Erdbad/Buddelkiste Einstreu etc.

      Erdbad/Buddelkiste Einstreu etc.

      Huhu :hallo:

      so, die Entscheidung für ein Streifi ist ja gefallen :) Nun beginnt noch das "optimieren" der Voliere :app3:

      Sry, dass ich jetzt nochmal so ein Thema aufmache... habe mich auch schon durch die anderen Threads gelesen, aber:



      Ich habe ja genug Platz und die Kleinen lieben es ja anscheinend so richtig im Dreck zu spielen ;) Ihr empfehlt ja grösstenteils Kokosfaserziegel, manchmal Erde (ungedüngt) oder Torf...

      Deshalb meine Frage:

      Da ich ein ziemlich grosses Erdbad errichten möchte (weil sich der Platz anbietet) habe ich bei dem Kokosfaserziegel so meine Bedenken...

      Ich habe Angst,das es dadurch,da es eine "grosse"sein Menge wird sehr schnell "schimmelt" ?!?! Selbst beim regelmässigen "ummengen" und "ümrühren". :ratlos:

      Glaubt ihr daher,dass Erde oder Torf besser geeignet wäre? :verwirrt:



      Und was mache ich,wenn das Horn wirklich da "einzieht",dann kann ich es ja nicht ständig "durchmengen" ??



      Danke schonmal. :)



      LG :smile:
      ich hatte ein 40x40x40 Aquarium als Buddelkiste und mir ist das Substrat nie geschimmelt. Hatte auch mit Fliegen keine Probleme. Während der Bunkerzeit hab ichs gelassen, war dann zwar oberflächig sehr trocken, aber Fidi konnte schöne stabile Gänge buddeln. Ziwschendurch ml mit dem Blumensprüher drüber und gut. Ansonsten hab ich so einmal die Woche umgebraben und je nach Bedarf Wasser nachgegeben. Mit der Zeit kriegste da schon raus wieviel reinmuß
      Hatte eher Probleme mit Sonnenblumenzucht und laufenden grünen Nüssen, die wohl dann erst richtig lecker wurden.

      edit : Fidi hatte immer über den Winter in der Buddelkste gewohnt, war kein Problem
      Liebe Grüße von Kamue und ihrem kleinen Zoo

      Erde und Torf schimmeln ebenfalls, wenn sie zu feucht sind, der Raum geheizt, und keine Luft daran kommt. Das sind nun mal die entscheidenden Faktoren für Schimmelbildung, egal bei welchem Buddelkisteninhalt.

      Das Durchmengen muss zumindest anfangs passieren, weil da die Feuchtigkeit meist besonders hoch ist. Die Nässe sickert sonst nach unten und staut sich dort, während die Oberfläche austrocknet.

      Also, was Du nutzen möchtest, ist letztendlich Deine Entscheidung. :)

      Achte nur darauf, dass - was auch immer Du nutzt - keinesfalls gedüngt wurde. Von Torf rate ich persönlich nur aus ökologischen Gründen ab. Es gibt kaum mehr Torfgebiete in Deutschland und diese lasse ich gern den jetzt dort lebenden Tieren und Pflanzen. :)
      Okay :)



      und bei einer Grösse von 80x80x40 cm (B/T/H) meinst du ist es auch kein Problem?!?!

      Und wenn es einzieht ,dann kann es ruhig trocken und muss nicht gegen Schimmel "umgebuddelt" werden?? ;)

      Sry ich frag tausend mal nach... :rolleyes: , aber will halt auf Nummer sicher gehen :)



      Und zur Toilette nochmal kurz:

      Steht die bei euch auch auf dem Boden??In der Ecke?

      Werden Häuschen dafür bevorzugt oder eher diese Ecktoiletten?!!?



      Danke :)
      Was die Toiletten angeht .... dein Wusel wird sich eine Ecke aussuchen in dem es sein Geschäft erledigt ... auch wenn es nicht die Ecke is die du dir vorgestellt hast :D
      Nimm die Kötel und leg sie dann in des vorhergesehene " Ding " , meistens klappt des dann, sie gehen dann in die Toilette.
      allerdings muss man sagen das nicht alle Streifträger auf eine Toilette gehen ... so wie meiner :)
      Jedes Tier hat seinen eigenen Kopf und des muss man akzeptieren


      Was die Buddelerde angeht ... so kann ich dir leider net helfen ... sorry :ratlos:
      <3 Mogli - immer in meinem Herzen <3
      Bei mir ist es auch nie geschimmelt oder ähnliches & ich nehme seit Jahren diese Kokosfaserbriketts. Sind handlich, nicht schwer und ergiebig :D

      Ich handhabe es genauso, wie Kamue es schrieb. :)

      Das Prinzip bleibt bei den verschiedenen Kistengrößen dasselbe, weil die Oberfläche ja immer im Verhältnis zur Kiste ist. Ein Goldfischglas wäre ungeeignet, aber sonst .. ;)

      Mit den Eckklos kenn ich mich nicht aus. Ich hab noch nie Plastik im Hörnchenrevier gehabt. Die kommen auf die dusseligsten Ideen, wenn sie Langeweile oder nen Dekorierschub bekommen. ^^ Mein Feivel geht auf einen glasierten Tontopfuntersetzer. Der ist auch schwer genug, dass er nicht durch die Gegend gezerrt wird.

      Ob sie wirklich ein Klo nutzen, einfach eine Voliecke, ein Häuschen oder überall hinpieseln, kann Dir keiner vorher versprechen. Bei Hörnchen gibt es welche, die sind stubenrein und andere bleiben eben Ferkelchen.
      Gut :)

      Ich hab heute mal wieder ein Teil gekuaft ... (Gott, wenn ich so weiter mache wird das nie was ... :grogri: )

      also gut ich versuche das einfach wenn das Tier da ist,was er nimmt und wo und warum ;)

      Überlege ob ich ein Schlafhaus aus Holz selber baue mit mehreren Kammern....Also Schlaf- und Bunkerkammer.

      Glaubt ihr das funktioniert??? :verwirrt:



      Oh man,ich wür am liebsten schon direkt anfangen, aber ich muss immer alles hundert mal kontrollieren und abwägen....wills halt richtig gut machen :smile:

      Wenn ihr Bautipps oder Anletungen dafür habt...gerne her damit :)

      Überlege an die Rückwand einfach ein paar Hölzer zu befestigen,damit es dort auch "laufen" kann.GUT??
      Ach du leiber zuviel gefragt als zu wenig.

      Die Rückwand könntest du mit Bambausrollos oder so Kokosfasermatten oder sowas anbringen, daran können sie dann schön klettern.

      Hmm so ein Kammerhaus würd ich glaub ich nicht nehmen, kann dir dafür jetzt aber keinen Grund nennen.
      Aloha von Tante Mandy, Psycho und der Rasselbande

      In ewiger Liebe Che 2005 - 28.06.2012 in unseren Herzen wirst du ewig weiterleben . Bitte verzeih mir Elvis 2009 - 29.08.2014 ;(

      Nur tote Fische schwimmen mit den Strom
      Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

      SAVE YOUR ANIMALS

      Es kann ja nicht immer regnen
      Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche (Che Guevara)