Hilfe / Hörnchen hat dicke Beule am Mund

      Hilfe / Hörnchen hat dicke Beule am Mund

      Hallo zusammen mein Streifen Härchen hatt unter seinen Mund eine dicke Beule die immer dicker wird kann mir einer sagen was das IST er verhält sich ganz normal essen trinken Top fit sonst war beim TA aber der konnte mir nicht wirklich helfen er hatt ihn Antibiotika gespritzt aber es ist nix besser im Gegensatz noch schlimmer geworden
      Hallo und Willkommen Tomi :)

      Kannst Du die Beule genauer beschreiben, oder ein Foto hochladen?

      Wir hatten hier mal einen Fall, da war diese Beule eine Blutblase, die geöffnet und desinfiziert werden musste. Antibiotika sind wichtig, damit Keime, die in die Wunde eindringen können, keine große Infektion nach sich ziehen.

      Hier gehts zu dem anderen Fall: rote "Beule" am Mund

      Nach Deiner Beschreibung können wir nur raten, was es ist. Es war auf jeden Fall gut, dass Du zu einem Tierarzt gegangen bist. Wenn es jedoch nicht besser geworden ist, musst Du wohl noch einmal mit ihm zum Tierarzt.
      Kannte sich der Tierarzt mit Hörnchen aus? Hat er Dein Hörnchen auf eine Zahnfehlstellung hin untersucht? Wenn sich die Zähne nicht gleichmäßig abnutzen, können sie - da sie ja bei Nagern immer weiterwachsen - ganz fies durch die Backe wachsen. Das tut natürlich weh und kann sich sehr entzünden.
      Andere Ursachen können auch äußere Verletzungen, Parasiten und vieles mehr sein. Da muss wohl oder übel noch mal ein Tierarzt gucken, wie er Deinem Kleinen helfen kann.
      Ich wünsche Euch, dass der Tierarzt helfen kann und es bald wieder besser geht. :)

      Ich habe Deine Überschrift angepasst, damit man gleich sieht, worum es geht & Hörnchenhalter mit ähnlichen Erfahrungen diesen Thread leichter finden. Ein einfaches "Hilfe" ist nicht sehr aussagekräftig. :)
      Hey,

      rein von der Beschreibung der Stelle und des "Beulenwachstums" her und klingt es ein bischen nach einem Abszess. Wenn es denn so wäre, ist AB eine erste Option. Ursachen könnten z. B. die von Fips erwähnten Zahnprobleme oder Verletzungen sein, vielleicht was in der Backentasche... Eine genaue Diagnose kann höchstens dein TA stellen. ;) Was hat er denn bei deinem letzten Besuch gesagt?
      Und wann hat der Kleine das Antibiotikum bekommen? Eine Verbesserung sieht man nicht immer von heute auf morgen...
      Liebe Grüße
      Chibi
      Moin, "Beule" kenne ich von Krümel. Bei ihr war es ein Zahnproblem - und der erste TA hat die Fehlstellung nicht erkannt, nur mit AB behandelt. Ich mußte lernen, daß es etliche TA´s gibt, die sicher super mit Katzen und Hunden sind - aber nicht so richtig mit Hörnchen. Gibt doch hier eineTierärzteliste im Forum ?! Ist da einer für Dich dabei? Drücke feste die Daumen, lg
      Hallo Tomi,

      am besten noch mal hin und genauer untersuchen lassen. Eventuell darauf hinweisen dass es ein Abszess sein könnte... Antibiotika hilft da nicht, manchmal kratzen das die Hörnchen aber auch selbst auf. Ich hatte da mal vor vielen Jahren einen solchen Fall.

      Wenn Dein Hörnchen normal frisst, ist es auf jeden Fall ein Zeichen, dass ihn die Beule nicht behindert. Das kann sich allerdings schnell ändern.

      Dinodog

      Dinodog schrieb:

      Eventuell darauf hinweisen dass es ein Abszess sein könnte... Antibiotika hilft da nicht, manchmal kratzen das die Hörnchen aber auch selbst auf. Ich hatte da mal vor vielen Jahren einen solchen Fall.

      Antibiotikum kann in so einem Fall durchaus helfen und ist im Vergleich zu den mechanischen Alternativen die sanftere Methode. ;) Die Frage ist jetzt eben, wann der Arztbesuch war, was der Doc gesagt hat und inwieweit er nagererfahren ist... Da müsste sich Tomi nochmal melden.
      Liebe Grüße
      Chibi
      Hallo nochmal war heute beim TA der konnte mir helfen es handelt sich wirklich um ein abzes der hatt hatt ihn heute auf gemacht und die Wunde gereinigt jetzt habe ich ein 7 Tage Antibiotika der TA konnte aber nicht sicher stellen woher er kommt ob von den Zähnen oder von außen das gute an der Sache ist das mein streifi normal Nahrung zu Sich nimmt . Was tun wenn es von den Zähnen kommt der Arzt meinte es kann sein das es sich um eine Zahnhölen Entzündung handeln könnte hatt jemand Erfahrungen ??
      Autsch, jetzt ist der Abszess also geöffnet worden... Dann würde ich die Wunde in den nächsten Tagen gut beobachten. Wenn sie sich schließt und wieder sehr anschwillt bzw. stark eitert, solltest du nochmal zum TA. Manche TÄ geben auch Mittel zum Spülen für Zuhause mit, wenn ein Halter sich an die Wundversorgung traut. Jedenfalls drücke ich euch die Daumen, dass alles problemlos verheilt und alles bald vergessen ist. ;) Ist schonmal toll, dass der Kleine weiterhin gut frisst.

      Die Ursache des Abszesses kann prinzipiell schon eine Zahnentzündung sein... oder vielleicht eine Zahnfehlstellung (das gab es hier in der HV schon öfters), bei der durch die Fehlstellung das Gewebe in Mitleidenschaft gezogen wurde und sich so entzündet hat. Das kann nur der TA herausfinden, indem er dem Horn ordentlich auf den Zahn fühlt und genau nach der Gebissstellung und eventuellen Fremdkörpern schaut.
      Liebe Grüße
      Chibi