Wieso habt ihr Euch für ein Streifenhörnchen entschieden?

  • claudiaaush

    Ich danke mal der HV so tolle Menschen kennengelernt zu haben ….. musste ich mal sagen ?

  • claudiaaush

    ohne diese tolle Plattform ?‍♀️ nicht möglich. Danke !!!!

  • Bombelka

    Sehe ich genauso :app2:

  • Bröselchen

    :)

  • claudiaaush

    :hallo:

  • claudiaaush

    wollen wir eigentlich Wichteln? Nur mal soo 😇

  • Daniel86

    Seit ein paar Jahren interessiere ich mich für Streifenhörnchen, da bisher der Platz nicht ausreichend gegeben war konnte ich mir keines zulegen. Da ich ab kommendes Jahr ausreichend Platzt habe bin ich nun auf der Suche nach einem Jungen Streifenhörnchen. Woher bekomme ich denn einen Kontakt?

  • Daniel86

    Welche Züchter gibt es überhaupt noch?

  • Flitzi

    Für sibirische Hörnchen sollte es offiziell keine Züchter mehr geben, Alternativ wären amerikanische Chipmunks

  • Daniel86

    Ok, dann informiere ich mich mal über chipmunks. Wo gibt es dafür dann Züchter?

  • modip

    Hallo in die Runde, gibt es bitte Fotos von den Hörnchenflöhen?

  • Bröselchen

    🍾🥂🍀kommt gesund ins und durch das neue Jahr

  • Bombelka

    Es wurde ja noch gar nichts dieses Jahr geschrieben... Erste! :P

  • Bröselchen

    Gratuliere 😁

  • Fips

    Glückwunsch auch von mir :knutsch3: :froehlich:

  • Bröselchen

    Bei dem ganzen Regen muss ich Watson nicht mehr füttern, er wird nur noch gegossen. Wünsche allen etwas Sonne 🌞

  • claudiaaush

    Danke, also in H hat’s nicht soooo geklappt 😂 nice Weekend

  • Bröselchen

    Zuhülfe..blauer Himmel

  • Abby

    Hallo guten Abend. Ich habe mal eine Frage . Ist es n8rmal das Baumis einen schnellen Herzschlag haben ?

  • JennyPiefke

    Hallo, ich bin neu hier. Mein Name ist Jenny, wir besitzen seid 4 Jahren Chinesische Baumstreifenhörnchen.

  • Bröselchen

    Hallo Jenny, ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern.

  • claudia dorn

    Hallo, Verdacht auf Flöhe. Meine 3 Baumis haben eigentl. keinerlei Kontakt zu anderen Tieren. Inzw. bemerkt daß Nachbar-Katze Weg zur Voliere gef. hat und öfter davor sitzt und die 3 beobachtet. Welches Mittel schadet den Baumis nicht? An ihnen keine Flöhe, sind verm. im Schlafhaus. LG + Danke

  • claudiaaush

    einfach Grüsse da lass

  • Bombelka

    Grüße zurück!

  • Bombelka

    *Grüße-nehm-und-zurück-werf*

  • Fips

    *auffang&frischgegossenNeuehinstell*🌼

  • claudiaaush

    Ui frisch gegossen - nehm ich.

    Ich stell mal Kekse hin 😁

  • Bröselchen

    *Kekse klaut und Kanne Kaffee hinstellt* ich hinterlasse neue Grüße und 🥘🥙🌮

  • Bombelka

    *Hunger-bekomm*...

  • claudiaaush

    Grüße gern nehm 😊 und neue Kekse besonders für Bombelka da lass

  • Mein Papa hat ein Streifenhörnchen mit in die Ehe gebracht. Er hatte es damals in einer Tierhandlung gesehen und fand es total faszinierend (er hatte auch vorher schon einen Hang zu ungewöhnlichen Heimtieren ^^).
    Ich bin also seit meiner Geburt mit dem Hörnchenvirus infiziert. ^^
    Ich kenne es nicht anders, als ein Streifenhörnchen um mich zu haben. Das wird sich auch nie ändern. ;)

    • Offizieller Beitrag

    Hey,


    das ist echt eine lustige Frage, Julchen! ^^ Toll, dass ihr schon so früh mit Hörnchen in Kontakt gekommen seid.
    Bei mir war die Geschichte so:
    Als ich ganz klein war, hatte meine Mutter nur ein Kaninchen, das wegen mir abgeschafft wurde... ich rannte immer hinter ihm her, klopfte auf es ein und rief Wauwau. :peinlich: Irgendwann folgte eine Phase mit Pfirsich- und Rosenköpfchen (kleine Papageien), dann schenkte mir mein Vati eine Maus und in der fünften Klasse schließlich bekam ich meine erste Ratte. Das war mein Einstieg in die eigene Tierhaltung und der Beginn meines Spleens für Nager. Über die Jahre hinweg hatte ich ständig Ratten, bis mich ihre Krankheiten und Kurzlebigkeit irgendwann zermürbt hatten und ich eine Pause einlegte. Meine Mutti war dagegen mit dem Rattenvirus infiziert und schaffte sich eigene an, im Haushalt gab es also weiterhin Pelznasen.


    Nach dem Abi machte ich meinen ersten Urlaub alleine mit meinem Freund... joah, und mit im Gepäck war eine unansehnliche, gestreifte Schlafanzughose. Und schlagartig hatte ich den Spitznamen "Streifenhörnchen" bei meinem Schatzi weg. Eigentlich ganz nett, immerhin gibt es auch etwas weniger süße, gestreifte Tiere (Zebras, Streifenmangusten, Streifenskunks...). :gg: Jedenfalls wurde es über die nächsten Jahre zu einem festen Hobby, im Park Eichhörnchen zu stopfen und sich über die Pfiffigkeit und Niedlichkeit der Kleinen zu freuen. Bei einem einmonatigen Praktikum in Indien sah ich dann überall Streifenhörnchen und informierte mich über die Haltung der in deutschen Haushalten verbreitetsten Art. Mich reizte dabei die Robustheit und Langlebigkeit der Tiere, da ich von Ratten ja leider etwas ganz anderes gewohnt war.


    Jedenfalls kaufte ich mir ein sehr schlechtes Buch über die Haltung von Streifis, telefonierte mit einem Züchter, der ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei war (das alles wusste ich aber damals noch nicht) und ein paar Monate später zog Ginny bei uns ein und hielt uns fortan mit ihren Ausbruchsversuchen ordentlich auf Trab. :love2: Ich suchte im Internet nach Infos und war nicht so Recht zufrieden (auch mit einem Forum nicht), bis ich die Hörnchenvilla fand.


    So kam ich also zu meinem Hörnchen. Zusammenfassend kann man sagen, dass Ginny ihren Einzug letztendlich einer gestreiften Schlafanzughose zu verdanken hat. :angel:


  • So kam ich also zu meinem Hörnchen. Zusammenfassend kann man sagen, dass Ginny ihren Einzug letztendlich einer gestreiften Schlafanzughose zu verdanken hat. :angel:


    Wenn das mal kein guter Grund für ein Streifenhörnchen ist, dann weiß ich auch nicht! :rofl:

  • Huhu .
    mein Mann kam vor ca 15 Jahren einfach so mit einer TB und nen Streifi darin nach Hause :geschockt: erst lebte Chucky kurze Zeit in einem Papageien Käfig .Wir hatten ja nun ein Streifi aber keine Ahnung davon :dance: Michael war im Zooladen und sah sie und verliebte sich . Muss etwas weiter ausholen ,Chucky wurde von ihrem früheren Besitzer wieder zurückgegeben in den Zooladen ( er kam mit ihr nicht klar) :verwirrt: bis heute frage ich mich warum :doof:
    So also verliebt hatte er sich schon mal ,und er wollte sie aus diesem Mini Käfig retten in dem sie halt im Zooladen untergebracht war .Was soll ich sagen sie war ein tolles Streifi ,sie lebte insgesamt 11 Jahr ,10 davon bei uns :jump: Un seit dem hat uns der Virus Streif gepackt

    Liebe Grüße von Sandra , Charly und Racker Gizmo :dance:


    Finchen und Lilly für immer im Herzen :heart:

  • Ich hatte auch seit ich klein bin Nager - von Hamster - zu Kaninchen - ueber Ratten - bis zum Hoernchen.
    Hoernchenverliebt bin ich allerdings erst seit ca. 4 Jahren,da war ich zu Besuch bei meinem damaligen Freund,
    der mich mit in das Zimmer seines Bruders nahm & meinte ich solle mal die Hand vor den 'Hamsterkaefig(Selbst dafuer zu klein!)' halten.
    Gesagt getan - dann kam so ein putziges Hoernchen auf meinen Arm und lies mich nicht mehr in Ruhe *-*


    Ich hab mich dann Informiert,und kurzer Hand eine Voli von meinem Taschengeld gekauft - und die in das Zimmer des Bruders gestellt - Das Hoernchen tat mir leid.


    Jedenfalls sind dann letztes Jahr,alle meiner 7 Ratten verstorben und dann erinnerte ich mich an das Hoernchen - Zack,Internet,Geld gespart,Eltern Informiert,Zuechter angerufen.
    Tja,jetzt lebt Sawyer schon fast ein Jahr bei mir :love:

  • Ich hatte als Teen immer wieder Rennmäuse, mein Opa hatte immer Hasen.
    Als ich meinem jetztigen Freund kennengelernt hab, hab ich des erste mal ein Streifenhörnchen in einem Haushalt gesehen und war sofort verliebt !
    Hab mich dann 3 Jahre informiert und gut überlegt ob ich mir auch eins holen soll, da ich jedes mal wenn ich bei meinem Freund war und bin, zu Sam dem Hörnchen gehen!
    Soooo, dann hab ich mich hier angemeldet und schwupp di wupp war mein Mogli da :D


    Ich werde dieses Hörnchenvirus wohl nicht mehr losbekommen ;) und bin seeeeehr froh das ich meinen kleinen Prinzen hab!

  • ich habe auch seit mehreren jahren rennmäuse - ein streifenhörnchen wollte ich haben, nachdem ich es in einer sendung gesehen hatte.
    meine eltern unterstützen das allerdings nicht - sie waren der meinung, die mäuse reichten.
    was sie auch über ein paar jahre taten.


    dann lernte ich meinen freund kennen und die zeit fehlte - die mäuse waren bei meinen eltern und ich bei meinem freund.
    ich wollte eigentlich keine mehr - bekam aber eine von einer damaligen freundin geschenkt, denn der faible war immernoch da.
    mein freund hatte einen hund ... und naja auch dort hieß es dann....mäuse und hund sind genug.


    vor ca einem jahr verstarb die kleine hündin als wir gerade in unsere ausgebaute wohnung ziehen wollten und von da an habe ich nicht mehr locker gelassen.


    es hat ein wenig überredeung gekostet, aber zu meinem geburtstag (bzw.einen monat früher) zog Tummy bei uns ein.


    mein freund wollte ein aufgewecktes tierchen, dass an ihm hochkrabbelt - naja, und das tun die streifis ja nur zu gerne.


    so kamen wir zu unserem streifenmädchen!

  • Da werde ich auch mal meinen beitrag dazu leisten. :)


    Also wir hatten zuesrt eine Katze die ist aber leider gestorben.


    Dann haben wir überlegt was wir für ein neues holen und mein freund sagte mir das er schon mal ein Streifi


    hatte,zuerst war ich dagegen.


    Doch dann hatt er mir welche im Internet gezeigt und ich hab mich sofort verliebt :love:


    ab da haben wir über 2 Wochen versucht eins zu bekommen,haben bei jeder Zoohandlung,Züchter angerufen hatte nicht geklappt.


    Doch dann haben wir ein anruf bekommen von Fressnapf das ein Züchter welche zum abgeben hatt und wir haben uns auf den Weg gemacht.


    Und so sind wir zu unseren Purzel gekommen,mitlerweile ist er jetzt 3 wochen bei uns. :)

  • Hallo,
    bei uns war es so...,
    wir hatten immer Teddyhamster, aber die werden ja nicht sehr alt und aller 2,5 -3 Jahre war Trauer angesagt ,dann war es wieder mal soweit und
    wir überlegten ,unser Sohn war damals 10 Jahre und wollte gerne einen Hund ,aber mein Mann und ich nicht.
    Es waren Sommerferien und wir sind mit unseren Sohn in einer Zoohandlung gewesen,wo sie Streifenhörnchen hatten, wir fanden diese Tiere
    sehr toll ,aber gekauft haben wir an diesen Tag noch keins....
    wir informierten uns dann über die Gewohnheiten und vor allen über die Haltung...,und es war wie zugeschnitten auf unsere Familie ,ein passendes Tier
    war gefunden,haben dann einen Züchter gesucht und der hatte zum Glück noch einen 2.Wurf in den Jahr, also bereiteten wir alles vor und mit 6Wochen bekamen es dann ,er starb im Februar und wurde 9 1/2 Jahre.


    In 14 Tagen bekommen wir von unseren Züchter ein neues Kleines.
    Wir freuen uns und bereiten alles schon für sein neues Heim vor :thumbup:

  • Mich interessiert das einfach mal.


    Seit ich ein kleines Mädchen war, war ich immer von Tieren "begleitet". Mit 4,5 ca. hatte ich immer einen Hamster. Sobald einer tot war - neuer Hamster. Naja, meine Mutter hatte sich da mehr gekümmert.


    Dann hatte ich insgesamt 6 Hasen, wobei die ersten 2 lange im Garten gewohnt haben, bis einer gestorben ist, der 2. gleich hinterher, der 3. war mein Liebling, durfte bei mir im Zimmer leben und im Bett schlafen, aber das Alter... Dann hatte ich noch 2, die ich aber schnell wieder weggab, die waren so, - wir passten nicht zusammen. Und zuletzt mein Schnuffi, den dann auch das Alter erledigt hat...


    Dazwischen hatte ich insgesamt 3 Ratten und 7 Degus, wobei ich 1 Degupäärchen gekauft hatte, und die sehr schnell 5 Babys bekamen. Ach ja, und die Wüstenrennmäuse. Erst eine sehr zahme. Danach ein Päärchen, die xxx Babys bekamen. Die gab ich auch nach und nach weg.


    Ich wollte immer eine Katze. Aber weder meine Eltern, noch als ich ausgezogen bin mein Freund erlaubten mir das. Naja, da bekam ich zum Geburtstag von meiner Schwester eine Ameisenkollonie. Die haben nicht lang überlebt in diesem komischen Gelee in dem sie eigentlich Tunnel graben sollten.


    Dann hatte ich noch eine Gottesanbeterin. Die war auch toll, Eusebia hiess die. Die hat auch genausolange gelebt, wie "angegeben". Die lebte frei auf einer Zimmerpflanze.


    Naja, und als mein Schnuffi Hase dann gestorben ist, wollte ich was neues. Bevor ich Schnuffi aus meinem Elternhaus in unsre Whg geholt hab, hatte ich mir ein Buch über Streifis gekauft, weil ich so eins wollte. War mir aber viel zu kompliziert. Deshalb hab ich den Schnuffi einfach abgeholt. Dann ist er gestorben, und wir hatten vor, umzuziehen. Neues Haus, neues Tiert, hab ich gedacht, und da wir eben diesen Hobbyraum jetzt haben, und da super eine grosse Voliere reinpasst..... hab ich mir doch so ein kompliziertes Tier geholt.


    Wobei ich sagen muss, so kompliziert is er ja gar nicht.


    Was ich echt krass fand, noch nie hatte ich in einer Tierhandlung Streifis gesehen. Und genau, als ich eins wollte, gabs eins beim OBI. Das rannte hin her hin her hin her.... Hat mich schon gewundert. Hab anschliessend gegoogelt und wusste dann, warum dass so paranoid rumrannte. Der Verkäufer sagte mir, das macht es, weil es so aufgeregt ist. Ja klar..., das arme....


    Dann hab ich mir doch eins vom Züchter geholt. Insgesamt 160 km Fahrt, mein Freund, der Tiere eigentlich kacke findet, war sehr begeistert so weit zu fahren, wegen "einem Viech", aber egal. Den, den ich mir ausgesucht hatte, wollte der Züchter nicht hergeben. Am Ende aber doch, haha.


    Die Nacht vorher musste ich noch alleine die Voliere zusammenbauen. Ich hab das Tier und die Voliere, und den eBay Verkäufer und alle verflucht, aber am Ende stand das Ding nach 4 Stunden. Ja, ich bin handwerklich sehr unbegabt, aber dann war ich stolz.


    Und dem Hörni gefällts ja auch. Schön gross, und der Züchter sagte mir, bei der Grösse könnte ich auch 2 oder 3 Baumis von ihm haben. Und wie die gleich her kommen und auf dich drauklettern! Am liebsten hätt ich umgeschwenkt! - Aber mein Hörni musste mit, und jetzt bin ich auch sehr, sehr froh drüber.


    Und nochmal: Und bei Euch?

    • Offizieller Beitrag

    Bei uns war es unser Sohn, der kam aus dem Kindergarten und meinte, er wolle ein Streifentier. Darauf bin ich los und hab ein Buch über Streifis gekauft. Das Buch habe ich ihm unter die Nase gehalten und gesagt: Wenn du das gelesen hast, kaufe ich dir das Tier.. Das erste Streifi ist dann 2002 bei uns eingezogen

  • Echt? Hätte ich als Elternteil das Buch gelésen, hätte ich sofort "NEIN!" gesagt. Als ich das zum ersten Mal gelesen hab (ich glaub mit 29)., wusste ich auch - ne, dieses Tier is nix für mich. Aber durch die ganzen Umstände, und "ich wills mal ausprobieren, kann ja nicht so schlimm sein..." kam er dann zu uns und ist mein Liebstes!
    Du schreibst, "das erste Streifi...2002...eingezogen". Habt ihr Nachschub weil das erste gestorben ist oder noch ein zweites?

  • Ach Flitzi, und was ich noch sagen wollte, der kleine ist mir vorher schon mal aufgefallen auf dem Foto, weil er so süss dick ist! Meiner frisst wie blöde, aber er wird nicht so kuschelig dick... Muss ja nicht, aber sie dir mal meinen an ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!