Streifi nervt uns total

  • Daniel86

    Ok, dann informiere ich mich mal über chipmunks. Wo gibt es dafür dann Züchter?

  • modip

    Hallo in die Runde, gibt es bitte Fotos von den Hörnchenflöhen?

  • Bröselchen

    🍾🥂🍀kommt gesund ins und durch das neue Jahr

  • Bombelka

    Es wurde ja noch gar nichts dieses Jahr geschrieben... Erste! :P

  • Bröselchen

    Gratuliere 😁

  • Fips

    Glückwunsch auch von mir :knutsch3: :froehlich:

  • Bröselchen

    Bei dem ganzen Regen muss ich Watson nicht mehr füttern, er wird nur noch gegossen. Wünsche allen etwas Sonne 🌞

  • claudiaaush

    Danke, also in H hat’s nicht soooo geklappt 😂 nice Weekend

  • Bröselchen

    Zuhülfe..blauer Himmel

  • Abby

    Hallo guten Abend. Ich habe mal eine Frage . Ist es n8rmal das Baumis einen schnellen Herzschlag haben ?

  • JennyPiefke

    Hallo, ich bin neu hier. Mein Name ist Jenny, wir besitzen seid 4 Jahren Chinesische Baumstreifenhörnchen.

  • Bröselchen

    Hallo Jenny, ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern.

  • claudia dorn

    Hallo, Verdacht auf Flöhe. Meine 3 Baumis haben eigentl. keinerlei Kontakt zu anderen Tieren. Inzw. bemerkt daß Nachbar-Katze Weg zur Voliere gef. hat und öfter davor sitzt und die 3 beobachtet. Welches Mittel schadet den Baumis nicht? An ihnen keine Flöhe, sind verm. im Schlafhaus. LG + Danke

  • claudiaaush

    einfach Grüsse da lass

  • Bombelka

    Grüße zurück!

  • Bombelka

    *Grüße-nehm-und-zurück-werf*

  • Fips

    *auffang&frischgegossenNeuehinstell*🌼

  • claudiaaush

    Ui frisch gegossen - nehm ich.

    Ich stell mal Kekse hin 😁

  • Bröselchen

    *Kekse klaut und Kanne Kaffee hinstellt* ich hinterlasse neue Grüße und 🥘🥙🌮

  • Bombelka

    *Hunger-bekomm*...

  • claudiaaush

    Grüße gern nehm 😊 und neue Kekse besonders für Bombelka da lass

  • Bombelka

    :heart:

  • claudiaaush

    😊

  • Bröselchen

    Hat jemand einen Kaffee für mich....

  • Bombelka

    Oh ja, meine Mutter hat mir eine Packung von der heimatlichen Kaffeerösterei geschickt. *Eine Kanne in die Mitte stell*

  • claudiaaush

    Uiiiii , danke

  • claudiaaush

    :warm: paar Kekse dazustell

  • Bröselchen

    Gracias ☕

  • claudiaaush

    alle Kekse weg 😳😂😂 ich leg mal neue aus

  • Franky06

    Hallo zusammen

  • Zitat

    Original von Deamos


    er is von ner zoohandlung.
    da kommen einem ja auch so gedanken, dass er deswegen schon irgendwie nen knacks weg hat ?(


    Unsere 2 kommen auch aus einer Zoohandlung.
    Und wie eben schon geschrieben, kenne ich diese Problematik nicht.
    Beide waren großartig scheu oder so, weder in der Zoohandlung noch dann zu Hause.

  • Zitat

    Original von Streififan
    Nun leider kenne ich diese Problematik gar nicht.
    Aber das Wichtigste ist doch, dass euer Hörnchen merkt, dass ihr es lieb habt und dass es euch vertrauen kann.


    merkt er das wirklich? oder merken wir es nich, dass er es merkt? :rolleyes:

  • Ich bin zumindestens davon überzeugt, dass unsere Haustiere das schon merken und früher oder später bekommt auch das Tier Vertrauen.


    Es gibt ja zig Beispiele wo Tiere erst langsam lernen Vertrauen zum Menschen aufzubauen.
    Damit meine ich jetzt aber alle möglichen Haustiere.

  • Zitat

    Original von Bröselchen
    Sandra:
    Die Erfahrung einiger User hat gezeigt das gerade scheu Hörnchen sich besser an Menschen gewöhnten, wenn sie Auslauf hatten. EDIT: Aktuell bei Xenon im Thread zu lesen. Sie hatte ihre Sunny auch wegen der Scheu sehr lange in der Voliere gelassen. Nachdem sie Sunny jetzt raus lässt, scheint sich das Verhältnis erheblich gebessert haben.


    Weil die Volieren im Grunde genommen die Baue der Streifis sind, sind diese auch der Sicherheitsanker. Beim Erkunden der Umgebung werden die Hörnchen immer wieder zurück in den Bau laufen und von da aus immer weiter die Umgebung erkunden und dadurch besteht eher die Chance, daß "Nüsschengeber" nicht mehr als Bedrohung angesehen werden, wenn beim Freilauf nichts gefährliches passiert und der sichere Hort immer erreichbar ist. Und dann besteht die Möglichkeit, dass mit der Sicherheit mit die Neugierde siegt.



    Okay, das ist auch eine Gute Erklärung! Hätte gedacht das es eher umgekeht ist! Aber dann habe ich mich getäuscht! ;)

    • Offizieller Beitrag

    Ich glaube, wir nähern uns dem Problem. Unser Manny ist im letzten Sommer geboren und auch noch nicht so richtig zahm. Er ist recht schreckhaft und ängstlich, lässt sich aber "stundenlang" aus der Hand mit Pinienkernen füttern. Vorher waren es Kürbiskerne, danach Süßmandeln. Innnerhalb der Voliere setzt er sich auch auf die Hand.


    Aber es liegt an den Tageszeiten bzw. an der Jahreszeit. Manny steht erst gegen Mittag auf und geht meist gegen 16 Uhr schlafen. Wenn wir Zeit haben und er noch wach ist, versuchen wir, ihn rauszulassen. Das ist aber nur ein kurzes Vergnügen, weil er ja müde ist und recht schnell wieder im Häuschen verschwindet. Aber er ist von Tag zu Tag länger wach und wir sind zuversichtlich, dass er noch recht zahm wird. Wir hatten mit Sid ein völlig unerschrockenes und zahmes Hörnchen, wenn es mit Manny nicht ganz so wird, können wir auch damit leben - wir wollten ja keinen Sid-Klon. ;)

  • Hallo an alle :)


    also ich will hier auch was dazu sagen ;)


    Also ich habe selbst zwei Streifis, ein Mänchen und ein Weibchen. Natürlich habe ich diese in getrennten Käfigen. Diese Streifis habe ich selbst erst seit Oktober 08. Also die Charakter meiner Streifis sind sehr sehr unterschiedlich. Und zur beruhigung ich habe auch keine zutraulichen Streifis, aber da war das Risiko was ich vor dem meiner Streifis auch bewusst wein musste und das auch in kauf genommen habe.


    Also mein weibchen ist so scheu die verkriecht sich den ganzen Tag nur in ihrem Häuschen. Ich setzte mich jeden abend vor den Käfig und rede mit ihr und tagsüber lass ich das Radio laufen. Ich kann sie zwar streicheln aber sie nimmt z. B. kein essen aus der hand und sobald sich was bewegt verschwindet sie sofort wieder. Aber mich erfreut es schon sie überhaupt nach der Arbeit zu sehen und sie streicheln zu können. Ich versuche ihr auf jeden fall so viel liebe und zeit zu schenken wie es nur geht. Und ihr verhalten hat sich auch noch nicht wirklich verbessert. sie schaut zwar aus dem haus kurz raus wenn man abend das licht im zimmer anmacht um nach ihr zu schauen, aber sobald ich laufe haut sie gleich wieder ab. Aber ich bin immer noch guter hoffnung das sie zutraulicher wird. Ich werde einfach meine Geduld und meine Hoffnung nie aufgeben, weil schließlich habe ich mich für dieses Tier entschieden und ich will nicht das mein Streifi darunter leiden muss nur weil sein Charakter so ist.


    Also und jetzt zu meinem Mänchen das ist ein echter Teufel :evil:. Also dem kann man sich nicht ohne Handschuhe nähern, der beisst sofort und lässt nicht mehr los. Aber im Gegenteil zu dem Weibchen frisst er aus der Hand und ist sehr wunderfizig. Naja am Dienstag hat er sein erstes Zwitscherkonzert gegeben und seit dem kann ich ihn auch ab und zu auf der Nase streichel. Hierzu sage ich nur "Winter/Herbstagression". Naja da muss ich wohl durch. Aber ich freue mich jeden Abend ihn oder besser gesagt beide Hörnchen zu sehen und mich mit ihnen zu beschäftigen.


    Na klar hätte ich mir lieber ein zutrauliches Streifi gewünscht, aber leider habe ich es nicht bekommen,aber das habe ich auch gerne in kauf genommen. Aber wie gesagt ich glaube mein Mänchen wird hoffentlich jetzt friedlicher und hört hoffentlich auf zu beissen. Und meine Hoffnung beim Weibchen gebe ich einfach nicht auf. Aber meine zwei Streifis würde ich troztem zu keinem Preis hergeben, dazu sind sie mir zusehr ans Herz gewachsen.


    Also wie du siehst bist du nicht der einzigste der kein zutrauliches Steifi hat. Und du hast im Gegensatz zu mir nur ein schüchternes oder besser gesagt ein scheues Streifi. Ich habe ein scheues und ein bissiges Streifi :D


    Also sag ich nur noch gib die Hoffnung nie auf und gib deinem Streifi viel zeit soviel es brauch.

  • ich möchte euch auch einmal mut machen:)
    ich weiss nich ob ihr schon drauf hingewiesen worden seid(hab mir jetz zugegeben nich alles durchgelesen *schäm*)
    aber schaut euch mal diesen thread an hier


    der user lotus schreibt hier, dass er 2 JAHRE gebraucht hat, mit intensiver beschäftigung, sein anfangs superscheues hörnchen, dass vor jeder bewegung davon gelaufen ist,
    sein hörnchen sooo zahm zu kriegen!!
    in dem thread sind videos zu sehen, wie sein hörnchen ganz unbeschwert und garnicht scheu mit seinr hand spielt!
    damit will ich euch auch sagen:habt geduld,...manche hörnchen braucen eben etwas länger, und es gibt mmernoch hoffnung, dass das kleine mal richtig zahm wird!verliert nicht den mut:)

  • Aloha,
    also ich kann auch nur sagen, dass man viel viel Geduld haben muss, auch wenn es blöd und nervig klingt. Als ich meine Crispy von der Züchterin geholt habe, hat sie sich auch verkrochen und kam nich mehr raus. So wie es ausschaute war die Züchterin auch nich die richtige Wahl, dort gab es kaum Kontakt zu dem Tier, waren einfach zu viele.
    Ich habe mich ab dem ersten Tag jeden Tag vor den Käfig gesetzt, damit sie sich an mich gewöhnt. Nach ca. einem Monat habe ich den Käfig dann geöffnet. Und mich in einem Abstand von 1m davor gesetzt. Bis sie das erste mal raus kam dauerte es sicher noch mal 2 Wochen (mit tägl. Training).
    Wenn ich ihr Futter in den Käfig gelegt habe, habe ich beobachtet welches ihr lieblings Futter ist und mich dann mit dem vor den Käfig gesetzt. Ausserdem habe ich den Raum erstmal abgesperrt, dass sie nicht viel Möglichkeiten hat rum zu rennen. Dann habe ich mich wieder vor den Käfig gesetzt und geduldig ihr lieblings Futter in Reichweite gelegt. Jeden Tag ein Stück näher zu mir.
    Bis sie das erste mal zu mir kam dauerte sicher gute 4 Monate (insgesamt). Und nach einem guten halbem Jahr mit fast täglichem Training kam sie dann auch endlich zu mir.
    Mittlerweile rennt sie durch die ganze Wohnung, kommt zu mir, hört sogar auf ihren Namen, springt auf mir rum und ist super zutraulich, aber ein Schmusetier ist sie immer noch nich, kuscheln und streicheln scheint nicht ihr Ding zu sein, was aber ok ist, ist halt keine Katze ;)
    Im letzten September begann die die Aggressivität, wieder eine Geduldsprobe, denn es dauerte bis Anfang dieser Woche. Ich konnte sie nicht einmal raus lassen und bin fast verzweifelt, da sie sofort an den Käfig gesprungen ist und gefaucht hat wenn man ihr zu nahe kam. Aber nu is sie wieder die Alte und ich kann sie raus lassen :)


    Also, für so ein Wildtier brauch man verdammt viel Gedult, aber die Mühe lohnt sich ;)
    Ich wünsche weiterhin noch viel Erfolg!!!

  • ich an eurer stelle wäre zufrieden, wenn das streifi so schüchtern ist...schlimmer geht immer. :rolleyes:
    unser streifi ist nämlich kein bisschen schüchtern, sondern sehr angriffslustig. wenn er auslauf hat verkriecht er sich nicht irgendwo, sondern greift uns ständig aus heiterem himmel an... naja.
    um unserem streifi die angst zu nehmen, haben wir häufig futurspuren zu uns gelegt..hat zwar auch öfters gedauert, aber es war oft einfach doch zu verlockend. ;)

  • .. hallöchen ..


    vielleicht hättet ihr mit 2 baumstreifenhörnchen mehr freude gehabt ..


    leider kann man es jetzt ja nicht mehr ändern ... hoffe du bekommst deinen süßen bald mal vors auge und er wird wieder wie er mal war!


    toi toi toi ...


    ich bekomme im april meine 2 süßen baumis ... und da fällt die scheu, aggression und der winterschlaf von vorhinein gleich weg *freu*


    alles gute

  • da habe ich ja mit meinen kiwi ein echtes glückshörnchen ;)
    der kleine ist so lieb und zahm.


    er lässt sich ohne probleme streicheln und spring von selber auf die hand, beim freilauf sitzt er ab und zu super lang auf meine schulter. auch beißen tut er gar nicht, höchstens mal zwicken, wenn ihm was nicht passt oder ich ihn ein wenig ärger ;) sobald er aber nen widerstand merkt, hört er auf.


    auch von seinen tageszeiten her echt prima, morgens steht er mit mir auf - holt sich eben seine nuss ab und legt sich dann wieder hin.
    abends komme ich von der arbeit wieder und lass ihn raus, erst so gegen 9-10uhr geht er dann ins bett.
    einen winterschlaf hat er auch nicht gemacht.


    kiwi stammt aber auch aus einer handaufzucht von einen sehr guten züchter, der sich wirklich mit den tieren beschäftigt.
    ich bin wirklich froh das er bei uns ist, so ein lieber kerl - könnte ihn stundenweise beobachten ;) und es ist unser 1. hörnchen überhaupt ;)

  • @ Deamos


    glaub mir das hörnchen merkt es !!....Sunny war am anfang auch sehr scheu und immer gleich weg wenn ich nur geblinselt habe.
    jetzt ist die kleine seit gut 1,5 wochen schon ganz schön frech unterwegs nicht mehr so schreckhaft und bewegt sich selbt auf mich zu wenn ich am PC sitze was ja vorher überhaupt nicht ging und klettert auch auf mir rum.
    oder geht auch in ihren Käfig rein und raus wenn ich genau daneben sitze.


    HAB GEDULD des wird!!

    Es grüsst Claudia und Hörnchen Sunny :dance:

    Einmal editiert, zuletzt von XenonB ()

  • hi leute...danke erstmal für die neuen nachrichten.
    is immer wieder schön zu lesen, dass es bei anderen auch dauert bzw nich so klappt bzw nich gleich geklappt hat ;(


    am we haben wir es übrigens mit dem vormittags-auslauf probiert.
    naja...samstag von 10-13 uhr...nougat war ca 2 mins draußen und die restliche zeit in seinem versteck X(
    sonntag war nich anders von 9-12...selbst ne stunde eher hat nix gebracht...der will nich ?(
    haben es probiert mit ner nussspur...vom käfig angefangen und dann so am käfig lang...aber nich direkt zu uns...die nüssle wo noch am käfig lagen waren mal weg...aber den rest durften wir selber wieder wegräumen 8o :doof:
    jaja...geduld...nächstes we bekommt er wieder na chance :schnarch:

  • Wird schon werden. Mein Speedy hat sich zu Begin auch immer in der Bettdecker versteckt. ^^ Irgendwann aber wird er schon seine scheu ablegen.

  • Immer weiter versuchen.... Wir machen auch nur in winzig kleinen Schritten Fortschritte mit unserer Winky (wenn man das überhaupt so nennen kann ;) ).

    Herr Samsa (†) & Mia (†)


    Das Leben ist ein scheiß Spiel, hat aber ne geile Grafik.


    Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes. That way, when you criticize them, you're a mile away and you have their shoes. (Jack Handey)

  • Ihr kennt ja bestimmt die Eingewöhnungstipps auf dieser Seite.
    Trotzdem ist mir bei Deiner Beschreibung zum "am PC sitzen" etwas in den Kopf geschossen was ich trotz aller Offensichtlichkeit nochmal sagen will: Reden, reden, reden.
    Ich habe wirklich wie in den Tipps zur der Eingewöhnungszeit beschrieben vor dem Hörnchenkäfig gesessen und Bücher laut vorgelesen. Wenn ich nicht da war gab es Radio oder aufgenommenes Lesen. Harte Beschallung für das Horn aber es halt geholfen.
    Außerdem natürlich Leckerlis die es nur aus meiner Hand gab etc..
    Das wird schon. ;)


    Aber trotzdem ist es bei mir auch genauso wie schon jemand schrieb:
    Mein Hörnchen unterscheidet ganz genau zwischen mir und meinem Freund und anderen Leuten.
    Von Besuch habe ich mir auch schon öfter anhören müssen ich würde mir mein Haustier doch nur einbilden, weil sie sich schön verkrümelt bereits wenn die Leute im Treppenhaus sind. Umgekehrt kommt sie wenn ich nach Hause komme auch dann raus wenn sie eigentlich schon geschlafen hat. Könnte ja noch was Leckeres oder Auslauf geben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!