Milbenbefall / Tropische Rattenmilbe

      Milbenbefall / Tropische Rattenmilbe

      Hallo zusammen,

      Ich dachte ich teile mit Euch Mal meine Erfahrungen was Milbenbefall bei Nagern an geht. Zumal es gerade auch bei einem Streifi aktuell ist.

      Also, meistens handelt sich um die tropische Rattenmilbe. Mit der ist nicht zu spaßen, die saugen die Tiere regelrecht aus. Der Zyklus einer Milbe vom Ei bis zum Schlupf sind ca. 4 Wochen, daher muss man min. So lange alles täglich säubern und das Tier behandeln. Ich empfehle min. 8-12 Wochen um sicher zu gehen. Die Milben Verstecken sich meistens in den Schlafhäuschen / Nestern und kommen nur nachts raus. Man sieht dann kleine schwarze Punkte die sich bewegen, wenn sie nicht voll gesaugt sind, ansonsten sind es kleine rote Punkte.

      Wichtig:

      - kein Einstreu, nur Zewa und das täglich wechseln
      - auch die ersten 4 Wochen min. das Schlafhäuschen ausräumen, da sitzen die Milben drin.
      - Holzgegenstände nur das nötigste rein in die Voliere und diese täglich bei 180°C für ca. 20 min. In den Ofen
      - Äste etc. Was nicht in den Ofen passt, mit kochendem Wasser gut übergießen
      - Glas, Plastik und die Voliere täglich mit Essigreiniger putzen
      - Ivomeg vom Tierarzt holen und dem Tier hinter die Ohren schmieren -> das Medikament dringt dort schneller in die Blutbahn ein und vergiftet die saugenden Tiere
      - Ist der Nager zu schlapp und müde, TA fragen nach einer Spritze mit Kochsalzlösung und Vitaminen, die wird unter die Haut gespritzt und langsam resorbiert (finde ich persönlich sehr wichtig)
      - Man kann die Voliere auch mit Frontline putzen, vorallem außen dann hauen die Milben nicht ab und verteilen sich. Das ist ein Kontaktgift für Milbentiere

      Wichtig ist das man da wirklich konzequent ist. Und das auf längerem Zeitraum, da man nur das Tier und nicht die Eier vernichten kann muss man mehrere Milben Zyklen durch behandeln. Nach ca. 6 Wochen, wenn man nur noch wenig oder gar keine Milben mehr im Schlafhäuschen findet kann man von täglich auf alle zwei Tage und langsam auf alle zwei Wochen mit dem ganzen Prozedere wechseln.

      Im Internet werden einem Raubmilben noch empfohlen, generell gut aber die brauchen eine hohe Luftfeuchtigkeit was in einer Voliere schwierig ist.

      Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen etwas helfen :)