nicht geplanter Freilauf

      nicht geplanter Freilauf

      Hallo

      Hoffe ich bin hier richtig. Mein Hörnchen ist mir heute aus der voliere geflüchtet. Freilauf ist ja noch nicht geplant, da ich ihn ja erst knappe 2 Wochen habe . Da die Nuss nicht durch das Gitter passt, hab ich die Tür geöffnet, kurz nicht aufgepasst, und schon war er draußen. Und daß auch noch, bevor ich zur Arbeit musste.so ein scheiß.
      So, wie geht er jetzt wieder rein? Fangen wollte ich ihn nicht, da ich nicht will, , das er den Freilauf gleich mit so einer schlechten Erfahrung verbindet.
      Mit Leckerlis locken ging auch nicht, da er erst mal zu neugierig war.kann man auch verstehen.
      Hab ihn dann einfach mal beobachtet. Er kam auch immer mal wieder kurz zu mir.
      Und plötzlich, nach einer halben stunde, ging er plötzlich von ganz alleine wieder in seine voliere.war total begeistert.
      Ist es jetzt besser, wenn ich ihn trotzdem noch 3 Wochen in arrest lasse, oder meint ihr, ich kann ihm jetzt schon Freilauf geben, da er ja von alleine wieder rein gegangen ist?

      Wws soll ich machen?
      Hallo Angelstar,
      zunächst mal muss ich dich loben, weil du keine wilde Jagd nach dem Hörnchen gstartet hast. Damit hat sich schon so mancher Besitzer zunächst mal das Vertrauen seines Hörnchens verspielt.

      Auch wenn dein Hörnchen von alleine wieder in die Voliere gegangen ist, sollest du aber noch die restliche Arrestzeit einhalten - so schwer es auch fällt ;)
      Später zahlt sich das aus. :)
      Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:

      Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†

      Hallo Angelstar,

      das war bestimmt erst mal ein Schreckfür dich. :D Aber keine Bange, das ist vielen von uns, mir auch ;) schon mal passiert.

      Du hast aber wie Maxemau schon schrieb vollkommen richtig reagiert ;) ;) Halte jetzt den Rest der Arreszeit ein, pass aber doppelt auf. Wenn die es einmal geschafft zu entwischen, sind sie um so fixer bei der Tür, wenn sich da was tut. :D ;)
      Herzliche Grüße
      Lupinchen

      Laiiavasiel schrieb:

      Man unterschätzt am Anfang sehr, wie schnell sie sein können



      Du warst super, weil Du dem Tier vertraut hast: "der geht schon wieder rein" und die Ruhe bewahrt hast :thumbup: jetzt heißt es Durchhalten :D
      jaa, das durfte auch ich wieder lernen...ich hab Wilma auch mal unterschätzt -obwohl ich kein "Greenhorn" mehr bin. Ich wähnte Wilma schlafend, war ja auch schon recht spät und sie war schon eine ganze Weile im Schlafhaus. Blondie macht also Tür auf, um Näpfe zu holen - wirklich, auf einmal -ganz plötzlich- ein weißer Blitz...Tür zu, Wilma Vollbremsung...nix passiert. Sie sind schnell .... :D
      Das Einfangen war keine gute Idee. Mit dem Rauslassen würde ich die empfohlenen vier bis sechs Wochen abwarten.

      Herzlich Willkommen in der Villa :)
      Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:

      Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†

      Es ist Wahnsinn, wie schnell die sind.
      Am 2. Tag ist mein Hörnchen spätabends, als ich Futter reingestellt habe, vor Schreck aus dem Häuschen geschossen, und war so schnell unten, dass man glaubte, es fällt...
      Liebe Grüße von Wiltrud!

      Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
      Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 0.2 Wachteln, 2.0 Rennmäuse


      Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
      und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
      (Kurt Marti)