Augen Verletzung

      Augen Verletzung

      Mein PD-Weibchen hat mich heute morgen nur mit einem Äuglein begrüßt.
      Sie ist soweit fit und frisst gut.
      An dem Auge kratzt sie sich öfters und bekommt es alleine kaum auf.
      Es ist besonders am Oberlid geschwollen.
      Meine Frage an Euch, ist das ein Notfall oder kann ich bis morgen
      mit einem Tierarztbesuch warten.
      Wir haben momentan keine Praxis weit und breit, die sich mit PDs auch nur im geringsten auskennt und
      unser TA ist erst morgen wieder da.
      Kann ich sonst irgendwas für sie tun?
      Sowas wie Dexpanthenol - Auge?
      Soll ich buddeln verbieten?
      Bilder
      • IMG_4646 (Small).JPG

        42,23 kB, 640×427, 18 mal angesehen
      • IMG_4648 (Small).JPG

        42,52 kB, 640×427, 20 mal angesehen
      Bei Augenverletzungen wäre es eigentlich gut, wenn ein Tierarzt schnell drauf guckt. Dafür muss er auch nicht unbedingt Präriehund-Erfahrung haben, von der Größe her ist es wahrscheinlich nicht viel Unterschied mit einem Kaninchenauge. :) Hauptsache, er guckt mal, was am Auge genau verletzt wurde und gibt vielleicht was Entzündungshemmendes, Antibiotisches. Nach dem Dexpanthenol hab ich gegoogelt und es scheint gut verträglich sein. Generell sollte man bei Augen-Medikamenten aber große Vorsicht walten lassen und lieber einmal mehr nachfragen - manche können echt erst nach vorheriger Untersuchung verwendet werden, wenn klar ist, wie es um den Augeninnendruck steht und wie tief der Kratzer ist.
      Du kannst ja mal bei einem Bereitschaftstierarzt/Tierklinik in deiner Nähe telefonisch um Rat fragen. :)
      Liebe Grüße
      Chibi
      Augenverletzungen gehören für mich zu den Verletzungen, wo ich möglichst sofort nach einem Tierarzt schaue. Hornhautverletzungen kann nur der TA mit einem speziellen Farbstoff entdecken und die können sehr schmerzhaft sein. Evt ist ja auch noch ein Fremdkörper drin.
      Liebe Grüße von Kamue und ihrem kleinen Zoo