Winterschlaf in der Buddelkiste?!

  • claudiaaush

    Kekse ? hab ich ?

  • karin66

    ich möchte mir gerne ein Hörnchen anschaffen .

    Bei meiner Suche bin ich bei thailändischen zwergstreifenhörnchen angekommen. Woher kann ich Infos bekommen ? Lg

  • claudiaaush

    Ich teil mal die Flasche Sekt mit Euch, schönen Sonntag noch ?

  • claudiaaush

    ? ?

  • Bröselchen

    ?

  • Gipsy

    Hallo

  • Bröselchen

    Moin ?

  • claudiaaush

    schönen Sonntag Allen ?

  • claudiaaush

    Ich danke mal der HV so tolle Menschen kennengelernt zu haben ….. musste ich mal sagen ?

  • claudiaaush

    ohne diese tolle Plattform ?‍♀️ nicht möglich. Danke !!!!

  • Bombelka

    Sehe ich genauso :app2:

  • Bröselchen

    :)

  • claudiaaush

    :hallo:

  • claudiaaush

    wollen wir eigentlich Wichteln? Nur mal soo 😇

  • Daniel86

    Seit ein paar Jahren interessiere ich mich für Streifenhörnchen, da bisher der Platz nicht ausreichend gegeben war konnte ich mir keines zulegen. Da ich ab kommendes Jahr ausreichend Platzt habe bin ich nun auf der Suche nach einem Jungen Streifenhörnchen. Woher bekomme ich denn einen Kontakt?

  • Daniel86

    Welche Züchter gibt es überhaupt noch?

  • Flitzi

    Für sibirische Hörnchen sollte es offiziell keine Züchter mehr geben, Alternativ wären amerikanische Chipmunks

  • Daniel86

    Ok, dann informiere ich mich mal über chipmunks. Wo gibt es dafür dann Züchter?

  • modip

    Hallo in die Runde, gibt es bitte Fotos von den Hörnchenflöhen?

  • Bröselchen

    🍾🥂🍀kommt gesund ins und durch das neue Jahr

  • Bombelka

    Es wurde ja noch gar nichts dieses Jahr geschrieben... Erste! :P

  • Bröselchen

    Gratuliere 😁

  • Fips

    Glückwunsch auch von mir :knutsch3: :froehlich:

  • Bröselchen

    Bei dem ganzen Regen muss ich Watson nicht mehr füttern, er wird nur noch gegossen. Wünsche allen etwas Sonne 🌞

  • claudiaaush

    Danke, also in H hat’s nicht soooo geklappt 😂 nice Weekend

  • Bröselchen

    Zuhülfe..blauer Himmel

  • Abby

    Hallo guten Abend. Ich habe mal eine Frage . Ist es n8rmal das Baumis einen schnellen Herzschlag haben ?

  • JennyPiefke

    Hallo, ich bin neu hier. Mein Name ist Jenny, wir besitzen seid 4 Jahren Chinesische Baumstreifenhörnchen.

  • Bröselchen

    Hallo Jenny, ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern.

  • claudia dorn

    Hallo, Verdacht auf Flöhe. Meine 3 Baumis haben eigentl. keinerlei Kontakt zu anderen Tieren. Inzw. bemerkt daß Nachbar-Katze Weg zur Voliere gef. hat und öfter davor sitzt und die 3 beobachtet. Welches Mittel schadet den Baumis nicht? An ihnen keine Flöhe, sind verm. im Schlafhaus. LG + Danke

  • Hallo,


    unser Bert scheint sich auf seinen Winterschlaf vorzubereiten - und zwar in der Buddelkiste! Immer länger gräbt er sich dort ein, ist immer eisekalt, wenn er rauskommt ... Außerdem ist er immer am Nießen, weil er Erde in der Nase hat. Nach einiger Zeit draußen hört das Nießen wieder auf, ist also keine Erkältung - glaube ich.


    Die Buddelkiste ist mit Kokosfaser gefüllt, die immer feucht gehalten wird. Aber was mache ich, wenn er wirklich drin überwintern will? Die Fasern trocknen dann doch aus und rutschen dann wahrscheinlich eher zusammen. Kann man Nachgießen? Stört man das Hörnchen dann? Ist es nicht auf Dauer zu kalt oder zu feucht in der Kiste? Soll ich die Kiste wegtun?


    Was sind eure Erfahrungen? Wäre über Ratschläge dankbar!


    Viele Grüße, Trodel2

  • Hallo,


    vielen Dank für die Antwort. Das beruhigt mich sehr! Aber was macht man mit der Erde, in der das Hörnchen schläft? Lässt man sie austrocknen? Kokosfaser ist ja dann ganz locker, nicht fest - da lassen sich doch schlecht Tunnel drin graben?!


    Oder muss man Wasser auf die Kokosfaser geben? Und wenn ja, wie viel und wie oft?


    Viele Grüße, Trodel2

    • Offizieller Beitrag

    Guten Abend,


    auch ich würde nichts an der Kiste machen, wenn das Horn darin schläft.
    Es könnte sich dadurch gestört fühlen oder aber Gänge könnten einstürzen.

    • Offizieller Beitrag

    Huhu, mein erstes Hörnchen hat den Winterschlaf immer komplett in der Buddelkiste ( auch dieses Kokosfasersubstrat ) verbracht. Er hatte da immer ein richtiges Gangsystem und da ist nie was eingestürzt. Die Erde trocknet in der Tiefe auch nicht richtig aus, wenn ich sauber gemacht habe war sie unten immer noch feucht aber richtig fest.
    Solange er keine richtigen Gänge gegraben hat habe ich immer Wasser nachgegossen und umgegraben. Sobald ein Gang zu sehen war nur noch mit der Blumenspritze befeuchtet, dann staubts auch nicht so

  • Ich habe leider negative Erfahrungen mit den Kokosfaserziegeln gemacht. Ich habe sie immer feucht gehalten, nach zwei, drei Wochen fing das an zu riechen. Ich habe die Kiste leer gemacht und ich mußte Schimmelsporen entdecken. Kann bis heute noch nicht sagen warum, kann ja auch sein, das das Hörnchen was gamliges verbuddelt hatte.
    Laß dich jetzt nicht abschrecken, aber du solltest ein Auge darauf haben.

  • Hallo,


    jetzt ist Bert seit ca. 2 Wochen in der Buddelkiste verschwunden und hat sich nicht mehr blicken lassen. Von einem Tag auf den anderen hat er sein gesamtes Nistmaterial in die Erde gebracht - das Häuschen (schön trocken) ist jetzt leer. Das Nistmaterial (darunter auch Klopapier) ist mit Hörnchen in der Erde verschwunden, wo nur noch Reste rausgucken ...


    Seitdem haben wir ihn nicht mehr gesehen, er hat auch kein Futter angerührt, wahrscheinlich auch nicht getrunken. Aber evtl. hat er auch Futter mit in die Erde genommen ... keine Ahnung. Und ob Wasser fehlt, kann ich nicht ausmachen, da ich das so schlecht abschätzen kann (offener Napf).


    So langsam mache ich mir echt Sorgen... Das Klopapier schimmelt doch sicher auch in der Erde. Was soll ich tun? Nachsehen traue ich mich nicht, will ihn ja nicht wach machen ...


    Habt ihr ein paar Tipps?


    Viele Grüße, Trodel2

    • Offizieller Beitrag

    Hallöchen *wink*


    Was kannst du machen - Warten!
    Du kannst es jetzt nicht stören.
    Wenn es Hunger oder Durst hat wird es sich schon zu helfen wissen.
    In der Natur überwintern die Kleinen ja auch in Erdhöhlen.
    Daran musst du jetzt glauben und warten.
    Ich denke, dass dein Kleines Futter mitgenommen hat und es kann sich
    mit Hilfe von Schwitzwasser Flüssigkeit zuführen.

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Antworten!


    Futter hat sich unser Kleiner tatsächlich mitgenommen! In rauen Mengen! Es grünt und sprießt inzwischen an allen Ecken und Enden aus der Buddelkiste - nur "aufgetaucht" ist der kleine Gärtner noch nicht! Ich hoffe, er düngt nicht seine Pflanzenzucht!


    Viele Grüße, melde mich, wenn Bert gesichtet wurde!


    Trodel2

    • Offizieller Beitrag


    Wenn da was grünt und sprießt, ist offensichtlich genug Flüssigkeit in der Erde vorhanden ;)
    Das der kleine Gärtner nicht düngt, kann Dir aber niemand versprechen :D


    Ich weiß, dass man da nichts machen kann, außer warten; aber, ich geb zu ich würd auch hummelig werden :nervoes: :D
    Ich wünsch Dir, dass Du die kleine Schlafmaus wenigstens immer mal kurz zu Gesicht bekommst & viel Geduld. Vielleicht hast Du ja auch das Glück, dass er dann zu den Hörnchen gehört, die als erstes wieder aufstehen :)

  • Hallo,


    hier ein kurzer Zwischenbericht: Bert wurde weder gesehen, noch gehört, das Futter ist unberührt ...


    Allerdings scheint sich die Erde ein wenig bewegt zu haben, das kann aber auch sein, dass die vielen Wurzeln und sprießenden Pflänzchen das gemacht haben ...


    Inzwischen bin ich mehr als ratlos ... ?(


    Wenn er wirklich tot wäre, würde man das dann inzwischen riechen? Ich habe ganz schön Bammel!


    Foto ist leider nichts geworden, da Berts Buddelkiste in einem ausgedienten Aquarium ist. Die Scheibe reflektiert immer das Blitzlicht ... Und ohne Blitzlicht wirds auch nichts. Ich versuche es noch mal bei strahlendem Sonneschein ...


    Viele Grüße, Trodel2

  • Wow, sieht die Seite jetzt gut aus! :thumbup: Da muss ich mich allerdings erst neu orientieren ... :whistling:


    So, jetzt habe ich es geschafft, Fotos von Berts Aquarium/Buddelkiste/Gemüsegarten zu machen - ich hoffe, das mit dem Einfügen klappt!




    Allerdings ist der gute Bert immer noch nicht gesichtet worden, Futter ist unberührt (Wasser kann ich nicht beurteilen, da ich es immer wieder frisch in den Napf fülle). Ich habe langsam Angst ;( - soll ich ihn nicht doch mal vorsichtig ausgraben? Was meint ihr?


    Viele (besorgte) Grüße, Trodel2

    • Offizieller Beitrag

    Huhu Trodel,


    ich kann Deine Angst sehr gut verstehen, aber Du darfst ihn nicht ausgraben!
    Schlafende Hörnchen fahren ihre Körperfunktionen sehr weit hinunter und es braucht eine immense Anstrengung diese wieder "hochzufahren". Sie können dadurch sterben!
    Du kannst nun echt nur warten. Es geht ihm sicher gut :)


    Lies Dir doch mal auf der Infopage den Beitrag zum Winterschlaf durch. Da steht alles, was Du wissen musst.
    Du bist echt nicht allein. Hier schlafen schon ein paar "Villen"-Hörnchen :)

  • Hi trodel :)


    Also ich vermute auch, dass Cleo in der Buddelkiste schläft ;) Sicher bin ich mir aber nicht ! (wobei alle Häuschen sind leergeräumt und sie hat alles in die kiste gebracht ...: )


    Naja und ich seh sie mittlerweile seit 13 Tagen nicht mehr ... sie holt auch kein Futter und geht nicht auf toliellte ! Aber gut, wenn sie ihre Vorräte zuerst auffrisst, kann sie ja noch einige Zeit unter der erde bleiben ! Bzw. wird sie noch drunter bleiben !


    Mir fällt es um ehrlich zu sein auch verdammt schwer nichts zu tun ! Aber wenn man was macht, ist es schlecht fürs Hörnchen, sprich wenn man es sucht, probiert zu wecken oder sogar ausgräbt !


    Man muss einfach warten, und hoffen dass sich das Streifentier bald blicken lässt :zwinkern:
    Mir wird immer gesagt, das sie nachdem sie sich ausgeschlafen hat vielleicht lieb ist und mich nicht so anzickt ;) Ma gucken ob das stimmt :grogri::evil2:


    LG

  • Ich würde an deiner Stelle abwarten, auch wenn es schwer fällt. Ich habe meinen Puschel auch die ganze Woche über nicht gesehen, hatte allerdings gestern mal Glück, dass er sich für 10 Minuten zeigte, schnell ein paar Mehlis verspeiste und weg war er. Es ist schon eine harte Zeit, dieser Winterschlaf.

    • Offizieller Beitrag

    So schwer wie es dir auch fällt - nicht ausgraben!
    Powell hat auch mitunter 10 oder 12 Tage am Stück gepennt...
    Ich kenne die Ängste und Bedenken daher sehr gut und musste mich auch zügeln.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!