Was hat mein Kleiner bloß?

      Was hat mein Kleiner bloß?

      Hallo liebe Hörnchenfreunde :)

      Ich wende mich heute mit meiner Ratlosigkeit an euch! Mein kleiner Fips macht mich ratlos.
      Es fing alles am letzten Sonntag an. Fips fing an starke Atemgeräusche von sich zu geben. Man hörte es im Schlaf, beim Fressen, beim Toben und auch wenn er nur schnupperte. Am Sonntag war es nun so schlimm, dass er schon nach Luft schnappte... natürlich passiert sowas grundsätzlich am Wochenende ;(. Ich konnte sogar sehen wie er die Flanken schnell bewegte und ab da war ich höchst alamiert. Ich habe ihn dann in Ruhe gelassen und er hatte seine Narrenfreiheit, denn fressen und trinken war nach wie vor kein Problem. Er hat nicht abgenommen, seine Augen sind nicht verklebt und auch die Nase lief nicht.
      Ich setzte mich mit meinem Züchter in Verbindung, der sagte mir, dass es einfach unausweichlich ist mit dem Kleinen zum TA zu gehen. Da er da aber noch nie war (zum Glück!) entschied ich mich, ein Video von seiner Atmung inklusive seiner Geräusche aufzunehmen, um ihm den Stress erstmal ersparen zu können.
      Montagmorgen war ich dann inklusive meines Videos und meines Freundes in der Tierarztpraxis, die ich auf Empfehlung besucht habe. Ich bin umgezogen, daher kannte ich keinen TA hier. Ich bin zu ihr ins Behandlungszimmer gekommen und na ja, ich wurde schon komisch angesehen, dass ich ohne Tier dort erschienen bin. Sie schaute sich das Video an und fragte wie alt er denn wäre. Fips ist 3 Jahre alt und das bezeichnete sie "als relativ jung". Sie gab mir dann mit der Bitte nochmals vorbei zu kommen ein Antibiotikum für den Kleinen mit, welches ich 2 mal täglich verabreichen sollte. Sollte es sich nicht bis Mittwoch deutlich bessern, wäre es wohl was ernstes und ich sollte nochmals vorbeikommen.
      Gesagt,getan... ich gab ihm das AB und es war auch kein Problem :) Ein Stück Traube und er schlabberte das Zeug als erstes runter :rolleyes: .
      Weiterhin gab ich ihm zur Unterstützung eine Rotlichtlampe, welche er auch gern annahm :)
      Jetzt ist heute Donnerstag, ich kann eine Verbesserung verzeichnen :) Die Atemgeräusche und die Flankenatmung sind so gut wie verschwunden. Jedoch bleibt meine Angst, es könnte sich um einen Tumor oder gar Krebs handeln ;(
      Man hört von ihm "nur noch" beim Schnuppern ein bisschen was, nicht mehr extrem. Hörbar auch nur, wenn ich nah bei ihm bin. Sitzt er ganz ruhig, so hört man GAR NICHTS mehr.
      Das Antibiotikum muss ich noch weiter geben, bis es endgültig aufgebraucht ist, TA meinte ca. 5 Tage.
      Wie gesagt, meine Angst, dass es nicht ganz verschwindet obwohl es besser geworden ist. Ich bin immer absolut in Panik, wenn etwas mit ihm nicht stimmt (kommt ja selten vor). Trinken und Fressen tut er ganz normal. Fell glänzt und angriffslustig ist er bedingt durch die Jahreszeit auch :D
      Würdet ihr mir raten, den TA nochmals aufzusuchen? Ihm somit den Stress anzutun um mein Gewissen zu beruhigen? Oder soll ich das AB zuende geben und das WE wieder abwarten?
      Der TA meinte, dass es sich wie bereits gesagt, deutlich bessern muss, das hat es ja, nur ist es beim schnuppern eben nicht gänzlich verschwunden 8|
      Ich sollte heute anrufen, um ihm zu sagen, ob Besserung eingetreten ist und sie somit "den Fall abhaken können".

      Ich bin ratlos oder einfach hyperpanisch :(

      Liebe Grüße,
      Bianca und Fips
      Hallo Fezzi,

      Es ist schon mal gut das du gehandelt hast und du zum TA gegangen bist um das AB mhz holen.

      Für mich hört sich die Geschichte stark nach einer Lungenentzündung an ... Die sich durch des AB verbessert hat und fast geheilt ist :)
      Wenn es ein Tumor wäre, dann hätte sich die Situation durch des AB nicht verbessert ;)


      Das mag Geräusche beim Schnuppern hört, werte ich als normal... mein Mogli macht das au und zwar immer ;)


      Freut mich das es deinem Schatz wieder besser geht :D
      <3 Mogli - immer in meinem Herzen <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „zitrone“ ()

      Ich schließe mich mal Zitrone an. Wenn du doch ohnehin heute nochmal beim Arzt anrufen sollst, kannst du ihr ja deine Sorgen schildern.

      Weiter gute Besserung. :)
      Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:

      Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†

      Hey,

      don't panic - wie kommst du denn auf einen Tumor? ;) Das klingt eher so, als wäre es ein simpler Infekt gewesen mit Bakterien, die gut auf das Antibiotikum reagiert haben, und nun seid ihr schon deutlich auf dem Weg der Besserung. :knuddel2: Es ist ganz normal, dass AB nach zwei, drei Tagen anschlägt, aber komplett gut wird es nicht von heute auf morgen.

      An deiner Stelle würde ich mir aber vorm Wochenende noch etwas besorgen, damit du notfalls mit der Behandlung fortfahren kannst. Faustregel ist, man sollte AB mindestens 5 Tage geben, aber es kann auch doppelt so lang sein, falls es nötig wird. Und sollte Fips am Samstag noch schniefen und dann ist die Medizin alle... :whistling: Außerdem ist es auch gut, einen "Puffer" da zu haben. Ihr hattet jetzt Glück, dass das mit der Weintraube so gut ging, aber das kann auch mal daneben gehen und vier Tage nimmt er's, aber am fünften guckt er die Traube nicht mit dem A... an. Also immer soviel Medikamente mitnehmen, dass man durchaus ein paar Leckerlis durchprobieren kann. Manche Antibiotika schmecken auch so eklig, dass man eine Weile suchen muss, bis man etwas findet, was den Geschmack gut genug überdeckt.

      Und für das nächste Mal: Wenn man bei einem Streifi Krankheitssymtome bemerkt, ist es bereits höchste Eisenbahn. Für solche Fälle am Wochenende solltet ihr sofort einen Tierarzt kontaktieren, der Notdienst schiebt (entweder macht das einer regelmäßig, oder man erfährt es über eine Bandansage beim Tierarzt). Der Züchter ist in dieser Situation nicht der Ansprechpartner der Wahl.

      Es freut mich jedenfalls sehr, dass es so gut bergauf geht bei euch und ich meine Daumen sind gedrückt, dass der Kleine schnell wieder ganz gesund wird! ^^
      Liebe Grüße
      Chibi
      Vielen lieben Dank an euch und eure Meinungen :) Das hat mir nochmals bestätigt, dass ich das richtige gemacht habe, als ich zum TA gegangen bin :)

      Gerade habe ich mit der Praxis gesprochen um von seiner Genesung zu berichten. Leider ist die behandelnde Ärztin nicht mehr im Hause, ich soll morgen früh nochmals anrufen. Die Assistentin freute sich am Telefon (sie konnte sich sofort an mich erinnern, wohlmöglich wegen meiner Panik :D ) und sagte ich solle morgen nochmals mit der Ärztin sprechen um evtl. eine längere bzw. weitere Behandlung mit dem Antibiotikum zu vereinbaren :) Somit würde ich dann ja wie von Chibi vorgeschlagen oder eher angeraten an eine weitere Dosis kommen :)

      Mein Problem wäre dann nämlich gewesen, dass ich ja hätte vorstellen müssen um an eine weitere Dosis zu kommen, denn sie hat das AB "als Ausnahme" ohne Untersuchung von Fips verordnet ;)

      Also es beruhigt mich schon mal, dass Zitrone von den grundsätzlichen Geräuschen beim Schnuppern berichtet :D Ich hatte mich doch sehr gewundert, da er das vor dem Infekt nicht gemacht hat, daher meine Vermutung, dass es davon kommt. Wenn es aber Hörnchen gibt, die das auch ohne Infekt tun und kerngesund sind, dann beruhigt mich das :thumbsup:

      Die kleine Murmel läuft gerade mal fleißig durch mein Bett und verbuddelt wieder alles was er finden kann... Schließlich muss ich auch mitternächtlich versorgt sein mit Maiskörnern unter meinem Kissen, wenn ich denn mal ein Hüngerchen bekommen sollte :D Gleichzeitig hört man es dann nachts aus dem Häuschen knuspern :love:

      Danke nochmal für euren Zuspruch :)

      Mittlerweile hat Fips sich auf seinen Kratzbaum verzogen und genießt die Sonne, schaut her :love:

      Liebe Grüße,

      Bianca und das sich sonnende Etwas :thumbsup:
      Bilder
      • 1268402_4745396892278_267118502_o.jpg

        85,9 kB, 918×1.224, 39 mal angesehen
      • 1268920_4745396572270_301644961_o.jpg

        143,25 kB, 918×1.224, 51 mal angesehen
      Nochmal Zwischenergebnis!

      Am Freitagmorgen telefonierte ich mit der behandelnden TÄ. Sie war froh über den Zustand des Kleinen und schlug vor, das AB weiter zu geben, wenigstens übers Wochenende. Soll es bis einschließlich morgen geben und dann nochmals anrufen.
      Ich war voller Freude, da ich die Atemgeräusche immer noch nur beim schnüffeln hören kann.
      Gestern dann ein Dämpfer... Er durfte raus und verausgabte sich natürlich sehr. Beim rumtoben und rumrennen waren die Gräusche dann wieder zu hören ;( Er verbrachte ganze 30 Minuten hinterm Schrank um sich dort sein neues Nestchen zu bauen und da hörte man es wieder... Wenn er zur Ruhe kommt dann legt sich das ganze wieder halbwegs. Ich konnte es nicht mit anhören und habe ihn dann nach ca. 4 Std Freilauf wieder in die Voliere gepackt, er beruhigte sich wieder halbwegs und die Geräusche ließen nach...Nachts stand ich immer wieder auf um an seinem Häuschen zu horchen... Er futterte nachts und sonst schlief er geräuschlos... Das macht mich einfach fertig... Er ist heute aufgestanden... Nahm brav wieder sein AB, bekam noch Fencheltee von mir und auch gab ich ihm Fenchel zur Inhalation, wo er interessiert dran schnuppert. Die Geräusche wie sie gestern nach dem Freilauf da waren sind weg... Sonst unauffälliges Verhalten ?( Frisst normal, Pipi und Poopi normal... Kein Durchfall... Augen klar und nicht verklebt...Mäulchen rosa...Nase nicht feucht oder verklebt und rosa... Fell glänzt... Appropos... ist es eigentlich üblich, dass bei Hörnchen lange schwarze Haare im Fell (länger als das eigentliche Fell) rausschauen? Ist mir noch nie wirklich aufgefallen :rolleyes: Dachte mal es liegt am Winterfell ?( ... Geht normal also nicht appathisch... Sitzt gern rum und schaut sich seine Umgebung an... Wenn er normal atmet ist keinerlei Geräusch zu hören... Nur wenn er schnuppert und dann auch nicht mehr so schlimm wie es noch vor einer Woche war.

      Was meint ihr?

      Liebe und stürmische Grüße (aktuelles Wetter),

      Bianca und Fips
      Das hört sich doch alles sehr gut an. Das er sich nicht so anstrengen soll - also kein Auslauf - würd ich mit Bettruhe übersetzen. Lass Deinen Kleinen mal ruhig in seinem Zuhaus und verwöhne ihn dort. Auslauf würd ich jetzt noch nicht wieder geben. Wenn er bisschen mehr schläft, weil er sich langweilt, ist das auch ok, wenn er ordentlich frisst,trinkt & seine Medis nimmt. Dann schläft er sich gesund. :)

      Fezzi schrieb:

      ... Appropos... ist es eigentlich üblich, dass bei Hörnchen lange schwarze Haare im Fell (länger als das eigentliche Fell) rausschauen?


      Ja, das ist normal. Auch Hörnchen haben wie Katzen Tasthaare am Körper. Sie müssen aber nicht schwarz sein. Ebenso, wie bei anderen Tieren, können sie auch z.Bsp. weiß sein. :)

      Gute Besserung weiterhin für meinen kleinen Namensvetter ;)
      Danke ihr Lieben :D

      Das hat mich noch sehr geärgert, dass ich völlig vergessen habe zu fragen, ob ich ihn erst mal in der Voliere lassen soll. Jetzt sitzt er aktuell auf seinem Futterpott und mampft. Putzt sich gerne und sitzt vor dem Türchen und wartet, dass er raus kann :rolleyes: Ich lasse ihn heute auf jeden Fall drin!
      Morgen muss ich dann wohl bei der TÄ wieder anrufen, ich hoffe sie möchte nicht, dass ich mit ihm vorbei komme.. Den Stress will ich ihm patu nicht antun... Dann regt er sich wohlmöglich wieder auf :S
      Vielleicht braucht er einfach länger das AB um das auszukurieren... Jetzt sind es 6 Tage... Das AB heißt übrigens "Chloromycetin Palmitat" und ich verabreiche zwei Mal täglich 0,05 ml.

      Liebe Grüße :love:
      Das wird schon wieder :troest: , ist ja wie bei uns Menschen, der eine ist schnell wieder ganz gesund und der andere braucht eben etwas länger :knuddel: . Ich drück auf jeden Fall Fips :love: ganz fest die Daumen, dass er schnell wieder ganz gesund wird! :daumenh: :daumenh: ^^





      Liebe Grüße
      Anna :)
      Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar :love:
      Zwischenergebniss Teil II

      Gestern habe ich mich erneut mot der behandelnden Ärztin in Verbindung gesetzt. Sie hat nochmals das AB verlängert, da die Geräusche beim schnuppern immer noch zu hören sind. Das AB gebe ich bis einschließlich Sonntag. Habe mich ebenfalls mit Hörnchenhaltern aus meiner Umgebung in Verbindung gesetzt, bin zugezogen und wollte einen Tierarzt, der sich auch wirklich mit Hörnchen auskennt ^^
      Mir wurde von zwei Haltern ein kompetener Tierarzt bezüglich Hörnchen empfohlen. Sollte sich das ganze durch das AB nicht mehr weiter verbessern, dann muss ich ihm den tierarztbesuch leider antun, schließlich möchte ich ja nur das Beste für ihn :S

      Es heisst also weiter abwarten. Habe ihm den freilauf verwährt und er machte seinem Protest klar... Fressen und trinken immer noch ganz normal! Morgen werde ich ihn aber mal wieder wenigstens ein stündchen raus lassen...er wird ja noch ganz verrückt :D

      Sein AB nimmt er weiter ganz brav und tapfer ein, alles ohne Probleme. Aktiv ist er ohne Unterbrechung, im Gegenteil...er kversucht ALLES um auszubüchsen :rolleyes: .

      Liebe Grüße,
      die langsam wirklich ratlose und verzweifelte Bianca und das wandelnde Fragezeichenhorn Fips
      Das klingt doch alles in allem ganz gut. ;) Dem Kleinen scheint es doch schon deutlich besser zu gehen, und wenn er so die Hummeln im Hintern hat, ist ein kleiner Spaziergang vermutlich wirklich zu empfehlen.
      Es ist auf jeden Fall supi, dass du auch eine Tierarztempfehlung von anderen Hörnchenhaltern in der Hinterhand hast. Jetzt heißt es abwarten und weiter Daumen drücken... *feste mitdrück* ^^
      Liebe Grüße
      Chibi

      Chibi schrieb:

      Es ist auf jeden Fall supi, dass du auch eine Tierarztempfehlung von anderen Hörnchenhaltern in der Hinterhand hast. Jetzt heißt es abwarten und weiter Daumen drücken... *feste mitdrück* ^^
      Danke dir Chibi :love:

      Fips hatte heute wieder für ein paar Stunden Auslauf... Mein lieber Scholli...er ist abgegangen wie eine Rakete :thumbsup: Geräusche beim Schnüffeln zu hören, jedoch nicht mehr so enorm wie noch vor der AB-Gabe! Futtert fleißig weiter... liebt es mittlerweile in meiner Unterwäschebox zu liegen und sich da zu schubbern 8| Zwischen der Unterwäsche finde ich gern hin und wieder Nüsse und Körner :rolleyes:

      Jetzt ist er ganz kaputt ins Schlafhäuschen gegangen und pennt tief und fest :whistling:

      Sonst alles top!

      Liebe Grüße ^^