Hörnchen ja oder nein...

  • claudiaaush

    okaaaaayyyyy..... 8? 🤔

  • Flitzi

    Öhm, 2 1/2………..

  • Flitzi

    :peinlich:

  • claudiaaush

    sehr durstige 2 1/2 😳😂

  • Flitzi

    Mahlzeit

  • claudiaaush

    Moin

  • Flitzi

    huhu Claudia :knuddel2:

  • Flitzi

    Wie ist die Lage?

  • Flitzi

    Wir genießen Gin-Tonic und die Sonne

  • Flitzi

    Und warten darauf das die Kalbspieße gar sind……..

  • claudiaaush

    Hola Olaf :knuddel2: Salat gegessen, Horn :schnarch:, Nachbars Schweinchen versorgt - alles gut

  • claudiaaush

    Grüße

  • Flitzi

    Wir haben auch fertig, suchen gleich mal ein paar Dinge zusammen, für nächste Woche

  • Flitzi

    Donnerstag geht es nach Sardinien

  • Flitzi

    4:1 🍾🏆

  • claudiaaush

    🥂 sehr gut

  • Flitzi

    Moin

  • claudiaaush

    Moin

  • Flitzi

    :zunge2:

  • Flitzi

    Mir war danach………

  • claudiaaush

    :schild5::zunge2: kommt vor

  • claudiaaush

    🥂 naaaa gut, es ist früh 🤷‍♀️

  • Flitzi

    Egal, Salute 🍾

  • claudiaaush

    genau, hicks, total egal 🍾

  • Flitzi

    Rischtisch

  • Flitzi

    Kind ist soeben vom Sport zurück, 4stunden was getan

  • Flitzi

    Morgen nochmal

  • claudiaaush

    gutes Kind, ich musste mich zu 30min zwingen 😂

  • Flitzi

    Tja, so ist das, wenn Frau sportlich aufsteigt. Da muß sie halt was tun. ⛷🎿 🏃‍♂️

  • claudiaaush

    🤷‍♀️ ohne Fleiß.... bla ... 😂

  • Hi
    Als ich das erste Mal hier ins Forum kam hatte ich ja eine ganz ähnliche Frage aber natürlich sind die Umstände jetzt andere.


    Nach Punks Tod habe ich ja erstmal gesagt ich möchte nie wieder ein so kleines Tier, dem die tierrzte wenn mal was ist kaum helfen können... aber natürlich vermisse ich es, einen Streifenträger um mich zu haben.. . Die Voliere steht immer noch so in der wohnung, wie Punk sie verlassen hat und anfangs hat mir mein Hirn öfter einen Streich gespielt und mich glauben lassen ich hätte ihn gehört, bevor mir klar wurde, dass er nicht mehr da ist.


    Nun spiele ich also mit dem Gedanken, einem weiteren "second hand" Hörnchen oder einem Nothörnchen ein Zuhause zu bieten, wenn ich denn über eines stolpern sollte.


    Hier jedoch meine Bedenken:
    ich werde vermutlich in den nächsten Jahren öfter umziehen- denkt ihr das wäre zu viel Stress für das Tier? Punk hat das ja locker weggesteckt es hängt also sehr vom Individuum ab aber prinzipiell wenn ihr das wüsstet würdet ihr euch trotzdem ein Hörnchen holen?
    ich werde natürlich, wenn mein Studium abgeschlossen ist, anfangen zu arbeiten und daher eher morgens und abends zu Hause sein. Viel gemiensame Zeit und somit Zeit für Freilauf bliebt da dann vielleicht nicht. Zudem möchte ich mir in den nächsten 2 Jahren den Traum vom Hund erfüllen und dann hätte ich noch weniger Zeit nur fürs Hörnchen...


    Gerade für second hand Hörnchen wäre natürlich meine Voliere (zumindest wenn man von den Haltungsbedinungen des Otto-Normal-Verbrauchers ausgeht) ein Palast mit 1,50 mal 1m und über 2 metern Höhe...


    Ein paar Meinungen/Gedanken dazu würden mir vielleicht weiterhelfen ^^


    lg,Tene

  • Ganz erhlich, ich würde mir keines anschaffen. Umziehen, wenig Zeit, kein Auslauf, dann kommt noch der Hund dazu. Sorry, da ist es besser das du es bleiben lässt, soll nicht böse gemeint sein, denke nur ans Hornleben.
    Wenn du ja vor hast einen Hund zu haben, macht der alleine schon genug Arbeit. Aber wenn du wirklich einen Hund anschaffst , solltest du dir wie beim Horn überlegen habe ich überhaupt Zeit für ihn?
    Ich meien Studium, dann Arbeit, kann cih mit ihm in der Früh Gassi gehen? Wohin mit ihm wenn keiner Zuhause ist, also du in der Arbeit bist? USW...... überlege es dir gut!

  • Ganz erhlich, ich würde mir keines anschaffen. Umziehen, wenig Zeit, kein Auslauf, dann kommt noch der Hund dazu. Sorry, da ist es besser das du es bleiben lässt, soll nicht böse gemeint sein, denke nur ans Hornleben.
    Wenn du ja vor hast einen Hund zu haben, macht der alleine schon genug Arbeit. Aber wenn du wirklich einen Hund anschaffst , solltest du dir wie beim Horn überlegen habe ich überhaupt Zeit für ihn?
    Ich meien Studium, dann Arbeit, kann cih mit ihm in der Früh Gassi gehen? Wohin mit ihm wenn keiner Zuhause ist, also du in der Arbeit bist? USW...... überlege es dir gut!

    Hi
    wenn ich mir einfach blauäugig aus "aber ich will" herraus einen Hund der ein Hörnchen anschaffen würde würde ich diese ganzen Fragen nicht stellen ;)
    Also der Hundeplan ist schon mit genug Bedinungen verknüpft damit es dem Hund auch gut geht und da gehört für mich genügend Auslauf, geistige und Körperliche Beschäftigung etc natürlich dazu und artgerechte Ernährung ebenfalls- keine Sorge :)


    Ich bin allerdings ziemlich sicher, dass es hier auch leute gibt die Hund und Hörnchen haben bzw ein Hörnchen haben und berufstätig sind- arbeiten muss man nunmal wenn man überleben und sich überhaupt Tiere leisten können will ;)


    lg, Tene

  • ich werde natürlich, wenn mein Studium abgeschlossen ist, anfangen zu arbeiten und daher eher morgens und abends zu Hause sein.



    Also ich besitze Präriehunde und wir haben uns bei der Anschaffung gefragt, wie es wohl werden wird, wenn wir morgens nur kurz Zeit haben und dann halt erst am Nachmittag wieder da sind. Es hat sich aber alles gut ergeben.
    Unsere großen Hörnchen haben ihren Rhythmus sehr auf uns eingestellt und schlafen fast immer, wenn wir auf der Arbeit sind (haben es beobachten können). Allerdings ist dann aber auch wirklich PDZeit, dass heißt, auch wenn wir mal müde sind oder einfach nicht so viel Lust haben jeden Schritt zu beobachten, ist Freilaufzeit. 8)


    Was ich mir schwerer vorstelle ist das Thema Hund, ich glaube es kommt sehr auf den Typ Mensch an, aber ich persönlich finde es schwer, gerade mit einem Hund, genügend Zeit und auch Lust für das Hörnchen aufzubringen.
    Ich denke, dass die Gefahr sehr groß ist, dass man unzufriden wird, weil man immer einen nicht beachtet oder zu viel zu tun hat.
    Würd mich jedenfalls mal interessieren wie du dich entscheidest.... :thumbsup:

  • Hey Tene,


    ich find es super, dass Du dir da Gedanken machst. Genug Erfahrung in der Haltung von Streifenträgern hast du ja.


    Genau die selben Gedanken habe ich mir nach dem Tod meines ersten Hörnchens auch gemacht. Mein Mann und ich arbeiten auch beide Vollzeit. Zeit für den Auslauf findet man immer. Wenn du dich für ein neues Notfellchen entscheidest, tust du das bewußt mit allen Konsequenzen. Und die kennst Du ja alle.


    Ich finde nicht, dass nur aufgrund der Berufstätigkeit kein Hörnchen gehalten werden. Benny und ich hatten/haben 2 Jobs. Und trotzdem kommt mein Bungee nie zu kurz und er hat ein super Leben bei uns. Klar kann der Wusel dann keine 12 Stunden am Tag draußen rum turnen. Aber das ist bei der Größe deiner Voli auch nicht nötig. :)


    Mit meiner Ciny bin ich auch mehrere male umgezogen und die Kleine hat das gut verkraftet. Ich habe immer die Voli zuletzt abgebaut und dann sofort wieder aufgebaut am neuen Standort. Zuvor habe ich begonnen meine Ciny nur noch in der Transportbox im Käfig zu füttern. So gewöhnte sie sich dran und hatte dann auch keine Angst mehr. Die ersten Tage habe ich die Box nie zugemacht, so dass sie immer raus und rein konnte. Nach einer Woche habe ich die Box dann für immer größere Zeitabstände geschlossen wenn sie gefressen hat. So war sie dann am Umzugstag gut vorbereitet und recht ruhig.


    Außerdem besitzt du die Erfahrung, um einem Notfellchen ein schönes neues zu Hause bieten zu können. :)


    Auch die Hundehaltung spricht nicht gegen ein neues Hörnchen. Wichtig ist ja der veranwortungsvolle Umgang. Und da scheinst Du dir ja schon Gedanken gemacht zu haben.


    Kurz um. Ich denke nicht, irgendwas gegen ein Hörnchen spricht, wenn gerne wieder eines halten möchtest. :)

  • Hi Tene


    Schön das du auch wieder einmal da bist!


    Ich schliesse mich Bine an, du weisst genau was dich erwartet wenn du wieder ein Hörnchen zu Dir nimmst, und deshalb wirst du auch die richtige entscheidung treffen!


    Ich bin allerdings ziemlich sicher, dass es hier auch leute gibt die Hund und Hörnchen haben bzw ein Hörnchen haben und berufstätig sind- arbeiten muss man nunmal wenn man überleben und sich überhaupt Tiere leisten können will ;)


    Davon bin ich auch überzeugt! Ich habe das Glück das ich sehr unregelmässig arbeite, und so teilweise auch tagsüber da bin, oder mir sogar ein bisschen Arbeit nach Hause nehmen kann. Aber Arbeit muss nunmal sein, sonst haben wir ja kein Geld für Nüsschen :D

  • Wenn ich berufstätig bin, fällt für mich sogar der Hund flach. Ein Hund der erst nach 8-10 Stunden Gassi machen kann ist nicht schön und schon quälerei. Dann lieber ein Hörnchen was nach der Arbeit noch zwei Stunden laufen kann und ich beim Pipi machen nicht dabei sein muß.

  • Ach Tene, Punk hatte echt ein traumhaftes Leben bei dir gehabt und gerade wenn er krank war, warst du immer für ihn da.


    Bine muss ich bei ihren Argumenten zustimmen. Wir sind auch Berufstätig und haben zusätzlich noch Katzen. Denke bei einem Hund sollte drauf geachtet werden das es keine Rasse mit alzu großen Jagdtrieb ist (Jack-Russe und ähnliches) und vielleicht auch schon etwas älter. Da du ja eh ein Notfellchen bevorzugst (was ich persönlich klasse finde) kannst du dich vielleicht nach einen umschauen das schon "Hundeerfahrung" hat. Hab mich ja auch unter anderem für Elvis entschieden, da er Katzen schon kannte und keine Angst davor hat.


    Das mit den Umzügen hängt auch wieder vom Charakter des Tieres ab. Che hat alle Veränderungen immer Problemlos weggesteckt. Aber es gibt auch sensibilchen, bei denen ja schon die Reinigung der Voli zu Ohnmachtsanfällen führt ;) , denke so eins hätte es schwer.


    Was ich aber nicht unterschlagen will, ist Sahneschnittchens Einwand. Ein Hörnchen den ganzen Tag allein lassen sehe ich nicht so Eng, aber ein Hund leidet da doch schon drunter. Aber vielleicht findest du einen Arbeigeber bei dem du den Hund mitnehmen darfst. Aber verlassen würde ich mich da im Vorfeld nicht drauf. Also vielleicht erst Job mit coolen Arbeitgeber finden und dann erst Wautschi anschaffen. Gegen einen Streifenträger vorher spricht aber nicht wirklich v iel.

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Also vielleicht erst Job mit coolen Arbeitgeber finden und dann erst Wautschi anschaffen. Gegen einen Streifenträger vorher spricht aber nicht wirklich v iel.


    Das ist der Plan ;)
    bzw sich mit einer Freundin zusammentun damit die Hunde nicht alleine sind sondern zumindest zu zweit und tagsüber auch aufs Klo gehen können.


    lg,Tene

  • Wir haben auch eine Hündin bzw.meine Freundin und die verträgt sich sehr gut mit dem Hörnchen,sie ist auch sehr inteligent und weis das das Hörnchen nicht angeknabbert wird.
    Trotzdem sollte man die 2 Natürlich nicht allein lassen.
    Abends wird mit ihr ne große runde gegangen oder gelaufen zwichendurch ist die Tür zum Garten immer offen aber sie selbst wartet immer brav bis mit ihr gegeangen wird um ihr großes geschäft zu verrichten,anscheinend mag sie es selber nicht wenn der Garten als Toilette herhalten muß.


    Wir sind voll Berufstätig(meine fiesere Hälfte Arbeitet schicht),wenn wir zusammen früh haben wird sie morgends rausgelassen und es macht ihr nichts aus bis zum Feierabend nicht raus zu können...


    Und da das Horn meist um 18 Uhr in der Koje liegt bleibt der Rest dann für den Hund...

    "Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl."


    Gustav Stresemann

  • Dankeschön :)
    Bei mir überwiegt das Plus fürs Hörnchen. Ich habe auch schon ein wenig im Internet geschaut aber zurzeit scheint es- Gott sei Dank kiene Notfälle zu geben und die die auf Willhaben zB inseriert haben shcienen mir Vermehrer zu sein... sowas möchte ich nicht unterstützen...


    lg,Tene

  • Tene ich fände es auch sehr schön wenn du dir wieder ein Hörnchen zulegst ;););) Du bist so eine einfühlsame und umsichtige Nüßchengeberin ;) Da wird sich bestimmt ein Hörnchen finden, das bei dir glücklich sein wird. :)

  • Vielen Dank für das liebe Kompliment Lupinchen.


    Ich habe mir nach Punks Tod große Vorwürfe gemacht und mir lange die Schuld gegeben...
    Ich vermisse ihn sehr. Er war wirklich etwas ganz Besonderes- viele hier im Forum kannten ihn ja auch^^ - aber er hatte, denke ich, ein schönes Leben mit sehr viel Auslauf und Unterhaltung... und letztenendes habe ich mit mir selbst Frieden geschlossen, weil ich denke, dass jedes Tier lieber ein kürzeres aber glückliches Leben als ein langes behütetes aber langweiliges Leben im Käfig hätte.


    Jetzt möchte ich einem weiteren Hörnchen die Chance auf ein erfülltes Leben geben.


    lg,Tene


  • Jetzt möchte ich einem weiteren Hörnchen die Chance auf ein erfülltes Leben geben.


    lg,Tene




    Super, das ist die richtige Einstellung. ;););)
    In Bezug auf Punk mußt du dir wirklich keine Vorwürfe machen. Du hast für ihn alles nur Mögliche getan, leider sind wir aber irgendwann machtlos :(


    Ich bin gespannt was für ein Rabauke dich wieder aufmuntern wird. ;)

  • Hey,


    ich glaube auch, dass du wieder einem Streifi ein schönes Zuhause bieten kannst. Und wenn es ein Notfellchen werden soll, umso besser. :thumbup:
    Da es in Österreich gerade nicht ganz so doll aussieht mit Abgabetieren, wie wäre es denn mit einem Horn aus Bayern?
    Z. B. gäbe es ein Weibchen, 3,5 Jahre alt und ein Männchen, 2 Jahre alt.


    Das ist zwar nicht bei dir um die Ecke, aber im Rattenforum fährt ein Mitglied in drei Wochen von Würzburg nach Graz... und hat angeboten, kleine pelzige Mitfahrer mitzunehmen. :)

  • Hey,


    ich glaube auch, dass du wieder einem Streifi ein schönes Zuhause bieten kannst. Und wenn es ein Notfellchen werden soll, umso besser. :thumbup:
    Da es in Österreich gerade nicht ganz so doll aussieht mit Abgabetieren, wie wäre es denn mit einem Horn aus Bayern?
    Z. B. gäbe es ein Weibchen, 3,5 Jahre alt und ein Männchen, 2 Jahre alt.


    Das ist zwar nicht bei dir um die Ecke, aber im Rattenforum fährt ein Mitglied in drei Wochen von Würzburg nach Graz... und hat angeboten, kleine pelzige Mitfahrer mitzunehmen. :)

    Das klingt doch toll :thumbsup: wenn das klappen würde :)

  • Hups
    Vielen Dank :)
    ich schau mir das gleich mal an
    bin in einem anderen Forum auf ein 3 jähriges Männchen gestolpert- wieder aus nicht artgerechter Haltung und in Österreich, allerdings am anderen Ende (Vorarlberg) vielleicht lässt sich da auch eine Mitfahrgelegenheit finden...


    Auf alle Fälle bin ich dankbar für Tipps und Anzeigen in relativer Nähe ;)
    aber bitte schickt mir auch eine kurze PN dann fällt mir eure Hilfe schneller auf :)


    lg,Tene

  • Ich würde genau aus dem Grund das es denen Wurscht ist keines nehmen denn so werden sie ja noch ermutigt weiter Nachwuchs zu haben da Sie den ja immer wieder los werden.


    Was hälst du davon? wegen Fotos müsstest du wohl nachfragen.


    http://kleinanzeigen.ebay.de/a…fig-und-zubehoer/77373972

    Streifenhörnchen
    heiß' ich,
    Nüsse gern beiß' ich,
    kann klettern und springen,
    die Lüfte durchschwingen
    von Baum zu Baum,
    von Strauch zu Strauch.
    :dance2: Kannst du das auch? :dance2:
    :knuddel2: Viele Grüße von Kai, Anita,Keks und Flöckchen :knuddel2:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!