Will nicht in Käfig zurück

  • claudiaaush

    das ist ja echt bitter.... die Paste mag mein Horn gern, nur die beste Lösung ist das nicht 😕

  • claudiaaush

    Wärme?! N Körnerkissen?! Und weiter TA suchen 🙈

  • claudiaaush

    haste mal hier in der Liste geguckt?

  • Speedy2021

    Wo finde ich die Liste genau?

  • Speedy2021

    Hatte ihm jetzt nen Tropfen von der Lactose gegeben, vor schreck hat er mich gebissen und sich nun in sein Häuschen verzogen

  • Speedy2021

    Der Kot ist hell beige

  • claudiaaush

    Streifenhörnchen... TA Liste

  • claudiaaush

    nach PLZ sortiert

  • claudiaaush

    Hörnchen sind ganz oft Laktose intolerant- ich würd das nicht geben

  • maxemau

    Woher kommst du denn?

  • Speedy2021

    PLZ 24640

  • claudiaaush

    Guck in die Liste, es gibt ne Tierklinik in Kiel 0431- 6476437

  • claudiaaush

    nicht aufgeben, ich drück die Daumen

  • Speedy2021

    Vielen Dank

  • Speedy2021

    Heute früh hat er zumindest schon ne Himbeere gegessen

  • claudiaaush

    Hey, das klingt doch mal gut

  • Speedy2021

    Wieviel gebt ihr von der Vit. Paste?

  • claudiaaush

    So ne gute Messerspitze

  • claudiaaush

    Annie findet die so lecker, dass sie die aus der Tube nimmt

  • Flitzi

    Nachricht......

  • claudiaaush

    😘

  • Flitzi

    Bekomme ich hin :alk1:

  • claudiaaush

    Ich weiß , ganz ganz herzlichen Dank :alk1:

  • Speedy2021

    Waren vorhin in der Tierklinik in Wasbek, die Ärztin dort sehr bemüht und freundlich.

  • Speedy2021

    Gab jetzt erstmal Schmerztropfen

  • Speedy2021

    Abwarten und weiches Futter geben

  • Speedy2021

    Hat jemand einen Trick für die Tropfen? Festhalten ist ja ziemlich stressig fürs Tier

  • Helena1118

    Kauf dir Fruchtbabybrei, nimm eine kleine Menge davon und gib die Tropfen da rein. Das fressen die meisten Hörnchen super gerne. Aber nimm nicht zu viel Brei so dass alles gefressen wird.

  • Speedy2021

    Vielen Dank

  • Helena1118

    Gerne ;)

  • Ich glaube langsam hab ich echt ein Problem, mein Hörnchen ist sehr scheu.Troztdem wollte ich ihr den Freilauf lassen, also habe ich ihre Tür offen gelassen.Am Anfang hat sie sich lange nicht getraut mal raus zu gehen.Doch gestern hat sie sich endlich mal überwinden können:-) Nur leider habe ich nun das Problem dass sie einfach nicht mehr zurück geht...Ich habe es mit Nüssen in einer Spur vor dem Käfig probiert, aber das scheinte sie bis jetzt auch nich großartig zu interessieren.Dann hatte ich die Rollos runter gemacht, ist aber auch nix passiert.Dann habe ich mir gedacht, dass sie ja irgendwann mal Hunger bekommen sollte und spätestens dann in den Käfig zurück geht, doch dies ist ebnefalls nicht mehr passiert.Warum geht sie nicht zurück?Ich verstehe das nicht.Habt ihr noch irgendwelche Tipps?

  • Weisst du denn, wo sie ist? Ist sie seit gestern draußen?


    Vielleicht solltest du mal ein Häuschen nach draußen stellen. Manche Hörnchen gehen da rein und lassen sich so transportieren.


    Vielleicht findest du auch hier Tipps.

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

  • ich hab keine Ahnung wo sie gerade steckt, vorhin war sie noch unter der couch aber jetzt hör und sehe ich nichts mehr.Ein Häuschen von ihr hab ich auch schon raus gestellt, aber da ist sie bis jetzt auch noch nicht reingegangen:(

  • Ohje und sie ist nun immer noch nicht im Käfig, und heute abend fahre ich auch noch für ein paar Tage weg.Na toll!Die Spur die ich ihr bis zum Käfig gelegt hab, hat sie auch schon fleisig eingesammelt sodass ichs auf jeden Fall nicht bemerkt hab:-( und meine kleine Gießkanne benutzt sie schon als ihr neues Klo!Ich weiß zwar nicht wie die da hin kommt, aber es ist tatsächlich so.Warum will sie jetzt nicht mehr zurück???Das ist echt ne blöde situation!

  • 8o 8o 8o


    Hast du eine Lebendfalle daheim?? Haben uns für solche Fälle eine geholt damit wir nicht ganz chancenlos sind. Haben wir aber bisher noch nicht gebraucht ;) ;)


    Hast du den eine Ahnung wo sie grad ist?

    ....................................................................
    Besucht mich auf www.martinasleben.de.tl
    ....................................................................

  • Du sitzt doch n icht zufällig in der Nähe der Voliere? Das könnte sie auch vom Rückweg abhalten. ;)

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

  • Hallo,


    da hilft wirklich nur Geduld und Geschick.


    Ich hab Barcode vorgestern das erste mal nach dem Winterschlaf in den Auslauf gelassen. Er ist viel durchs Zimmer gefetzt und irgendwann hat er sich irgendwo versteckt und ist wohl eingeschlafen. Er war bis vorhin draußen, also 2 Tage. Ich hasse das, ich kann das Zimmer nicht offen lassen, nicht lüften, und die Ratten haben auch keinen Auslauf, weil die im selben Zimmer rennen wie das Horn (natürlich nacheinander, nicht zusammen). Und ich hätte ihn gern aufgeräumt während ich weg bin, war ja arbeiten.


    Mein Trick (den hat mir hier jemand gesagt, ist das einzige was bei Barcode funktioniert): Schnur an die Tür der Voliere, damit ich die aus der Ferne zuziehen kann, denn Barcode ist auch sehr scheu, ich darf mich auf dem Sofa nicht bewegen, sonst ergreift er die Flucht, egal wo er ist.


    Die ersten Male war er beim Trinken, da dachte ich, er ist genug abgelenkt, aber kaum hat sich die Schnur gestrafft ist er nach draußen verschwunden. Beim dritten mal hab ich gewartet, er ist dann von der Tränke weg und hoch vor sein Haus, und dann hab ich schnell gezogen, so schnell war er nicht an der Tür, und er ist endlich wieder drin. Er ist zwar jetzt richtig sauer, rennt wie blöd in der Voliere rum, aber ich hab ihn wieder drin.


    Das bei dir ist blöd, vor allem weil du länger wegfährst. Im schlimmsten Fall Zimmer sichern, genug essen und Wasser rein. Ich drück Dir jedenfalls alle Daumen.


    Gruß
    Jutschki, die ihr Horn endlich wieder gesichert hat + Barcode, der erstmal Amok läuft

  • hi hab das problem wie Jutschki (hatte),


    habe mein streifenhörnchen seit 3 monaten er ist recht zutraulich naja er frist zumindest von der hand, sobald er hört das die tür auf geht ist er weg und kommt nicht mehr rein. Er bleibt die ganze zeit versteckt und bunckert die nüsse wo ich ihm gegeben habe damit er wieder rein geht unter meinem Bett. Mit viel geduld und austricksen habe ich ihn bis jetzt wieder eingefangen. Hat jemand vlt. ein Tipp wie er nachts von alleine wieder rein geht oder ob ich ihn vlt. ganz drinnen lassen soll, sein Käfig wäre ja groß genug dafür.


    Nathalie

  • Hallo Nathalie,
    wielange hatte dein Hörn denn Käfigarrest, bis es zum ersten Mal Auslauf hatte?


    Die unter dem Bett gebunkerten Nüsse würde ich konsequent sofort in die Voliere tun, damit das Horn merkt, dass Bunkerplätze außerhalb nicht akzeptiert werden.

    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:


    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†


    :dance2:

    Einmal editiert, zuletzt von maxemau ()

  • Also da mein Che auch zum pennen nicht mehr in die Voli zurück geht, hat sich bei mir der Tip mit dem Aussenhaus bewährt (danke Bröselchen :knuddel2: ).


    Wenn ihr wissen solltet wo das Hörnchen sich zum schlafen niederlässt einfach ein Häuschen dort hinstellen und dann mit Handtaxi zurück in die Voli. Klappt bei mir super


    :schild3:http://www.youtube.com/watch?v=obMgrjc6UoY

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Hey!
    Ich hatte die gleichen Probleme, aber nun haben Chestnut und ich uns eingespielt.
    1. Kein Futter und Wasser außerhalb der Voliere
    2. Alles gebunkerte sofort in die Voliere (im Zimmer wird nicht gebunkert)
    3. Alle Verstecke außerhalb öffnen. Das bedeutet Regale und Sofa von den Wänden schieben, und dunkle Ecken, in denen er sich verstecken kann, ohne das man hinkommt, entfernen. So weiß ich zumindest immer wo er sich aufhält und zum Schlafen ist es ihm dann zu öffentlich und er verzieht sich in sein Haus.
    LG

    "Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit ." (Albert Schweitzer)


    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." (Mahatma Gandhi)

  • Och armer kleine rChestnut, keine Privatsphäre mehr :troest:


    Ist aber Prima wenn es klappt, vielleicht gewöhnt er es sich ja ganz an abends ins Häuschen zu gehen und du kannst die Möbel nach und nach wieder an ihren alten Platz schieben, :D

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Ach die Möbel stehen nur so 10 cm von der Wand entfernt. Er kann sich also dahinter verstecken, aber wenn ich ihn suche, kann ich ihn so finden und das ist ihm im schlafen wohl zu gefährlich. Ches hält sich aber eh lieber in luftigen höhen auf und schaut auf mich herab und da er bis jetzt noch nichts angestellt hat, darf er den ganzen Tag laufen und ich stell in dem Zimmer den Strom ab, wenn ich nicht mit dort sitze. *g*


    Aber Geduld verlangen die Kleinen ja wirklich.

    "Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit ." (Albert Schweitzer)


    "Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." (Mahatma Gandhi)

  • Das ist ja toll wenn er den ganzen Tag laufen kann. Und die Idee mit dem Strom ist echt spitze ( :patsch: da währe ich in 1000 Jahren nicht drauf gekommen)


    Naja ich glaube wenn du die nötige Gedult aufbringst, wird es sich bestimmt auch irgendwann auszahlen.

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!