• claudiaaush

    das ist ja echt bitter.... die Paste mag mein Horn gern, nur die beste Lösung ist das nicht 😕

  • claudiaaush

    Wärme?! N Körnerkissen?! Und weiter TA suchen 🙈

  • claudiaaush

    haste mal hier in der Liste geguckt?

  • Speedy2021

    Wo finde ich die Liste genau?

  • Speedy2021

    Hatte ihm jetzt nen Tropfen von der Lactose gegeben, vor schreck hat er mich gebissen und sich nun in sein Häuschen verzogen

  • Speedy2021

    Der Kot ist hell beige

  • claudiaaush

    Streifenhörnchen... TA Liste

  • claudiaaush

    nach PLZ sortiert

  • claudiaaush

    Hörnchen sind ganz oft Laktose intolerant- ich würd das nicht geben

  • maxemau

    Woher kommst du denn?

  • Speedy2021

    PLZ 24640

  • claudiaaush

    Guck in die Liste, es gibt ne Tierklinik in Kiel 0431- 6476437

  • claudiaaush

    nicht aufgeben, ich drück die Daumen

  • Speedy2021

    Vielen Dank

  • Speedy2021

    Heute früh hat er zumindest schon ne Himbeere gegessen

  • claudiaaush

    Hey, das klingt doch mal gut

  • Speedy2021

    Wieviel gebt ihr von der Vit. Paste?

  • claudiaaush

    So ne gute Messerspitze

  • claudiaaush

    Annie findet die so lecker, dass sie die aus der Tube nimmt

  • Flitzi

    Nachricht......

  • claudiaaush

    😘

  • Flitzi

    Bekomme ich hin :alk1:

  • claudiaaush

    Ich weiß , ganz ganz herzlichen Dank :alk1:

  • Speedy2021

    Waren vorhin in der Tierklinik in Wasbek, die Ärztin dort sehr bemüht und freundlich.

  • Speedy2021

    Gab jetzt erstmal Schmerztropfen

  • Speedy2021

    Abwarten und weiches Futter geben

  • Speedy2021

    Hat jemand einen Trick für die Tropfen? Festhalten ist ja ziemlich stressig fürs Tier

  • Helena1118

    Kauf dir Fruchtbabybrei, nimm eine kleine Menge davon und gib die Tropfen da rein. Das fressen die meisten Hörnchen super gerne. Aber nimm nicht zu viel Brei so dass alles gefressen wird.

  • Speedy2021

    Vielen Dank

  • Helena1118

    Gerne ;)

  • Hallo,


    ich wollte mal fragen, ob mir jemand sagen kann, warum Hörnchen kein Laufrad haben sollen (aus bekannten Gründen - siehe Hauptseite) und in Hamsterforen immer gesagt wird, dass Hamster zwingend ein Laufrad benötigen ? Dort wird gesagt, eine Sucht gibt es nicht und auch der Rücken wird bei ausreichender Größe des Laufrades nicht beschädigt. Wo liegt also der Unterschied ? Liegt es an den verschiedenen Lebensweisen der beiden Tiere in der Natur ?


    Ich habe ebenfalls hier gelesen, dass es sein kann, dass ein Hörnchen dann so lange Laufrad läuft, bis es mehr als erschöpft ist. Sowas kommt bei Hamster nie vor. Ich habe jedenfalls nie davon gehört.

  • Mit Hamstern kenn ich mich jetzt nicht so aus, ich kann die aber mal meine persönliche Erfahrung dazu sagen.


    Mein erstes Hörnchen hat dadurch seinen Schwanz verloren. Es war absolut versessen auf sein Laufrad und ist dort stundenlang gelaufen. Dabei hat es sich innerhalb von 2 Tagen den Schwanz auf der anderen Seite so wundgescheuert (konnte man voerher nicht erkennen), dass es sich selber den Schwanz amputiert hat. Er hat es gut überstanden, aber seitdem haben meine Streifis keins mehr.


    Meine Ziesel haben eins, aber sie neigen auch schnell zur Verfettung und nutzen es nicht so exessiv. Bei ihnen kann ich aber auch feststellen, dass sie es zum Stressabbau bei Streittigkeiten innerhalb der Gruppe nutzen. Wenn sie sich gerade mal gestritten haben geht meist der Verlierer ins Rad, läuft 2-3 Minuten und geht dann ins Nest sich vertragen und kuscheln. Dort gab es bisher auch noch keine Probleme.


    Aber ich finde nicht, dass ein Laufrad einen zu kleinen Käfig / Voliere kompensieren sollte. Außerdem finde ich viele auch ungeeignet oder gefährlich. Gerade bei so agilen und bewegungsfreudigen Tieren wie Streifis finde ich täglichen Auslauf sinnvoller, als ein Laufrad.

    Wenn du bis zum Hals in der Scheiße steckst, lass bloß nicht den Kopf hängen!!!

  • Hallo,
    ich habe sowohl einen Hamster (mit Laufrad) als auch ein Streifi (ohne Laufrad) und möchte meinen Senf gerne dazugeben...
    Grundsätzlich bin ich bei jeder Tierart der Meinung, dass man sich den Charakter von dem jeweiligen Tier anschauen sollte. Mein Hamster hat ein Laufrad, zusätzlich zum großen Gehege. Würde ich merken, dass er darin sehr häufig und sehr lange läuft, würde ich es entfernen!


    Zitat

    Original von Hörnle
    Ich habe ebenfalls hier gelesen, dass es sein kann, dass ein Hörnchen dann so lange Laufrad läuft, bis es mehr als erschöpft ist. Sowas kommt bei Hamster nie vor. Ich habe jedenfalls nie davon gehört.


    Doch, das gibt es! Habe es mit eignen Augen bereits 2 mal gesehen! Meist ist dann der Käfig viel zu klein und der Hamster hat als einzigste Beschäftigung das Laufrad und das nutzt er dann u. U. bis er tot umfällt!


    Ein gutes Laufrad (geschlossene Lauffläche, ohne "Schereneffekt, mit nur einer offenen Seite) in geeigneter Größe für die jeweilige Tierart! stellt keine gesundheitlichen Risiken dar, sofern das Tier es nicht zu extrem nutzt!


    Da Hörnchen von Natur aus schon sehr hektisch sind und einen extremen Bewegungsdrang haben, fördert man meiner Meinung nach stereotypes Verhalten mit einem Laufrad! Besonders wenn der Käfig zu klein ist. Ein Hörnchen das in der Voliere genug Abwechslung hat und viel Freilauf bekommt, wird ein Laufrad vermutlich mit dem Hintern nicht anschauen oder nur gelegentlich nutzen.


    @ Babysunshine
    Welches Laufrad hast du für die Ziesel? Kann mir gut vorstellen, dass die es zum Stressabbau bei Zankereien nutzen!

  • @ hope


    ICh habe ein großes Laufrad komplett aus Holz. Guckst du


    Das war das größte was ich damals gefunden habe, welches eine geschlossenen Lauffläche und auch Rückwand hatte. Aber von der Größe gehts, sie schaffen es auch zu zweit da rein....


    Aber es gibt ja jetzt auch Laufteller für Chinchillas...könnte für andere Tiere auch ganz interessant sein.

    Wenn du bis zum Hals in der Scheiße steckst, lass bloß nicht den Kopf hängen!!!

  • Dieses Laufrad haben Freunde von uns auch für ihr Zwerghamster gekauft. Aber doch viel günstiger. Anfang Mai ist bei uns in der Nähe Tiermarkt, da ist ein Pole oder Russe der die selbst baut. Sehr schön.
    Dennoch habe ich nie ein Laufrad für ein Hörnchen gehabt. Alle Hörnchen hatten viel Auslauf.

  • Wo bitte gibt es in der Natur ein Laufrad ?( ?( ?( Und wollen wir die Tiere nicht argerecht halten ?(
    Gut, ein Tier lebt in Gefangenschaft immer anders, aber es sollte doch nicht im rumrennen eines Laufrades enden - das halte ich für abartig

    Liebe Grüsse




    Zwar ist es traurig, wenn wir anderen Menschen Ratschläge erteilen und sie halten sich nicht daran. Doch es ist ein eigenes Vergnügen, wenn sie dann scheitern. - Bette Midler

  • Zitat

    Original von Streiflein
    Wo bitte gibt es in der Natur ein Laufrad ?( ?( ?( Und wollen wir die Tiere nicht argerecht halten ?(
    Gut, ein Tier lebt in Gefangenschaft immer anders, aber es sollte doch nicht im rumrennen eines Laufrades enden - das halte ich für abartig



    stimme dir nur bedingt zu, in der Natur ist der Raum auch nicht begrenzt.
    ich halte Laufräder nicht uneingeschränkt für Verdammenswert. Es kommt nur auf die Größe an, und auf die Verkehrssicherheit. Du findest selbst in Zoos große Laufräder in den Volieren.

  • Mein letztes Hörnchen (aus Haltung im Mini-Käfig mit Laufrad) hat einige Zeit gebraucht um sich daran zu gewöhnen dass eben kein Laufrad mehr da war als er bei mir einzog. Er war wirklich süchtig nach dem Teil.


    Ich würde es so sehen - wenn jemand drauf besteht ein Hörnchen in einem winzigen Käfig zu halten, ist es darin mit Laufrad wohl besser bedient als ohne...weil verhaltensgestört wird es in jedem Fall sein danach.


    Artgerechte Haltung kann man meiner Meinung nach auch nicht immer auf eine einfache Formel bringen. Eine Voliere in der sich Horn A pudelwohl gefühlt hat (weil Horn A ein eher gemütlicher Character ist), mag für Sausewind Horn B schon nicht mehr ausreichen. Sind halt characterlich schon sehr verschieden, die Knirpse, und darauf muss man auch eingehen.


    Wirklich artgerecht wäre eh nur eine Riesen-Aussenvoliere in der eine ganze Kolonie leben kann. Ich wette in so einer Voliere würde kein Horn ein Laufrad auch nur beachten.

  • Der Züchter wo Lurie her war hatte eine große Fahrrad- Nabe als Laufrad umgebaut. Die Nabe bis zur Achse wo eigentlich die Speichen sind war geschlossen durch eine große düne Plastikscheibe und an der Nabe ging ein breiterLaufring weg. Die Hörnchen sind da auch drauf gegangen. Der Umfang war sehr groß, dadurch wurde wenigstens der Rücken nicht zu sehr beansprucht. Dennoch habe ich mein Teil gedacht und halte das Laufrad immer noch für überflüssig.

  • Ich habe mich schon vor vielen Jahren gegen Laufräder entschieden. Damals gab es nur diese viel zu kleinen Räder, die den Hamstern nur schaden konnten.
    Lieber habe ich versucht reichlich auslauf zu gewähren. Und allen ging es soweit gut


    auch wenn es heute verbesserte Modelle gibt, kann ich mich immer noch nicht dazu durchringen.


    Mir ist der Ausgedehnte Freilauf mit vielen Klettermöglichkeiten weiterhin lieber.
    Bei dieser Entscheidung bleibe ich. Jeder muss für sich selber entscheiden, was er für richtig empfindet. Es gibt mittlerweile genug Diskussionen, die eine Entscheidungsfindung ermöglichen.

    Liebe Grüße von Gela uns Wilma, die Militante Mitbewohnerin ( Brösel und Hetty RIP)


    Ich lerne gerne dazu und lasse mich überzeugen.
    Wenn die Argumente stimmen

    :hex: :strick:

  • Das Thema ist zwar schon alt, aber da ich grade was darüber schreiben wollte, poste ich einfach mal hier drunter...
    Ich hab nämlich von meinem Züchter ein Laufrad empfohlen bekommen. Der züchtet schon ewig und hat echt verdammt viele Hörnchen aller Art, er baut die Räder selber, sodass dem Hörnchen wohl nichts passieren kann. Ich hab mir auch eins mitgenommen. Extra. Mein Hörni sollte ja alles haben. - Naja, er findets - langweilig. er ist noch nie drin gelaufen. Deshalb stehts auch einfach nur so in seinem Zimmer rum. Falls er doch mal Bock hat...

  • Das mit dem Laufrad ist keine so gute Idee, allein weil sich dort immer dieses steriotypisches Verhalten aufweist. Wenn du Pech hast,sitzt dein Hörnchen den Ganzen Tag im Laufrad. Und das wollen wir doch nicht oder? ;)

  • Das Thema ist zwar schon alt, aber da ich grade was darüber schreiben wollte, poste ich einfach mal hier drunter...
    Ich hab nämlich von meinem Züchter ein Laufrad empfohlen bekommen. Der züchtet schon ewig und hat echt verdammt viele Hörnchen aller Art, er baut die Räder selber, sodass dem Hörnchen wohl nichts passieren kann. Ich hab mir auch eins mitgenommen. Extra. Mein Hörni sollte ja alles haben. - Naja, er findets - langweilig. er ist noch nie drin gelaufen. Deshalb stehts auch einfach nur so in seinem Zimmer rum. Falls er doch mal Bock hat...





    Dann sei froh das er keinen Bock drauf hat und verbann es aus dem Zimmer ;);););););)

  • Da schließ ich mich Lupinchen vollkommen an.


    Ich denke mal das der Züchter die Laufräder drin hat, da seine Hörnchen keinen Auslauf bekommen und so aber ihren Bewegungsdrang nachgehen können. Verantwortungsvolle Züchter überwachen aber das Verhalten von Hörnchen und Laufrad und nehmen dieses raus wenn es zuviel in Anspruch genommen wird. Das du ein Laufrad mitbekommen hast find ich schon doof. Hörnchen bekommen ja nach der Eingewöhnungsphase Auslauf und brauchen somit kein Laufrad. Und die Zeit dazwischen ist so spannend, dass das doch eigentlich gar nicht interessiert. Wie du auch gerade selbst mitbekommst.


    Also Laufrad am Besten weg, evtl. auf Ebay verschachern wenn es gute Qualität ist, dann können sich andere Tiere die Laufräder benötigen (Hamster) daran erfreuen. Und von dem Geld könntest du dem Hörnchen was tolles Hörnchengerechtes holen ^^

    Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande


    In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(


    Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren


    SAVE YOUR ANIMALS


    Es kann ja nicht immer regnen
    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)

  • Guten Morgen,
    Also ich muss zugeben das unser Henry auch ein Laufrad hat, weil unser damaliger Züchter von unserem verstorbenen Hörn :( es uns auch empfohlen hat.
    Habe beim kauf allerdings auf die Größe geachtet und darauf das es sicher ist sprich es ist komplett aus Holz keine scharfen Kanten und es ist komplett geschlossen (natürlich ist eine Seite offen) und es ist unmöglich für ihn an die Achse zukommen da sie sehr versteckt ist.
    Er gibt auch nicht auf und versucht nach etlichen gescheiterten Versuchen immer weiter sich ober auf das Rad zu setzen er springt dann immer von einer Käfigseite drauf naja und fällt dann halt runter in sein Streu und es ist noch nie etwas passiert.
    Desweiteren ist seine Voliere groß genug und er kann jeden Tag, in mittlerweile SEINEM :D Zimmer rumlaufen. Trotzdem nutzt er das Laufrad sehr gerne oft auch zuviel dann nehm ich es ihm weg. Teilweise steht es auch nur im Zimmer das er nur rein kann wenn er draussen rumläuft.
    Und ich kann bisher nicht behaupten das es ihm in irgendeiner art geschadet hat. Ich habe diese Diskussionen auch schon sehr oft mit verfolgt und wollte euch heute einfach mal meine Erfahrung mitteilen.


    MFG Benni

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!