Käfigeinrichtung_Tipps und Tricks

In freundschaftlicher Verbundenheit nehmen wir Abschied von Marion aka Streiflein.

Die schönsten Momente im Leben

sind die, bei denen man

lächeln muss, wenn man sich

zurückerinnert. Erinnerungen,

die unser Herz berühren, gehen

niemals verloren. Das Leben ist

begrenzt, doch die Erinnerung unendlich...

  • Flitzi

    So muß es sein

  • Flitzi

    Wenn Lilith morgen wieder weg ist werden wir mit dem Packen anfangen

  • Flitzi

    Sardinien ist auch schon fix, wieder fast 4 Wochen, Mai/Juni

  • Luise

    Ach schön. Jetzt im Winter werden wir Zuhause bleiben. Aber nächstes Jahr will ich auch wieder wegfahren. In diesem Jahr waren wir immer nur kurz weg.

  • Luise

    Die Kinder waren oft hier. Durch Corona hatten sie keine Flugreisen gemacht.

  • Flitzi

    Besser als nichts, Beate wird nächstes Jahr auch schon 60 :/

  • Luise

    Echt :geschockt:

  • Flitzi

    Flugreisen sehe ich auch nicht entspannt, meine Freundin ist gerade in Südafrika

  • Luise

    Beate ist so zeitlos und jugendlich.

  • Flitzi

    😘

  • Luise

    Südafrika könnte jetzt problematisch werden.

  • Flitzi

    Richtig

  • Flitzi

    Sie ist schon fast drei Wochen dort und von den „Ereignissen“ überrascht worden

  • Luise

    Leo will ins Bett und ich muss mit. :grogri: Liebe Grüße an Beate und schön, dass wir Mal wieder gemeinsam hier waren. :)

  • Flitzi

    Ist das ein Angebot, oder eine Drohung? 😉

  • Flitzi

    Gruß zurück, auch an Leo

  • Luise

    Darüber denke ich erst einmal nach. :grogri:

  • Flitzi

    :moepse:

  • Luise

    Gute Nacht und meldet euch aus Tirol. Gute Fahrt. :knuddel:

  • Flitzi

    Machen wir

  • Luise

    :rofl::rofl:

  • Luise

    Wie in alten Zeiten. :rofl:

  • Flitzi

    :schild6: :knuddel:

  • Bröselchen

    schön, dass der ein oder andere mal wieder hier rein schneit.

  • Bröselchen

    auch wenn der Anlass ein trauriger ist, zeigt es doch die Verbundenheit. Wahrscheinlich schwelgen alle in unseren Treffen.

  • Bröselchen

    Vielleicht schaffe ich dieses Jahr doch noch eine Predigt 🤔

  • Bröselchen

    ☕für Hummelchen

  • City_Slider

    Boah, ist das schwierig sich bei Thalia als Erwachsener zu registrieren... Wahnsinn...

  • claudiaaush

    Danke dem Admin für den Post und @Bröselchen : nur zu und noch ein :hallo: :knuddel2:für Luise, Beate, Leo und Olaf - ein Hoffen auf ein Treffen nä Jahr, es wird Zeit

  • City_Slider

    Sodale, das Laufrad ist fast fertig. Es fehlt nur noch die Welle.

  • Hallo meine Lieben:)


    Ich habe mal eine Frage zu meiner Voliere, ich muss dazu sagen, dass ich ein noch recht neu im Umgang mit der Voliereneinrichtung bzw der Streifenhörnchenhaltung allgemein, bin.
    Meine Voliere hat die Maße 1.00mX1.00mX2.00m (LBH) ich denke doch, dass sie groß genug für meinen Cookie ist, oder?


    Eingerichtet habe ich sie momentan mit vielen Hängeelementen, wie Strickleitern, selbstgebastelte Leitern, hängende Ringe zum Festhalten und einigen Ästen, natürlich auch mit einem Schlafhäuschen, einem Kriechtunnel, einer Hängematte und mehreren Futternäpfen:)
    Ich möchte meinem Kleinen das Zuhause natürlich so schön wie möglich gestalten und hoffe noch auf ein paar Tipps und Tricks eurerseits ;)


    Ich hatte mir überlegt, wenn er etwas älter ist, einen Knabberballon zu bauen, und zwar indem ich einen Luftballon aufblase, diesen mit Küchenrollenpapier umwickle, trocknen lasse und nachher entferne und diesen dann mit Nüssen etc. befülle und ihn in den Käfig hänge.
    Kann man das machen oder ist das vielleicht sogar gefährlich wegen dem Küchenpapier?


    Als Äste habe ich die einer Korkenweide genommen, ist diese dafür geeignet? Ich weiß wohl, dass Steinobstäste sich ncith für die Einrichtung eignen, wegen der enthaltenen Säure, meine ich :=S :D
    Wo habt ihr eure Äste her? :wacko: :D



    Fragen über Fragen über Fragen :wacko: :D
    Ich würde mich über viele Antworten freuen ;)





    "Der kürzeste Weg zwischen Zwei Menschen ist ein Lächeln"

  • Hallo :)


    die Volierengröße ist schon mal gut! :) Wenn Du unten noch schön dick einstreuen kannst, ists optimal. Ein Hörnchen fällt schon mal hinunter und dann sollte es weich abgefedert landen können.


    Wir haben hier eine Infopage, wo Du auch eine Menge nachlesen kannst: http://www.hoernchenvilla.de/index.php/innenhaltung


    Deine Einrichtung liest sich soweit ganz gut, aber es sollten mehrere Schlafhäuschen angeboten werden. So kann es sich ein Lieblingshäuschen aussuchen. Es kann ja schlecht sagen:" Das Häuschen ist toll, aber ich hätt es gern weiter oben!" ^^ Also bietet man am besten mehrere Häuschen auf verschiedenen Höhen an. :)


    Am besten Du stellst hier mal ein Foto Deiner Voliere ein, dann können wir besser sehen, was schon drin ist & was noch fehlt.


    Zum Thema geeignete Äste usw findest Du ebenfalls etwas unter dem Link, den ich Dir oben gab. Lies Dich da einfach mal durch :)

  • Hallo Cookie, :)


    schön, dass du dir so viel Mühe machst und dich so gut informierst :thumbup: . Deine Einrichtung hört sich sehr gut an! Nur 1 Schlafhäuschen ist für die Hörnchen zu wenig. Sie sollen sich ja den Schlafplatz selber aussuchen und auch immer mal wechseln können. Deine Voliere hat das Empfehlungsmaß und du kannst sicherlich noch einige Häuschen dazustellen. ^^ Ich würde auch mehrere Hängematten reinhängen, je mehr Abwechslung, desto besser. Weidenäste sind okay. Ich habe meine Äste, teilweise Haselnuss und Birke aus dem Wald! Also von keinen befahrenen Straßen, wäre zu sehr belastet. Das Küchenpapier ist schon in Ordnung, solange es unbedruckt und chlorfrei gebleicht ist. Meine hat es als Nistmaterial (in dünnen Streifen abgerissen ) Du kannst auch einfache Tempotaschentücher, Klopapier (ebenfalls alles unbedruckt und ohne Parfüm), T-shirt-Schnipseln, Holzwolle, zum Auspolstern hernehmen. Schau doch mal in den verschiedenen Treads nach unter "Tipps und Tricks"- und "Einrichtung", da bekommste sicherlich auch genügend Anregung und sicherlich auch noch viele Antworten! :) Ich wünsche dir noch gaaanz viel Spaß mit deinem Mäuschen :love:


    lg Anna :)

    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar :love:

  • Ich stelle euch mal 2 Bildchen meiner Voliere rein, ich muss aber dazu sagen, dass noch ein Schlafhäusschen und ein großer Ast, den mein papa in einen ganz kleinen Ständer unten in den Käfig gestellt hat, dazu gekommen sind :D Meine Mutter nähte mir noch eine zusätzliche Hängematte, die leider noch nciht ganz fertig ist.Also ein familiäres Werk:D


    Das eine Bild hab ich versucht einwenig zu beschriften, damit man das besser erkennt. Solltet ihr das BIld vergrößer, sieht man es besser:)


    Bitte nicht wundern, die Wand , die hinten als Verkleidung dient....ja sie ist aus meinem alten Puppenhaus:D Aber ich fand sie so schön passend und sie wertet die Voliere auch irgendwie ein bisschen auf :)


    soooooo.... genug geschrieben....Have a Look :)


    mhh die Fotos sind leider zu groß, hier sind die Links zu den hochgeladenen Bildern:)




    Das Einstellen von Fotos über Fremdserver ist in diesem Forum nicht erwünscht. Bitte nutze die Dateianhangfunktion oder die Galerie.


    cookie.JPG



    cookie1.jpg



    Weil es für die Beantwortung Deiner Frage wichtig ist, hab ich sie dieses eine Mal für Dich eingestellt. Fips


  • Meine Voliere hat die Maße 1.00mX1.00mX2.00m (LBH) ich denke doch, dass sie groß genug für meinen Cookie ist, oder?



    Bist du sicher das die Voli diese Maße hat .... für mich sieht der kleiner aus :S Kann es sein das die Höhe von den Füßen bis zur Decke gemessen wurde ???

  • Hallo Cookie :)


    Deine Volierenbeschreibung hat sich echt okay angehört, ABER ich bezweifel, dass die Voiere die Mindestmaße wirklich erfüllt ;)
    Sieht eher nach einem nutzbaren Raum von 150x80x60m aus ;)
    Die Rollen kannst du nicht zur Volierenhöhe dazurechnen ;) 1x1x2m sollten nutzbar sein ... plus Auslauf (nach Käfigarrest)


    Wenn du jetzt noch 2 Häuschen und viel Bodengrund reintun solltest (was zu empfehlen wäre) , dann hat dein Hörnchen keinen Platz mehr zum Klettern und springen ;)


    Vielleicht kannst du eine Voliere (eine größere) neu bauen und dann beide verbinden ;)
    Denn NUR die auf den Bildern gezeigte Voliere ist zu 98% zu klein ...


    Ich mach es einfach mal daran fest, dass es nach einer Fertigvoliere aussieht, Rollen dazukommen und die Einrichtungsgegenstände doch relativ groß wirken ;) (und der Bildschirm neben der Voliere)
    Wenn ich falsch liege und deine Voliere 1x1x2m Innenmaße hat, dann nehme ich alles zurück ... aber nunja ;)


    Am besten nimmst du nochmal den Zollstock und postest die richtigen Maße :)
    Ist nicht böse gemeint, aber du machst es ja auch fürs Hörnchen und möchtest, dass es sich bei dir wohlfühlt :)

  • Hallo Cookie,


    schön hast du das gemacht ;) , aber was mir jetzt auffällt sind zum einen die Holzringe. Die sind sehr glatt, du müßtest sie mit dünner Paketschnur ummanteln, damit dein Schätzchen Halt hat. Desweiteren ist bei der Leiter mit den senkrechten Metallstäben (die sehr weit voneinander entfernt sind) das gleiche Problem. Da kann sich kein Hörnchen festhalten, es fällt nach unten. :S Da müßtest du auch die runden Trittbretter (die sind auch sehr glatt) und die Metallstäbe auch mit festerer Paketschnur oder was anderem ummanteln. Du mußt natürlich schauen, ob deine kleine Maus diese Paketschnur nicht anknabbert. Eine gute Idee wäre es ja, wenn du dir Sisalseile kaufst, die kannst du dann flechten damit sie dicker sind und diese dann senkrecht und waagrecht überall anbringen :) Und bitte viiiiiiele Häuschen! 8)


    lg Anna :)

    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar :love:

  • Hallo Cookie
    Mal die Größe außer acht gelassen, es gehören definitv mehr Äste in die Voli (ca. 30-50mm dick) Ebenso noch 2 weitere Schlafhäuser. Diese Papageienstange solltest du auch durch einen Ast ersetzen. Waagerechte Äste kannst du passend zuschneiden und durch das Gitter mit einer großen Unterlegscheibe (Karosseriescheibe) einfach festschrauben. Senkrechte Äste schraubst du einfach an die waagerechten Äste an. Es empfiehlt sich auch, zwei Seiten der Voliere zu schließen (ist nur eine Empfehlung, kein Muß). Die Wand vor der sie steht wird es dir danken ;) Das Schließen geht am einfachsten mit einer dünnen Sperrholzplatte, die außen am Gitter befestigt wird. Wenn die Voliere ein Innenmaß von 1,80m erreichen sollte,wäre das gerade noch ok, höher ist aber besser :) Die Holzringe kannst du höchstens als Deko gebrauchen, Z.B. Serviettenringe ;) , ein Streifi wird sie ignorieren.

  • Hallo Cookie :)


    Ich schließe mich meinen Vorschreibern an. Die Ringe, die Leitersprossen, die Papageienstange und leider auch die Papprollen sind zu glatt für Streifipfötchen. Da findet es keinen Halt.


    Es eignen sich besonders raue Oberflächen zum klettern, weil es dort mit seinen Pfoten und Krallen halt findet. Also Äste mit Rinde, mit Paketschnur oder Sisal fest umwickeltes Spielzeug, Korbgeflecht, Bambusmatten, Jutesäcke, Grasnester oder Matten .. usw.


    Die Äste kannst Du auch passend zuschneiden und einklemmen.


    Du solltest auf jeden Fall unten kein Gitter drin haben, sondern etwas, wo man weiche Einstreu einfüllen kann. Ein Streifenhörnchen fällt schon mal nach unten und wenn es dann aufs Gitter aufschlägt .. :huh: Besser ist eine dicke Schicht Einstreu, die den Sturz abfedert. :)


    Eine Buddelkiste sollte zudem auch noch ihren Platz finden. Streifenhörnchen gehören zu den Erdhörnchen und lieben es zu buddeln. Manche nur zum Fellwechsel - wenn das lose Fell piekst; andere besonders gern im Sommer - weil die Erde kühlt .. usw. Auf jeden Fall sollte dem Hörnchen eine solche Kiste immer zur Verfügung stehen, damit es selbst wählen kann. :)


    Zur Voligröße und der Häuschenanzahl, hast Du ja schon Antworten bekommen.

  • Hallo Cookie :)


    Du hast den gleichen Käfig den ich am Anfang hatte, zumindest sieht das so aus... leider muss ich sagen dass die Maße nur dann mit der Beschreibung übereinstimmen, wenn man die Räder und das Dach, welches mitgeliefert wurde, hinzugerechnet werden.
    Das mit dem Gitter am Boden hat mich auch geärgert. Ich hab das dann so gelöst, dass ich das Gitter raus genommen habe und den entstandenen Freiraum mit Volierendraht ausbruchsicher gestaltet habe (schön ist was anderes :pinch: aber es funktioniert). Das Saubermachen ist nun nicht mehr ganz so leicht, aber auch das funktioniert :daumenh:
    Also tu dem Horn den Gefallen und erweitere am besten sein Reich. Es wird dir Danken :D
    Meine Nattsu wäre wahrscheinlich durchgedreht wenn ich sie in dem Käfig gelassen hätte. Weil 5 Stunden Auslauf täglich kann ich leider nicht garantieren...
    Ig

  • Hallo :)


    erst habe ich mir etwas anderes unter dem Thread vorgestellt :D . Ich dachte hier werden so Ideen für alle rein geschrieben :D Wo jeder nach Ideen fragen kann :D Aber, zurück zum Thema:


    Wenn das stimmt, das der zu klein ist, rate ich dir, ihn zu vergrößern oder einen neuen zu kaufen. Das musste ich auch machen.. Jetzt habe ich einen großen, artgerechten Käfig :)

  • Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten!


    Ich werde mich mal schnell darum kümmer, dass der Käfig noch artgerechter wird, denn ich möchte ja auch, dass sich Cookie wohlfühlt :)


    Die Tipps mit dem Anrauen und dem Sisal, da kommt man als Neuling erst gar nicht drauf, sind klasse!! :D Das mit den Fotos tut mir leid, ich wusste nicht wie ich sie sonst anders reinstellen sollte ?( mal wieder ein Fettnäpfchenalarm ..:D


    Noch ein kurzes Update zu meinem Muckelchen:


    Er wohnt seid gestern Abend bei uns :))) Nach seiner Ankunft gestern Abend so gegen 20 Uhr hat er nicht mehr viel gemacht, ich stellte die Transportbox aus Holz nur unten in die Voliere und ließ ihn erst mal zur Ruhe kommen. Nach ca. einer Viertel Stunde etwa, schaute ein kleiner Kopf aus der Transportbox und ging langsam auf eine kleine Entdeckungstour, die dann in einem ausgehöhlten Baumstamm fürs Erste sein Ende fand :) Heute Morgen habe ich mich dann ruhig auf meine Couch, die etwa 4-5 Meter vom Käfig entfernt ist, gesetzt und das wilde Treiben beobachtet. Mein kleiner Cookie sprang, kletterte und hopste regelrecht durch die Voliere und fand großen Spaß an der Hängematte, den Röhren,den Brücken und an seiner Aussichtsplattform :) Gefressen und getrunken hat er auch schon♥


    Ich habe nochmal kurz ein paar Fragen an euch:


    1.) Ist das normal, dass Cookie so wild und ethusiatisch mit dem Schwanz wedelt, der hält ja momentan gar net mehr still?


    2.) Wie habt ihr euch euren Mäusen angenähert? Wie lange habt ihr damit gewartet und wie seids ihr vorgegangen?


    3.) Ist es normal, dass Cookie zum Fressen immer in seinem Baumstamm verschwindet, anstatt am Fressnapf zu essen?



    Vielen Dank :))

  • Hallöchen,
    na dann herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Mitbewohner. Ich wünsche dir viel Freude mit ihm ;)


    Ja das Schwanzwedeln ist vollkommen normal. Das machen sie immer wenn ihnen etwas fremd oder unheimlich ist. Das legt sich sobald er sich in der Voli sicherer fühlt und tritt beim ersten Auslauf wieder auf. :D


    Rede mit ihm wenn du auf die Voli zu gehst und geh langsam. ;) Du solltest sowieso viel mit ihm Reden damit er sich an deine Stimme gewöhnt.


    Das er beim Fressen erstmal verschwindet ist auch normal. Das machen zwar nicht alle Hörnchen, ist aber nicht ungewöhnlich. Er fühlt sich einfach in der Höhle erst einmal sicherer. ;)

  • Hallo Cookie,


    auch von mir Glückwunsch zu deinem Zuwachs und viel Spaß mit ihm! :dance:


    Die anderen Fragen wurden dir ja schon von Lupinchen beantwortet :daumenh:


    lg Anna :smile:

    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar :love:

  • Hey,


    wie sich dein Hörnchen verhält, ist soweit normal.
    In dem anderen Thread hast du ja nicht geantwortet, aber es wäre wirklich besser gewesen, den Kleinen noch nicht zu holen. Abgesehen davon, dass er ziemlich früh von Mama wegmusste, hat er einen deutlich zu kleinen Käfig. Es ist doch dieser hier: http://www.zooplus.de/shop/nag…gehege/hoernchen/1m/49154
    Der hat Innenmaße von 0,6 * 0,9 * 1,4 m (B*T*H MIT Dach)


    Du schreibst, du willst dich bemühen, dass der Käfig artgerechter wird, aber ein Anbau lässt sich kaum machen, wenn das Streifi schon drin sitzt. Außerdem wird ein Aufbau alleine nicht reichen, da die Grundfläche sehr gering ist: Für die minimalen 2 m³ müsste der Käfig 3,70 m hoch werden.


    Also, das Einfachste und Beste für den Kleinen wäre, wenn er eine neue Voliere bekommen würde. Und das so schnell wie möglich, da nicht nur sein Bewegungsdrang immer größer wird, sondern bei einer neuen Voliere auch ein neuer "Hausarrest" angebracht ist. Klar ist es letztendlich deine Entscheidung, aber die Erfahrung vieler User zeigt, dass ein Streifi in einem zu kleinen Käfig einfach unglücklich wird und oft sogar Stereotypen entwickelt. Sind die einmal da, wird es schwer, sie wieder abzugewöhnen. Ich weiß, es ist sehr ärgerlich, wenn man erkennt, dass die Voliere letztendlich zu klein ist und man doch mit ihr Kosten und Arbeit hatte. Aber das ging schon ganz vielen Leuten so und es ist einfach eine riesige Erleichterung fürs eigene Gewissen, wenn das geliebte Tier dann doch in einem neuen, großen Zuhause wohnen kann. ;)

  • Das mit der Voliere hat sich bald erledigt, denn die Materialien wurden heute Mittag schon besorgt und werden nun zusammengebaut, sodass Cookie bald umziehen kann. Ja, dass mit der Voliere ist echt blöd gelaufen, aber wenn man keine Erfahrung oder Ahnung davon hat ist es immer schwieriger und vorallem wenn man sich auf die Verkäufer verlässt... :headbang: ...ist man verlassen...


    Ja Cookie ist jetzt 7 1/2 Wochen alt und der Züchter meinte, dass er schon selbstständig frisst und sehr fit ist, was auch stimmt! Nun gut, hier sagen mir sehr viele Leute, dass er vielleicht noch etwas jung ist, in meinem Streifenhörnchenbuch steht, dass man sie schon mit knapp 40 Tagen zu sich holen kann.....herrje herrje was soll man denn da machen<?! :schild9: :ratlos2: ....hilfe...


    Ich versuche auch fleißig ihn an meine Stimme zu gewöhnen indem ich ihm vorlese:D hoffe das bringt etwas, aber nach knapp einem Tag kann man wohl noch nichts über seine Zahmheit sagen :) Naja zumindest bleibt er jetzt schon mal länger draußen, wenn ich auf der Couch sitze und heute blieb er lange in seiner Hängematte sitzen und sah sich das Treiben ganz genau an :heart:





    **Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln**

  • :troest: Du tust mir echt schon ein wenig leid. Da hast du dich informiert und sooo gefreut alles richtig gemacht zu haben und dann liest du hier plötzlich ganz andere Sachen.
    Das mit dem mit 40 Tagen abgeben hast du bestimmt aus einem veralteten Buch. :zwinkern: Aber hoffen wir das der Züchter recht hat, er müßte das kleine ja genügend kennen. :zwinkern: Hast du denn von ihm Futter mitbekommen???



    Das du schon anfängst eine neue Voli zu bauen finde ich sehr gut. :zwinkern: Es ist schön das der Rat von uns angenommen wird. Und du wirst sehen Cookie wird sich in einer größeren Voli sehr wohl fühlen.




    Das er schon länger sitzen bleibt und dich heute beobachtet hat, ist schon ein großer Fortschritt nach einem Tag. :zwinkern::zwinkern:

  • Besser jetzt als später, gel :) Natürlich wäre es mir andersherum lieber, aber naja :) Ja der Züchter war wirklich toll, hat mir alles erklärt , Futter gab er mir auch mit, falls ich Probleme haben sollte kann ich ihn auch jederzeit anrufen, sodass er vorbei kommen kann.


    Ich hatte vor, dass das Züchterfutter die ersten 3-4 Tage noch zu geben und es dann nach und nach mit ´´meinem´´Futter zu mischen, damit die Umstellung nicht zu groß ist, wäre das in Ordnung? Obst und Gemüse darf und soll ich ihm ja geben, nur wieviel an Obst und Gemüse? Ich hatte Cookie heute ein Stückchen Apfel, etwa daumengroß, hineingegeben und das war nach kurzer Zeit weggefuttert! :grins: Ich bin soooo froh, dass er mittlerweile in der Voliere rumturnt und auch frisst, denn das er nicht frisst, war meine größte Angst :S Nun sitze ich auf der Couch, tippe und werde von einem ´´in- der- Hängematte- Sonnenblumkern-kauenden- Cookie :heart: beobachtet.


    Cookie und ich danken euch wirklich von Herzen für eure Ratschläge! Das ist ein wirklich tolles Forum!



    Grüßeee :heart:

  • Das liest sich doch alles schon sehr gut ;););););)


    So wie Du das mit dem Futter plannst, das ist genau richtig ;)


    Gib ihm so große Obststücke das er sie nicht in ein Häuschen schleppen kann und entferne sie Abends aus der Voli.

  • Kann ich ihm denn täglich Obst und Gemüse geben?


    Nicht, dass Cookie Durchfall oder sowas bekommt :ratlos2: Danach hatte ich gar nicht gefragt,aber dafür weiß ich, dass man die Mehlwürmer nicht jeden Tag geben soll, weil die sehr fettig sind :D


    Jaaaa ich freueee mich so und bin schon nach einem Tag total vernarrt in Cookie:)


    Danke sehr!Grüßeee :heart:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!