• Daniel86

    Ok, dann informiere ich mich mal über chipmunks. Wo gibt es dafür dann Züchter?

  • modip

    Hallo in die Runde, gibt es bitte Fotos von den Hörnchenflöhen?

  • Bröselchen

    🍾🥂🍀kommt gesund ins und durch das neue Jahr

  • Bombelka

    Es wurde ja noch gar nichts dieses Jahr geschrieben... Erste! :P

  • Bröselchen

    Gratuliere 😁

  • Fips

    Glückwunsch auch von mir :knutsch3: :froehlich:

  • Bröselchen

    Bei dem ganzen Regen muss ich Watson nicht mehr füttern, er wird nur noch gegossen. Wünsche allen etwas Sonne 🌞

  • claudiaaush

    Danke, also in H hat’s nicht soooo geklappt 😂 nice Weekend

  • Bröselchen

    Zuhülfe..blauer Himmel

  • Abby

    Hallo guten Abend. Ich habe mal eine Frage . Ist es n8rmal das Baumis einen schnellen Herzschlag haben ?

  • JennyPiefke

    Hallo, ich bin neu hier. Mein Name ist Jenny, wir besitzen seid 4 Jahren Chinesische Baumstreifenhörnchen.

  • Bröselchen

    Hallo Jenny, ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern.

  • claudia dorn

    Hallo, Verdacht auf Flöhe. Meine 3 Baumis haben eigentl. keinerlei Kontakt zu anderen Tieren. Inzw. bemerkt daß Nachbar-Katze Weg zur Voliere gef. hat und öfter davor sitzt und die 3 beobachtet. Welches Mittel schadet den Baumis nicht? An ihnen keine Flöhe, sind verm. im Schlafhaus. LG + Danke

  • claudiaaush

    einfach Grüsse da lass

  • Bombelka

    Grüße zurück!

  • Bombelka

    *Grüße-nehm-und-zurück-werf*

  • Fips

    *auffang&frischgegossenNeuehinstell*🌼

  • claudiaaush

    Ui frisch gegossen - nehm ich.

    Ich stell mal Kekse hin 😁

  • Bröselchen

    *Kekse klaut und Kanne Kaffee hinstellt* ich hinterlasse neue Grüße und 🥘🥙🌮

  • Bombelka

    *Hunger-bekomm*...

  • claudiaaush

    Grüße gern nehm 😊 und neue Kekse besonders für Bombelka da lass

  • Bombelka

    :heart:

  • claudiaaush

    😊

  • Bröselchen

    Hat jemand einen Kaffee für mich....

  • Bombelka

    Oh ja, meine Mutter hat mir eine Packung von der heimatlichen Kaffeerösterei geschickt. *Eine Kanne in die Mitte stell*

  • claudiaaush

    Uiiiii , danke

  • claudiaaush

    :warm: paar Kekse dazustell

  • Bröselchen

    Gracias ☕

  • claudiaaush

    alle Kekse weg 😳😂😂 ich leg mal neue aus

  • Franky06

    Hallo zusammen

  • Hallo,
    also ich bekomme nächsten Monat ein Streifenhörnchen und bin derweilen etwas verwirrt was die Zähmung angeht. In welchen Alter soll man überhaupt so ein Hörnchen kaufen? Der Züchter bei dem ich war meinte schon mit 5 Wochen dann könnte ich es auch mit der Hand füttern. Was meint ihr ist das noch zu jung und eigentlich soweit ich das nachlesen konnte soll man das Hörnchen ja in Ruhe in seiner Voliere lassen und durch füttern versuchen das Vertrauen zu gewinnen. Nun hat mir ein Züchter sowie ein Zoohändler erzählt ich sollte das Hörnchen erst in einen kleineren Käfig halten bis es zahm ist und dann in die Voliere lassen ansonsten würde ich es ja quasi verwildern lassen. Nun weiß ich gar nicht mehr was ich machen soll. Da ichs gerne richtig machen möchte frag ich hier mal an wie ich es machen soll?!
    LG Jessica

  • Na das finde ich, ist aber völliger Quatsch ?( !
    Wenn man ein Streifenhörnchen zuerst in einem kleinen Käfig reinsteckt, fühlt es sich vielleicht erst gar nicht wohl und akzeptiert dies vielleicht sogar auch nicht als sein Zuhause?! Ich glaube ich würde auch lieber etwas länger als 5 Wochen warten, man kann dann das Streifi zwar dann selbst füttern bzw. "großziehen", aber in so einem jungen Alter ist der Kleene dann noch sehr empfindlich und unsicher, aber das hängt dann natürlich auch davon ab wieviel Erfahrung man schon mit Streifis hat usw.. Bei der Zähmung gibt es viele Tipps und Tricks. Du könntest mal in der Rubrik Tipps & Tricks oder Zähmung nachlesen oder auf der eigentlich Hompage http://www.hoernchenvilla.de, denn da ist viel Näheres dazu gesagt und das ist auch sehr Hilfreich ! Bei weiteren Fragen kannst du aber auch gerne weiterhin nachfragen ;) !
    Und eine Frage hätte ich noch: Ist es denn dein erstes Streifi oder hattest du schon mal eins? ?(

  • Hallo! :dance:


    Ich habe seit Januar meinen kleinen Abraxas. Er ist also schon fast ein Jahr alt. Er ist vor einigen Wochen aus der Winterruhe erwacht. Er war anfangs sehr ängstlich. Aber mittlerweile ist es viel besser geworden.


    Ich denke also auch nicht, dass man es mit einem kleinen Käfig oder einem zu jungen Hörnchen versuchen sollte.


    Es klappt auch mit älteren, man braucht nur etwas gedult. ;)


    Mfg

    Wer fragt ist einmal dumm,
    wer nicht fragt ist immer dumm!!!

  • Hallo Jessi,


    also das ist ja mal gaaaaaaaanz großer quatsch!!!
    Da ist Dir und dem Hörnchen nicht mit geholfen.
    In einem kleinen Käfig kann er sogenannte Käfigblödheit nach einer
    gewissen Zeit bekommen....
    Was Du sicher nicht möchtest....
    Und ausserdem darf der kleine eh erstmal 4-6 Wochen nicht raus.
    Da er die Grenzen zwischen deinem und seinem Revier sehen soll.....
    Und wenn Du Ihn vom kleinen Käfig in die Voliere packst
    sind es wieder mal 4-6 Wochen bis zu seinem erste Freilauf....
    Und das ist wirklich nicht das richtige.
    Der Züchter sagt mit 5 Wochen????????? 8o 8o
    Das ist doch viel zu früh......also die Züchterin bei der wir waren
    hat Ihre kleinen erst nach 8 Wochen abgeben....
    Klar kannst Du deinem kleinen dann Futter aus der Hand geben.....
    Aber zusätzlich zu einem Futternapf!!!
    Das kleine brauch auch erstmal ne gewisse Eingewöhnungsphase....
    Von wo bekommst Du denn nun Dein Hörnchen???

  • Willkommen erstmal hier!


    Also dir wurde leider nur Blödsinn erzählt!


    Streifis sollten mit 8 Wochen von der Muter getrennt werden, denn auch wenn sie vielleicht nimma auf die Milch angewiesen sind oder man sie mit der Hand aufziehen könnte, sie lernen noch von ihrer Mama und sollten deshalb nit zu früh getrennt werden!


    Das mit dem kleineren Käfig is auch völliger quatsch!In einem Kleinen Käfig fühlen sie sich nur beengt und können "Käfigblöd" werden, also zb: nur an 1 Stelle immer hin und her hüpfen...und da das Streifi ja 4-6 Wochen nit aus der Voliere raus soll, damit sie DIESE als ihr oder sein Revier sieht und nit auch alles was außen rum is,(das is ganz wichtig, damit es im Herbst genau weiß, daß außerhalb der Voliere dein Rwier is und sie nit so beißt) wär ein kleiner Käfig Tierquälerei, da die Kleinen ja Platz zum Springen und klettern brauchen!selbst wenn sie jeden Tag ein paar Stunden raus könne is ein Käfig viel zu klein, da muß eine Voliere her!


    Sie werden mit der Zeit auch in einer großen Voliere racht zutraulich!Es kann schon einWeilchen dauern, und sie verkriechen sich oft die ersten Woche(n), (in der Zeit setzt man sich am Besten ruhig vor die Voliere oder liest der/dem Kleinenwas vor) aber es wird lernen, daß es keine Angst vor dir haben muß und sich bald raustrauen, und dann kannst du es mit Futter durch die Gitterstäbe immer mehr zu dir locken....

  • Also das ist mein erstes Streifenhörnchen habe bis jetzt nur Hamstererfahrung. Hab allerdings auch viel Angst das das Hörnchen nicht zahm wird, da meine Freundin welche hat welche nicht zahm geworden sind aber im nachhinein ist auch rausgekommen das es sich dabei um Wildfänge handelt also ist es warscheinlich kein Wunder das sie Angst vor Menschen haben. Na ja hoffentlich klappts ich werden auf jeden Fall dem Hörnchen auch Zeit lassen sich einzuleben bau am Wochenende einen supertollen Käfig damit sie sich auch wohl fühlt. Schade nur das ich mich noch bis Mai gedulden muss ich freu mich schon so aufs Hörnchen.
    LG Jessica

  • Naja, zahm.....zahm is eigentlich schon, wenn das Streif mal über dich drüber klettert und dir aus der Hand frisst!


    Auch Wildfänge können so zahm werden!


    Ein Streifi kann man nit wie einen Hamster halten und knuddln!Also man kann sie gar nit festhalten, bis auf ein paar wenige Ausnahmen, das sind dann aber Tiere die evtl. krank oder Verletzt waren und aufgepäppelt wurden!


    Woher bekommst du dein Streifi denn?Wie groß machst du denn die Voliere?Schau bitte wirklich gut drauf, daß es lang genug bei der Mutter war, viele machen ihre Tiere da gern älter, damits die Leut auch ja sofort mitnehmen und sichs nit anders überlegen!

  • Also ich bekomme meine Streifi von einem Züchter aus Thüle, er züchtet die seit 20 Jahren und macht eigentlich einen sehr guten Eindruck. Meine Käfig wird 1,50 x 1,00 x 80 cm groß, ich denke das müsste reichen oder? Aber ein Käfig kann ja nie groß genug sein für ein Hörnchen so gerne wie die klettern. Habe in einen Spanienurlaub mal freilebende Hörnchen in einer Felswand beobachtet, die waren auch schon so zahm das die sich von den Urlaubern füttern ließen, echt knuffig. Habe auch schon darüber nachgedacht ob man ein Hörnchen nicht einfach so im Zimmer halten könnte wenn sie zahm sind von einer Hörnchenhalterin aus Osnabrück weiß ich das sie die so frei in der Stube hält (die Stube ist natürlich auch hörnchengerecht eingerichtet).
    LG Jessica

  • Also das man ein zahmes Streifenhörnchen frei in der "Stube" :D hält, davon halte ich ehrlich gesagt nichts. ?( Was ist denn, wenn man mal einkaufen gehen mss oder so und die Haustür geht auf und dein Streifi rennt heraus? Eine ganze Wohnung kann glaube ich gar nicht richtig hörnchensicher gemacht werden, weil wenn man zb. Fernsehen guckt, dann ist ja auch Strom auf den Kabeln, und es besteht auch immer die Gefahr das dein Streifi auf der Couch rumtobt und du dich gerade dadrauf setzen möchtest. Wie gesagt, da gibt es halt soooo viele Gefahren, dass würde ich lieber nicht machen. Es kann zwar eine Weile lang gut gehen, aber richtig "hörnchentauglich" würde ich es nicht nennen :D.
    Deine Voliere würde so okay sein, wobei es natürlich größer noch vieeel besser wäre ;), aber reichen würde es bei täglichen Freilauf auf jeden Fall !
    Sind schon gespannt auf die ersten Biler =D !
    :daumenh:

  • Hallo Jessie,
    also es wurde ja schon vieles gesagt.
    Was der Züchter da erzählt von wegen mit 5 Wochen von der Mutter trennen, das ist ja mal riesiger Schwachsinn. Wenn sich andere dadurch imponieren lassen so ein zahmes Hörnchen zu bekommen, dann zeigt das wieder mal wie uninformiert sich Leute Tiere anschaffen. Aber laß du dir bitte nicht so ein Hörnchen aufschwätzen. Und wenn Du sagst das er seit 20 Jahren züchtet und einen guten Eindruck macht, naja. Wenn es ein richtig gescheiter Züchter wäre, dann würde er die Tiere nicht so früh von der Mutter trennen und den Leuten nicht so einen Müll erzählen ohne die Risiken zu erwähnen. Aber wenn die Tiere sterben, dann verkauft er eben nochmal welche. Auch keine schlechte Geschäftsidee. Die Tiere werden in dem Alter noch ein wenig von der Mutter gesäugt und lernen in der Zeit auch noch eine Menge von Ihr. Außerdem ist mit 5 Wochen das Immunsystem noch ziemlich schwach, so dass das Tier recht schnell krank werden kann und an einer kleinen Infektion schon sterben kann. Also ich denke das sind Gründe genug die gegen ein 5 Wochen altes Hörnchen sprechen.


    Was das mit dem kleinen Käfig angeht. Auch das ist nicht richtig. Ein Streifenhörnchen kann auch in einer größeren Voliere zahm werden. Was auch immer man unter zahm verstehen mag. Es wird immer seinen eigenen Kopf haben und auch ein Schmusetier ist es nicht das sich nicht gerne anfassen lassen will. Wenn es aber nicht vor einem wegrennt und auch mal auf einem rumklettert und fressen aus der Hand nimmt, kann man meiner Meinung nach nicht mehr erwarten und das Hörnchen ist als zahm anzusehen. Wenn es bei Dir einzieht, dann gleich in die Voliere und dann auch je nachdem wie zutraulich es ist mindestens 4 Wochen drinnen lassen, das es die Voliere als sein Revier ansieht.


    Was deine geplante Voliere angeht, da hört es sich so an als ob ihr die selber bauen wollt, oder? Hören sich ganz gut an die Maße, aber könnt Ihr nicht noch ein wenig in die Höhe gehen? Das wäre so das was vielleicht noch besser zu machen wäre. Vielleicht sind ja 1,60 oder sogar 1,90 m höhe drin?


    Tja, das war das was ich noch sagen wollte.
    Liebe Grüße,
    Cornelia

  • Also wenn es mäglich is sieh dich lieber nach einem anderen Züchter um oder sag dem jetzigen zumindest mal die Meinung....


    Ja soweit is die Volierengröße OK, aber wie du schon sagtest, je größer umso besser!Weiter in die Höhe wär super, denn da nimmt sie ja eigentlich keinen Platz im Raum weg uns is trotzdem größer!


    Ein Zimmer kann man gar nit wiklich Streifisicher machen...Evtl. würde ein ganzes Zimmer gehn, in dem außer Kletterästen, Seile,Schlafhäuchen,...nichts drinnen ist!


    Mal abgesehn von den Gefahren bruchen Streifis eben auch ihr eigenes Revier!Viele beißen wenn man im Herbst in den Käfig greift, weil die Süßen ihr Futter verteidigen wollen , beißen außerhalb aber nit,....wenn das Streifi nach em Einzug nit lang genug in der Voliere war (4-6Wochen) kann es auch sein, daß es das ganze Zimmer (Wohnung) zu seinem Revier rechnen und auch dort beißen!Und wenn sie in der ganzen Wohnung, oder in einem Zimmer wo du auch oft drin bist wohnen würden würd das Streifi versuchen dich auch dort hinaus zu beißen!
    Also lieber große Voliere basteln! ;)

  • Zitat

    *anmerk: das is übrigens auch so wenn der TV nur auf Standby "läuft"..... ;)


    Ach ya *g* :doof:
    Ich würde mich ehrlich gesagt lieber nach einem anderen Züchter umsehen! Wenn du jetzt aber keinen mehr findest, würde ich deinem jetzigen Züchter mal sagen, dass 5 Wochen viel zu früh seien und man die Hörnchen ruhig direkt in eine Voliere aufnehmen sollte! Wenn er darauf eingeht würde ich mir wahrscheinlich ein Hörnchen von ihm kaufen, aber wenn er abblockt und direkt herummeckert würde ich es glaube ich lieber sein lassen, denn lieber etwas länger warten, als so etwas zu unterstüzten und vielleicht sogar ein krankes Hörnchen zu kaufen, oder? 8o
    Musst du aber natürlich wissen, wir wissen ja das man es kaum noch erwarten kann, aber das Risiko ist halt ziemlich groß ?! =(

    • Offizieller Beitrag

    Wenn man die Tiere so früh von der Mutter trennt sind sie viel anfälliger für Krankheiten und die Gefahr, dass sie an einer kleinen Infektion schon sterben ist viel größer als wenn sie mit acht Wochen von der Mutter getrennt werden.
    Ich würde also von dieser Methode dringend abraten!


    Ich weiß auch nicht, warum das Zähmen in einem kleineren Käfig leichter sein soll als in einem großen? ?( Mal davon abgesehen, dass man ein mit der Hand aufgezogenes Streifi nicht zähmen müsste...


    Du wirst, wenn du dich schon weiter über die Haltung informiert hast, festellen, dass die Haltung von Streifenhörnchen sehr viel anspruchsvoller ist als die von Hamstern.


    Die Käfiggröße ist zu verkraften wenn dein Kleines täglich viel Auslauf bekommen wird, aber es könnte wirklich noch höher sein.
    Streifis sitzen gerne hoch oben, dass sie größer sind als wir Menschen.


    Muss es denn unbedingt ein Jungtier vom Züchter sein?
    Es gibt viele Streifis, die ein neues Zuhause suchen - da gibts bestimmt auch welche in deiner Nähe.
    Schau doch z.B. mal beim heißen Draht vorbei.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo und herzlich willkommen bei uns im Forum,


    man... du bist bestimmt erstmal platt, oder?


    Ich kann dich gut verstehen, dass du uns misstraust und
    die Aussgen des Züchterst ungern anzweifeln magst ;o)


    Bitte verstehe uns nicht falsch,
    hier sind ganz viele User tätig, deren viel an Streifis liegt und deshalb möchten
    wir dir unsere Seite näher bringen.
    WIe du dich dann entscheidest liegt bei dir.
    Da du zu uns gestoßen bist, scheint es dir wichtug zu sein,
    dass du dich vor der Anschaffung gründlich informierst und das finde ich sehr gut!


    Hm... ich bin der Meinung, dass man jedes Hörnchen zähmen kann,
    wenn es im Haus und alleine lebt und man viel Zeit und Geduld mitbringt.
    Schau dich doch mal ein wenig auf unseerer HP um...
    DOrt wirst du auf Powell und Lana stoßen,
    die Beiden haben wir zu uns genommen, da waren sie schon älter...


    SIe sind in Minikäfigen großgeworden und waren scheu...
    Kannten keine Hand, hatten Angst vor Bewegungen und STimmen...


    Und nun???


    SIe sind die Besten *g* ... für uns...


    SIe sind zahm geworden und vertrauen uns ;o)


    Und das, obwohl sie so viel Leid erfahren haben...
    Und ganz ehrlich... ich würde sie nicht tauschen wollen ;o)


    Denk einfach über die Zeilen von uns nach ;o)


    Man hat nie Gewissheit, dass ein Tier Handzahm wird und die Kleinen
    Racker sind und bleiben keine STreicheltiere...


    SIe bestimmen wann es Zeit ist zu uns zu kommen und du musst dich damit abfinden,
    dass sie bis zu 6 Monaten mal verschwinden sind um WInterruhe zu halten...



    Schaue dich in Ruhe auf unserer HO um und frage wenn dir etwas unklar ist.


    Ich möchte dich jedoch bitten, dass du an das WOhl des Hörnchen denkst,
    denn sie haben ein Recht auf gaaaanz viel Mutterliebe, damit sie gesund und munter
    durchs Leben springen können ;o)

  • Hey,
    also ich warte dann doch nochmal mit der Anschaffung des Hörnchens, werde mit dem Züchter sprechen ob ich es mit 7 oder 8 Wochen bekommen kann. Gestern war ich mit meiner Freundin bei der Frau aus Onsabrück von der ich schonmal geschrieben hab und ich muss sagen das war schon sehr interessant. Also sie hält die Hörnchen frei in der Stube überall sind so Äste verteilt und Nester. Sie hält sie auch paarweise und hatte damit noch nie Probleme. Ich persönlich werde nur eins halten da ich zuviel Angst davor habe das sie sich gegenseitig bekämpfen. Sie hat auch Nachwuchs bzw. das Hörnchen :tongue: sie sind jetzt 5 Wochen alt und schon total zahm leider hat sie jedoch schon alle verkauft. Ich denke die vom Züchter werden noch keine Hand gewohnt sein, wenn ich überhaupt eins von ihm bekomme als ich da war wollte er noch nichts sicher zusagen ich muss mich da nochmal telefonisch Anfang Mai melden wenn sie 5 Wochen alt sind. Hier in der Gegend ist es sowieso sehr schwierig Streifenhörnchen zu bekommen da hier so gut wie keine Züchter sind hatte bei dhd24 auch schonmal geschaut aber die nächsten waren 3 Stunden von hier entfernt und teilweise fand ich die Preisvorstellungen auch sehr hoch. Der Züchter hier nimmt 40 € die Frau aus Osnabrück 30 € und bei DHD24 wollen ja manche über 100 € haben da finde ich etwas übertrieben. oder? Wollte eigentlich die Bilder von meinen Käfig denn ich am Wochenende fertig gebaut habe reinstellen aber nun ist mein USB-Kabel verschwunden so was doofes, aber ich denke morgen oder übermorgen wird es mit dem reinstellen klappen.
    LG Jessica

  • Hallöchen :hallo:
    das find ich super das du uns vertraust und lieber noch ein bisschen wartest! :daumenh:


    Ich weiß nicht, aber irgendwie hab ich ein schlechtes Gefühl bei deinem Züchter... ich meine, er sagt dir noch nciht mal zu und beschreibt auch nichts näheres ?! Der Preis ist zwar okay (40 €) aber man weiß ja nicht was man da vielleicht bekommt ?! :( In welcher Gegend wohnst du denn überhaupt? Ich habe meinen Kleenen von einem Züchter aus Köln, der super nett war und auch Wert auf die Gesundheit der Streifis gelegt hat. Nur leider habe ich heute keinen Kontakt mehr mit ihm aber ich weiß aufjedenfall noch, dass ich über google auf seine HP gekommen bin! Leider weiß ich aber auch nichts genaueres :( also 100 € finde ich aber auch schon ein bisschen viel, aber wenn es wirklich ein guter Züchter ist, dann ist es ja vielleicht auch verständlich ?(


    (Nachtrag) Hab gerade etwas gefunden. Es wird ein Streifenhörnchen in Stuttgart angeboten ?( näheres weiß ich leider auch nicht :( ... hier einmal der Link Direkt zum Eintrag


    Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen :) da ich ja jetzt ncith genau weiß wo du wohnst und ob du nicht vielleicht auch bei deinem jetztigen Züchter doch eins nemhen möchtest =) ... aufjedenfall viel Glück *g* !

    • Offizieller Beitrag

    Juhuuu *wink*


    Ja, rede nochmals mit dem Züchter und bitte diesen die Kleinen oder dein Kleines
    erst mit 8 WOchen von der Mutti zu trennen.


    Es ist häufig so, dass Streifis von Züchtern auch an die Hände gewohnt sind.
    Einfach anchfragen, aber auch wenn nicht... wie gesagt, ich bin der Meinung,
    das man mit Geduld uns Spucke jedes Hörnchen zähmen kann *g*
    Für mich wäre es kein Problem, wenn ein Hörnchen noch nicht an die Hand gewohnt ist.
    Es sin eigentlich Wildtiere und das sollte man im Hinterkopf behalten ;o)
    Schmusetiere werden es nie sein ;o)


    Bitte berichte uns ;o)


    Sind doch alle so neugierig *g*

  • Schön daß du dir unsere Worte zu Herzen genommen hast!


    Red bitte mal mit dem Züchter, wenn er einsichtig is und in Zukunft die Kleinen erst mit 8 Wochen abgiebt und richtige Haltungstipps gibt könnte man es sich ja evtl. überlegen...mußt halt drauf achten, daß es ihm auhc ein anliegen is und sich nit denkt, na gut, dann behalt ichs halt noch 3 Wochen damit sies nimmt...!


    Ansonsten kannst dich ja mal weiter umsehen, ob Privat wer ein Streifi abgiebt!


    Hm, für Chiquita hab ich in einer Tierhandlung 90€ zahlt...Die hatten sie von einem Züchter, allerdings weiß ich nit von wo der kommt, aber sie war von anfang an recht neugierig und zahm!

  • Also ich komme aus der Nähe von Oldenburg habe gerade mal unter den Anzeigen hier geschaut und habe eine Anzeige von einem aus Hannover gefunden der auch Streifenhörnchen abzugeben hat das wäre 2 Stunden von hier also durchaus mit dem Auto erreichbar. Mal schaun ob er noch eins hat weil ich traue dem Züchter jetzt auch nicht mehr so und möchte gerne ein gesundes und fröhliches Hörnchen haben als ein krankes welches sich nach der Mutter sehnt. Bin ja froh das ich mich hier informiert habe nun bin ich schon ne Ecke schlauer.
    LG Jessica

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!