Hörnchen leckt andauernd meine Hand

      Hörnchen leckt andauernd meine Hand

      Hab Maru nun vor 1 Woche abgeholt, seit 3 Tagen ca. leckt er andauernd an meiner Hand, es stört mich nicht, aber ich wunder mich warum? Gizmo hat das nie gemacht, deshalb kenn ich das nicht. Könnt ihr mir sagen, was das zu bedeuten hat? Ich mein, okay, vielleicht schmecken meine Hände ab und zu salzig. Aber er tuts sogar direkt nach dem Hände waschen usw. ?(

      ThyaJawantal schrieb:

      Hab Maru nun vor 1 Woche abgeholt, seit 3 Tagen ca. leckt er andauernd an meiner Hand,






      Wenn du ihn seit einer Woche hast, wie kommt er an deine Hand? Zumindest in den ersten 4-6 Wochen sollte die Hand aus der Voliere bleiben.

      Davon abgesehen, könnte es sein, das er die Salze auf deiner Haut spannend findet
      Manchmal kann Tierliebe bedeuten, ganz auf ein Tier zu verzichten


      ThyaJawantal schrieb:





      ThyaJawantal schrieb:

      das die hand aus der voliere bleiben soll hab ich ja noch nie gehört, nur das mit dem käfigarrest. ich gebe ihm ja immer neues futter usw. und dann kommt er halt.


      Der Grund ist einfach und plausibel. Die Voliere ist das Revier des Hörnchens, die Hand dringt in dieses Revier ein, ergo besteht die Möglichkeit das das Tier darüber nicht amüsiert ist und die Hand beiß, die es füttert. Daher die Empfehlung, wenigstens am Anfang, nicht in die Voliere zu greifen. Füttern findet dann eben am frühen Morgen, oder am späten Abend statt.

      Nachzulesen auch auf der Infopage hoernchenvilla.de/ ;)

      ist letztendlich nur eine Empfehlung, beides, Hand raus und die Infopage :)
      Manchmal kann Tierliebe bedeuten, ganz auf ein Tier zu verzichten


      Hallo an alle
      Leider hatte ich das "Hand-Problem" mit Körnchen anfangs auch. Die Kleine hatte in der ersten Zeit einen unheimlich leichten Schlaf, und sobald ich dann abends/nachts (gehe ja meist spät ins Bett) Futter in der Voli ausstreuen wollte, kam sie schnell aus der Hängematte und guckte, was ich da mache.
      Not amused, das stimmte anfangs auch, und sie hat auch mal gezwickt - zu Recht aus Hörnchensicht. Dann war es ihr egal, und irgendwann ist sie nicht mehr aufgestanden, wenn ich nachgefüllt habe.


      Viele Grüße
      Viele Grüße aus dem Hörnchenhauptquartier
      Sylvia, Paule, Lily, Luzian, Zora und Kasimir :dance:
      In ewigem Gedenken an alle meine Liebsten

      ThyaJawantal schrieb:

      Ah, okay. Ja das Problem ist nur, dass ich Abends früh schlafe und er da bisher noch wach ist. Er kommt sowieso immer raus wenn ich ins Zimmer komme. Und morgens ist er vor mir wach. Und da er so lieb reagiert, dachte ich immer, dass es nicht schlimm wäre. Aber ich werds versuchen zu vermeiden so gut es geht.




      Er ist ja noch gar nicht lange bei dir und da ist der Schlaf noch leichter ;) ;) Warts ab, in ein paar Wochen wenn er sich sicherer fühlt schläft er tief und selig :D ;)
      Herzliche Grüße
      Lupinchen
      Ich gehe jetzt nochmal zum Hauptproblem zurück.
      Ich denke, dass dein Hörnchen an der Hand leckt, weil sich darauf Salz befindet. Nur, weil dein altes Hörnchen den Leckstein nie benutzt hat, heißt das ja nicht, dass das neue Hörnchen es nicht tut. Ein Salzleckstein und ein Mineralstein sollten vorhanden sein, um eventuelle Mangelerscheinungen vor zu beugen.

      Neo ist auch nie an den alten Leckstein gegangen, also sehr selten. Seit ich den hier habe, ist er öfter mal dran. Scheint ihm besser zu schmecken:
      zooplus.de/shop/nager_kleintie…gaenzung/lecksteine/43679

      Neo hat auch noch einen Mineralstein. Ich sah ihn noch nie daran knabbern. Letztens aber habe ich ihn mir mal angeschaut und gesehen, dass er doch einiges angeknabbert und abgekratzt hatte. Oft bekommen wir das ja nicht mit, weil die Tiere da selten dran gehen (ist ja nur eine Ergänzung zum normalen Futter). Aber wichtig ist es schon, du solltest deinem Tier unbedingt beides zur Verfügung stellen, um Mangelerscheinungen vor zu beugen. Dein neues Horn könnte ja schon eine haben.