Naturfarbenes Hörnchen sucht ein neues Heim

    Naturfarbenes Hörnchen sucht ein neues Heim

    Angaben zum Tier (* Pflichtangaben):


    *Art / Gattung:
    Streifenhörnchen/ Burunduk

    *Farbschlag:
    Natur

    *Alter (zumindest geschätzt):
    März 2018

    *Geschlecht:
    Weiblich

    *Preisvorstellung:
    50€ Schutzgebühr

    Bezugsquelle (Züchter/Zoogeschäft...):
    Züchter

    Charakter (zahm/nicht zahm):
    Futterzahm. Details siehe unten.

    *Haltung (aktuell) innen oder außen:
    Innen

    *Mit oder ohne Käfig:
    Kann mit Käfig (200h x 180b x 75t; 400€) übernommen werden, muss aber nicht

    *Abgabegrund:
    Zeitmangel und Angst. Details siehe unten.

    Bild (wenn vorhanden):
    Auf Anfrage

    *Standort:
    Region Hannover

    Transport:
    Tierversand bei Übernahme der Kosten möglich.

    Kontaktdaten:
    Siehe Mail

    *e-mail-Adresse:
    rednamalas@web.de

    Telefonnummer:
    Bitte erste Kontaktaufnahme über Mail


    Details zur Situation:
    Schweren Herzens habe ich entschieden, meine kleine Maus abzugeben. Sie ist jetzt seit ziemlich genau einem Jahr bei mir. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurde die kleine zu einem tollen Hörnchen -hat aus der Hand gefressen, hat auf den Namen gehört, hat für einen Mehlwurm alles gemacht, ging freiwillig in den Käfig. Also wirklich ein Traum-Hörnchen.
    Und dann kam der Herbst. Im September ist sie ein richtiges Herbstmonster geworden - sie griff uns an, kratzte, beißte in Hände und Füße. Als Konsequenz gab es Käfigarrest. Nach einer Woche ließ ich sie wieder raus -ohne Veränderung.es folgten 2 Wochen Arrest. Auch ohne Veränderung. Ich habe es mit Zeit versucht ( vor den Käfig gesetzt, mit ihr geredet, durch das Gitter gefüttert), weitere Arrestzeiten,Fütterung nur durch Napf und nicht aus der Hand - leider ohne Erfolg. Ich begann hier im Forum zu lesen - ich hab wirklich alles versucht, kämpfte sogar am Ende mit Kuscheltieren gegen sie. Leider auch hier ohne Erfolg.
    Seit 2 Monaten hat sich zudem unsere berufliche Situation geändert, längere Arbeitszeiten sind die Folge. Es ist hauptsächlich so, dass die kleine schon schläft, wenn wir aus der Arbeit kommen.
    Wenn sie mal wach ist, versucht sie auch gerne mal "durch das Gitter" anzugreifen (springt ans Gitter, faucht). Futter wird durch das Gutter aber sehr gerne genommen. In den Käfig fassen (sei es zum füttern, putzen oder wozu auch immer) ist ohne Verletzungen leider nicht mehr möglich.

    Ergebnis: ein kleines Aggrohörnchen mit super viel Traumhornpotenzial hockt fast rund um die Uhr bei mir in der Voli - ich habe kaum Zeit sie rauszulassen, und wenn ich die Zeit finde, dann geht das auch nur dick eingepackt mit Stiefeln, Handschuhen und einer großen Portion Mut. Leider keine zufriedenstellende Situation für beide Seiten.

    Daher habe ich mich entschlossen, die kleine in erfahrene Hände abzugeben. Jemand, der mehr Zeit findet,um mit ihr zu arbeiten und das tolle Hörnchen, was sie mal war, wieder hervorzulocken.
    Ich denke, das sich der Wechsel des Umfeldes hier auch positiv auswirken kann.

    Wenn jemand sich angesprochen fühlt oder jemanden kennt, freue ich mich über eine Nachricht.

    Lieben Dank im Voraus.
    Bei Facebook gibt es eine Gruppe "Streifenhörnchen Vermittlung für Notfellchen". Setze es doch dort ein. Wenn du nicht bei FB bist, wende dich an Eva hier im Forum - sie betreibt die Gruppe dort.
    Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:

    Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†

    Neu

    Melde dich gerne. Vor allem würde mich interessieren von welchem Züchter sie kommt. Ich habe im Januar auch so eine Kandidatin übernommen, sie kommt von einem Züchter aus dem Norden.
    leider suchen grade wieder viele Tiere, weil wieder fröhlich vermehrt wird.
    VG Eva