• claudiaaush

    Such mal Predigt an die Gemeinde 😂😂

  • claudiaaush

    Mitm smartophne kann ich den link nicht schicken 🙈

  • City_Slider

    Ich war in meinem Leben 3 x in der Kirche.

  • City_Slider

    Zur Taufe, zur Firmung und zur Kommunion.

  • City_Slider

    Ich bin bekennender Atheist.

  • claudiaaush

    Whatever… es ist nur gut

  • City_Slider

    Anhören würde ich mir das ja gerne mal.

  • Bröselchen

    Nicht hören... Lesen :besserwisser:

  • City_Slider

    Wer auf süßes steht... schaut mal hier vorbei http://www.worldofsweets.de Der Besuch dieser Page ist auf eigene Gefahr! Meine Frau sagte die Tage... Schatz, du gehst nur noch 1x im Monat dort hin :-D

  • Bröselchen

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende 👻⛷️🍄🏞️🍳🥯🧇🧀🥓🍔

  • Flitzi

    Dito, ich komme gerade von der Physio, man könnte auch sagen ich bin gequält worden :folter:

  • claudiaaush

    😳 warum? Machen Physios aber gerne 😈

  • claudiaaush

    schönes Wochenende 🥳

  • Bröselchen

    Ohoooo...Olaf, dann war das ja heute dein Glückstag, dann will ich Mal spendabel sein :kloppe3:

  • City_Slider

    Wochenende kann kommen... koche gerade das Ungarische Gulasch für Sonntag *yummy*

  • Bröselchen

    Das klingt lecker... Ich bin in schrecklicher Erwartung der kulinarischen Spezialitäten des Institutes

  • Bröselchen

    Für das Wochenende

  • City_Slider

    Erwarte nicht zu viel ;-)

  • Bröselchen

    Doch, viel schreckliches 😱

  • City_Slider

    Bist herzlich eingeladen... gib auch frischen Feldsalat aus dem Garten.

  • Bröselchen

    Darf hier nicht weg...

  • City_Slider

    Nicht mal für ein paar Stunden?

  • Bröselchen

    ne, wegen Corona alles gestrichen

  • City_Slider

    Hmpf

  • City_Slider

    Ich poste das Rezept mal. Dauert allerdings ein paar Tage, bis man in den Gewnuss kommt. 2- 3 Tage braucht ewin gutes Gulasch.

  • Bröselchen

    ich verkrümel mich dann Mal wieder. Bis demnächst

  • City_Slider

    Ade

  • Bröselchen

    mach das. Olaf kann dann die Gute des Rezeptes beurteilen.

  • City_Slider

    Hey, ich koche seit fast 40 Jahren :-p

  • City_Slider

    Neee... seit knapp 50!

  • Hallo Ihr Lieben,


    nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder hier im Forum. Grund ist leider ein trauriger Anlass, wie soletzt so oft.


    Ich habe dieses Jahr wie einige bereits mitbekommen haben, leider plötzlich mehrere Tiere verloren, ohne das mir jemand eine Ursache nennen konnte. Ehrlich gesagt war ich schon kurz davor alles abzugeben und mir keine Tiere mehr zu halten.


    Bis auf meinen Ziesel Richie, der vorher stark abgemagert ist, konnte man bei keinem der Nager einen Krankheitsverlauf oder Symptome vorher feststellen.


    Nun kam ich heute von der Arbeit und habe meine Zieseldame "Ziesi" laufen gelassen. Mir fiel direkt auf, dass sie eine Instabilität in der Hinterhand aufwies. Weiterhin bewegte sie ihren Kopf immer sehr komisch. Bei mir schrillten alle Alarmglocken, denn mein verstorbener Richie zeigte 1-2 Tage vor seinen Krampfanfällen und dem damit verbundenen Einschläfern die gleichen Symptome. Damals wurde durch meine TA auf eine Hirnhautentzündung getippt und mir von einer Obduktion abgeraten.


    Ich bin SOFORT mit ihr in die Tierklinik gefahren und habe auch die Vorgeschichte und vom plötzlichen Hörnchensterben erzählt. Die TA aus der Klinik tippt mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Toxoplasmose. Kurz als Erklärung, Toxoplasmen sind Einzeller, die hauptsächlich durch Katzen, aber auch durch schlecht gewaschenes Obst und Gemüse, übertragen werden können. Bei Katzen treten meist keine Probleme auf, für Schwangere und Nager ist dies allerdings sehr gefährlich. Hörnchen scheinen wohl besonders anfällig zu sein. Leider kann man dies bei Hörnchen nur durch eine Obduktion oder Hirnwasserentnahme unter Narkose nachweisen. Blutproben sind wohl nicht möglich, da die Menge Blut die für die Untersuchung benötigt würde nicht abzunehmen ist.


    Der Parasit bildet Zysten in Organen und im Hirn.


    Die Symptome könne u.a. sein:


    -plötzlicher Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit


    -Störungen und Ausfälle des zentralen Nervensystems


    -Lähmungen und Krampfanfälle


    -Kopfschiefhalten, im Kreis drehen, umfallen


    -Durchfälle


    -plötzlicher Tod ohne Symptome, gerade bei jungen Tieren


    Die Symptome können auch manchmal lange nach einer Infektion auftreten, wenn z.B. das Immunsystem des Tieres durch irgendetwas temporär beeinträchtigt ist. Die Prognose ist abwartend bis schlecht.


    Wir haben eine Katze im Haushalt,wenn auch nicht in der Wohnung.


    Vermutlich hat diese Krankheit auch die bisher verstorbenen Tiere befallen. Letzlich lässt sich das nun nicht mehr klären.


    Ziesi wird nun mit einem Antibiotikum behandelt, welches bis in Hirn vordringen kann, einem Parasitenmittel und Vitaminen. Letztendlich kann ich nun nur abwarten und beten. Schlecht scheint sie sich aber trotz ihrer Ausfallerscheinungen nicht zu fühlen.


    Da ich hier im Forum nichts finden konnte, wollte ich euch mal auf diese Krankheit aufmerksam machen, vielleicht hilft es dem ein oder anderen im Krankheitsfall oder auch, gerade beim Zusammenleben von Katzen (und Hunden) besondere Vorsichtund Hygiene walten zu lassen.


    Vielleicht wäre das sogar teilweise eine Erklärung fürden "plötzlichen Hörnchentod" im ersten Jahr, da Jungtiere meist direkt sterben und eine Infektion über Salat etc. auch möglich ist.


    Ich wollte es mir auch einfach mal von der Seele schreiben und keine Panik verbreiten.




    Traurige Grüße


    Tina ;(

    Wenn du bis zum Hals in der Scheiße steckst, lass bloß nicht den Kopf hängen!!!

    2 Mal editiert, zuletzt von babysunshine ()

  • Hallo Tina,
    die Sache mit deinen Tieren tut mir sehr leid. Für deinen Ziesel sind hier alle Daumen gedrückt.
    Kann es sein, dass du die Krankheit Toxoplasmose meinst?

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

  • Oh...ups...genau...TOXOPLASMOSE :pinch:


    Auch wenn ich heute mogen Angst vor dem Aufstehen und dem ersten gucken nach der Kleinen hatte, ihr geht es scheinbar ganz gut. Medikamente findet sie allerdings doof, aber da müssen wir durch. Jetzt hoffe ich, dass sich der Zustand nicht verschlechtert und die Medikamente anschlagen.

    Wenn du bis zum Hals in der Scheiße steckst, lass bloß nicht den Kopf hängen!!!

  • Ich habe mal den Titel geändert.
    Dann hoffen wir mal, dass das Medikament anschlägt.

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

  • Hi Tina,


    mei o mei, wenn man von dir hört, dann is es jedes mal schlimm. Kannst du nicht mal schreiben wenn alles gut ist? ;) ;) Ich hoffe deiner Zisi gehts bald wiedre gut und ihr habt endlich die Ursache für ganzen Krankheitsfälle gefunden. Ich drück dir ganz fest die Daumen. :)

  • :knuddel: Danke fürs Mit-Daumen-drücken


    Sie schläft den ganzen Tag und ich muss sie wecken um ihr die Medikamente zu geben. Klappt grad auch ganz gut, weil ich auf die Idee gekommen bin, die Spritze einfach in Apfelmus zu tauchen. Das liebt sie und leckt es sofort ab und schwups...ist auch das Zeug drin. Wenn ich sie dann wieder rein tue frisst sie auch immer kurz was. Sie läuft momentan recht unkoordiniert und zieht den Kopf immer schief und geht dann recht schnell wieder schlafen. Aber ich bin momentan ja schon froh, dass sie überhaupt Appetit hat.


    Ich halte euch auf dem laufenden!


    Das Fliegen auch Toxoplasmose übertragen können wusste ich nicht. Motten evtl. auch?

    Wenn du bis zum Hals in der Scheiße steckst, lass bloß nicht den Kopf hängen!!!

  • Liebe Tina,
    wenn die Vermutung der Tierklinik richtig ist, dann ist das der absolute Supergau :(
    Habe direkt nach dem Lesen deines Beitrags mal in den Medizinbüchern geblättert. In dem Buch von Gabrisch steht dass Hörnchen relativ empfindlich auf diese Infektion zu sein scheinen... und bei Therapie steht: KEINE :traurig: und auch in dem anderen Buch (Leitsymptome bei Meerschweinchen, Chinchilla und Degu) steht ähnlich Vernichtendes... ich denke da hilft wirklich nur beten und hoffen dass die Therapie anschlägt. Meine Daumen sind jedenfalls ganz, ganz feste gedrückt!!!
    Lebt Ziesi denn alleine? Du hattest doch noch einen 3. Ziesel, wenn ich mich richtig erinnere. Da es sich um einen Parasit handelt ist eine Ansteckung aller anderen Tiere ja leider nicht ausgeschlossen ;(
    Aber wirklich schützen kann man seine Tiere vor solchen Erkrankungen leider nicht. Da reicht es schon die selbe Schaufel oder Einrichtungsgegenstände für mehrere Tiergehege zu verwenden, kontaminiertes Futter, Auslauf in der Wohnung, fehlendes Händewaschen vor und nach dem Tierkontakt u.v.m.
    Oh man was für eine Riesensch...
    Wirst du Ziesi obduzieren lassen, falls sie verstirbt?
    Verwöhn sie nach Strich und Faden, ich denke an Euch!!!
    Traurige Grüße

  • Hallo Hope,


    ich weiß, dass die Chancen äußerst gering sind, sollte es wirklich Toxoplasmose sein. Ich habe auch den gleichen Auszug aus dem Medizin-Buch gelesen, habe ich über google gefunden. Allerdings habe ich auch z.T. Literatur und Berichte gefunden, wonach eine Behandlung mit genau den Medikamenten die mir die Klinik mitgegeben hat, empfohlen wird. Je nach Konstitution gibt es wohl Überlebenschancen, wenn auch die Prognose schlecht ist. An diesen Strohhalm klammer ich mich jetzt einfach, was bleibt mir anderes übrig.


    Ja, ich hatte 3 Ziesel. Richie hatte Anfang Sommer stark abgenommen und kein TA konnte mir sagen woran es lag. Das Verhalten und die Aktivität waren allerdings bis zum vorlezten Tag seines Lebens normal. Dann kam auch ein minimalen Kopfverziehen dazu. Als ich am nächsten Tag zum TA wollte fing er schon an zu krampfen und wir beschlossen ihn zu erlösen. Verdacht der TA war eine Hirnhautentzündung und sie riet mir von einer pathologischen Untersuchung ab. Vielleicht hätte ich dies besser trotzdem getan.


    Jetzt leben Ziesie und Smartie zu zweit. Smartie hat aber noch keinerlei Anzeichen. Dass sie im Falle eines Falles ebenfalls infiziert ist ist wahrscheinlich. Ich muss Montag nohmal mit der TA aus der Klinik sprechen, ob eine vorbeugende Behandlung mit Panacur o.ä. sinnvoll ist. Das Problem ist nur, dass Smartie sich nicht anfassen lässt...olle Schissbuxe.


    Ziesie sitzt in Einzelhaft zur Zeit.


    Die TA riet mir allerdings dazu, sollte Ziesie sterben, den Bestand "auslaufen zu lassen". Das ist natürlich äußerst blöd für ein so soziales Tier, aber selbst falls es bei Smartie nicht ausbrechen sollte, würde sich der Neuzugang wahrscheinlich infizieren und das Ganze würde nie ein Ende nehmen.


    Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir z.B. beim Futtern nicht jedesmal die Hände gewaschen oder desinfiziert und Auslauf hatten auch alle im Wohnzimmer.


    Mr. Opossum ist vor 2 Wochen im Alter von einem Jahr auch ohne Vorwarnung gestorben. Er lag einfach tot zusammen gerollt in seinem Haus. Es kommt aber auch kein Nachfolger mehr.


    Ich denke, ich werde Ziesie obduzieren lassen...auch wenn es mir schwer fallen wird. Sie ist wie ein Hund und total Menschenbezogen. Es bricht mir das Herz mir vorzustellen wie sie zerpflückt wird, aber ich habe auch eine Verantwortung Smartie gegenüber.


    Momentan baut Frau Ziesel ihr Nest um und schleppt Heu hin und her. Zwar etwas wacklig, aber sie scheint es als nötig zu erachten *g* Aphatisch ist sie nicht.


    So, und nun bekommt sie gleich nochmal eine Ladung Antibiotika und dann hoffen, dass es ich morgen fürh nicht schlechter geht.

    Wenn du bis zum Hals in der Scheiße steckst, lass bloß nicht den Kopf hängen!!!

  • Oh man, das ist ja wie die Seuche :(


    Aber zum Glück bist du jetzt endlich mal an einen Arzt geraten der mal eine "gute" Vermutung hat. Nachdem du jetzt bei sovielen Tierärzten warst......


    Ich drück dir die Daumen dass das Medikament anschlägt!

    ....................................................................
    Besucht mich auf www.martinasleben.de.tl
    ....................................................................

  • Danke für euer Mitgefühl.


    Kleines Update:


    Die Kleine weiß was richtig ist. Ich muss sie momentan nur noch kurz im Nest wecken und ihr die Spritze zeigen und sie kommt zu mir und trinkt sie ganz brav leer :) ... von alleine. Und dabei soll das 'Zeug eklig schmecken...braves Tier, oder? Danach werde ich dann noch kurz festgehalten und geputzt und dann gehts wieder ab ins Bettchen. :D


    Ich hab sie eben dann mal kurz auf den Boden gesetzt und ein paar Schritte laufen lassen...sah ganz gut aus bis auf das Kopfverziehen. Kurz gesagt, es ist augenscheinlich keine Verschlechterung festzustellen. Aber das muss ja nichts heißen... ;(

    Wenn du bis zum Hals in der Scheiße steckst, lass bloß nicht den Kopf hängen!!!

  • Hallo,
    klar dass du versuchst Ziesi zu retten... ein Funke Hoffnung bleibt ja auch und solange es ihr soweit nicht schlecht geht spricht ja auch absolut nichts dagegen! Immerhin bleibt ja auch noch die Hoffnung dass die Vermutung der TÄ doch nicht zutrifft und es vielleicht doch etwas Behandelbares ist.
    Dein Opossum ist auch verstorben - meine Güte wie furchtbar. Soviele Tiere in einem Jahr zu verlieren ist ganz, ganz schlimm ;(
    Kann auch sehr gut verstehen dass es dir unendlich schwerfallen wird im Falle des Falles einer Obduktion zuzustimmen... kann ich mir für meine Tiere auch absolut nicht vorstellen, aber ich denke das ist eine absolute Ausnahmesituation und nur so lässt sich das alles erklären.
    Oh man das tut mir alles so sehr leid... man steht dabei und kann nur hoffen und beten...
    und mach dir um Gottes Willen keine Vorwürfe!!! Kein normaler Mensch wäscht oder desinfiziert sich jedesmal die Hände bevor er seine Tiere anfasst und selbst dann kann man seine Tiere vor soetwas nicht schützen! Möchte nicht wissen wieoft es z.B. passiert dass eine Katze ins Getreide sch... welches wir später abgepackt in Tüten kaufen - für uns und für unsere Tiere...

  • Hier sind auch alle Daumen und Pfötchen gedrückt.
    Ich nehme nur gewaschenes Obst und schneide möglichst die Schale ab, denn die bleibt eh meistens liegen. Andere Tiere leben nicht im Haushalt, denoch kann man echt nicht ausschließen was wir von draußen mit in die Wohnung schleppen. Man kann unmöglich jedesmal Kleidung, Schuhe und Hände desinfizieren.
    Auch komplett Fliegenfrei bekommen wir das Haus auch nicht.

  • Oh man hab mir das auch grad mal alles durch gelesen ...........und hier sind auch alle Daumen und pfötchen gedrückt!!
    Ich wasche/desinfiziere mir auch nicht jedes mal die Hände wenn ich sunny füttere oder deinfiziere die Schuhe mit denen man auch so einiges ins Haus schleppen kann..........wünsch euch Viel Glück!

  • Hi Tina,
    ich habe nochmal ein wenig über Toxoplasmose gelesen... wenn ich das im Internet richtig verstehe und die Quelle zuverlässig ist, dann ist eine Ansteckung von Nager zu Nager nicht möglich, sondern nur über den Endwirt Katze. Das würde dann bedeuten dass Ziesi Smartie nicht anstecken kann und auch deine anderen Tiere sich nicht gegenseitig angesteckt haben können ?( Würde mich interessieren was die TÄ dazu sagen...
    Wie geht es Ziesi heute???

  • Was ist mit ungewaschenen Obst oder das was man mit Schuhen mit in die Wohnung schleppt?
    Ich weiß nicht welche Quelle du hast das nur die Katze in Frage kommt? :ratlos:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!