Blut im Urin (Blasen- und Nierenentzündung)

  • Flitzi

    :alk2: :knutsch:

  • Flitzi

    Gruß zurück

  • Bröselchen

    😘

  • claudiaaush

    hier wird ein potentes Böckchen gesucht 🙉😁

  • Bröselchen

    geh zu Murkel...

  • Bröselchen

    Aggro gemischt mit Gemütlichkeit...perfekt

  • claudiaaush

    😂 Annie macht ihn platt 😱

  • Bröselchen

    sie darf nur nicht oben sein 🤔

  • claudiaaush

    neee, das ist total raus 😁

  • claudiaaush

    Heureka, sie schläft 😁

  • Bröselchen

    Wilma ist jetzt auch drin. Klappt zur Zeit super mit ihr...muss nur immer was Leckeres servieren

  • claudiaaush

    😊 wir sind alle käuflich, Wilma war nur extrem bockig 😁

  • Sisa

    Der Winter ist vorbei :)

  • Sisa

    Zumindest laut unserem Hörnchen...

  • claudiaaush

    Okaaaayyy, Annie pennt noch. 50:50 Chance 😁

  • Flitzi

    Hier sind nur noch die Zweibeiner im Wintermodus...... und kämpfen gegen aufkeimenden Frust

  • Sisa

    :grogri:

  • Sisa

    Pennen ist sogar schon ein bisschen länger rum, aber jetzt hat er mit dem Umzug ins Sommerhäuschen begonnen :verwirrt:

  • harry12345

    hallo zusammen bin neu hier und möchte auch gerne ein streifenhörnchen halten. Ich habe mir bereits eine Zimmervoliere gebaut die 1,5m x 2,0m und zimmerhöhe hat. Ich habe reichlich raue Äste, Hanfstricke, Kokosschalen und Nistkästen eingebaut, also artgerecht. Nach plötzlicher absage eines Züchters stehe ich vor dem Problem - kein baumi -. Vielleicht kann mir jemand auf diesem Weg helfen. Bitte Bitte.

  • Bröselchen

    Hallo, schreib das bitte im Thread "Suche"...dann geht deine Anfrage nicht verloren und du kannst Tipps bekommen. Wenn, dann brauchst du mehrere Baumies, sind Gruppentiere

  • claudiaaush

    Einen Tip probiert: 🐿 nagt Tapete 🙄 schiebe sie zur Seite und biete Sepia an- und? Es klappt 😳 Annie knibbelt und leckt brav dran 😍

  • claudiaaush

    schönes Wochenende Euch 😊

  • Flitzi

    Dir auch.....

  • Flitzi

    :matsch:

  • Fips

    :spass:

  • claudiaaush

    :geist: na gut, bissl früh vielleicht

  • claudiaaush

    sooooo , 2 Jahre ist Annie hier - nun hat sie sich eingelebt und ist rotzfrech :evil2: aber sehr lieb dabei :love: sonnigen Restsonntag

  • Suki

    Herzlichen Dank an alle, für diese vielen hilfreichen Infos und Tipps! Mein kleines Mädchen Suki ist jetzt schon seit September bei mir, hat ihre erste Winterruhe prima überstanden und flitzt jetzt wieder munter im Gehege umher..🐿 Die letzten Tage pfiff sie richtig viel und fast durchgehend, juhu der Frühling kommt..🌷 Liebe Grüsse

  • Bröselchen

    vielen Dank für die lieben Grüße und weiterhin viel Spaß

  • claudiaaush

    Danke auch, viel Freude an den Pfeifkonzerten und schönes Wochenende

  • Hallo Zusammen,


    ich habe seit ca. 11 Wochen ein
    Fuchshörnchen, sie ist jetzt 19 Wochen alt. Mir ist heute
    aufgefallen, das ihr Urin fleischfarben ist. Da ich Krankenschwester
    bin (leider), habe ich gleich einen Urin-Test gemacht. Dieser zeigte
    zweifach positiv Hb an. Sie ist munter wie immer, wenn sie in ihrem
    Zimmer herum turnt. Ich bin mir nicht sicher ob sie stressempfindlich
    ist? Sie hat seit 2 Wochen eine neue große Voliere bekommen, so wie
    sie mir den Anschein vermittelte, hat sie diese auch gleich sehr gut
    angenommen. Ich hatte vor ihr Jahrzehnte Streifenhörnchen erst
    naturfaben, dann 2 weiße. Das Männchen war auch nur krank, hatte so
    Probleme mit der Haut. Jetzt hoffe ich, das ihr mir ein paar Tipps
    geben könnt. Ich gehe morgen zum TA, doch ich weiß was die mir
    gleich mitgeben ohne das Tier richtig angesehen zu haben. Wenn es
    nur ein normaler Harnwegsinfekt ist, ist es ja noch ok. Bis dann Fibi

  • Sorry Tips kann ich leider nicht geben,aber wie hält man denn ein fuchshörnchen ?
    Hört sich recht intersannt an...
    Hoffe das kleine wird wieder .
    :troest:

    "Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl."


    Gustav Stresemann

  • Was ein Fuchshörnchen ist würde mich auch interessieren.


    Und öhm was bedeutet ein zweifach Positiver Hb Test???? :peinlich:


    Leider kann ich dir nicht helfen, da ich eben nicht weiß was das für Hörnchen sind und was so ein Test zu bedeuten hat .

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Sorry Tips kann ich leider nicht geben,aber wie hält man denn ein fuchshörnchen ?
    Hört sich recht intersannt an...
    Hoffe das kleine wird wieder .
    :troest:


    Dreifachzitat entfernt - Chibi


    Hallo!


    Fuchshörnchen sind auf jedenfall noch
    Anspruchsvoller als ein Streifenhörnchen. Sie brauchen sehr viel
    platz und auch eine Außenvoliere. Sie sind sogar größer wie unsere
    europäischen Eichhörnchen. Es ist auch meine erste Erfahrung mit
    dieser Hörnchenart, doch man lernt nie aus. Ich habe gedacht nach
    soviel Streifenhörnchen-Erfahrung, wäre es einfach, doch der
    Charakter, das Auftreten ist nicht zu vergleichen. Da ich sie schon
    sehr früh bekommen habe ist sie zum Glück sehr menschenbezogen.
    Doch wenn Sie was nicht möchte dann zeigt sie es auch, manchmal sehr
    grob. Doch es ist kein Hörnchen für Anfänger!!!!!!!


    Fibi

  • Was ein Fuchshörnchen ist würde mich auch interessieren.


    Und öhm was bedeutet ein zweifach Positiver Hb Test???? :peinlich:


    Leider kann ich dir nicht helfen, da ich eben nicht weiß was das für Hörnchen sind und was so ein Test zu bedeuten hat .


    Hallo!


    Fuchshörnchen kommen aus Nordamerika,
    sie werden größer als unsere Europäischen. Doch sie sind nicht
    einfach zu halten. NICHTS für ANFÄNGER!!!!!!!!


    Ein Urin-Test, ist ein Test der mit
    Urin befeuchtet wird und dieser zeigt an, ob Blut im Urin ist oder
    nicht. Bei meiner Kleinen hat dieser sehr stark reagiert auf Blut (
    LEIDER). Fibi

  • Hoffentlich ist es "nur" eine Blasenentzündung, die medikamentös behandelt werden kann und schnell abheilt. Wir drücken ganz feste die Daumen.
    Hast du eine Tierklinik in der Nähe?


    Hier im Forum ist eine TA- Liste, die sich mit Hörnchen auskennen. Vielleicht ist einer in deiner Nähe.

    LG, Luise


    Das Glück verlässt uns nicht, es verreist nur ab und zu ^^

  • Ich hätte jetzt auch mal auf eine Blasenentzündung getippt. Zumindest sind es meist so,wenn ein Tier Blut im Urin hat. Ich hoffe der Tierarzt kann dir weiterhelfen und dein Hörnchen wieder aufpäppeln...

  • Blut im Urin klingt schon etwas nach Harnwegs-, Nieren- oder eventuell auch Gebärmutterentzündung... Es ist auf jeden Fall gut, dass du so schnell den Teststreifen parat hattest und ein Tierarztbesuch geplant ist, dort bekommst du sicher eine ordentliche Diagnose und die nötigen Medikamente. Am besten gehst du möglichst rasch zum Arzt, denn so eine Entzündung - sollte es denn eine sein - ist sehr schmerzhaft (was die kleinen, tapferen Hörnchen ja nicht so gerne zeigen). Generell kann man bei diesen Blasengeschichten die sonstigen Medis mit Tee und sauren Säften ein bischen unterstützen. Unsere Daumen sind gedrückt! :)

  • Hallo Zusammen!


    Ich war heute beim TA sie bekommt
    Baytril und Metacam. Das Metacam, um die Entzündung zu nehmen und
    die evtl. Schmerzen, die ein Nager ja erst sehr spät zeigt. Sie ist
    zum Glück weiterhin sehr fit und frech wie immer. Doch der TA
    behandelt halt auch nur auf Verdacht. Das soll sie jetzt gut eine
    Woche bekommen, dann soll ich den Urin wieder überprüfen. Ich halte
    Euch auf dem Laufenden. Vielen Dank für Eure Anteilnahme:-)


    Sorry aber ich bin noch nie in einem
    Forum gewesen und muss noch ausprobieren wo und wie ich schreiben +
    Antworten kann. Doch ich bin lernfähig. :D




    Jetzt Frohe Weihnachten

  • Ah das gute Baytril und Metacam. Beides kenn ich.


    Wenn du nicht weißt wie du es geben sollst. ich weiß jetzt nicht ob Fuchshörnchen Mehlwürmer fressen, aber wenn ja, kann du etwas vom Metacam in die Mehlis spritzen. Aber Achtung das sie nicht platzen.


    Baytril sind wennich es richtig in Erinnerung habe Tabletten oder??? (bin grad voll am Überlegen, aber 100 %ig sicher das ich es schon bei den Hasen hatte) ein bischen zerbröseln und mit Babybrei und gemahlenen Nüssen vermengen. Hat so bei mri zumindest super geklappt


    Dann drücke ich mal ganz dolle die Daumen das AB und Schmerzmittel helfen und es dem kleine Racker bald wieder gut geht.


    Und auch von hier frohe Weihnachten.


    Und keine Angst, das hier war auch mein erstes Forum und habe ewig gebraucht. An der Stelle noch ein verspätetes :heart: -lich Willkommen hier in der HV

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Hey!
    Ich habe alles in flüssiger Form und ich gebe ihr es übers Obst. Mehlwürmer habe ich auch da, doch die frisst sie mir nicht. Nur in getrockneter Form, das wird schwierig da was hinein zu bekommen;-).
    Mein Schatz hat unserer Kleinen die Fensterbank Nieren- und Harnblasen-Sicher gemacht. Er hat eine schöne Holzplatte darauf gelegt und ihr noch ein kleines Podest gebaut, so kann sie sich gemütlich ans Fenster legen. Die Kleine kann stundenlang aus dem Fenster schauen. Wir vermuten ja, das sie sich die hoffentliche Blasenentzündung von da weggeholt hat. Ich dachte, das die nicht so empfindlich sind, doch da habe ich mich wohl getäuscht.


    Wenn ich es mal geschnallt habe wo und wie ich Euch mal ein paar Bilder zeigen kann mache ich das sehr gerne.


    Das Forum hat mir bei meinem vorhergehenden Streifenhörnchen (weißes) auch sehr gut Tipps gegeben. Dieses hatte sehr starke Hautprobleme wir haben über zwei Jahre herum gemacht. Es war zeitweise natürlich wieder ok. Doch es kam immer und immer wieder. Bis ich ihn sehr schweren HERZENS einschläfern musste.
    Da stellte sich heraus, das ihm die Haare nach innen gewachsen sind. Es war ja alles in Verdacht, Milben, Hautpilz und sogar zum Schluss ein Tumor.


    LG Fibi

  • Wir haben auf der Fensterbank ein kleines Kissen liegen und das mag unser Kleiner sehr. Einerseits liegt er dann höher und kann direkt aus dem Fenster sehen und andererseits ist es weich und warm. Auf den Rest der Fensterbank habe ich einen alten Bettbezug gelegt. Dort versteckt er dann noch seine Wegzehrung. :D


    Mehlwürmer nimmt meiner mal und mal rümpft er die Nase. Aber die getrockneten habe ich nie angeboten und wenn er keinen Appetit auf Lebendwurm hat, dann eben nicht. :ratlos:


    Ein Foto wäre ein tolle Sache. :daumenh::daumenh:^^

    LG, Luise


    Das Glück verlässt uns nicht, es verreist nur ab und zu ^^

  • witzig...die Idee mit dem Kissen hatte ich gestern beim Lesen spontan auch, mußte dann an ältere Herrschaften denken, die sich entspannt mit den Armen drauflegen und die Umgebung kontrollieren :D ...


    :rolleyes: aber ich probier´s auch aus, Socke guckt auch gern aus dem Fenster -um bei geringsten Vogelbewegung laut pfeifend unterm Sofa zu verschwinden


    Dem Zwerg weiterhin gute Besserung :thumbup:

  • Hallo Zusammen!


    Ich mache mir die ganze Zeit Gedanken,
    weshalb die Kleine Blut im Urin hat ?( . Sie ist jetzt seit zwei Wochen
    in ihrer neuen Voliere. Die haben wir extra von einem Volierenbauer
    bauen lassen.



    Heute habe ich mit erschrecken
    festgestellt, das dieser Verzinkt ist. Beim Frühstück sage ich zu
    meinem Partner, wenn die Voliere nicht aus Edelstahl wäre, würde
    ich sagen, die Kleine hat eine Vergiftung. Doch von was? Meinte mein
    Partner.



    Daraufhin ich, wenn der Draht zum
    Beispiel verzinkt wäre.


    Da meinte er, der ist verzinkt.


    Jetzt ist
    sie in einem kleinen Käfig untergebracht und wir haben gleich einen
    Edelstahldraht gekauft. Jetzt wechseln wir den Draht morgen sofort
    aus. Mit der Tierärztin habe ich auch gleich telefoniert, sie meinte
    das gleiche sofort in einen anderen Käfig und nur noch Baytril geben,
    kein Metacam mehr. Da das Metacam über die Niere verstoffwechselt
    wird. Und die Niere jetzt mit der Vergiftung zu tun hat.


    Sie ist zum
    Glück weiterhin munter, da sie nur zwei Wochen in dieser Giftvoliere
    war, hoffe ich das es doch nur eine Blasenentzündung ist und keine
    Vergiftung. Ich bin total fertig mit der Welt, das mir so ein
    gravierender Fehler unterlaufen ist ;( . Ich weiß genau, das man keinen
    verzinkten Draht nehmen darf. Doch den Unterschied zwischen Verzinkt
    und Edelstahl, sehe ich erst, wenn man es nebeneinander stellt.


    Und
    da es ein Volierenbauer gebaut hat, dachte ich der wüste dies. Und
    ich habe es ihm auch gesagt den Draht aus Edelstahl.


    Jetzt hoffe ich,
    das alles gut geht.
    LG Fibi


    Ich habe die Threads zum selben Thema zusammengefügt, damit die Vorgeschichte gleich dabei steht (Überschrift ist angepasst). - Chibi

  • Das mit der Zinkvergiftung ist eine Idee, auch wenn so eine akute Zinkvergiftung eines Hörnchens durch ein Gitter ungewöhnlich wäre. :verwirrt: Chronische Zinkvergiftungen sind eher üblich als Probleme nach nur 2 Wochen... dann hätte die Kleine wirklich massiv das Gitter beknabbern müssen. Es ist nämlich nicht so, dass verzinktes Gitter hochtoxisch wäre. Dagegen wäre so ein Umzug als Stressituation ein typischer Auflöser z. B. für eine bakterielle Blasenentzündung. Puh, schwierige Frage, was nun für eine Behandlung sinnvoll ist. Eigentlich wäre das so ein Fall, in dem eine weitere Diagnostik erfolgen muss. Auf der einen Seite bekommt sie nun keine Entzündungshemmer mehr - das wäre schlecht, wenn es "nur" eine einfache Nierenentzündung o. ä. sein sollte.
    Wenn es auf der anderen Seite wirklich eine akute Schwermetall-Vergiftung wäre, wären Gegengifte wie der Komplexbildner EDTA sinnvoll - sollte man aber nicht auf Verdacht geben.


    Das wirklich Gute an der ganzen Geschichte ist, dass es der Kleinen soweit ganz gut geht. :) Du kannst das am besten einschätzen, ob sie sich bereits auf dem Weg der Besserung empfindet. Wenn es sich anbietet, wäre eine Urinuntersuchung sinnvoll (keine Ahnung, wie groß eine Probe sein müsste und wieviel ein Fuchshörnchen so pinkelt). Nicht falsch sind jetzt auf jeden Fall ein Verwöhnprogramm und ein paar gewohnte Einrichtungsgegenstände und der typische Tagesablauf, besonders im aktuellen Krankenkäfig.


    Daumen sind weiter gedrückt! ^^

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!