine Liebsten

    2 Mal editiert, zuletzt von Tinkerlotte ()

  • Einer der Gründe für die großen Volieren ist auch, dass die Hörnchen notfalls eine längere Zeit in der Voliere bleiben können.
    Ich habe auch oft Arbeitszeiten, bei denen ich Brösel gar nicht sehe. Dann bekommt er eben viel Auslauf am Wochenende.


    Ich kann eure Beweggründe nachvollziehen. Aber ich sehe noch ein anderes Problem:
    Zoe ist jetzt 5,5 Jahre alt und das erschwert jegliche Vermittlung. Hier wird bald wieder ein Vermittlungsboom anfangen.
    Erfahrungsgemäß werden gerade im Herbst besonders oft Hörnchen vermittelt, das erleben wir jedes Jahr.
    Und dann sind oft erheblich jüngere Tiere dabei, die meist schneller vermittelt werden.
    Von daher solltet ihr viel Geduld mitbringen, wenn die Maus nicht so schnell vermittelt wird.

    Liebe Grüße von Gela uns Wilma, die Militante Mitbewohnerin ( Brösel und Hetty RIP)


    Ich lerne gerne dazu und lasse mich überzeugen.
    Wenn die Argumente stimmen

    :hex: :strick:

  • Es geht sich auch nicht darum, dass wir sie um jeden Preis loswerden wollen. Das sollte so nicht rüber kommen. Ich habe nur den Eindruck, dass sie es bei uns immoment eben nicht so gut hat. Aber wenn ihr sagt, es ist nicht schlimm, dass das Horn eben mal drei Monate im Käfig bleibt, ist das okay. Dann muss sie sich die nächsten 2 Monate eben auch noch gedulden.


    Im Auslauf ist sie permanent auf einen von uns fixiert, also auch wenn man ein Buch liest, wuselt sie immer auf arm oder schultern rum (das habe ich nicht umsonst so geschrieben).


    Ich kann eure Aufregung gut nachvollziehen, aber wir gucken uns das jetzt schon echt lange an und wir haben zum Wohle des Tieres die Entscheidung getroffen und nicht damit wir es einfach haben.


    Es war auch letztes Jahr nicht absehbar, dass das mit dem Master und der Arbeit parallel von statten geht. Immoment ist halt echt Null Zeit! Und wir wollen, dass sie es gut hat und Aufmerksamkeit bekommt und Auslauf!!!



    Klar, kann sie hier bleiben, und es wird vermutlich auch irgendwann wieder mehr Zeit da sein, aber sollen wir sie solange warten lassen?!?!

  • Hallo,


    ich würde gerne nochmal an diesen Thread erinnern. Mitlerweile ist es wirklich dringend. Wir haben in unserer frisch renovierten wohnung Schimmel im Schlafzimmer und im Arbeitszimmer hinter Zoes Voliere. Wir wissen nicht wo wir sie jetzt noch hinstellen sollen, außerdem müssen wir den Schimmel bekämpfen, was nicht so einfach geht, wenn das Horn im Raum steht, da es wohl nicht gerade gesundheitsförderlich ist. Das Schlafzimmer können wir zurzeit gar nicht mehr bewohnen, stattdessen schlafen wir im Wohnzimmer auf der Couch.


    Es wäre wirklich toll, wenn Zoe ein liebevolles Zuhause finden würde, wo sie ihre letzten Jahre noch genießen kann.


    Sie ist trotz ihrer sechs Jahre super aktiv und sehr zutraulich.


    Ich würde nicht nochmal schreiben, wenn es nicht wirklich dringlich wäre.


    Die Voliere kann gerne übernommen werden, der Preis ist uns nicht wichtig!


    Liebe Grüße,


    Jana

  • Ich rede mit meinen Mann morgen mal. Allerdings sind es knapp 600 km zu euch. Gibt es ne Möglichkeit sich in der Mitte zu treffen? Wie groß ist die Voli die sie momentan bewohnt. Ich überlege ob ich platz für eine zweite Voli habe und beide miteinander verbinde. Aber das ist alles grübelei ohne das ich etwas versprechen kann.

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Hey,


    das klingt ja schonmal gut. Klar wir würden euch auf jeden Fall entgegenkommen. Müssten nur überlegen, wie wir die Voliere transportieren auf dem langen Stück. Sie hat eine Größe von 170 x 83 x 244 cm (b x t x h).



    Liebe Grüße aus Aachen

  • mist, zu groß (also von meinen Platz her, nicht fürs Hörnchen :D ) ich überlege mal weiter.

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • konnten noch nicht wirklich drüber reden, die letzten Tage war ständig was (Flugpate für Hunde aus Italien, Konzert und ich lieg krank im Bett) aber ich hoffe bis zum Freitag ist meine Stimme wieder da, die reden leichter macht :) zudem müssen wir auch schauen wegen einen Volierenausbau

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Also wir würden sie nehmen :) Allerdings könnten wir sie frühestens Ende Februar/Anfang März holen. Wenn dir das reicht... Sollte sich allerdings ein Interessent melden, der ihr die 600 km fahrt ersparrt, würde ich diesem den Vorzug lassen.

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Ich möchte nicht der Vermittlung von Zoe im Wege stehen. Die kleine Maus hat das Beste verdient.
    Allerdings kann ich nicht unerwähnt lassen, dass wir bei Haltung von Hörnchen mit Katzen im gleichen Haushalt
    auf die erheblichen Risiken und den verbundenen Stress hinweisen. Es wäre nicht verkehrt, wenn ihr euch über die neuen
    Lebensbedingungen für Zoe austauschen würdet.

    Liebe Grüße von Gela uns Wilma, die Militante Mitbewohnerin ( Brösel und Hetty RIP)


    Ich lerne gerne dazu und lasse mich überzeugen.
    Wenn die Argumente stimmen

    :hex: :strick:

  • Danke Gelchen für den Hinweis :) . Stimmt, bei uns leben momentan 5 Katzen, die natürlich nicht im Raum ist wenn das Hörnchen freilauf hat.

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Hallo,


    das klingt ja schonmal gut.


    Wie sieht es denn ansonsten mit den Katzen aus? Klettern die nicht am Volierendraht hoch? Wir haben zwar auch einen Hund, aber der darf gar nicht in das Zimmer und ist auch somit nie an der Voliere. Sie kennt es nicht, dass andere Tiere nahe an ihrer Voliere sind.


    Möchtet ihr die Voliere denn auch übernehmen? Denn dann wird es mit dem Transport natürlich schwierig.


    Liebe Grüße :-)

  • Wenn wir nicht zuhause sind, ist die Tür zum Wohnzimmer zu und somit können sie auch nicht an die Voliere rauf. Die alten 4 Katzen haben sich nicht wirklich fürs Hörnchen interessiert, da wurde am Anfang beobchtet aber das wurde dann schnell langweilig. Wie es mit dem Unfallkater sein wird wissen wir noch nicht, aber wenn er sich nicht benimmt, kommt er nicht mehr ins Wohnzimmer. Und wie gesagt, wenn, dann kommen sie eh nur rein wenn mein Mann und oder ich zuhause sind.


    Die Voli würde ich nicht nehmen. Denke aber das sich da bestimmt jemand finden wird, der das super Teil nimmt.

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Hey,


    hmmm ich bin unsicher, ob das für Zoe nicht zu stressig ist in einen Haushalt mit Katzen umzuziehen. Mit neuer Voliere und mit der weiten Fahrt :-( Wir werden uns nochmal zusammensetzen und uns beraten. Ab wann könntet ihr sie denn übernehmen? Und wie groß ist eure Voliere?


    Liebe Grüße

  • Ich würde ihr in diesem Alter auch gerne die weite fahrt und das zusammenleben mit Katzen ersparren. Aber du willst sie, aufgrund ihres Charakters mit 6 Jahren los werden. Die arme Maus ist jetzt schon sooooooo oft umgezogen und mir tut sie einfach nur leid.


    Die Voliere ist 1,5 lang, 2 hoch und 8 tief.

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Ne, das ist wohl so nicht ganz richtig. Ich möchte Sie nicht aufgrund ihres Charakters loswerden, sondern weil wir schlicht und ergreifend ihren Ansprüchen nicht mehr gerecht werden können. Und wir nicht so egoistisch sind und sie monatelang nur noch in der Voliere halten wollen, da wir ihr den Auslauf immoment nicht gewehren können.


    Hinzu kommt, dass wir seit über einem Monat in zwei Zimmern schimmelbefall haben - unter anderem hinter Zoes Voliere - und ich gerne vermeiden möchte, dass sie die Dämpfe des Anti-Schimmel-Mittels einatmet.


    Also finde ich deinen Beitrag nicht ganz so treffend formuliert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!